» »

Bluthochdruck , Nackenprobleme , Augendruck , Schwindel usw.

PDhilG]lNrxw hat die Diskussion gestartet


Hallo alle miteinander :)

Ich schildere mal kurz meine Probleme und hoffe das mir einige von euch irgendwie helfen können .

Ich fühle mich seid einigen Jahren total komisch . Ständig dieser Augendruck , Müdigkeit seit kurzen oder auch seid längeren habe ich Bluthochdruck nur keiner weiß woher diese Symptome kommen .

Nackenprobleme kommen auch hinzu.

Ich fühle mich ständig so als ob ich benommen bin oder betrunken ein ganz seltsames Gefühl.

Wenn ich z.B in einem Kaufhaus mit meiner Freundin gehe halte ich es kaum 10 min da aus und muss sofort wieder raus. Mir wird dann ganz schwindelig druck im Kopf und Augedruck sobald ich daraus bin geht's eigentlich wieder aber diese Benommenheit bleibt.

Wenn ich zB nach Aldi einkaufen gehe was eigentlich sehr selten passiert stört mich am meisten diese Neonlichter. Irgendwie werden meine augen dann total schwer das ich die am liebsten zu machen würde. Aber diese Symptome treten auch manchmal einfach so auf .

Vor kurzem war ich im Krankenhaus wegen bluthochdruck nehme seit dem auch Tabletten.

Blutdruck ist meistens bei 140/150 zu 80 . War mit meinen 22 Jahren eigentlich immer sehr Sportlich am Übergewicht liegt es nicht.

Irgendwo müssen diese Beschwerden doch her kommen .

Fühle mich meistens in Dunkelen Räumen wohler warum auch immer ... Migräne schließen wir mal aus das sagte mir bis jetzt jeder nur diese ging nie vorbei :)

Kann sowas vom Rücken kommen ?

Habe am Montag einen Termin in die Röhre aber Blutwerte wurden alle gemacht da müsste man doch wenn was sehen oder ?

Lieben Gruß

Hoffe jemand kann mir helfen .

Antworten
Cuha-iTxu


Warst Du schon einmal bei einem Augenarzt? Orthopäden?

Gruss

P;hilG!lNrxw


Augenarzt alles ok .

Orthopäde war ich auch . An der Halswirbelsäule ist alles ok er sagte nur diese wäre zu gerade und macht kein Bogen . Habe Massagen verschrieben bekommen .

Aber habe bis jetzt keine Besserung auch nicht am Blutdruck .

C]ha-Txu


Wurde beim Augenarzt der Augenhintergrund gespiegelt? Das heisst, wurden bei einer Untersuchung Tropfen gegeben, die die Pupille weitstellen? Ob das gemacht wurde, erkennt man daran, dass man danach einige Stunden nicht autofahren darf.

Ansonsten kann man nur "die Röhre" abwarten, ich vermute, es wird auch die Niere untersucht?!

Gruss

Cha-Tu

P}hilGlxNrw


Ne , das hat der Augenarzt nicht getan da er ja geguckt hat und festgestellt hatte das alles in Ordnung is .

Haben die Ärzte im Krankenhaus alles untersucht großes Blutbild und kleines . Nichts gefunden :(

GAucky0x68


Hallo PhilGlNrw

ich habe momentan sehr ähnliche Symptome, bin in Behandlung wegen Angststörung, Augenarzt in 2 Wochen, Halswibel nächste Woche und HNO muß ich noch einen suchen.

Was mir auffällt, unabhänig von den ganzen Kram den ich habe.

Ich vertrage so Neonlich auch nicht, insbesondere wenn direkt über mir ist, ich hatte dann immer Symptome, wie eine leiche Migräne.

Auf der Arbeit sahs ich direkt unter einer Neonröhre, ich habe die dann immer rausgedreht, was immer wieder Ärger gab, weil es auch die Notbeleuchtung war ]:D .

CyhgaG-Tu


Ne , das hat der Augenarzt nicht getan da er ja geguckt hat und festgestellt hatte das alles in Ordnung is .

Das sollte der Arzt aber tun, bevor er "alles in Ordnung" befundet. Nur über diese Methode kann er die Netzhaut ansehen, und Deine Symptome könnten unter Umständen für eine Netzhautsache sprechen.

Gruss

bge rgexl


Hallo allerseits.

Also ich habe bis auf den Bluthochruck genau die gleichen Symptome wie PhilGlNrw.

Aktuell auch wieder etwas stärker (insbesondere das Schwindel- bzw. Benommenheitsgefühl, wirklich so als sei man etwas angetrunken), daher habe ich mal das Internet durchstöbert und bin nun hier gelandet.

Das ist eigentlich schon seit Jahren so. Die Augen sind häufig müde, ich fühle mich schlapp und es kommt gelegentlich ein dezentes Schwindelgefühl.

Augenarzt sagt, soweit sei alles OK (nur gelegentlich ein etwas höherer Augendruck, der aber gerade noch so im Rahmen ist).

Generell fühle ich mich nachts wohler als am Tage und auch bei mir ist es so, wenn ich durch ein Kaufhaus gehe, wird es mir schnell ganz komisch.

Ich habe auch oft einen sehr verspannten Nacken und alle paar Wochen zieht von da dann auch mal heftiges Kopfweh auf. Massagen würden das ganze nochweiter verschlimmern, aber sobald ich mich hinlege und ne Aspirin oder zwei nehme, wird es nach ein, zwei Stunden wieder besser.

Daher habe ich ein bisschen den Verdacht, dass es was mit dem Nacken zu tun haben könnte. Aber was genau soll man da machen bzw. welche Behandlungen können da in Frage kommen?

Viele Grüße

P1iMZa0&509


Ich leide unter einer Angststörung und der Aufenthalt in Geschäften wie Supermärkten und großen Kaufhäusern ist für mich die Hölle. (Dabei hab ich das früher gern gemacht). Diese vielen Lichter, die vielen Eindrücke.....da wird es mir meist auch schwindelig und ich bekomm den Drang rauszulaufen.

Durch meine Angstörung bin ich ziemlich verspannt. Ich hatte eine Zeit lang manuelle Therapie und die Dame hat mir den "Kopf zurechtgerückt" und da ging es mir ein paar Wochen echt gut. Dann fing es aber wieder an und leider wird das ja nicht auf Dauer bezahlt.

Bluthochdruck habe ich übrigens keinen.

b^ergeYl


Hi Pima. Also bei mir glaube ich, dass ich Angststörung ausschließen kann.

Es ist nicht so, dass ich im Kaufhaus dann raus möchte (oft im Gegenteil), aber da mir's dann so seltsam schwindlig wird, gestaltet sich das einfach etwas anstrengend.

Es ist bei mir wirklich alles exakt so, wie von PhilGlNrw oben beschrieben (bis auf den Bluthochdruck), also Druck auf den Augen, Müdigkeit, Schwindel/Benommenheit. Umkippen würde ich davon nicht, es kommt mir einfach nur so vor...

Ich schätze das geht schon mindestens seit zehn Jahren oder noch länger so (bin 35), war immer wieder mal beim Arzt/bei Ärzten, aber viel geändert hat sich nicht.

Nachdem PhilGlNrw auch die Nackenprobleme erwähnt, fühle ich mich in meiner Theorie etwas bestärkt, dass es wirklich etwas damit (evtl. im Zusammenhang mit Verspannungen und/oder Durchblutungsproblemen?) zu tun haben könnte.

Vielleicht meldet sich ja Phil dann nochmal mit Neuigkeiten...es ist ja leider oft so, dass man beim Stöbern durch das WWW auf zig Krankheiten stößt, denn für sich gesehen sind das ja alles recht häufige Symptome für allerlei Unheil.

Aber noch keine Beschreibung kam so exakt an die meine wie jene hier in diesem Thread, deshalb dachte ich, dass es nun ein guter Zeitpunkt wäre, noch einmal Ursachenforschung zu betreiben...

b*ergIel


Vielleicht noch eine Ergänzung zur Kaufhaus-Sache: Klar möchte man im Grunde raus (vor Allem, wenn man nicht wirklich aus Spaß im Kaufhaus "herumtollt"), aber es ist keine Angst oder Panik und der Gleichgewichtssinn ist auch nicht gestört, trotzdem strengt alles sehr stark an und man fühlt sich wie benebelt/angetrunken (in Elektronikmärkten finde ich es am Schlimmsten).

Pvust:ebl ume}65


Ich kenne diese Symptome auch alle aus meiner depressiven Episode.

Und kann nur jedem der seine Situation verbessern will raten, einen Facharzt für seelische Leiden= Psychiater aufzusuchen.

Adressen findet ihr im Telefonbuch unter Ärzte.

P}uste'blumxe65


Ich kenne diese Symptome auch alle aus meiner depressiven Episode.

Und kann nur jedem der seine Situation verbessern will raten, einen Facharzt für seelische Leiden= Psychiater aufzusuchen.

Adressen findet ihr im Telefonbuch unter Ärzte.

bfe^rgxel


Hallo Pusteblume.

Also trotzdem dieses Unwohlsein nervt, kann von Depression oder seelischem Ungleichgewicht zumindest bei mir nicht die Rede sein. Wenn ich mir bei einer Sache sicher bin, dann bei dieser – ich kann da natürlich nur für mich sprechen, aber da bin ich mir absolut sicher, dass diese Richtung sehr weit weg vom eigentlichen Problem führt und daher ein Irrweg ist.

bOergxel


Es könnte natürlich auch sein, dass es zwei "Baustellen" gleichzeitig sind – wie gesagt, Bluthochdruck habe ich beispielsweise ja nicht, aber alle andere stimmt eben doch verblüffend gut überein.

Es ist wirklich schwer da Hilfe zu finden, bisher hatte ich bis auf diesen Thread hier noch keinen Leidensgenossen gefunden, der unter exakt den gleichen Symptomen leidet. Gerade auch die Beschwerden vom Hinterkopf/Nacken spielen da eine nicht geringe Rolle bei mir.

Vielleicht sind es ja dann doch die Nerven...heieiei...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH