» »

Nach Impfung starke NW. Nun Herzmuskelentzündung/Myokarditis?

H|or!usThbeSG hat die Diskussion gestartet


Alles fing damit an, dass ich mich diesen Montag gegen Tetanus, Polio, Diptherie und Keuchhusten impfen ließ. Ich habe der Ärztin gesagt, dass ich schon mal dagegen geimpft wurde. Das war aber mehr oder weniger geraten. Den einen Impfpass habe ich nicht. Ich meine mich erinnern zu können, dass ich in der Grundschule dagegen geimpft wurde, allerdings meint Mutter nun, dass sie sich daran nicht erinnern kann. Zuletzt wurde ich im Kindergarten in Kasachstan geimpft. Und drüben wurde wohl nur gegen Tetanus geimpft.

Jedenfalls ginge ich auf den darauf folgenden Tag normal zur Arbeit. Merkte aber schon beim Aufstehen das ich mich schwach und kränklich fühle. Ich arbeite im Handwerk. Meine Arbeit besteht überwiegend aus körperlicher Arbeit. Nach 3 Stunden Arbeit fühlte ich mich der Art übermüdet und krank, dass ich direkt wieder zum Arzt fuhr. Dort wurde aber nicht verstanden warum ich denn solche Nebenwirkungen hätte. So eine Impfung trägt wohl nie Nebenwirkungen nach sich. Die Ärztin schrieb mich für 2 Tage krank. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass man mir mein Unwohlsein nicht so wirklich glaubte. Als ich dann zu Hause war bekam ich nach kürzester Zeit hohes Fieber (bis 39° C). Das Fieber wurde begleitet mit Gliederschmerzen und starken Kopfschmerzen. Zum Abend klingte dann das Fieber glücklicherweise ab. Allerdings merkte ich direkt im Anschluss, dass mein Herz stolpert. Mal im Minutentakt mal alle 5 Minuten. Ich bin am nächsten Tag wieder zum selben Arzt. Das EKG hat nur ein einzelnes, harmloses Herzstolpern registriert, obwohl ich während des EKGs mehrmals Herzstolpern hatte. Wieder wurde mir das Gefühl gegen als simuliere ich. Ich bin dann mit einem Langzeit EKG nach Hause gekommen, dass ich heute Morgen zurück gebracht habe. Auf die Auswertung muss ich bis Dienstag warten. Dann nach bin ich direkt wieder zur Arbeit.

Fieber habe ich nicht mehr, auch habe ich wieder mehr Energie, aber mein Herz stolpert dennoch sehr oft und die Kopfschmerzen machen mich schon den ganzen Tag fertig. Wenn ich mich nach vorne beuge oder husten muss, ist der Schmerz unerträglich.

Was meint ihr dazu?

Antworten
4lAndxi4


Also ich habe auch einmal auf eine reine Tetanus-Impfung mit Fieber und Übelkeit / Durchfall reagiert. Ging ca. 12 Stunden nach der Impfung los und dauerte ca. einen Tag. Meine Hausärztin war nicht sehr überrascht, sie meinte, das könne schon passieren. Und wenn Du eine Dreifach-Impfuing hattest --- klingt doch plausibel, dass Dein Körper da reagiert.

4!Antdix4


ahso, aber wieso soll das jetzt gleich ne Myokarditis sein? So eine Reaktion klingt für mich eher harmlos...

atgnexs


Das EKG hat nur ein einzelnes, harmloses Herzstolpern registriert, obwohl ich während des EKGs mehrmals Herzstolpern hatte.

Dann wird es wohl harmlos sein.

Du simulierst nicht, Du mißt Deinen Symptome mehr Bedeutung zu, als sie haben.

CEinderzellNa68


Ich habe mich mal nach einer Grippeimpfung abends sau-elend gefühlt, mit Schüttelfrost, Schwäche etc pp ... Du hattest 4 Impfungen gleichzeitig und wunderst dich? Wie kommst du denn nun auf Herzmuskelentzündung? ":/

Aber deine Ärztin taugt offenbar nicht viel, wenn sie die Möglichkeit von Nebenwirkungen nach einer Impfung kategorisch ausschließt.

HdorusThxeSG


Ich hoffe ja auch das es harmlos ist und das es nur reine Nebenwirkungen nach der Impfung sind. Allerdings ist die Impfung schon 4 Tage her. Irgendwann ist doch gut?!

Wieso ich eine Herzmuskelentzündung befürchte? Ich werde meinen Gedankengang erklären.

Nachdem ich das Herzstolpern gekriegt habe, habe ich ein wenig gegoogelt und erfahren das nach einem durchgemachten grippalen Infekt, und im Anschluss einhergehenden Herzstolpern, möglicherweise eine Myokarditis vorliegt. Gerade Sport oder körperliche Ertüchtigung während einer Erkältung oder während des Fiebers begünstigt die Erkrankung an einer Myokarditis. Als weiteres Symptom wird Kopfschmerzen gennant. Habe ich leider alles.

(Quelle: Berufsverband deutscher Internisten e. V.)

C>i.nderelxla68


Dass du einen grippalen Infekt hattest, hattest du nicht erwähnt ... ich dachte, deine Beschwerden starteten direkt nach den 4 Impfungen?

Nein wirklich – eine Myokarditis äußert sich anders.

Kopfschmerzen, die beim vorneüberbeugen stärker werden, können übrigens durch Nasenneben- oder Stirnhöhlenentzündung bedingt sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH