» »

Blutdruck bei Herzinfarkt

kvatxho hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe leute,

ich habe dies Forum im Internet gefunden und hoffe mir kann man hier mit ein paar Tipps helfen :)

Mich würde mal interessieren, ob sich der Blutdruck verändert, wenn man aktuell einen Herzinfarkt hat..egal ob leicht,mittel oder schwer..egal ob Hinterwand etc...generell gemeint...

Habe gelesen, dieser soll wohl ANGEBLICH sehr niedrig werden, Puls schwach usw...

mir gehts persönlich darum, dass ich ehrlich gesagt leicht hypochondisch (richtig geschrieben?^^) veranlagt bin und dabei bin, mich davon zu befreien...jedoch hab ich seit 2 Tagen schmerzen im linken Arm..Blutdruck ist meistens ok, manchmal ein wenig zu hoch...ok ist bei mir 135/85 und leicht zu hoch ist bei mir 135/95..also nur der diastolysche meist! Puls ist immer so bei 70-80...immer so mitten drin.

Würde halt gern wissen, WENN was mit dem Herzen wäre, ob dann der Blutdruck/Puls sich verändern würden...ich möchte nicht mehr wegen jedem bisl zum Arzt ;-)

LG

Antworten
C ha-xTu


Mich würde mal interessieren, ob sich der Blutdruck verändert, wenn man aktuell einen Herzinfarkt hat..egal ob leicht,mittel oder schwer..egal ob Hinterwand etc...generell gemeint...

Leider kann man da keine eindeutige Antwort drauf geben, weil alles möglich ist. Bei meinem ersten Infarkt driftete mein RR sehr weit runter, ich schätze auf 70:40 oder so, mein Puls war sicherlich unter 40. Bei meinem zweiten Infarkt hatte ich eindeutig einen sehr hohen Blutdruck und einen sehr hohen Puls, denn die Hitzewallungen im Kopf und damit verbundene Kopfschmerzen haben mich dazu bewogen, zum Arzt zu gehen. Den Infarkt selbst habe ich kaum gemerkt ("stummer Infarkt", da ich Diabetiker bin, da kommt das vor). Und in meiner Herzsportgruppe waren auch Teilnehmer, die beim Infarkt einen normalen Blutdruck und normalen Puls hatten.

Du siehst, Deine Frage kann man nicht beantworten.

Aber: Diese "berühmt-berüchtigten" Schmerzen im Arm sind beim Herzinfarkt viel viel seltener las man gemeinhin annimmt.

Gruss

k2athxo


ok, danke schön für die antwort...

ja das man s nicht allgemein sagen kann, weils bei jedem einfach anders sein kann, ist mir bewusst...aber man kann bestimmt tendenziell was saagen..glaube bei frauen und männern sind die sympthome ja wieder anders..

das komische ist, das ich nur morgens immer schmerzen hab..also gestern bis ca 11uhr und heute bis ca 10...

blutdruck war immer im grünen bereich,also wie immer...keine großen schwankungen, auch nicht vom puls her...dachte mir schon dass das herz dann FAST schon unrealistisch sein muss...jedenfalls wenn man wirklich aktuell misst, während der beschwerden...

mein puls ist auch nie über 100, außer natürlich bei extremer aufregung,sport etc...

war auch schon beim kardiologen..der hat ultraschall gemacht und meinte alles ok..dauerte vlt 2min ...ist das normal?^^ kam mir bisl kurz vor..

LZ EKG wurde auch gemacht,aber warte immernoch auf ergebnis...am 23. ist eh belastungs EKG, denke mal wenn da alles i.O. ist, dann wird da auch nix sein,also hoffe ich...nur kann ichs kaum noch abwarten bis zum 23. :D

aber gut zu wissen, das arm schmerzen eher selten sind als sympthom :)

CCha0-Tu


Ein Belastungs-EKG sagt sehr viel über die Durchblutung des Herzens aus. Wenn das in Ordnung ist, ist ein Infarkt in nächster Zeit sehr unwahrscheinlich. Ich weiss ja nicht, wie alt Du bist, aber auch bei Menschen unter 30 ist er unwahrscheinlich. Und wenn Du normalgewichtig bist und nicht rauchst, dürften den nächsten 30 infarktfreien Jahren nichts im Wege stehen.

Gruss

kjathxo


oh tut mir leid, ich bin Raucher und 32j alt...

bin 175cm groß und wiege ca 85...hab also einen Bauch, aber hält sich noch im Rahmen..habe früher extrem viel Sport betrieben..Ksmpf und Kraftsport...denke unter dem Bauch verstecken sich noch Muskeln, daher so viel kg ;-D

Hab auch schon den Gedanken gehabt mit dem Rauchen aufzuhören, aber ich hab sehr viel Bedenken was Entzugserscheinungen betrifft, mein Arzt siehts bei mir genauso...zwecks instabile Psyche...

Weil wenn ich aufhöre, dann sofort..ich halte nichts von Reduzierung, Nikotinpflaster etc...

Ich habe übrigens kein Diabtes o.Ä....falls ich noch Infos vergesssen hab, einfach fragen :)

C,haS-xTu


oh tut mir leid, ich bin Raucher und 32j alt...

Dann weisst Du ja, was zu tun ist. Am Alter kann man (soviel ich weiss ;-)) nicht wirklich etwas machen, aber das Rauchen kann man sein lassen.

bin 175cm groß und wiege ca 85...hab also einen Bauch, aber hält sich noch im Rahmen..

Ich denke, das ist noch kein herzrelevantes Übergewicht.

habe früher extrem viel Sport betrieben..Ksmpf und Kraftsport...denke unter dem Bauch verstecken sich noch Muskeln, daher so viel kg ;-D

Ja, das kenne ich... ;-)

Hab auch schon den Gedanken gehabt mit dem Rauchen aufzuhören, aber ich hab sehr viel Bedenken was Entzugserscheinungen betrifft, mein Arzt siehts bei mir genauso...zwecks instabile Psyche...

Man kann sich das auch mittels Nikotinpflaster o.ä. erleichtern. Und was heisst "instabile Psyche"?

Weil wenn ich aufhöre, dann sofort..ich halte nichts von Reduzierung, Nikotinpflaster etc...

Damit hast Du dann immer einen guten Grund, es NICHT zu tun, eben weil die Psyche instabil ist...

Wenn wirklich Bedenken wegen eines psychischen Problems bestehen (ich wüsste aber nicht, welche das sein sollten...), sollte man auf Nikotinpflaster etc. zurückgreifen, denn Rauchen ist nun mal eine der Hauptursachen für Herzinfarkte, Lungenkrebs, COPD usw.

Gruss

Cha-Tu

k2atchxo


hey,

ich war nun beim belastungs ekg...

musste nach 5min abgebrochen werden....ekg war alles top, aber blutdruck und puls gingen zu schnell hoch....blutdruck war 190/120 nach 5min....oweh...vorm beginn war dieser aber auch schon 145/100,puls 160...

ich war halt extrem aufgeregt wegen meiner erwartungshaltung....wenn ich joggen geh und 5min später messe, war er nie so hoch...arzt meinte organisch scheint alles ok zu sein..keine aussetzer,stolpern etc pp...aber der rest halt..

ich bin halt der meinung das da mehrere sachen zusammen kommen...lange kein sport,0 kondition,rauchen,aufregung,stress..

trotzdem wurde mir empfohlen ace hemmer zu nehmen (hoffe habs richtig in erinnerung dass es ace heißt)...ich habe ERSTMAL abgelehnt...da wie gesagt der blutdruck nicht so hoch is wenn ich privat sport mach...

hat das jemand das gleiche durch und kann mir aus erfahrung was sagen, was ich nun machen soll?...

mache mir schon wieder extreme sorgen...obwohls nix organisches sondern psychisches sein soll

k%atxho


nachtrag:

1 stunde nach ankunft zu hause nochmal gemessen und 127/83...

Cvh*a-Txu


Ich denke, das ist a) Stress (Angst vor dem Ergebnis), b) Deine fehlende Kondition (Du glaubst gar nicht, wie viel Kondition ausmacht!!!) und c) wohl auch dieses verdammte Rauchen...

ICH würde erst dann einen Blutdrucksenker nehmen, wenn ich alles andere versucht habe: Gewichtsreduktion, falls nötig; mit dem Rauchen aufhören; vor allem: Bewegung, Bewegung, Bewegung... Wenn DAS alles nichts bewirkt, würde ICH an einen Senker denken.

Gruss

kvatho


hey,

ja will ich ja auch...aber angeblich darf ich nicht ohne pulsmesser joggen und generell kein sport machen...das verdirbt es irgendwie...

ich mein,klar ist es auf dauer nicht gut wenn ab und zu blutdruck zu hoch ist,aber in ruhe ist der ja meist richtig top und puls auch..daher war ich ja auch abgeschreckt von ace....

ich würde am liebsten einfach locker joggen gehen und wenn ich merk,puh luft wird eng..kurz pause und weiter...

oder ich muss mir son pulsmesser echt holen -.-

kuathzo


ahja, der puls von 160 war natürlich nicht vorm ekg, sondern danach bzw dabei

k^aitho


warum gibts hier keinen "bearbeiten" button^^

der arzt bestätigte auch meine vermutung, das bei mir einfach zu viel der kopf "arbeitet", denn nachts ist er ja permanent perfekt...am tage ist er nur hoch wenn stress etc dazukommt...den einen morgen 160/100...hab versucht runter zukommen und nach ner stunde oder so war der wieder top...

und deswegen will er ace geben, damit ich nicht mehr solche schübe bekomme und das ich sport machen kann

CGha-Txu


Wer sagt denn, dass Du keinen Sport machen darfst, bzw. nur mit Pulsmesser?

k!athxo


mein hausarzt...

er meinte der blutdruck geht so schnell hoch, das wäre riskant....von daher nicht einfach los joggen, sondern nur mit pulsmesser...und das macht mir ganz schön zu schaffen,vor allem mit 32j

CehaW-Tu


von daher nicht einfach los joggen, sondern nur mit pulsmesser...

Das erste ist sicher richtig, das zweite Unsinn. Selbst Herzkranke, die mit Sport beginnen, brauchen keinen Pulsmesser.

Wenn Du z.B. 4 Wochen lang zügig spazieren gehst (das ist bereits Bewegung!!!), ist da nichts Gefährliches dran. Dann 4 Wochen LANGSAM Walking machen, und dann langsam weiter steigern.

Entweder Du bist herzgesund (wie Dein Hausarzt ja sagt), dann brauchst Du weder Pulsmeter noch besondere Achtsamkeit wegen des Sports. Oder aber Du hast eine relevante Herzkrankheit, dann muss der Arzt Dir das sagen. Er hat aber gesagt, Du seist gesund, also bewege Dich... ;-)

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH