» »

Kreislauf bricht ständig zusammen inkl zusammen klappen

M^iss{LyEnn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich hoffe, ich habe das richtige Forum gewaehlt.

Seit ein paar Wochen habe ich starke Kreislaufprobleme.

Ich denke viele Frauen kenn es, wenn nan schnell aufsteht, dass es einem schwumrig wird - bisschen schwarz vor Augen bzw man denkt jetzt koennt ich gleich umfallen... Dies passiert aber normal nicht, sondern ich fange mich wieder.

Nun ist es aber schlimmer geworden. Ich "segel" richtig stark und bin vor ein paar Wochen dann einfach zusammengeklappt fuer 2sec und weiss diese 2 sec auch nichts mehr (der weg von oben auf den Boden). Danach gings mir wieder gut. Und ich "segel" seitdem nur oefters.

Heute ähnlich, nur das mein körper mich gezwungen hat auf den Boden zu setzen. Ca 1 min danach ging es wieder.

Muss nun wirkl zum Arzt, hab nur einen neuen Job und moechte die ersten Wochen nicht gleich frueher gehen od spaeter kommen.

Habt ihr einen Tipp fuer mich?

Moechte nicht einfach mal auf der Strasse umfallen :(

Wobei ich noch sagen moechte, dass ich wenn ich unterwegs od auf Arbeit bin sowas nicht habe. Nur zuhause nach dem aufstehen vom Sofa od Bett nachm Mittagsschlaf.

Macht mir echt Angst den Körper nicht unter Kontrolle zu haben!

Hab schon sehr lange niedrigen Blutdruck - mach aber nichts dagegen. Bin 26 und wiege 62 kg (hab seit Januar 10kg abgenommen).

Ich hoffe ich habt Ideen/Tipps..

Vielen Dank

Antworten
737ergxreis hat geantwortet


Tipps:

:[]

am besten einem Kardiologen und/ oder Internisten das am besten in Einem ;-)

S:ynony;merxin hat geantwortet


Hallo!

Wie ist dein Eisenwert? (Ferritin?)

Machst du Sport, um deinen Kreislauf / Blutdruck in Schwung zu bringen? Und dies möglichst regelmässig, mehrmals pro Woche?

Trinkst du genug? (Zuwenig Flüssigkeit = weniger Blutvolumen = Blutdruck sinkt)

Wie ist es, wenn du in Teilschritten (also langsam..... ;-) ) vom Sofa aus der Liegeposition aufstehst?

Ich hoffe, du findest bald Besserung!

MCis-sLy`nn hat geantwortet


Sportlich bin ich weniger :(

Ab und zu gehn wir spazieren, sonst eher nichts... Versuche immer mal wieder mit joggen aber das haut nicht so hin.

Trinken tu ich genug mind 2l am Tag. Jedoch wg der noch andauernden Diät nichts mehr mit Zucker... (Frueher waren die 2 l Spezi...)

Hmm das waere dann schon richtig langsam... Wobei ich heute durchweg mich leicht schwumrig fuehle. Somst wars immer gleich weg.

Hoffe ich schaffe es bald zum Doc.

Aber was "schlimmes" wird dies wohl weniger sein?!

Evtl tropfen gg den niedrigen blutdruck nehmen... Hab ich teilweise schonmal gemacht nur dann gings mir wieder gut.

Danke!

7N7ergxreis hat geantwortet


Aber was "schlimmes" wird dies wohl weniger sein?!

wir sind keine Propheten.... was ist denn schlimm?

Die Tropfen mögen die Symptome bekämpfen aber nicht die Ursache ;-)

SHunfl?ower_x73 hat geantwortet


Manchmal gibt es einfach keine Ursache! Nicht jeder hat da gleich ein behandlungsbedürftiges Problem oder braucht wie Du, Greis, einen Herzschrittmacher. V.a. bei Frauen ist das Problem ziemlich weit verbreitet.

Ich lebe seit Jahren mit dem Problem; manchmal ist es Eisenmangel, aber zu 90% gibt es keinen Grund. Doch: Allgemein unfit, Wetter, niedriger Blutdruck. Den finden meine Ärzte immer ganz super, mein Contra-Argument bzgl. der zitierten langer Lebenserwartung: "Gilt wohl nur, wenn ich mir vorher beim Umkippen nicht den Schädel breche".

Ich weiß schon gar nicht mehr, wie oft ich in meinem Leben umgekippt bin. Beim Duschen. Sauna geht grundsätzlich nicht. Langes Badewannenliegen: Auch böse. Wetterumschwünge, Wärme, Schlafmangel, stressbedingte Erschöpfung. Zerlegt hat es mich an Supermarktkassen, im Job vor dem großen Chef, im Urlaub (beim Einchecken in den Flieger...).

Fing in der Pubertät an und auch jetzt, mit 40, ist es immer noch so. Und gerade in den letzten 2 Wochen mit der Wetterachterbahn ist es ganz übel. Letzte Woche Freitag bspw. hielt es über Stunden an – und als es schlagartig kühler wurde, war alles wieder paletti.

Fazit:

Zum Arzt gehen und Blutuntersuchung sind sicherlich sinnvoll, v.a. wenn man lange nicht mehr war. Gerade bei Frauen ist häufig der Eisenwert zu niedrig, und das allein reicht aus.

Ansonsten aber: Nach dem Duschen morgens mal Wechselduschen bzw. Beine von unten nach oben kalt abduschen. Viel trinken, sich mehr bewegen, regelmäßig essen. Verzehr von zuckerhaltigem vermeiden bzw. antesten, ob dann IN der Situation Traubenzucker hilft. Und bei den ersten Anzeichen einfach mal die Pobacken fest zusammenkneifen. Klingt bescheuert, nennt sich aber "applied tension" und kann dan Blutdruck oben halten. Außerdem durchaus mal Kreislauftropfen (Korodin o.ä.) antesten. Mit denen bin ich quasi groß geworden.

pZraxxa hat geantwortet


Jedoch wg der noch andauernden Diät

Was machst du den für eine Diät und wie lange machst du sie schon?

Siunaflo`we\r^_7x3 hat geantwortet


Die Frage von Praxa wollte ich auch noch nachschieben...

10kg seit Anfang Januar sind zwar noch im empfohlenen Rahmen (500g pro Woche), aber schon an der Grenze.

7y7ePrgredis hat geantwortet


sun

das mag sein und dennoch gehört es untersucht!

Von den Folgen in Bezug auf Führerschein und die Umgebung mal ganz zu schweigen. Man muss ja nicht erst verletzt sein ;-)

S]ynonypmerwin hat geantwortet


Versuche immer mal wieder mit joggen aber das haut nicht so hin.

Radfahren? Seit ich mit dem Velo zur Arbeit fahre – und das ist ein ganzes Stück bergauf morgens..... :=o – hab ich fast keine Probleme mehr mit schummrig und Co, obschon mein Eisen seit nunmehr 25 Jahren zu wünschen übrig lässt. Wenn ich keinen Sport mache, nimmt auch der Schwindel zu.

Bin auch kein Sport – Fan; jedoch wenn ichs im Alltag einbinde als Arbeitsweg, ists kein Problem. Und tut nebenbei der Figur noch was Gutes! 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH