» »

Procoralan anstatt Betablocker?

S{ueushxi hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich leide unter einer Sinustachykardie und habe generell einen Ruhepuls von 85-100. Da die Tachykardien seit ca. 2 Monaten täglich kommen und über Stunden nicht weggehen hat sich so eine Art Angststörung bei mir entwickelt. Ich bekam nach einem LZ EKG Bisoprolol 2,5 verschrieben, jeweils 1 Morgens und Abends. Darunter bekam ich Atemnot, wohl weil sich meine Allergien (Pollen) verstärkt haben. Jetzt nehme ich seit 3 Tagen Procoralan 7,5 mg. Jeweils morgens und abend 1/2 Tablette. Die Biso schleiche ich aus, bin seit heut morgen bei 1/4. Bisher kann ich keinen Effekt feststellen, im Gegenteil, mein Ruhepuls liegt bei 100 und lässt sich nicht beeindrucken ;-/. Blutdruck liegt bei 140/92. Nimmt hier auch jemand die Procoralan? Dauert es bis die Wirkung eintritt erst einige Tage? Kann ich die Dosis eigenständig erhöhen? Bisher ist der Puls eher gestiegen als gesunken. Ach ich bin 41 Jahre, weibl., schlank. Danke im Vorraus

Antworten
COha-Txu


Wie schnell schlägt das Herz bei solchen Tachykardien? Ein Ruhepuls von 100 ist meiner Meinung nach noch kein wirklicher Grund, ein herzwirksames Medikament zu verordnen, das eigentlich für Menschen mit Angina Pectoris bestimmt ist.

Gruss

Cha-Tu

Ll3xANA


Ich hatte auch schon Procoralan eingenommen für ein halbes Jahr, obwohl ich keine Herzerkrankung habe.

Aber geholfen hat es sehr gut und vor allem hat es auch nachträglich geholfen, mein Körper konnte runter kommen und sich wieder erholen.

Seit der Einnahme hatte ich keine Beschwerden mehr und brauchte auch kein Procoralan mehr.

Wenn dir dein Arzt es verschreiben will, würde ich es ausprobieren.

Snues9hi


Also wenn die Tachykardien kommen schlägt das Herz so 140/Min..Das passiert häufig Nachts, aber auch tagsüber auf einmal ohne ersichtlichen Grund. Der Blutdruck steigt dann sehr an und leider wird das durch meine aufkommende Angst dann immer schlimmer :-(. Der Arzt sagte halt mein Ruhepuls wäre Nachts auch viel zu hoch. L3Ana, wie hattest Du das Medikament dosiert?

Ln3A*NA


Puh, da muss ich nochmal nachdenken, ich glaube ich hatte die 5mg Stärke und davon eine halbe am Morgen genommen und am Abend. 7,5mg waren es auf keinen Fall.

Aber ich meine mich zu erinnern, dass ich gut 3 Wochen auf die Wirkung gewartet hatte, das war bei mir auch nicht gleich gut.

S2ueshxi


Danke, dann hab ich ja noch Hoffnung das es besser wird. Bis jetzt immer noch Blutdruck mal zu niedrig, dann viel zu hoch....Puls grad 109 gemessen. Hattest Du es auch wegen dem Puls bekommen damals? Hattest Du diese "Lichtblitze" als Nebenwirkung? Da ich schon 2 Mal eine Netzhautablösung hatte würde mich das wohl gleich in die nächste Panikattacke treiben :-o .

Ccind?erell6a68


Hallo Sueshi,

ich habe letztes Jahr auch Procoralan verschrieben bekommen (5mg, sollte morgens und abds. 1 nehmen), weil mein Kardio meinen Ruhepuls im 80erBereich zu hoch fand. Ich war zu dem Zeitpunkt noch auf BB (Nebivolol 5mg, 1/2 morgens u abends), durfte sie aber runterdosieren, weil therapeutisch nicht (mehr) zwingend notwendig. Bei mir haben die BB – wie bei dir – auch Allergien verstärkt! Zudem waren sie bei meiner miserablen Lungenfunktion auch eher kontraproduktiv.

Bei mir hat das Procor ziemlich schnell gewirkt (schon am 2. Tag), obwohl ich die Dosierung um 25% gekürzt habe. Ich fühle mich nämlich mit einem Ruhepuls von 8x besser als mit 6x.

Procor wird überall als der superverträgliche Pulssenker bejubelt, aber man darf nicht vergessen, es ist ein neues Medi, über das in Langzeitanwendung kaum Daten vorliegen.

Ich hatte auch diese unangenehmen Lichtblitze als Nebenwirkung, die auch nicht – wie mein Kardio sagte – nur anfangs auftauchten.

SNuesxhi


Du schreibst hattest Cinderella....hast Du es mitlerweile abgesetzt? Nimmst Du keine BB mehr? Hört sich ja eigentlich ganz gut an dieses Procor, wenn auch diese Lichtblitze grade bei meiner Vorgeschichte nicht grad prickelnd wären. Hat das Procor denn stark den Puls gebremst bei Dir? Mich macht das ganz kirre, einmal mit dem Hund um den Block und mein Puls steigt auf 130, wär schön wenns hilft :-/

C<indejrellax68


hast Du es mittlerweile abgesetzt?

jein .... ich nehme noch 1 oder 2 mal eine halbe täglich, aber wahrsch. ist das auch Kokollores und ich kann die auch ganz weglassen.

Hat das Procor denn stark den Puls gebremst bei Dir?

mit 2 x täglich 1 5mg-Tablette war ich so im 70er-Bereich Puls, man kann jetzt aber schlecht einen "mit Procor" und "ohne Procor"-Vergleich anstellen, weil ich ja zeitgleich die BB reduziert habe. Wahrsch. wurde mir Procor rezeptiert, um zu verhindern, dass durch BB-reduktion der Puls wieder hoch geht.

Es scheint aber gerade ziemlich "in" zu sein, Procor zu verschreiben, denke ich ....

einmal mit dem Hund um den Block und mein Puls steigt auf 130

machst du sonst irgendwie Sport? Rauchst du? Gehst du deine Angststörung noch irgendwie anders an (keine Medis)?

C^indnere$llax68


achso, BB nehme ich nur noch ne minimale Dosis von 1/4 abends.

Also wenn die Tachykardien kommen schlägt das Herz so 140/Min..

das ist schon recht ordentlich. Gibt es dafür eine organische Ursache? Was sagt denn dein Kardio, warum das so ist?

Scuecsxhi


Diese Angststörungungen nenne ich so, weil mir diese Tachykardien und der Schwindel dazu halt solche Angst machen. Also grade Nachts gerate ich da schnell in Panik weil ich alleine bin. Seit Anfang des Jahres fing das langsam an und hat sich dann mittlerweile so gesteigert, dass es nun täglich ist. Einen hohen Ruhepuls hatte ich schon seit ich 19 bin, hat mich nie gestört. Mittlerweile fühle ich mich stark eingeschränkt in meinem Leben dadurch. Sport, nunja ehrlich gesagt nicht so. Habe einen Hund und bin viel draussen, aber das zählt wohl nicht. Rauchen, ja tue ich...habe es stark eingeschränkt weil ich merke das es den Puls zusätzlich erhöht :-/ .

S)ue%shxi


Der Kardio sagt das wäre eine Reizleitungsstörung :-/

C4ha-xTu


Wurde die Schilddrüse untersucht? Meine Frau hatte immer einen Ruhepuls von um die 100, und wenn wir beide einen kleinen Anstieg hochgingen, den ich trotz meines kranken Herzens gut bewältigt habe, stieg der Puls meiner Frau auf gut 130-140. Eine zufällige Untersuchung ergab, dass sie eine Hashimoto-Thyreoiditis hat.

Schöne wäre, wenn Du meine obige Frage beantworten würdest, wie hoch Dein Puls denn bei den Tachykardien steigt. Das würde mich interessieren.

Gruss

STu9e!shxi


Cha-Tu, das hatte ich oben schon beantwortet....bei ungef. 140 liegt er dann. Schilddrüse ist gecheckt, alle Blutwerte, alles im grünen Bereich.

CSinde7rellax68


Diese Angststörungungen nenne ich so, weil mir diese Tachykardien und der Schwindel dazu halt solche Angst machen. Also grade Nachts gerate ich da schnell in Panik weil ich alleine bin.

Verstehe. Sowas ist dann echt der totale Teufelskreis. Procoralan könnte den sicher ganz gut durchbrechen, weil es den Puls zuverlässig senkt, egal, was sonst so passiert. (Aber ich fühl mich mit einem Puls von 70 oder gar drunter einfach nicht wohl, vielleicht auch, weil ich gefühlt "schon immer" einen recht hohen Ruhepuls hatte.)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH