» »

dauerhafter Husten und bisher keine erfolgreiche Behandlung

RIoswHitha74 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bräuchte dringend ein paar Ratschläge, denn langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Bitte nehmt euch kurz Zeit, dass ich kurz meine "Leidensgeschichte" beschreiben kann.

Ungefähr seit Ende August letztes Jahr ging mein Husten los. Ein trockener Husten, der vorwiegend Nachts auftaucht. Etwa einen Monat später, Ende September bekam ich eine Erkältung dazu und erzählte meiner Hausärztin, dass mein Husten schon seit gut 4 Wochen andauert. Ich wurde vorsichtshalber zum Lungenröntgen geschickt und es wurde ein Blut-Allergietest durchgeführt. Das Röntgenbild ist ok und auch der Bluttest ergab, dass keinerlei Allergien vorhanden sind. Von demher ging meine Ärztin davon aus, dass der Husten evtl. mit der Erkältung zu tun hat. Hustenmittel wie ACC und für die Nacht Silomat halfen nur bedingt. Ich hatte es auch mit Inhalieren von Salzwasser versucht, ohne Erfolg. Nach drei weiteren Wochen und zeitweise schlaflosen Nächten wurde ich dann zum Lungenfacharzt überwiesen. Dieser verschrieb mir Novopulmon zum Inhalieren, morgens und abends. Es wurde erneut ein Allergietest gemacht und auch auf Keuchhusten getestet, aber erneut alles in bester Ordnung. Das Novopulmon linderte zwar meinen Husten, aber ganz verschwand er nicht. Als ich dann dieses Jahr im März nochmals beim Lungenfacharzt war, bekam ich nochmals eine Stoßtherapie mit Kortison. Die Diagnose lautet, dass ich wohl einen Virus hatte letzten August, der letztendlich diesen Dauerhusten verursacht. Zusätzlich wurde ich zum CT überwiesen. Das CT war einwandfrei, an meiner Lunge ist zum Glück nichts. Bei der Einnahme von dem Kortison bekam ich allerdings eine Grippe und mein Husten verstärkte sich. Letztendlich besser wurde er nicht. Nun war ich letzte Woche erneut beim Lungenfacharzt und da wurde mir gesagt, ich müsste das Inhalat nicht mehr nehmen, und um die "letzte Entzündung" aus meinem Körper rauszubekommen, habe ich Montelair bekommen, das ich ca. 6 Wochen abends nehmen muss. Danach sollte alles vorbei sein. Der Lungenfacharzt meinte, wenn es immernoch nicht besser wäre, sollte man evtl. noch eine Bronchoskopie machen "aber das wäre wohl auch in Ordnung" (ich frag mich für was dann diese Untersuchung, die ja angeblich nicht sehr angenehm sei, gemacht werden soll, wenn man da ja sowieso nichts sieht)

Anstatt besser wird mein Husten wieder zunehmends mehr. Trockener Husten, vorwiegend in der Nacht. Ich frage mich, ob dieses Montelair erst langsam wirkt oder vielleicht gar nicht. Ist vielleicht auch dieser Lungenfacharzt so auf die "Entzündung" fixiert, dass andere eventuelle Möglichkeiten, was mein Husten verursachen könnte, außer betracht gezogen werden?

Ganz vergessen, mein Lungenfunktionstest ist auch soweit in Ordnung.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll.. nochmal eine zweite Meinung holen? Irgendwoher muss das ja kommen, irgendwas muss das ja sein.

Gibt es denn irgendwelche Tee-Kuren etc, die vielleicht Husten lindern können oder sonstige Hausmittel bzw. homöopathische Mittel?

Antworten
D|on; Maxgic hat geantwortet


Bitte hole dir schleunigst ne zweite Meinung ....

s9chnattxih1020 hat geantwortet


Nimmst Du blutdrucksenkende Medikamente und wenn ja welche?

Häufig haben diese Medis solche Nebenwirkungen. Bei einer Bekannten haben die Doktoren auch zwei Jahre lang alles mögliche gemacht und erst Arzt Nr. 5 hat die Ursache durch einen einzigen Blick auf die Medikamentenliste erkannt. Dann hat es keine zwei Wochen mehr gedauert, bis der Husten vollständig weg war.

Rdoswi:tha7x4 hat geantwortet


nein, ich nehme keine solchen Medikamente.

Das einzige "Medikament" was ich (jetzt außer, was mir vom Lungenfacharzt gegeben wurde) nehme ist die Pille.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH