» »

Puls im Bauch tast-, spür- und sehbar. Normal oder Pathologisch?

SSaZi_Taxu hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich habe ein kleines Anliegen und schildere euch einfach mal mein Problem in der Hoffnung, dass mir jemand Tip's geben kann oder mir andersweitig Rat geben kann.

Zu meiner Person: 21 Jahre alt, 100-110kg schwer, 1,75 – 1,85m groß

Folgendes Problem / Anliegen:

Seit geraumer Zeit verspüre ich ein diffuses Pulsieren im Bauch. Diesen "Puls" kann man in Rückenlage sehen, ebenso Tasten und im Bauch spüren. Bei meiner Recherche im Internet fand ich keine ausschlaggebenden Informationen, zumindest nicht spezifisch für meine Situation. Ich bin mir sehr sicher, dass es sich bei dem "Puls" um die Pulswelle der Bauchaorta handelt. Nun liest man im Internet nur, dass dieser Pulsschlag allerdings nur bei sehr schlanken Personen zu spüren / fühlen sei.

Wenn ich mich Brettgerade auf den Rücken lege, kann man leicht linksseitig 1-2cm über dem Bauchnabel den Puls durch tasten (tiefes herein drücken der Bauchdecke) des Bauches finden. Je tiefer ich drücke, desto stärker ist das Pulsieren (durch die kompression), allerding bin ich mir nicht 100%ig sicher ob auch dieses normal ist. In dieser Lage kann man auch Bewegungen der Bauchdecke erkennen. Zudem kann man es aber auch ganz leicht unter dem Bauchnabel tasten. Liege ich auf dem Bauch, kann ich an manchen Tagen ebenfalls den Pulsschlag verspüren.

Weitere Symptome verspüre ich nicht. Ab und an leide ich unter unspezifischen Verdauungsbeschwerden, diese allerdings nur nach bestimmten Mahlzeiten.

Warum auch immer, habe ich einen gewissen Respekt oder eine "Angst" vor Krankheiten, ganz besonders vor diesen, die durchaus tödlich enden können. Nun bin ich ein bisschen verunsichert da wie oben genannt nur gesagt wird dass das Pulsieren NUR bei schlanken Leuten tastbar wäre.

Meine Frage ist nun, ob meine Symptomatik einen Grund gibt um sehr besorgt zu sein, bezüglich einem Bauchaortenaneurysma. Ich kann schwer differenzieren ob Symptome dieser Art eher normal oder doch krankhaft sind, aufgrund mangelnder Erfahrung. Ich bin mir durchaus im klaren, das die Aorta pulsiert, sie auch nicht gerade ein kleines Lumen besitzt. Fraglich ist es nur ob man dieses Pulsieren ganz natürlich auch bei mir tasten kann wenn ich auf dem Rücken liege (da ist der Bauch eigentlich gut flach) oder ob es wirklich NUR bei schlanken Menschen möglich ist. ???

Es wäre nett wenn mir jemand eventuell ein Paar Zeilen schreiben kann und mir sagen kann, ob und wenn ja, die Symptomatik in welchem Maße normal ist.

Danke,

Gruß Sai_Tau :-)

Antworten
Bfeierxme hat geantwortet


Guten Abend,

Dieser Beitrag ist schon etwas älter, aber ich würde gerne wissen, wie es bei dir weitergegangen ist. Ich habe die gleichen Symptome. Mein Hausarzt sagt es sei bei schlanken Menschen normal die Aorta zu ertasten. Aber ich bin nun auch nicht sehr schlank.

Ich würde mich freuen zu hören, ob es bei dir noch etwas neues gab.

cdhi hat geantwortet


Ich bin nicht schlank, der Puls und die Aorta/Vene/wasauchimmer lässt sich prima ertasten. Hat auch ein Arzt erst vor ein paar Wochen gemacht, weil er eine spezielle Vermutung hatte, woher meine Unterleibsschmerzen kommen. Ist absolut normal und keinen Millimeter tragisch, wenn man die leicht tasten oder auch sehen kann. Kein Grund zur Panik und nicht alles glauben, was google erzählt.

BFeiexrme hat geantwortet


Das beruhigt mich etwas. Vielen Dank! Wenn man "tastbare Aorta" oder Ähnliches googelt, kommen nur Diagnosen wie Aortenaneurysma. Da bin ich leicht panisch geworden und faste nun ständig meinen Bauch um den Nabel herum ab. Vor allem wenn ich auf dem Rücken liege, lässt sich das gut spüren.

Ich werde nun versuchen mal an etwas anderes zu denken und mich etwas zu entspannen.

sGtefaqni|eb19x84 hat geantwortet


Hallo,

ist zwar schon ein paar Monate her, aber ich wollte auch mal dazu etwas schreiben. Ich habe vor einigen Tagen auch meinen Bauch abgetastet, weil ich ein kleiner Hypochonder bin und da habe ich auch mit Schrecken festgestellt, das ich im Oberbauch beim Reindrücken ein starkes Pochen merke.

Direkt über dem Bauchnabel, minimal nach links ist das Pochen am stärksten und wenn ich da tief rein drücke, dann ist es auch hart. Ich bin 1,75 m groß und wiege 68 kg. Meine Kollegin ist ganz schlank und meinte, das sei völlig normal, das sei bei ihr auch so.

Ich war aber dennoch verängstigt, weil es sich eben so hart anfühlt. Ich denke da gleich immer an einen Tumor, der zufällig auf der Aorta liegt und man den Puls durch den Tumor fühlt.

Dann meinte meine Kollegen aber noch, dass die Aorta auch steinhart ist und einen Durchmesser von bis zu 3,5 cm hat. Sie ist übrigens Krankenschwester.

Trotzdem habe ich immer Angst, dass es ein Aneurysma sein könnte, weil man ja immer liest, dass Aneurysmen als pulsierende Verhärtungen im Bauch gefühlt werden können und das ist ja bei mir der Fall.

Jedoch erfülle ich überhaupt gar keine Risikofaktoren und habe auch keinerlei Schmerzen in Lendenwirbelbereich , was für ein anderes Meyer typisch ist. Auch leide ich nicht unter Bluthochdruck . Mein Blutdruck ist völlig normal.

Hqasi/mufxf86 hat geantwortet


Jedoch erfülle ich überhaupt gar keine Risikofaktoren und habe auch keinerlei Schmerzen in Lendenwirbelbereich , was für ein anderes Meyer typisch ist. Auch leide ich nicht unter Bluthochdruck . Mein Blutdruck ist völlig normal.

Ja dann ist doch alles gut ???

Wenn ich auf dem Rücken liege, spüre und sehe ich meinen Puls am Bauch immer! Finde das eher lustig als erschreckend.

lRivinwgonl=inxe hat geantwortet


Ich bin nicht schlank, der Puls und die Aorta/Vene/wasauchimmer lässt sich prima ertasten. Hat auch ein Arzt erst vor ein paar Wochen gemacht, weil er eine spezielle Vermutung hatte, woher meine Unterleibsschmerzen kommen. Ist absolut normal und keinen Millimeter tragisch, wenn man die leicht tasten oder auch sehen kann. Kein Grund zur Panik und nicht alles glauben, was google erzählt.

chi

Das kannst du nicht einfach behaupten, dass es harmlos ist. Immerhin ist es auch ein Symptom eines Aortaaneurysmas, wenn die Bauchschladader spürbar pulsiert.

Also erstmal abwarten, was der Arzt sagt und hier keine Diagnosen stellen.

l~ivi@ngoSnluine hat geantwortet


Ach ja, nochwas:

Ok, es gibt Leute, die sich mit Googlen bekloppt machen, was Krankheiten betrifft. Aber man muß jetzt auch nicht alles um 180 Grad drehen und sagen, dass bei Google nur noch scheiße steht.

Die Symptome des TE könnten auf ein Aneurysma schließen. Das ist nunmal so und gehört untersucht.

E+liksxada hat geantwortet


Falls ihr Beschwerden oder auch nur Bedenken habt, dass etwas nicht in Ordnung sein könnte, sucht bitte einen Arzt auf.

Bitte denkt daran, dass das Stellen einer Diagnose mittels Beitrag in einem Forum nicht möglich ist. Von weiteren Diskussionen über die Sinnhaftigkeit von Nutzerbeiträgen bitte ich dann hier auch abzusehen. Jeder Nutzer ist in der Verantwortung, selber zu lesen und zu denken und wird von uns darauf hingewiesen, das es sich hier um ein Laienforum handelt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH