» »

Vegetativer Erschöpfungszustand

J*anV7x4


Vielen Dank aber das hab ich in der Tat bereits hinter mir, mir gehts soweit wieder recht gut und meist entspannt.

Stelle fest, einer der Haupt-Auslöser solcher Zustände ist (zumindest bei mir) Alkohol.. Stress pur. Allein schon konsequenter Verzicht auf das Zeug hilft enorm.

G3uckyx068


Hallo Jan,

ich bezog mich auch mehr auf den Vegetativer Erschöpfungszustand und dieser, scheint sich bei mir auch auf den Herzrhytmus auszuwirken. Bei mir ist es eher so, das der Rhytmus sehr langsam wird und dann teilweise auch aus dem Takt kommt. Das Herz selbst ist es wohl nicht, das stimmt, aber die Ansteuerung, scheint dann nicht 100% zu funktionieren.

Jwan'7x4


Jo, kenn ich auch, so n langsamer, "schwerer" Herzschlag, oder? Mit diversen ES. War auch ganz schlimm bei mir als es mir 2011 so doof ging.

Sxoe


Du Jan, "Vegetativer Erschöpfungszustand" stand früher immer auf meiner Krankmeldung, wenn ich mal nicht arbeiten gehen wollte. ;-D ;-D :-X

Msolliewnclhen


Hatte ich auch schon mal auf einer Krankschreibung. Witzig fand ich das allerdings nicht… Vor allem meinen Zustand in dem Moment fand ich nicht witzig. :|N

JManH74


*kopfkratz

hm..

ne, lieber Fuß, juckt grad ]:D

G\uckyz068


Ob es ES sind, weiß ich noch nicht mal, einfach irgendwie unrhyhtmisch.

Jedenfalls war ich noch mal spazieren (was irgendwie nicht so toll war, weil die Luft immer noch total stickig ist >:( ) und habe mir Gedanken gemacht.

Wir spürten das Herz, weil es irgendwie rumzickt, es liegt aber nicht am Herz, den das Herz ist OK :)z . Es liegt wohl eher am vegetativen Nervensystem(womit wir beim Neurologen wären), das ist aus dem Rhyhtmus.

Und warum ist das aus dem Rhyhtmus? Weil wir Stress hatten oder schlecht geschlafen haben. Was passiert, bei Stress, bzw. was passiert nicht, wenn wir nicht schlafen? Nun ich vermute Hormone (z.B. Adrenalin) werden ausgeschüttet, bzw. nicht richtig abgebaut. Wir nähern uns dem Stoffwechsel und so langsam dem Psychater. Was kann man machen gegen das Hormonproblem? Man kann Pillen schlucken, entweder direkt ausgleichende Hormone oder halt was, was uns dazu bringt gut zu schlafen oder mit Stress umzugehen. Wir sind endgültig beim Psychater angekommen.

Noch besser, als Pillen zu schlucken, ist es natürlich, nach den Gründen, für den Stress und die Schlaflosigkeit zu suchen und nach Möglichkeit zu beseitigen.

Jpasn7x4


Klar, der allgemeine Stresspegel ist erhöht, das ist ja auch ein wesentliches Merkmal einer Depression. Das vegetative Nervensystem ist etwas neben der Spur, darum kaspert das Herz mehr rum als sonst.

Was man aber auch sinnvollerweise tun kann, ist – sich diese Zusammenhänge (die Du beschrieben hast) klar zu machen und darauf aufbauend diese dämliche Herzangst loswerden, und generell keine Angst vor den Symptomen mehr zu haben. Das alleine senkt auch schon mal den Stresspegel, dazu hindert Dich die Angst ja, vernünftige Dinge (wie z.B. Sport) zu machen.

CQhrae-Tu


Jan,

ich lese diesen Thread so, als seist Du depressiv angeschlagen? Vielleicht kam das ja schon zur Sprache, ich habe die letzten Postings nicht gelesen, es ist momentan bei der Hitze mühsam, am PC zu sein.

Gruss

J#an7x4


ein bissle sicherlich, aber das war eher antwort auf guckys posting.

C6ha-rTxu


Jaja, ist mir schon klar. Trotzdem kommst Du leicht (?) depressiv rüber. Müssen wir aber hier nicht weiter diskutieren, sorry, ich wollte Dir nicht zu nahe treten.

LG

Cha-Tu

Jpane74


tust du doch nicht. Aber du kennst mich doch auch schon gut genug :-). fühl mich aber in der tat anflugsweise die letzten wochen wieder etwas schlechter, allzu schlimm isses allerdings nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH