» »

Nach längerem liegen vibrieren beim tiefen Einatmen.

T}o.m,y8x3 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute, ist schon ein wenig her das ich mich hier mit einer Frage an Andere wende. Diesesmal ist auch meine heutige Frage eher schwer zu beschreiben, ich versuchs einfach mal.

Seit vielleicht zwei Wochen ungefähr, könnte vielleicht auch länger sein und ich habs nur nicht als bedrohlich empfunden, habe ich nach längerem liegen, speziell also morgens, nach dem Aufrichten die ersten beiden tiefen Atemzüge ein spürbares vibrieren an Bronchien und Lunge ich kann allerdings nicht eingrenzen WO genau. Also es ist nicht möglich punktuell festzusetzen wo es vibriert. Fühlt sich ein wenig an wie ein leichtes magenknurren nur eben nicht im Magen und auch nur bei den ersten beiden Atemzügen nach dem aufstehen. Irgendwie spielt sich das so ab: Ich wache auf, liege noch, atme ein, alles gut. Ich richte mich langsam auf atme tief ein, die ersten meter passiert nichts, dann fängts an zu vibrieren/brummen oder was auch immer, ich stoppe die Atmug und es vibriert noch einen kurzen Moment nach.

Danach habe ich den ganzen Tag ruhe und keine Beschwerde, solange bis ich wieder länger gelegen habe.

Ich habe bei offenem Mund keine Rassel, Zisch, quietsch oder sonstigen Geräusche weder beim Ein, noch beim Ausatmen. Ich bekomme genug Luft, habe keine Schmerzen, fühle mich nicht kurzatmig, garnichts.

Lediglich morgens bzw nach längerem liegen dieses Symptom was seltsamerweise solange ich liegenbleibe sogar ausbleibt. Erst wenn ich von der horizontalen mich aufrichte und tief Durchatme wird dieses leichte vibrieren im Torso spürbar.

Vor kurzem wurde noch abgehört und LuFu-Test gemacht und alles war super.

Bin fast 30, habe längere Zeit geraucht. Rauche nun sehr unregelmäßig und wie gesagt fühle ich mich eigentlich total fit. Ich muss öfters täglich räuspern sodass sich Schleim auf den Bronchien löst.

Meine Freundin sagt immer:"Mensch mach dich nicht verrückt. Du bekommst Luft, dir tut nichts weh, du hast das nur kurz nach dem Aufstehen und sonst nicht, also ich selber würd mir keine Gedanken machen."

Dennoch machts mir schon ein wenig Sorgen, ja so bin ich.

Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen mit einer Meinung.

Liebe Grüße.

Antworten
T!omy8x3 hat geantwortet


Hat niemand damit oder mit ähnlichem bereits Erfahrungen gemacht? Mein Termin ist noch ein wenig hin.

CKha-JTxu hat geantwortet


Ich kann mir da keinen Reim drauf machen, ausser dass es irgendeine Nervenzuckung (bzw. Muskelzuckung, ausgelöst von gereizten Nerven) sein könnte.

Gruss

T2omcy823 hat geantwortet


Mein Besuch beim Arzt anfang der Woche ergab nichts besonderes. Hab ihm alles erzählt. Er hörte die Lunge ab und machte einen Lungenfunktionstest – beides unauffällig und von dem was ich ihm sagte schliesst er auch nicht auf was bösartiges. Ich werde kommende Woche noch geröntgt und wenn auch das negativ ist muss ich wohl verrückt sein, denn nach wie vor habe ich die gleichen Probleme – jeeeeeden Tag. Das nervt und verunsichert mich einfach nurnoch.

C;ha-xTu hat geantwortet


Vielleicht solltest Du mal zu einem Neurologen gehen. Das klingt nämlich nicht nach Lunge und nicht nach Verrücktsein, sondern nach einer Reizung irgendwelcher Nerven.

Gruss

Teo&mxy83 hat geantwortet


So, das Röntgen hat im Nachhinnein auch nichts ergeben. Die Ärztin meinte sogar das sie von soetwas noch nie gehört hat. Nichtsdestotrotz bleiben die Symptome beständig, nur mit dem Unterschied das ich mir nicht mehr ganz so viele Sorgen darüber mache, da zumindest was die Untersuchungen anging keinerlei Anzeichen zur Besorgnis vorhanden sind.

Neurologe sagst du? Hm,... ja also ich werde das jetzt noch eine Weile beobachten, ist ja nicht so als würde ich das nicht schon ca. 6 Wochen tun, und am Ball bleiben. Sehr sehr seltsam das ganze.

Für weitere Tipps wäre ich sehr dankbar.

Cclear5nesxs hat geantwortet


Hört sich so an, als würde da tief unten in der Lunge irgendwo Schleim festhängen. Ich hatte das auch mal und dagegen half Bronchoforton (Efeu). Dabei hatte ich keine Bronchitis und nichts, kein Husten nichts, nur halt auch Geräusche beim tiefen Einatmen, aber auch nur manchmal.

Ein Versuch wäre es mal wert.

ADvimontxh hat geantwortet


Meine Freundin sagt immer:"Mensch mach dich nicht verrückt. Du bekommst Luft, dir tut nichts weh, du hast das nur kurz nach dem Aufstehen und sonst nicht, also ich selber würd mir keine Gedanken machen."

Ich schließe mich deiner Freundin an ;-D

c>hris.sisxmum hat geantwortet


ich schliesse mich dem Beitrag von Clearness an.

Ich hatte über einen Zeitraum von 1 1/2 Jahren die gleichen Probleme;

bei mir wurde auch Lufu, Röntgenbild, EKG und 24 h EKG gemacht; am Schluß bekam ich den Rat hochdosiertes Magnesium zu nehmen, weil es evtl. Muskelzuckungen (ähnlich Tic´s die man vom Auge kennt) sein können.

Verschwunden ist jetzt jetzt nachdem ich eine heftige Bronchitis (4 Wochen lang) hatte, die dann mit Schleimlösern behandelt wurde. Nachdem aller Schleim weg war, war auch das "Zocken" so hatte ich es empfunden - verschwunden

sJir~i}83 hat geantwortet


Hallo tomy83, ich habe mich gerade extra angemeldet hier um dir zu schreiben!!!

Durchforste mittlerweile seid einem Jahr das Netz nach genau diesen Symptomen weil ich genau dasselbe habe zumindest so in etwa!

Ich war natürlich auch bereits beim arzt und habe ein 24std. EKG und ein Lungenfunktionstest und ein EKG Belstungtest + Röntgen machen lassen, fazit der arzt hat nicht viel gefunden also ich bin ziemlich fit für meine 31 Jahre und raucherin der sauerstoff ist auch ausreichend aber das röntgenbild zeigte wohl das die linke seite der lunge ein wenig gebläht ist ist aber wohl nicht weiter schlimm zudem hat er mein herz untersucht mit ultraschall aber auch hier alles in ordnung......

nur ich habe auch morgens dieses komische gefühl kurz nach dem aufstehen, laufe ich ein paar meter ist es weg, natürlich huste ich automatisch um das weg zu kriegen aber das bringt glaube ich nicht viel. da ich raucher bin denke ich an schleim in der lunge weil ich mich auch räuspern muß aber den typischen raucherhusten habe ich nicht, nur ist seid einiger seid so ein brennzliches gefühl im hals in der luftröhre das ich auch am tag habe und was mal besser und mal schlechter ist.habe gelesen das es eine bronchitis sei.

habe vom arzt ein inhalierspray bekommen was gegen entzündungen und asthma helfen soll nur lese ich die packungsbeilage (was mein fehler ist) und dort steht drin wenn man atemprobleme hat sollte man es nicht nehmen da es sonst zum kollabs kommen kann, so jetzt habe ich es natürlich nicht genommen!

möchte natürlich mit dem rauchen aufhören ganz klar habe noch nicht die richtige methode gefunden also wenn hier jemand drauf antwortet was ich ganz nett finden würde dann bitte keine vorwürfe machen die mache ich mir selber schon genug.

??? meine frage an dich tomy 83 hast du das immernoch und was ist sonst bei dir passiert in der ganzen zeit und beim arzt ??? ?ich weiß das der beitrag schon etwas her ist aber ich würde mich freuen wenn du das lierst und mir antworten würdest,danke!!! ???

LYennytxim hat geantwortet


Hallo Tomy83,

Ich habe genau diese Symptome! Gibt es news bei dir? Hast du ein ct machen lassen? Dance für eine Antwort! :-o

zmwetssch)ge x1 hat geantwortet


Ich denke was TE meint ist einer Art knacksen in den Bronchien, wenn man ausatmet.. Ich habe es auch wenn ich im Bett liege..Es liegt daran, dass wenn man raucht, ständig Schleim in den Bronchien hat.. Kann auch vorkommen nach einer Erkältung oder Bronchitis.. Dass einzige was hilft, ist aufhören zu rauchen, über längere Zeit.. Wenn man dann wieder anfängt, kommen die Geräusche wieder..

Also am besten das Rauchen lassen..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH