» »

Dauerhaft starker, spürbarer Herzschlag

Puan'dIamexr hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

Mich plagt seit Jahren ständiger Blähbauch und eine gelb belegte Zunge (candida?)

Aber das schlimmste Problem, dass ich seit einer weile habe, ist dass ich rund um die Uhr meinen Herzschlag spüre!

Morgens geht es noch einigermaßen, aber nach ein paar minuten, fängt es an wie wild zu pochen. Nichtmal umbedingt schnell aber extrem stark.(auch wenn der Bauch nicht gebläht ist – Stichwort Röhmheld Syndrom)

Das macht mich total verrückt, ich kann nachts nichtmehr schlafen und tagsüber mach ich mir nurnoch gedanken über meinen Puls, weil er einfach zu heftig klopft.

Blutbild wurde schon gemacht, da wurde nichts gefunden. Schilddrüsenwerte etc alles ok.

Oder sollte man den Test besser bei einem Spezialisten durchführen lassen?

Ich hoffe, mir kann jemand helfen, denn der Arzt und der Kardiologe konnte nichts feststellen. Die denken ich spinne...

Dann kommen so sprüche wie, ja es ist normal sein Herzschlag zu spüren.... klar aber nicht rund um die Uhr und so extrem stark. Früher hatte ich das ja auch nicht.

Danke für eure Antworten

Antworten
CBaraImxala


Stimmt, das ist nicht normal.

Mögliche Ursachen sollten von einem Arzt abgeklärt werden. Schilddrüse am Besten von einem Spezialisten untersuchen lassen, das ist richtig, denn im Blutbild sind nicht alle Werte enthalten.

Nahrungsmittelallergien, wie Histaminintoleranz, Laktoseintoleranz, Fructoseintoleranz und Sprue können auch zu einem kräftigeren, schnelleren Herzschlag führen.

Viel Amalgam in den Zähnen kann, wie auch andere Gifte, z.B. Insektizide in der Wohnung, neuer Wollteppich, der mit Permethrin ausgerüstet wurde usw sind ebenfalls zu solchen Symptomen führen. Gerade Menschen mit einer Entgiftungsenzymschwäche (P450) können auf solche Sachen im Laufe der Jahre stark reagieren.

Andere Möglichkeiten sind ein Vitamin B12-Mangel und andere Vitamin-/Mineralstoffmängel. Ein Bekannter von mir wurde deshalb ins Krankenhaus eingeliefert. Man fand lange Zeit nicht heraus was er hatte. Man muss den Arzt leider oftmals auf B12 ansprechen. War vor Jahren schon mal ein Fall hier im Forum. Bei ihm lag es daran.

LLa`ie-x005


Hallo Pandamer, Hallo Forum,

Dein Blähbauch und Deine gelb belegte Zunge, sind auf jeden Fall Hinweise, die Dein Fall konkretisieren könnten. Was sagt Dein behandelnder Arzt dazu?

Vielleicht ist eine Unverträglichkeit im Spiel (Lactose, Fructose, Milcheiweiß, Gluten, UVM)

zum Thema starkes Herzklopfen:

Ich leide auch seit vielen Jahren unter starkem Herzklopfen, ohne das Kardiologen etwas nennenswertes gefunden hätten. Das Problem ist: Ich nehme dieses starke Herzklopfen auch mit in die Nacht und kann nur schlafen, wenn ich einen verschriebenen Mix aus Psychopharmaka nehme.

Es ist stärker, wenn ich am jeweiligen Tag mich körperlich angestrengt habe. Dann schlägt es auch noch Stunden später spürbar stark.

Eine Fährte, die ich dabei gefunden habe: Ich habe mindestens eine chronische Entzündung / Infektion (Chlamydien). Es sieht so aus als schlägt mein Herz so stark, weil es durch Entzündungen gereizt wird. Da ich auch immer wiederkehrende Ohrenschmerzen habe und früher Mittelohrentzündungen durch Arbeitengehen verschleppte, vermute ich da auch eine chronische Entzündung.

Kleiner Hinweis: Wenn man im Internet etwas recherchiert, findet man schnell heraus, dass im Blut keine Entzündungszeichen bei chronischen Infektionen zu finden sind. Das scheinen aber manche Ärzte nicht wirklich zu wissen, die einen nach der ersten Untersuchung einfach gleich auf die Psychoschiene abschieben wollen. Vielleicht ist das für den einen oder anderen mit dem gleichen Herzproblem ja ein Impuls sich dahingehend untersuchen zu lassen.

Mit HNOs tue ich mir nur sehr schwer – die schauen rein, sagen, sie sehen nichts und fertig ist die Untersuchung.... Hat vielleicht jemand eine Ahnung, welche Bakterien sich im Ohr / Mittelohr dauerhaft einnisten könnten und immer wiederkehrende Beschwerden verursachen?

Die Chlamydien wurden bei mir nur mit dem "Immunfluoreszenztest" nachgewiesen, nicht mit den Standart-test (von Urologen hab ich mich auch schon auf die Psychoschiene schieben lassen). Die werden behandelt, hoffentlich hilfts.

TneumpCodroxm


Sind wirklich Magnesium, Kalzium und Kalium im Blut untersucht worden? Das gehört nicht zu einem Standard-Blutbild. Mangel oder Überschuss dieser Mineralien könnte zu Herz-Beschwerden führen.

Ich selbst meine, dass mein Herzschlag weniger "hart" ist, wenn ich Magnesiumcitrat einnehme, auch wenn ich laut Serum-Blutuntersuchung keinen Mangel habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH