» »

Jürgens letzter Weg (Lungenkrebs)

JRürg'en20x6


Lieber Cha-Tu

Mir geht es im moment nicht gut. Ich werde dir morgen wenn es mir hoffentlich besser geht antworten.Ich habe schmerzen beim atmen ohne ende. Bekomme kaum luft.

Frau meint ich solle sofort rüber in die notaufnahme. Aber ich bin es leid. Ich habe Angst das ich nicht mehr aus der Klinik lebend raus komme. Man geht es mir schlecht. Glaubst du ob ich in die Kategorie Angstforum gehöre, obwohl ich diese Erkrankung habe? Ich bin im moment ganz unten. Aber das ist nichts gegen die schmerzen die ich habe. Aber ich hoffe das es bald vorbei ist. Sch... Nehme jetzt Targin und hoffe das die schmerzen nachlasen.

Auf dein Post antworte ich dir morgen. Ich brauch jetzt Ruhe.

liebe grüsse

Jürgen

J*ükrg[en2306


Liebe Cinderella

Mir geht es nicht gut. Atworte dir morgen wenn es mir eventuell besser geht.

Lieb grüsse

Jürgen.

PS. Bin mal gespannt wie mein faden endet. ich schätze mal mit TOD.Aber ich hoffe mal ihr werdet euch an mich ab und zu erinnern.

Liebe grüsse an alle

Jürgen

gHesternxwars


Lieber Jürgen,

ich quetsche beide Daumen fürs Wiedergutwerden und "bleibe" die nächsten Stunden bei Dir.

Liebe Grüße und :)* :)* :)* :)* :)* :)*

C=ha-xTu


Lieber Jürgen,

ich drück Dich einfach mal ganz fest...

Glaubs du ob ich in die Kategorie Angstforum gehöre

Nein, das glaube ich nicht. Du hast ja keine Angststörung, sondern Deine Angst ist sehr begründet. Du hast diese schwere Erkrankung und die lastet auf Deiner Seele. Eine Angststörung ist eine Störung, bei der man auf Anlässe völlig unadäquat reagiert, also über-reagiert. Du reagierst keinesfalls über. Aufgabe eines Therapeuten wäre es, mit Dir daran zu arbeiten, dass Du diese Angst aushältst, dass Du die Todesangst erträgst. Aufgabe bei einer Angststörung ist es, dem Patienten zu helfen, einzusehen, dass seine Angst dem Anlass unangemessen ist.

Inwieweit Dir ein Angstforum trotzdem helfen würde, weiss ich nicht...

obwohl ich diese Erkrankung habe. Ich bin im moment ganz unten. Aber das ist nichts gegen die schmerzen die ich habe. Aber ich hoffe das es bald vorbei ist. Sch... Nehme jetzt Targin und hoffe das die schmerzen nachlasen.

Das wünsche ich Dir von Herzen, mein Lieber.

Cha-Tu

COinAdeQrelDla68


Lieber Jürgen,

ich drück dir auch ganz fest die Daumen, dass es dir heute auf jeden Fall wieder besser geht!!! :)* :)* :)*

Jhürg&e/n20x6


Lieber Cha-Tu , Liebe Cinderella und Gesternwars

Ich mach es kurz weil es mir immer noch sehr mies geht.

Ich möchte mich für eure lieben Worte bedanken und fürs Daumen drücken.

Gestern wars hast dir doch nicht wehgetan beim Daumen quetschen ?. Vielen Dank

Leg mich wieder hin. Das schreiben fällt doch etwas schwer. Werde eure Post später beantworten.

Liebe Grüsse an euch allen und ein beschwerdefreies Wochenende.

Jürgen

gLeste(rnwarxs


Hallo lieber Jürgen,

ich freue mich, dass Du da bist. Meine Daumen glühen noch, ist aber auszuhalten ;-D

Ich finde keine Worte um Dir zu sagen, wie sehr ich mit Dir fühle, Du bist sehr tapfer.

Liebe Grüße @:)

C'ha-Txu


Lieber Jürgen,

ich denk an Dich...

Lieben Gruss

Cha-Tu

J=ürge:n206


Guten morgen Lieber Cha-Tu

Vielen Dank für deine lieben Worte das du an mich denkst. Habe obwohl es mir nicht gut ging hier gelesen. Habe im Faden von Carmen gelesen das es dir körperlich und Psychisch auch nicht gerade gut geht. Ja das nass kalte Wetter ist unangenehm. Da fällt mir das Atmen auch schwerer. Die klare kalte Winterluft wenn sie kommt vertrage ich besonders gut.Ist mir lieber wie die Wärme im Sommer. Obwohl die kalte Luft für Herzkranke auch gefährlich werden kann. Je kälter es wird steigen die Herzinfarktraten sprunghaft an.

Jetzt drück ich dich erstmal ganz doll und wünsche dir von ganzen Herzen das sich dein Befinden so schnell wie möglich wieder bessert.

Ich habe ein wahnsinns Wochenende hinter mir. Diese schmerzen gönn ich nicht mal meinen ärgsten Feind. Dazu die luftnot mit dem gefühl des erstickens. Ich dachte schon jetzt hat der Teufel die Tür geöffnet und ich gehe da durch. Heute Morgen geht es immer noch schlecht. Ich fühle mich tot krank müde und kaputt. Es kam alles auf einmal. Erst die schmerzen mit Atemnot, dann kam die Todesangst mit Panik dazu. Dann kam auch noch das Herz mit ES mit anschließenden VHF dazu. Ich war und bin immer noch total fertig.

Habe von mir aus wieder mit der schmerztherapie begonnen. Nehme 3x täglich Targin 20mg. Wenn das nicht hilft zusätzlich 30-40 Tropfen Novaminsulfon. Damit hab ich erstmal die schmerzen unter kontrolle gebracht. Gegen die Angst und Panik hab ich 3xtäglich Lorazepam genommen. Damit ist es erstmal erträglich. Gegen das VHF hatte ich noch Cordarex im Haus. Bekam auch dieses in den Griff. Mehr hätten die Ärzte in der Klinik auch nicht machen können.

Ich verstehe aber nicht warum das alles so plötzlich und so massiv aufgetreten ist. Laut entlassungsbericht der Klinik sind bis auf die akute Bronchitis nichts in den Bronchien.

Die Ergebnisse der Histologie des neuen Herdes steht noch aus. Auch die Cytologie des Pleuraergusses sind noch nicht da. Mist warterei.

Du hast ja keine Angststörung, sondern Deine Angst ist sehr begründet. Du hast diese schwere Erkrankung und die lastet auf Deiner Seele

Die Ärztin hat bei mir in den Brief unter Diagnosen Angststörung aufgeführt. Weil ich eben Lorazepam jetzt regelmäßig nehme.Genau das wollte ich nicht in der Akte sehen. Jetzt können sie wenn ich beschwerden habe diese leicht auf eine Angststörung schieben.

Inwieweit Dir ein Angstforum trotzdem helfen würde, weiss ich nicht..

Nein ich glaub auch nicht das ich dort besser aufghoben bin. Hier bei euch fühle ich mich gut aufgehoben und sicher. Hier bekam ich viele gute Ratschläge und hilfe die ich mir zu sehr Herzen nahm und es hat mir geholfen. Danke.

Jetzt geh ich erstmal eine Runde an die frische Luft. War das ganze Wochenende nicht draussen. Wird mir gut tun. Aber schön langsam.

Liebe grüsse

Jürgen

JZücrgexn206


Hallo Cha-Tu

Hatte vergessen auf die Frage des AB zu antworten.

welche Nebenwirkungen meinst Du denn? Ich habe jetzt mal gegoogelt und den Wikipedia-Artikel zu dem Wirkstoff in Avalox gefunden. An herzrelevanten Nebenwirkungen steht da nur die Gefahr eines QT-Syndroms bei bekannter Hypokaliämie

Unter NW steht:

Herzrasen, Bindgewebswassereinlagerungen, Blutdruckanstieg, Herzklopfen, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt, Herzschlagverlängerung, Luftnot, Juckreiz, Hautrötung, Hautausschlag, Schwitzen, Nesselsucht, Sehstörungen, Blutbildveränderungen, Blutarmut, Erhöhung der weißen Blutkörperchen-Zahl, Verminderung der Granulozyten, Verminderung oder Erhöhung der Blutplättchen-Zahl,Veränderungen der Blutgerinnung, Anstieg der Bauchspeicheldrüsenwerte.

Dann zu deiner Frage:

Nicht böse sein, aber warum hast Du dann erst zwei genommen? Das ist wieder ein Baustein zu einer Resistenz. Ich lese mir vorher IMMER den Waschzettel durch, von A bis Z und wenn ich Zweifel habe, nehme ich es vorläufig nicht und frage den Arzt.

Die AB haben mir die Ärzte aus der Klinik in die Pillenbox getan und meinten ich solle diese nehmen.Es seien AB. Die geben keine Waschzettel dazu.Kannte diese noch nicht. Also schluckte ich das zeug. Dann zu hause heb ich mir den Zettel im Netz rausgesucht und gelesen. Als ich Herzrasen, Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt, Herzschlagverlängerung, Luftnot,gelesen hab bekam ich doch bedenken und schloss sie nicht mehr zu nehmen.

Lieben gruss

Jürgen

C.ha-xTu


Lieber Jürgen,

Danke fürs Trostspenden...

Es tut mir sehr leid zu lesen, dass Du so ein schweres Wochenende hinter Dir hast. Ich denke, es ist gut, dass Du dann selbst eine Schmerztherapie begonnen hast.

Mach Dir wegen des Eintrags "Angststörung" keine zu grossen Gedanken. Du bist sicherlich nicht jemand, bei dem man alles auf die Angststörung schieben wird, denn Du BIST ja schwerkrank. "Angststörung" in den Akten heisst ja keineswegs, dass Du ein "eingebildeter Kranker", also ein Hypochonder bist. Ich kann mir KEINEN Arzt vorstellen, der bei einem Menschen, der als Lungenkrebspatient Angst hat, irgendwas nicht ernst nehmen würde.

Zumal Deine Angst SICHERLICH auch schon vorher bekannt war: Der Psychoonkologe ist doch Teil dieser Klinik, oder habe ich das falsch verstanden? Dann steht das durch ihn sowieso in Deinen Akten, die arbeiten ja interdisziplinär zusammen.

Einen lieben Gruss; ich hoffe, es gibt bald eine Erklärung für Deine Probleme und auch Hilfe/Milderung.

Cha-Tu

JRürgexn206


Lieber Cha-Tu

Es tut mir sehr leid zu lesen, dass Du so ein schweres Wochenende hinter Dir hast. Ich denke, es ist gut, dass Du dann selbst eine Schmerztherapie begonnen hast.

Ja es wa kaum auszuhalten. Bin von den Medis immer noch etwas Down. Aber das muß sich erst mal wieder einspielen. Dann hoffe ich das es besser wird.

Ich habe eben meine Ärztin in der Klinik angerufen und ihr mein Wochenende beschrieben.

Das ich von mir aus die Schmerzth. wieder begonnen habe findet sie soweit in Ordnung.Normal würde sie das nicht befürworten. Aber da ich mit den Medis umgehen kann und weiß wie ich sie dosieren muss stimmt sie mir zu.

Wegen der starken schmerzen beim Atmen und diese Luftnot sagte sie das dies von den Vernarbungen kommt . Bei der Bestrahlung ist auch Gewebe an der Luftröhre und Speiseröhre sowie im oberen Brustkorb sehr geschädigt worden. Und das kaputte Gewebe vernarbt jetzt. Dieses verursacht nun die schmerzen . Da auch Gewebe an der Luftröhre vernarbt kann dadurch Luftnot entstehen da sie etwas eingeengt wird.So hab ich sie verstanden.Schwäche , Müdigkeit und Abgeschlagenheit bringt die Krebserkrankung mit sich. Das mit den Herzbeschwerden muß Kardiologisch so bald wie möglich geklärt werden. Zwei Ursachen stehen ja fest was die Herzprobleme angeht. Zum einen kam die Chemo die auch sehr Herztoxisch war und zum anderen durch die OP(Postoperativ). Mit den beschwerden werde ich wohl weiter leben müßen. Aber man kann sie gut lindern. Eventuell Medi umstellung.

Die Ergebnisse der Proben aus dem Pleuraerguss und den Bronchien liegen wohl heut Mittag vor. Soll gegen Mittag anrufen. Ich hoffe das in den Proben keine Krebszellen gefunden werden. Aber du kennst ja mein untrügerliches Bauchgefühl. Und dieses sagt mir wieder nichts gutes. Aber abwarten.

Zumal Deine Angst SICHERLICH auch schon vorher bekannt war: Der Psychoonkologe ist doch Teil dieser Klinik, oder habe ich das falsch verstanden?

Ne richtig Angst hatte ich vorher eigentlich weniger. Diese schlich sich erst nach der OP ein als ich dieses VHF bekam.Die Psychoonkologin ist teil der Klinik. Das ist richtig. War aber schon seit gut 4 Wochen nicht mehr bei ihr. Habe mir hier mehrere Psychotherapeuten gesucht und werde sie alle anrufen wegen eines Termins. Muß ja auch in diese Richtung weiter gehen denke ich.

Wünsche dir noch gute Besserung und danke für deine Antwort.

Lieben Gruss

Jürgen

C(hba-xTu


Lieber Jürgen,

ich habe gestern an Dich gedacht, und ich hoffe, Dein Bauchgefühl hatte Unrecht... Aber ich befürchte aufgrund Deines Schweigens ja wieder Schlimmes...

Mehr weiss ich momentan leider nicht zu sagen.

Sei lieb gegrüsst

Cha-Tu

J/ürgTen20x6


Lieber Cha-TU

Wie geht es dir ?. Ich hoffe es ist ein wenig besserung eingetreten.

ich habe gestern an Dich gedacht, und ich hoffe, Dein Bauchgefühl hatte Unrecht

Ich danke dir das du an mich gedacht hast. Auf mein Bauchgefühl konnte ich mich immer verlassen. Und Sch..... auch dieses mal hatte es Recht.

Aber ich befürchte aufgrund Deines Schweigens ja wieder Schlimmes...

Und so ist es. Im moment bin ich total fertig. Mir wird das alles langsam zuviel. Meine Ärztin rief mich an und sagte das in den Proben aus dem Pleuraerguss bösartige Krebszellen gefunden wurden. Metas in der Pleura. Ich könnte heulen. Es ist wohl sehr ernst. Denn kurz darauf rief mich der Onkologe aus der Klinik an und möchte mich schon Freitag sprechen. Er möchte über das weitere Vorgehen mit mir sprechen. Er denke an Chemotherapie. Ich weiß nicht ob ich das noch mal alles durchstehen möchte. Dann vielleicht doch nichts unternehmen und noch so angenehm leben bis zum schluß. Mach ich die chemo ist das verlorenen zeit mit vielen Qualen wenn da nur 2 oder 3 Monate länger leben bei raus kommen sollte. Ich möchte ja leben. Aber nicht um jeden Preis. Ich weiß nicht was ich machen soll. Mir geht es Psychisch gar nicht gut. Warum kann mann nicht einfach tot umfallen und gut ist es. Ich bin total am Boden und sitze den ganzen tag auf dem Sofa und meine Gedanken kreisen nur noch um tot und wie lange noch. Das wird wohl doch mein letztes Weihnachtsfest mit meiner Familie. Wird es zu schwer für mich werde ich von mir aus den Sack zu machen. Auch rede ich im moment mit niemanden mehr. Keiner bekommt mehr Antwort von mir . So fertig bin ich. Ich will einfach meine Ruhe haben. Die Fahrt in den Hunsrück auf die ich mich so gefreut habe kann ich nun vergessen. Sche...... .

Sei lieb gegrüsst

Du auch von mir

Jürgen

C6hax-Tu


Lieber Jürgen,

ich war gerade dabei, das Forum für heute zu verlassen, um offline zu gehen, da sah ich, dass Du geschrieben hast.

Ich weiss gar nicht, was ich sagen soll. Ich hatte so sehr gehofft, dass dieses Ergebnis NICHT kommt...........

Nun, ich denke, es hat keinen Sinn, hier schönzureden, die Situation ist beschissen hoch zehn!

Aber dennoch würde ich nochmal überdenken, ob mittels Chemo was zu erreichen ist. Ich schrieb von meinem Freund, der zuletzt auch Metastasen im Pleuraerguss hatte. Er hatte ja Leukämie, anfangs war nur der "saubere" Pleuraerguss da, aber irgendwann auch Metastasen da drin. Er hat sich für die Chemos entschieden, und er hat damit noch 7 Jahre gelebt. Das waren auch zumindest 6,5 gute Jahre, er musste zwar "regelmässig" zu Chemo und Punktion, aber das hat er in Kauf genommen, denn in der Zwischenzeit ging es ihm immer recht gut. OK, das letzte halbe Jahr war Hölle pur, aber das wäre es auch gewesen, wenn er sich gegen eine Chemo entschieden hätte, mit dem Unterschied, dass er die 6,5 guten Jahre nicht gehabt hätte.

Wenn Du möchtest, können wir auch gerne weiter per PN schreiben, ich denke, es wird mittlerweile so intim, dass es für Dich vielleicht leichter ist, per PN zu schreiben.

Ich drück Dich mal... :)_

Cha-Tu

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH