» »

Ruhepuls/ Herzrasen

C"ha-xTu


Ach so, ich habe keineswegs dafür plädiert, sich per Internet diagnostizieren zu lassen, um Himmels Willen. Aber bevor man darüber in Panik gerät, dass man bei einer Infektion (!) einen erhöhten Puls/RR hat, sollte man einfach mal in einem Buch oder Netz durchlesen, was im Körper bei einer Infektion passiert. Dann WEISS man, dass das sehr oft auf den Kreislauf geht, und eine Pulserhöhung bei einer Infektion sinnvoll und üblich ist.

mOissi$zitppi


Ich dachte der Infekt wäre weg...aber mein Hals kratzt immer wieder mal.

Kann er auch erhöht sein(jetzt immer um die 80-88) durch meine angststörung?

C]ha-Txu


Kann er auch erhöht sein(jetzt immer um die 80-88) durch meine angststörung?

Ja, sicher.

mpissiCzXippxi


Und bisschen halskratzen auch schon??

Jban7x4


Bin spontan versucht "sag mal, hast Du sie noch alle/spinnst du?" zu antworten. Aber tu ich natürlich nicht.

Lies nochmal die Dinge die Du hier so fragst. Fällt Dir auf wie unsinnig das alles ist? Willst Du nun exakt ergründen ab welchem Grad an Halskratzen (da muss auch erstmal ne Skala für erfunden werden) welche Pulststeigerung noch normal und welche schon krankhaft ist, oder was soll das werden?

Nochmal ganz groß - HIRN EINSCHALTEN, SELBER ANFANGEN, REFLEKTIERT ZU DENKEN!!!!

Das ist sowieso Bestandteil einer Therapie und solange Du keinen Therapeuten hast, bleibt Dir gar nix anderes übrig, als das halt ohne Therapeuten in Eigenregie zu tun. Und noch zwei Sachen:

1. Ich bin (im Gegensatz zu manch anderem hier) durchaus der Meinung, das man als Angstpatient ohne Therapieplatz zu Untätigkeit verdammt ist. Man kann (und das meine nicht nur ich, das haben mir auch andere Leute, die es so gemacht haben, bestätigt) auch in "Eigentherapie" Fortschritte erzielen. Aber von entsprechenden Denkweisen, die da hilfreich sind, bist Du offenbar noch meilenweit entfernt.

2. Ich bin auch nicht der Meinung, das virtuelles Knuddeln, Mitgefühl aussprechen und "Kerze anzünden" für missizippi (und co) hilfreich ist. Mag zwar netter sein aber nicht hilfreich. Für hilfreich halte ich eher klare, deutliche Worte und Richtungsweisungen (in der Therapie wäre es auch nicht anders).

Von daher - versuch doch wenigstens mal, irgendwie halbwegs intelligent selber mit all Deinen seltsamen Fragen hier umzugehen.

Jgan7x4


*korrektur

durchaus NICHT der Meinung, das man als Angstpatient ohne Therapieplatz zu Untätigkeit verdammt ist

m}issxi0zippxi


Man!!!

Dann antworte und lese es doch nicht mehr!!!

Ich haste gefragt ob auch NUR halskratzen schon den Puls höher schlagen lässt!!!

BGa4dGal


Genau von solchen Fragen redet Jan... %-|

miissi2zippxi


Jan seine fragen sind auch nicht besser !!!

BKrom,beerküTchlexin


Ich haste gefragt ob auch NUR halskratzen schon den Puls höher schlagen lässt!!!

Nee Halskratzen lässt deinen Puls nicht höher schlagen. Ein Infekt ja und deine Angst auch aber Halskratzen alleine sicher nicht.

S+chnaxtti-8


Konzentriere Dich mal auf etwas anderes, mache Sport oder suche Dir eine Freizeitbeschäftigung.

Wenn man nur an den blöden Puls denkt kann man vom Bus überrollt werden ohne das man es merkt.

Cbha-xTu


Wenn Halskratzen der Vorbote einer grössen Infektion ist, kann auch dieses den Kreislauf beeinflussen. Ein harmloses Halskratzen, das man manchmal hat, sicherlich nicht.

Und selbstverständlich ist man ohne Therapie NICHT zur Untätigkeit verurteilt. Besonders am Beginn einer Angststörung kann man das Ruder noch selbst zurückreissen, um den Weg zu ändern. Aber ab einer gewissen Stärke der Symptome ist meist ein Therapeut unumgänglich, und eine "Eigentherapie" kann sogar zur Chronifizierung führen, denn man weiss NIE, ob man das in Selbstregie auch wirklich sinnvoll und richtig macht. Jede andere Aussage wäre eine Bankrotterklärung der Psychotherapie, dann könnte man sich diesen Berufszweig und diese Behandlungsart, die ja von Kassen bezahlt wird, wirklich sparen.

Gruss

p.rax+a


Ja ist normal...ich versteh nur nicht,warum ich aufeinmal ein ruhepuls zwischen 76-88 habe...vorher immer 64-68.

Mit normal meinte ich nicht den Puls an sich, sondern die Schwankungen. 20 Schläge Unterschied, liegen in einem ganz normalen Rahmen. Ich habe einen Ruhepuls zwischen 40 und 100 Schlägen und lebe immer noch.

Das Herz ist nun mal keine Maschine, die ständig, dass selbe Programm fährt. Da spielen so viele Faktoren mit, wie zb. Wetter, essen, trinken, Schlafverhalten, Stress, Lärm, Freude, etc.

Der Puls liegt selbst mit 100 Schlägen noch in einem normalen, wenn auch hohen, Rahmen. Wenn dein Puls ständig über 120 Schlägen liegen würde, dann dürftest du dir Gedanken machen.

mgissi.zipxpi


Also,ich bin mitten drin in einer herzangst und nicht am Anfang.hatte auch schon krebsangst und da ging es mir körperlich richtig schlecht.jetzt mit der herzangst hält es sich körperlich in grenzen.

Ich verstehe nicht,woher solche Ängste kommen.

Praxa ,danke...

Ich fühle mich innerlich auch unruhig...

Da kann der Herzschlag auch schon hoch gehen,das weis ich.war nur erschrocken,als ich merkte das mein Herz schneller ist als sonst.

Mich nervt diese verdammte Angst nur noch und das es keine Therapieplätze gibt.

Und wie hier jemand sagte das es ne Ausrede ist stationär zu machen wegen den Kindern,stimmt nicht!!!

BDromb5eerküTchlxein


Und wie hier jemand sagte das es ne Ausrede ist stationär zu machen wegen den Kindern,stimmt nicht!!!

Was ist denn dann der grund sich in so einer akuten Angstsituation und fehlender ambulanter Therapieplätzen nicht stationär oder zumindest in eine tagesklinik zu begeben?

Ich mein du hast die Angst ja nicht erst seit einer Woche und du schlängelst dich ja auch schon von Krebsangst zur Herzphobie und wenns die nicht mehr ist was kommt dann?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH