» »

Angina Pectoris, Reflux oder Rückenthematik?

f:red7ericyk73


Nein noch nicht wirklich, bin da immer nur kurz zum "Einrenken" dort gewesen, beim letzten Mal hat er sich etwas mehr Zeit für mich genommen (ich wurde netterweise immer kurz eingeschoben, wenn die Angstgefühle durch Nackwirbelproblematik zu groß wurde, dann hat er mich kurz eingerenkt und alles war gut) und hat mir die Adresse von Dr. Arnold in der Schmerzklinik Dachau/München gegeben, das soll einer der deutschlandweiten Koriphäen sein, meine Freundin war dort auch schon und war sehr begeistert.

Dort hab ich im Juli einen Termin für 2 Tage Assement, da werde ich von mehrern Fachrichtungen befragt und durchgecheckt - einfach ganzheitlich das Ganze angegangen und danach wird entschieden, welche Therapie man mir anbietet.

f,redWerickW73


Ach ja was ich noch sagen wollte:

Nach all den Terminen bei Kardiologen meinte mein HA, dass er mir eine Herzkatheteruntersuchung nicht empfehlen würde, er sieht mein EKG als jugendliches EKG an, wg. der ST-Senkung - ich habe nachgeforscht, die ST-Senkung ist schon seit mind. 10 Jahren da, vermutlich hab ich die schon immer.

Dann meinte mein HA, daß es vlt. auch eine Intervostalneuralgie sein kann und hat mir Schmerzmittel verschrieben, die hab ich 2 Wochen lang genommen aber gebessert hat sich nichts. Nur zwischen den Rippen tut´s jetzt nicht unbedingt weh, bis auf vlt. ganz wenige Male.

C+ha4-Txu


ich habe nachgeforscht, die ST-Senkung ist schon seit mind. 10 Jahren da, vermutlich hab ich die schon immer.

Nun, das entspannt die Situation enorm ;-)

Eine Interkostalneuralgie zu behandeln, ist nicht einfach, bzw. das ist eine sehr langwierige Sache. Meistens helfen da die üblichen Schmerzmittel wenig. Vielleicht doch mal zu einem Neurologen?!

Gruss

f$rederiwckx73


Meinst Du ehrlich? Die Kardiologen im Herzzentrum hat das gar nicht beeindruckt! :-/

Ceha-Txu


Nun, dann muss der Kardiologe Dir aber auch sagen, warum er glaubt, eine Katheteruntersuchung machen zu wollen/müssen...

LG

f>red2eorickx73


Nun, das entspannt die Situation enorm

Das hat mir grad voll gut getan, was Du geschrieben hast :-D

Ja die Kardiologen im Herzzentrum denke ich mal und denkt auch mein HA wollten sich halt auch rechtlich absichern, mir das im Befundbericht mit dem Katheter anzubieten.

Vielleicht habe ich in meiner eigenen Unfähigkeit die Beschwerden missverständlich beschrieben, so daß der Kardiologe zu keiner für sich und mir aussagekräftigen Antwort gekommen ist, als zu sagen: Mehr Sichherheit bekommen Sie nur durch eine Katheteruntersuchung.

Ich weiß halt auch immer noch nicht, ob das wirklich AP Schmerzen sind oder was anderes und das macht mich fertig.

C8ha<-Txu


Konntest Du die Schmerzen durch Bewegungen des Oberkörpers verändern, vor allem mindern? Manchmal hat man ja so einen Schmerz, den man durch Recken/Strecken etc. beeinflussen kann?!

fArededri2ck73


Also ich sag Dir mal wie´s die letzte Zeit war. Ich Büro sitz ich viel, dann steh ich z.B. auf um zum Bäcker zu gehen, dann is es teilweise so schlimm dass ich nicht mehr richtig an der Schlange anstehen kann weil mein Kreuz so weh tut bzw. wie soll ich das sagen ... so verspannt anfühlt und dieses unangenehme Gefühl zieht auch nach vorne Richung Brustkorb, dann steh ich wie so ein Depp mit den Händen in den Hosentaschen da, die Arme nach vorne durchgedrückt (weiß jetzt nicht ob Du dir das vorstellen kannst) und gut im Hohlkreuz - so isses dann meist "erträglicher". Dabei klopft mein Herz spürbar und das finde ich u.a. auch so unangenehm.

Ich fühl schon oft in meinen Körper rein, und probier auch mal aus, mich zu drehen bzw. zu bewegen und manchmal merk ich schon, daß der Schmerz besser oder ganz kurz weniger stark ist wenn ich den Oberkörper in eine bestimmte Position bringen oder etwas drehe.

nZancKhen


Du brauchst wesentlich mehr Bewegung am Arbeitsplatz!!! Das hört sich ja schrecklich an mit der Schilderung. Oh man, da musst du was gegen tun. Es gibt heute schon Programme am PC, die dich daran erinnern zwischendurch sich zu Bewegen. Du musst während der Arbeit am PC Übungen machen die für die Haltung sind. Wie ist denn deine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung?

Einrenken in der HWS macht heut kaum ein Arzt, dadurch können HWS Probleme eher verstärkt als gemildert werden. Mein Orthopäde (Chirupraktiker) macht das gar nicht mehr, mein Hausarzt nur noch sehr sehr ungerne und dann bekommste von beiden direkt ein Rezept für Physiotherapie in die Hand gedrückt.

fgrZederiuck7x3


Hallo Cha-Tu,

ich wollte mich nochmal melden, was so die letzte Zeit passierte.

Also ich hab nochmal einige EKG´s machen lassen und war auch letzte Woche bei einer Myocard-Szintigraphie, alles o.k. und ohne Befund.

Auch eine Lungenembolie konnte vom Lungenfacharzt ausgeschlossen werden.

Im EKG bei der Myocard-Szintigraphie war auch meine aszendierende ST-Senkung wieder zu sehen, die ist ja immer da, bei Ruhe und bei Belastung. Die zeitliche Komponente (J-Punkt bis ST glaube ich lag bei 0,15 mV-hab den Bericht noch nicht) war jedenfalls minimal grenzwertig meine der Internist aber wohl noch in der Norm. Das Herz gut mit Blut befüllt usw. also alles o.k.

Trotzdem habe ich immer noch Symptome und zwar kann ich sie jetzt genauer mitteilen:

Die Beschwerden kann ich immer wieder noch selbst hervorrufen, z.B. in stressigen Situationen, heftigen Debatten am Telefon in der Arbeit oder wenn ich z.B. schon in der Früh unter Zeitdruck stehe um in die Arbeit zu kommen. Es fühlt sich dann so an, als ob in der Mitte der Brust sich irgendetwas tut, eine Art leichter Druck oder Adrenalin-Gefühl.

Ich dachte evtl. schon an eine Prinzmetal-Angina Pectoris, da bisher alle Untersuchungen eine KHK im klassischen Sinne ausschlossen. Meine Gefäße sind alle sauber.

Meine Frage:

Ich habe oft Situationen z.B. am Telefon oder in Diskussionen mit Kollegen, wo ich dann merke, daß ich ungeheuer schnell bzw. sofort nach wenigen Sekunden merke, daß ich emotional (über-)reagiere und ein komisches Gefühl im Brustkorb spüre, so als ob der Blutdruck steigt oder so was ähnliches - ich kann es nicht genauer beschreiben, so als ob mein Kopf voller Adrenalin wäre. Gestern war wieder so ein Tag, nach einem stressigen Telefonat im Büro hielt die "innere Zappelichkeit" mehrere Stunden an.

Ich merke, daß mich immer kleinere Situationen aufregen können.

Ebenso merke ich, daß sich so eine Situationen sehr schnell zuspitzen könnte, wenn ich mich nicht sofort beruhigen würde und stattdessen weiter diskutieren/streiten würde.

Kennen Sie solche Symptome bzw. welche Aussagekraft haben sie in Bezug auf eine Vasospastische Angina Pectoris?

Oder was könnte es sonst sein?

Coha-xTu


Guten Morgen, Frederick,

als ob in der Mitte der Brust sich irgendetwas tut, eine Art leichter Druck oder Adrenalin-Gefühl.

Ist das eher ein Gefühl "mitten im Körper drin", also quasi in der Mitte zwischen Brustbein und Wirbelsäule, oder eher vorn im Brustkorb?

Ich dachte evtl. schon an eine Prinzmetal-Angina Pectoris, da bisher alle Untersuchungen eine KHK im klassischen Sinne ausschlossen. Meine Gefäße sind alle sauber.

Eine Prinzmetal-Angina (PMA) ist eine extrem seltene Erkrankung, ich habe hier im Forum in meinen 7 Jahren nur zweimal Menschen erlebt, die das hatten. In meinen Herzgruppen und Herzsportgruppen habe ich noch keinen einzigen solchen "Fall" gehabt. Aber ausschliessen kann man das natürlich nicht, schon gar nicht ich als Laie. Eine wirkliche Diagnose ist da aber leider meistens nur per Katheter möglich.

Meine Frage:

Ich habe oft Situationen z.B. am Telefon oder in Diskussionen mit Kollegen, wo ich dann merke, daß ich ungeheuer schnell bzw. sofort nach wenigen Sekunden merke, daß ich emotional (über-)reagiere und ein komisches Gefühl im Brustkorb spüre, so als ob der Blutdruck steigt oder so was ähnliches – ich kann es nicht genauer beschreiben, so als ob mein Kopf voller Adrenalin wäre.

Ich kenne solche Gefühle auch von Adrenalinschüben.

Machst Du Deinen Job eigentlich gerne?

Ich merke, daß mich immer kleinere Situationen aufregen können.

Das klingt aber sehr nach eine ungewöhnlichen Stressbelastung...

Kennen Sie solche Symptome bzw. welche Aussagekraft haben sie in Bezug auf eine Vasospastische Angina Pectoris?

Einen speziellen Bezug zur PMA sehe ich hier nicht.

Und noch was: Wir sagen hier alle "Du" zueinander, das ist in solchen Foren üblich ;-)

Oder was könnte es sonst sein?

Ich tippe da auf eine ungewöhnlich starke Stressbelastung, die man schnellstens abbauen sollte (ich weiss, das ist leichter gesagt als getan), denn so ein massiver Stress kann irgendwann tatsächlich mal aufs Herz oder andere Organe gehen.

Schönen Sonntag

Cha-Tu

f<rede]rick873


Ist das eher ein Gefühl "mitten im Körper drin", also quasi in der Mitte zwischen Brustbein und Wirbelsäule, oder eher vorn im Brustkorb?

Ich glaub eher vorne ... was würden denn die beiden Sachen bedeuten, die Du angedeutet hast?

Hab von meinem Hausarzt auch mal zum Testen Nitrospray bekommen, bin ja ehem. Sanitäter, von daher kann ich damit umgehen, hab mir wenn´s wieder mal notwendig war 1-2 Hübe sublingual gegeben, ein paar mal hat´s geholfen und der Druck um den Brustkorb und die Anspannung gingen weg ein paar mal hat´s auch nicht geholfen - ich weiß jetzt nicht ob´s daran lag, ob´s nur ein Placebo war ...

Weißt Du, ob Nitrospray auch bei anderen Sachen helfen kann, wie z.B. bei Verspannungen der Muskulatur oder dergleichen?

CXhaO-Tu


Grüss Dich.

Ich glaub eher vorne ... was würden denn die beiden Sachen bedeuten, die Du angedeutet hast?

Wenn es mehr "mittig" (also "ganz tief drinnen") ist, deutet das eher aufs Herz hin als wenn es mehr "vorne" ist.

Weißt Du, ob Nitrospray auch bei anderen Sachen helfen kann, wie z.B. bei Verspannungen der Muskulatur oder dergleichen?

Nitro kann durchaus auch an anderen Stellen als dem Herzen wirken. Es weitet ja ALLE Adern, besonders in der oberen Körperhälfte. Wenn Nitro wirkt, heisst das keinesfalls, dass es das Herz sein MUSS, es können auch Verspannungen (Hals, Nacken, Rücken) dadurch gelöst werden. Bekannt sind ja auch die Nitrat-Kopfschmerzen, die manche nach dem Sprayen von Nitrospray bekommen. Da weiten sich eben auch Adern im Kopf und das kann zu diesem Kopfschmerz führen.

Schönen Gruss

Cha-Tu

fXreLderic:k73


Ach Cha-Tu,

heut früh wars wieder schlimm im Büro, mein Chef meinte mich anbrüllen zu müssen, was ich ihm sehr schnell klar gemacht habe, dass ich das nicht mag, danach war er sch...freundlich aber mein Adrenalin im Körper hat bestimmt 2 Stunden gebraucht bis es weg war.

Ich hab innerlich vibriert und 2 mal hab ich auch auf der linken Brustmuskelseite gespürt wie was sticht, aber ich glaub das war muskulär bedingt, weil ich zeitgleich meinen linken Arm auf den Tisch abgestützt hatte. Die Angst doch was am Herz zu haben kommt halt noch dazu und das macht mich fertig.

Oft wach ich auch ne halbe Stunde nachm Einschlafen wieder auf mit schnellem Puls und ich denke ich sterbe bald oder gleich, ich glaub ne Herzangst hab ich auf jeden Fall entwickelt, ich glaub ich sollte da profess. Hilfe annehmen. Eigentlich hab ich alle Symptome einer Herzneurose, ging in den letzten Monaten xmal zum Arzt, kurz nach den Untersuchungen war ich happy, 1 Tag später ging die Grübelei schon wieder los, dass doch was ist - ich könnte oft heulen.

Und jetzt auch wieder, ich schau und hör dauernd auf mein Herz wenn sich da irgendwas tut.

f4rede@rickx73


Wollen wir mal festhalten: (in der zeitlichen Reihenfolge der Untersuchungen)

EKG o.k. (aszendierende ST-Senkung)

Belastungs-EKG mit Ultraschall o.k. (aszendierende ST-Senkung)

Cardio-CT o.k.

Myocard-Szintigraphie o.k. (aszendierende ST-Senkung, diesmal die Zeit J-Punkt zu ST minimal zu lang, der Internist hat das als nicht relevant eingestuft)

Lungenuntersuchung: o.k., keine Lungenembolie

Aber:

Brustbein tut immer wieder mal bissl brennen, aber aushaltbar, wie wenn man ein ganz ganz schwaches Sodbrennen spüren würde, ich hab auch rausgefunden wann es am meisten spürbar ist bzw. wie ich es auslösen kann, nämlich wenn ich auf einem Stuhl ganz faul auf der Stuhlkante vorne mit meinem Po sitze und der Rücken quasi durchhängt und der Kopf auf der Rückenlehne aufliegt - dabei ist der Oberkörper in der Luft - dann merke ich daß es zunimmt.

Beim Autofahren hab ich auch "Tests" gemacht, beim starken Beschleunigen tut mir das Brustbein jetzt nicht wirklich weh, aber da baut sich Druck auf und zwar innerhalb 1-2 Sekunden, genau das gleiche bei schnellgefahrenen Kurven - ich geh davon aus, daß da Fliehkräfte auf meine Muskeln bzw. Brustkorb wirken und es nichts kardielles ist - richtig?

Dann hab ich fast jeden Tag immer wieder mal Bauchschmerzen.

Und der Kiefer (letzte Woche verstärkt die rechte Seeite) und seit gestern auch die linke Seite (oben wie unten) schmerzen hin+wieder auch ein wenig - aber alles nicht dramatisch, sondern ganz leicht, das sind immer wieder nur kurze Episoden von Sekunden oder Minuten.

Immer wieder auch mal Halsweh (glaub das kommt von der Klima im Auto).

Das eigentliche Engegefühl (nicht beim "Autotest") sondern wenn ich unter "Strom" stehe ist seit letzter Woche (ich war beim Heilpraktiker/Osteopath) wesentlich besser bzw. ganz weg, es bleibt nur noch das Adrenalingefühl wenn ich mich aufrege.

Cha-Tu, wie sieht´s Du das ganze? Eigentlich sind es ja schon Anzeichen für eine AP - aber von den Untersuchungen kann man es doch bereits ausschließen oder?

Oder was meinst DU aus Deiner Sicht und Erfahrung - kardiell oder muskulär?

LG Frederik *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH