» »

2 Nächte hintereinander Nasenbluten

Bmie<nengxlas hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bin ich aufgewacht und hatte Nasenbluten im rechten Nasenloch. Es war aber nicht viel und nach kurzer Zeit wieder vorbei.

Dann gestern abend habe ich mich ausgeschaubt und es hat wieder angefangen zu bluten im rechten Nasenloch. Wieder nicht viel und auch nicht lange.

Letzte Nacht ging es dann wieder los, dieses mal aber das linke Nasenloch. Wieder nur kurz und auch nicht viel Blut.

Ich bin der Meinung das die Blutungen gleich vorne an der Naseninnenwand los ging.

Kann mir vielleicht einer sagen was das ist bzw wo es her kommt?

Ist es normal das man dann am nächsten Tag auch noch so einen leichten Blutgeschmack im Mund hat?

Antworten
C:hax-Tu hat geantwortet


Dann gestern abend habe ich mich ausgeschaubt

Was ist denn "ausgeschaubt"?

Zur Frage: Nein, normal ist das nicht. Aber jede Vermutung hier wäre unseriös, weil das ein viel zu allgemeines Symptom ist. Es kann alles und nichts bedeuten. Vermtulich harmlos. Aber am besten am Montag zum Arzt gehen.

Gruss

Cha-Tu

SQunfloVwerx_73 hat geantwortet


Ausgeschnaubt im Sinne von kräftig die Nase geputzt?!

Schließe mich Cha-Tu an: Es kann alles und nichts sein. Wenn es erneute auftritt, würde ich vielleicht mal zum Arzt gehen. Außer, Du hast aktuell eine Erkältung, bis allergisch sehr geplagt, hast irgendwelche schärferen Gerüche eingeatmet. Dann kann's schlichtweg daran liegen.

Ist es denn richtiges Nasenbluten, oder nur blutiges Sekret? Kannst Du in der Nase irgendwelche Verletzungen fühlen?

B(ienienglxas hat geantwortet


Ja also ich meine: Meine Nase geputzt :-D

Es war schon richtiges frisches Blut. Ich hatte bis vor ein paar Wochen meine übliche jährliche Heuschnupfenplage. In der Zeit habe ich auch viel Nasenspray benutzt was natürlich die Nase ausgetrocknet hat. Aber das ist eben schon ein paar Wochen her.

Ansonsten war nichts besonderes.

Werde Montag zum Arzt gehen.

Bjie#nengUlaxs hat geantwortet


Vorhin habe ich mir Make Up ins Gesicht gemacht und dabei etwas doller von außen auf meinen rechten Nasenflügel gedrückt und es fing wieder an mit bluten. Jedoch auch nur wenig Blut und ganz kurz.

L-iacn-FJill hat geantwortet


Vielleicht ein geplatztes Äderchen?

Hatte ich auch mal. In Verbindung mit einer Kopfschmerztaplette, in der Aspirin enthalten war (hemmt die Blutgeruinnung), führte das zu ziemlich heftigem Nasenbluten. Ich musste damals mitten in der Nacht ins Krankenhaus, weil es aus meiner Nase blutete, als hätte man einen Wasserhahn aufgedreht. Im KH hat man mich dann erst mal ausbluten lassen, bis mein Kreislauf schlapp machte :-/ , dann hörte auch das Bluten auf.

Musste dann am nächsten Tag in ein anderes KH, wo ein HNO-Arzt das Äderchen veröden sollte.

LPian-xJill hat geantwortet


Tablette...

D|ocZoixd hat geantwortet


Der Thread ist jetzt schon ein paar Wochen alt, aber ich würde auch einfach sagen -> HNO.

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH