» »

Niedriger Blutdruck und Puls, Beschwerden

TGinaLa<ndshuut hat geantwortet


oh, das habe ich vorhin überlesen. Laut Arzt soll ich die Tabletten aber nur einmal in der Woche, zB Sonntags nehmen. Da die Werte im Blut ja recht gut sind. Sogar ungewohnt hoch. HB über 14 und Ery auch recht hoch für meine Verhältnisse mit 4,6 oder 4,7.

Also kann ich das Eisen ruhig einnehmen? Ich habe die Tabs ja bereits hier vorliegen.

TBinaL<andxshut hat geantwortet


Steak und die Tabletten. Danke dir. @:)

asgnes hat geantwortet


kann ich das Eisen ruhig einnehmen

Kann? Wenn Du Dich besser fühlen willst MUSST Du sie einnehmen. Mindestens eine am Tag. Mit Vit C haltigem Getränk, auf keinen Fall mit schwarzem Tee.

Viele Hausärzte und Internisten wissen nicht, daß "nur" Eisenmangel mit normalem Hb auch Symptome verursachen kann.

Schießt Deine Angststörung Tablettenangst ein?

Übrigens funktioniert bei Eisenmangel das Hirn auch nicht so richtig – wie Du sicher in dem Link gesehen hast.

TiinaLaFndshxut hat geantwortet


ja, eine Medikamentenphobie habe ich leider auch. Deshalb hat es sehr lange gedauert, bis ich sie damals überhaupt nehmen konnte. Und auf keinen Fall würde ich sie täglich einnehmen. Das habe ich damals auch schon nicht gemacht, wegen des Verdauungstraktes. Ich hatte damals, einfach um mich sicherer zu fühlen, mit einer halben angefangen.

Ich habe das Eisen nicht mehr genommen, weil der HB, die Erys und anderen Werte so gut waren. Habe gedacht, es schadet oder richtet Schaden an, wenn man zu viel Eisen nimmt?

a;gnXes hat geantwortet


Für eine Frau ist es ziemlich schwer, zu viel Eisen zu nehmen – und Deine Speicher sind leer. Mit einer Tablette am Tag brauchst Du Monate, bevor sich da was tut.

TKinaQLanxdshut hat geantwortet


das stimmt, es dauert wirklich lange. Als ich anfing, sie einzunehmen, sind sie sofort in die Blutbildung geflossen. Denn mein HB war unterirdisch. Innerhalb weniger Wochen war er auf 11,2 angestiegen und ich fühlte mich viel besser. Kam wieder ohne Probleme die Treppen hoch, die Haare waren schöner, ebenfalls die Haut und die Blässe war nicht so extrem...

werde morgen früh eine nehmen, werde mutig sein.

sipoo0ky?79 hat geantwortet


@ agnes

mein ferritin ist auch niedrig(13)alle anderen werte ok.

aber ich muß sagen, das ich ,als die anderen werte auch schlecht waren ganz andere symptome hatte wie jetzt.

T\ina|Landcshxut hat geantwortet


@ agnes

ich war mutig und habe heute Morgen eine Eisentablette eingenommen. Ohne viel nachzudenken. Hatte aber danach etwas Probleme, welche allerdings auch psychosomatisch gewesen sein können. Ich habe sie auf nüchternen Magen genommen, so wie ich es vor 2 Jahren auch gemacht habe. Ungefähr eine halbe bis eine Stunde später muss ich dann aber auch frühstücken, sonst wird mir schlecht. Aber ich bin erst mal nur stolz auf mich, dass ich es gewagt habe. :)z

a.gnexs hat geantwortet


Gut gemacht!

Was ißt Du zum Frühstück?

T<inaiLandshxut hat geantwortet


Brötchen (da Roggen gar nicht geht) oder Toast mit Rübenkraut. Habe noch nichts anderes gefunden, da Obst ja für mich verboten ist. Keine Marmelade etc. oder Schokoaufstrich möglich.

Auch irgendwelche Müslis haben immer irgendetwas an Zusätzen dabei, die nicht gut sind. {:(

Vielleicht hast du eine Idee?

aDgnes hat geantwortet


Ich wollte eigentlich nur wissen, ob da was dabei ist, was sich nicht mit Eisentabletten verträgt. Was trinkst Du?

KAnnst Du überhaupt kein Obst essen?

T1in|aLandsEhut hat geantwortet


nichts, was ich mag. Keine Wassermelone (brennt sofort alles im Mund), keine Äpfel :°( , keine Bananen, die ich aber eh nicht mag, keine Pfirsiche...

Zum Frühstück trinke ich Kaffee, ansonsten sehr viel Mineralwasser Stille Quelle. Allerding mit einem kleinen Schuss Sprite, damit es ganz ganz leicht nach etwas schmeckt. Sprite allein ist mir zu süß.

a=gnexs hat geantwortet


Welches Obst kannst Du essen, auch wenn Du es nicht magst?

TsiGnaLa}nds-hut hat geantwortet


ehrlich gesagt keine Ahnung. :-/

Ich darf keine Zitrusfrüchte. Orange und Mandarine geht nicht und Kiwi auch nicht. Was bleibt da noch? Kirschen weiß ich gar nicht, die habe ich früher geliebt und Pflaumen auch. Müsste ich mich echt überwinden, das zu probieren...scheiss Panik. :-(

apg nexs hat geantwortet


Ich würde Steinobst nocmal mit einem Allergologen besprechen. Ohne Obst durch´s Leben zu gehen wäre nicht gut, zumal Du das mochtest. Woher kommen Deine Vitamine?

Wie ist es mit Beerenobst?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH