» »

Gucky's Leiden

GFuck1y06x8 hat geantwortet


Wenn überhaupt esse ich zu viel, ich könnte ständig essen und muß mich arg zusammenreißen, das ich annähernd normal esse. Die Gefahr das ich zu wenig esse besteht jedenfalls nicht ]:D .

LG

D<er kleiene TPrixnz hat geantwortet


Diabetes? Stoffwechselstörung? Schilddrüse? Ist das alles eindeutig geklärt?

C~ha-Tgu hat geantwortet


Lieber Gucky,

"Essstörung" heisst nicht zwangsläufig "Magersucht". Auch Esssucht ist eine Essstörung, und Binge-Eating und Bulimie auch. Tägliches Wiegen oder sogar mehrfaches Wiegen pro Tag IST ein Risiko, essgestört zu werden.

Jgan7x4 hat geantwortet


Ich glaub, um Abzunehmen musst Du wirklich mal komplett den Alk weglassen, auch wenn das doof ist ;-). Der scheint alle Abnehm-Prozesse zu blockieren und mehr anzusetzen als er an Kalorien hat, zumindest wenn man ihn halbwegs regelmäßig konsumiert.

G3uIcky0x68 hat geantwortet


Heute nach dem Joggen waren es immerhin nur noch 105.2 kg, davor 107.0 kg ]:D

Also ich habe schon immer ziemlich viel gegessen, aber früher habe ich das auch weitestgehend verbraucht und selbst jetzt, mit den 107 kg, würde ich mich nicht als fett oder so bezeichnen, das ist schon alles ganz gut in Form, nur am Buch und auf den Hüften ist etwas Speck.

Aber das Joggen fiel mir wieder schwer, irgendwie so, als wenn die Lunge blockiert wäre, so dieses befreit durchatmen ist einfach nicht möglich. Statt dessen versuche ich irgendwie mit 'Kraft' zu atmen, was aber nicht wirklich gelingt und das zieht dann irgend wie am Herz ":/ .

@ Der kleine Prinz

Stoffwechselstörung, tja wer weiß, zumindest bin ich übersäht mit Lipomen. So am bauch habe ich bestimmt 20 und auch sonst am Körper überall insgesamt bestimmt 40-50.

JOan7x4 hat geantwortet


Hyperventilation..

das hat grad was von "die Platte hat nen Knacks".

Nimm ab, lass den Alk weg, geh zum Endokrinologen, geh zum Orthopäden, zieh das alles ein Jahr lang durch und dann wirds Dir besser gehen.

Giuckyx068 hat geantwortet


Hyperventilation.., vllt. ist nur die Frage warum, ich das tue.

Gestern war ich wieder rechtlange spazieren, so 3 Stunden mit Pause und hatte wieder das Gefühl schlecht Luft zu bekommen und habe mich auch irgendwie nicht erholt. Meine Frau meinte auch, ich seh total bleich aus und hätte blaue Lieben, als wenn ich zu lange im Wasser gewesen wäre. Der Pulsoxi hat aber ganz normal 96-98% Sauerstoffsättigung angezeigt.

Meine Mutter meinte, das hört sich nach Asthma an, sie selbst hat das, seit jungen Jahren in recht starker Form.

Sie hat auch was beschrieben, was mir zumindestens früher auch so ging. Am Anfang fällt mir Joggen sehr schwer, aber später, wenn ich mal 'warm' gelaufen bin, geht es los.

Mittlerweile bin ich aber so angespannt und auch zu schwer, so das der Zeitpunkt wo es los geht, ausbleibt.

G$uckyB068 hat geantwortet


Dafür würden einige Punkte sprechen.

* Mein Vater war früher Kettenraucher

* Atemgymnastik oder gezeiltes Ausatmen, finde ich nicht entspannend, sondern belastend

* Beim Joggen kommt es beim Ausatmen zu einem Pfeifgeräusch, also ich atem aus und dann kommt noch so ein Pfeifen hinterher.

* Bestimmte Dinge, Parfüm oder Zigarettenrauch, machen mich fertig.

CIhga-Tu hat geantwortet


Und warum gehst Du dann nicht mal zu einem Lungenfacharzt? Dort kann man mit einer Bodyplethysmographie sehr schnell testen, ob Asthma oder etwas anderes an Bronchien/Lunge vorliegt. Nicht monatelang googeln, sondern HANDELN, mein lieber Gucky. Das Pfeiffgeräusch z.B. deutet durchaus auf Asthma hin, und auch die anderen Symptome sind nicht ganz untypisch für Asthma.

Gruss

Cha-Tu

G7u[ckfy0x68 hat geantwortet


Hallo Cha-Tu,

ja, das werde ich mal machen, meim HA machte auch schon mal eine Bemerkung in die Richtung, deshalb hat er mir wohl auch das Puls-Oxiometer empfohlen.

Also, bei Google |-o , komme ich schon wieder auf sowas wie Lungenödem. Weil ich halt auch manchmal das Gefühl habe mein Bauch ist aufgeschwemmt.

Allerdings habe ich den letzten Kardi. darauf angesprochen und der meinte da wäre nix.

Kann man das so einfach ausschließen oder ist das 'Form ...' abhänig?

LG

C1h^a-Tu hat geantwortet


Ich kann dazu nicht viel sagen, Gucky, aber warum gehst Du immer vom schlimmsten Fall aus? Es gibt auch noch viele andere Möglichkeiten, Asthma, oder auch irgendeine Allergie (ich vermute, der Lungen-Facharzt wird auch diverse Allergietests durchführen). Solltest Du Raucher gewesen sein, kann das auch eine chronische Bronchitis sein, die sich halt nicht in Husten äussert, sondern in Belastungs-Apnoe. Nicht immer sofort das Schlimmste denken. Und lass endlich Google aus Deinem Leben raus...

LG

Cha-Tu

JVan7x4 hat geantwortet


Ich glaiube nicht, dass man drei Stunden lang spazieren gehen kann, ohne zu bemerken, dass man Asthma hat, wenn man welches hat.

Pfeifen beim Ausatmen ist doch nun total typisch.

Ich hab das ja nun selber (aber nur in leichter Form und im Rahmen meines Heuschnupfens), Symptome sind dieses Pfeif-Gefühl, das Gefühl schlecht Luft zu bekommen und "als ob eine Gehwegplatte auf dem Brustkorb liegt".

Das kann man doch nun relativ leicht behandeln.. versuchsweise mal ein Schuss Bronchien-erweiterndes Spray beim Hausarzt dürfte doch schon Klarheit verschaffeen, ob Besserung eintritt. Lungenfacharzt kommt mir da im ersten Schritt gar nicht notwendig vor.

GNucky0x68 hat geantwortet


Hallo Cha-Tu,

weiß nicht ob ich das Schlimmste will. Es ist halt nur so, das ich schon dicke Füsse hatte und, manchmal kommt mir mein Bauch halt aufgeschwemmt vor, bzw. er ist es Gürtel 1-2 Löcher weiter.

Und dann fühlt sich mein Bauch wieder strammer, flacher an und dann geht es mir auch besser ":/ .

@ Jan

Naja, meinen Mutter hat das halt und so wie sie es beschrieb, past das fast genau zu dem was ich habe. Sie meinte zu nächst verkrampft die Muskulartur der Bronchien, das wegen atmen man nicht komplett aus und dadurch ist weniger Platz, für Frischluft. Später, wenn man schon warm gelaufen ist, lockert sich die Muskulatur und man kann besser atmen.

Das Pfeifgeräusch, fällt mir auch hauptsächlich zu beinn des Joggens auf, später geht das, wobei allerdings Anspannung/Angst, die Verkrampfung aufrecht erhält.

Naja, ist ja alles spekulativ, ein LuFA kann da vllt. helfen.

Jedenfalls war ich heute spazieren und habe die Lippenbremse gemacht, also wenn es mir komisch war, gezielt, länger ausgeatmet, so das alle Luft raus ist und schon ging es mir besser. :)z

LG

E*hemalliger Nujtzer "(#32x5731) hat geantwortet


Wenn überhaupt esse

kein Wunder wenn man dann zunimmt wenn man entweder nichts oder dann zuviel ißt ...

Heute nach dem Joggen waren es immerhin nur noch 105.2 kg, davor 107.0 kg

Ja weil du geschwitzt hast. Und das bringt dir jetzt was? Morgen sind es auch wieder 107 ...

Aber das Joggen fiel mir wieder schwer, irgendwie so, als wenn die Lunge blockiert wäre

Das einzige was blockiert ist dein Kopf, mehr blockiert hier nicht ...

Meine Mutter meinte, das hört sich nach Asthma an,

Und die stellt die Diagnose?

Wenn dur jemand erzählt du hast xy glaubst du das dann auch, oder?

deshalb hat er mir wohl auch das Puls-Oxiometer empfohlen.

Einem Hypochonder zu empfehlen sich ein Pulsoxymeter zu kaufen ist wie einem Junkie zu emfpehlen den nächsten Druck zu setzten ... :(v

Es ist halt nur so, das ich schon dicke Füsse hatte und, manchmal kommt mir mein Bauch halt aufgeschwemmt vor

Und du meinst das ist ein Krankheitsmerkmal? Davon ist im Sommer ungefähr jeder zweite betroffen ...

G$ucky~068 hat geantwortet


Liebe Mellimaus,

ja ich bin Hypochonder. Allerdings schließt das nicht aus, das ich dennoch krank bin.

Geschwollen Füsse oder Hals, bilde ich mir nicht ein. Ich habe mir auch allen Unkenrufen zum Trotz den Schwindel nicht eingebildet, nach meiner Medi. Umstellung, war der weg.

Das Atmen fällt mir mitunter schwer und das Pulsoxi bestätigt das.

Meine Mutter, hat Leistungssport gemacht, war 2 im 400m bei Senioren Weltmeisterschaften. Hatt seit jungen Jahren Asthma hat eien Sportleherausbildung, mit Artschein und hat lange Zeit eine Herzsportgruppe betreut. Meine Mutter kennt sich und kennt mich. Vllt. hat sie ja doch ein klein wenig Ahnung.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH