» »

Jürgens letzter Weg (Lungenkrebs)

C7inBderelxla68


Lieber Jürgen,

ja, manchmal bin ich eine Nachteule ;-)

Naja die starken NW treten laut der Studie von Roche bei 80% der Patienten auf. Bis jetzt hatte ich alle Ars..Karten die es gibt bekommen.

kann ich gut verstehen, ich denke immer genauso .... aber jetzt könntest du ja auch einmal Glück haben :-) Ich wünsch es dir wirklich sehr!

Werde jetzt was gutes tun für mich und ein paar stunden Arbeiten gehen. Werde aber nicht übertreiben und es langsam angehen lassen. Und heut Abend noch ein paar Kilometer Rad fahren damit das Herz-Kreislauf-System wieder in Gang kommt. Und die Lunge soll auch wieder trainiert werden.

Bitte übertreib es nicht. Ich denke dabei an deine ausufernde Gartenarbeit im Sommer, und danach ging es dir schlecht. Also mach langsam @:)

Liebe Grüße

Cinderella

g.es?ternxwars


Hallo Jürgen,

Du gehörst ab sofort zu den 20% die keine NWs haben. Das ist mein Weihnachtsgeschenk für Dich :)z

....und wer ist hier eine Nachteule ??? ]:D

Liebe Grüsse an Alle *:)

CNha-xTu


Lieber Jürgen,

ich sehe mit sehr ungutem Gefühl, dass Du arbeitest. Ich kann zwar verstehen, dass Du Ablenkung brauchst, aber die solltest Du Dir nicht über Arbeit holen. So ein akuter Pleuraerguss verbietet geradezu ungewöhnliche körperliche Belastungen, selbst Radfahren kann da schon zu viel sein. Ich würde es beim Spazierengehen belassen, aber natürlich musst Du selbst entscheiden.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

THhykjax77


Lieber Jürgen,

freut mich auch, wieder von dir zu lesen.

Ich wünsche dir ebenso ganz viel Kraft für die nächste Zeit und natürlich, dass du von den Medi-Nebenwirkungen weitestgehend verschont bleibst!

LG

JZügrgen`206


Lieber CHa-Tu

Ich habe gestern noch mit dem Arzt in der Klinik gesprochen. Da ich bei ihm am Freitag Termin habe würde er schon mal in der entsprechenden Abteilung bescheid sagen das dann auch gleich die Punktion gemacht wird. E würde auch dern noch ein CT und ein Knochenzhintigram machen wollen um auszuschließen das sich keine Metatastasen in de Hüfte gebildet haben. Da diese auch schon anfängt zu schmerzen. Er meinte er wolle nichts dem Zufall über lassen. Lieber ein mal mehr schauen als zu wenig. Wird wieder ein langer Tag in der Klinik. Dann bekomme ich das ergebnis des Mutationstatus und das Giftzeug.

Ich fragte ihm ob ich leichte Tätigkeiten ausführen könne. Er sagte mir ich könne ruhig etwas tun. Wenn schmerzen schlimmer werden und vermehrt Atemnot auftritt sofort aufhören und ruhe. Habe gestern 30 quadratmeter Estrich eingebracht und es ging. Heute mache ich die restlichen 20. Mehr mache ich dann diese Woche nicht mehr. Es schlaucht doch ganz schön. Auch mit den schmerzen und der Luft ist das ein Problem.

Aber ich hatte versprochen das ich das noch vor Weihnachten erledigen würde.

Ich versprech dir das ich es sehr langsam angehen lasse.

Du ich hab eben in Carmens Faden gelesen. Due schreibst das du zu der Symtomatik bei Pulmonaler Hypertonie nichts sagen kannst weil du sie nicht kennst.Die Symptome ssind wie folgt

. Die Patienten leiden unter stark eingeschränkter körperlicher Leistungsfähigkeit, Kreislaufstörungen einschließlich Synkopen, Angina pectoris, Raynaud-Syndrom, peripheren Ödemen und Müdigkeit.

Wie geht es dir mittlerweile?. Ist die Ekältung rückläufig?. Gute Besserung wünsch ich dir.

Lebe Grüsse

Jürgen

JJürgIen20x6


Liebe Cinderella

aber jetzt könntest du ja auch einmal Glück haben :-) Ich wünsch es dir wirklich sehr!

Na an das Glück glaub ich schon lange nicht mehr. Aber es ist schön das du mir das wünscht.

Ich hab mich bei der Hersteller Firma über das Medi erkundigt. Sie bestätigten mir das die schlimmsten Nebenwirkungen wie starke Hautreaktionen wie Akne und eitrige und offene Wunden mit starken schleimhautschäden im Mund und blutiger Durchfall zu 80% auftreten. Die sagten auch wenn es zu starken Hautreaktionen kommt wäre es ein Zeichen das das zeug gut wirken würde.Hab ich auch in einer studie über Tarceva gelesen.

Sie wollten es natürlich verschönern indem sie sagten das es Mittel gibt die diese NW lindern.

Und im Notfall beendet der Arzt die Behandlung mit Tarceva meinte der gute Mann. Na Toll.Egal ich geh jetzt das Risiko ein und hoffe das es nicht so schlimm wird.Versuchen muss ich es wenn ich mein gestecktes Ziel länger leben erreichen will.

Bitte übertreib es nicht. Ich denke dabei an deine ausufernde Gartenarbeit im Sommer, und danach ging es dir schlecht. Also mach langsam @:)

Das werde ich nicht tun. Ja nach der ausufernden Gartenarbeit ging es mir sehr dreckig.

Deshalb lasse ich es diesmal langsam angehen. Habe auch heute wieder Gearbeitet und den restlichen Estrichbeton eingebracht. Hatte einem guten bekannten versprochen das vor Weihnachten zu erledigen. Für diese Woche ist wieder Ruhe. Nur noch ein paar Kilometer Rad am Tag und lange Spaziergänge mit meiner Emma.

Mal schau'n was kommt. Angst hab ich trotz alle dem. Angst hin oder her ich muss da durch. In diesem Sinne

Liebe Grüsse

Jürgen

J$ür\genC206


Liebe Gesternwars

Du gehörst ab sofort zu den 20% die keine NWs haben. Das ist mein Weihnachtsgeschenk für Dich :)z

Das ist lieb von dir. Über diese Geschenk freue ich mich riesig. :-) .

und wer ist hier eine Nachteule ??? ]:D

Naja wann schläfst du denn. Ich kenne ein paar Menschen die schlafen um diese Uhrzeit ":/ .

Liebe Grüsse

Jürgen

JRüFrge6n20x6


Hallo liebe Thyja

Ich wünsche dir ebenso ganz viel Kraft für die nächste Zeit

Vielen vielen Dank. Ich werde wohl sehr viel von dieser Kraft in der nächsten zeit brauchen. Das wird alles nicht leicht. :-/ .Aber wenn ich dadurch wieder viel Angst und Panik bekommen sollte weiß ich ja wo ich mich ausheulen kann ;-) .Nein war ein scherz. Werde versuchen damit klar zu kommen.

Noch mal danke für die lieben Worte.

Lieben Gruss

Jürgen

C%ha-[Tu


Lieber Jürgen,

ich finde es sehr gut, dass Dein Arzt in der Klinik so vorsichtig ist und gleich alles geklärt haben möchte (Szinti, CT etc.). So kann man dann früh genug gegensteuern, sofern das möglich ist.

Nun, gegen leichte Tätigkeiten ist sicherlich nichts einzuwenden. Aber ich bin ziemlich sicher, dass der Arzt nicht begeistert wäre, wenn er wüsste, dass Du Estrich eingebracht hast. Das ist keine einfache Arbeit. Wir haben da 2011 zugeschaut, als das bei uns im Wohnzimmer neu eingebracht worden ist. Das ist Knochenarbeit. Und sorry, Jürgen, aber "Aber ich hatte versprochen das ich das noch vor Weihnachten erledigen würde." ist nicht richtig. Du kannst doch nicht vollkommen gegen Deine Restgesundheit arbeiten, nur um irgendein Versprechen einzulösen. Da MUSS doch jeder Verständnis für haben...

Danke für die Hinweise zum Pulmonalhypertonie. Ich meinte damit eher, dass ich selbst keine Erfahrungen damit habe, und dann ich ungern etwas dazu.

Ich hab mich bei der Hersteller Firma über das Medi erkundigt. Sie bestätigten mir das die schlimmsten Nebenwirkungen wie starke Hautreaktionen wie Akne und eitrige und offene Wunden mit starken schleimhautschäden im Mund und blutiger Durchfall zu 80% auftreten. Die sagten auch wenn es zu starken Hautreaktionen kommt wäre es ein Zeichen das das zeug gut wirken würde.Hab ich auch in einer studie über Tarceva gelesen.

Das ist natürlich kein wirklicher Trost, aber erleichtert es Dir vielleicht doch, das Ganze auszuhalten. Ich wünsche Dir, dass Du das schaffst.

Sie wollten es natürlich verschönern indem sie sagten das es Mittel gibt die diese NW lindern.

Nun, ich denke, dass es solche Mittel, wirklich gibt. Als unsere Freundin (die mit dem Darm-und Leberkrebs) ihre Chemo hatte, bekam sie parallel ein Mittel dazu, um die NW zu minimieren.

ich geh jetzt das Risiko ein und hoffe das es nicht so schlimm wird.Versuchen muss ich es wenn ich mein gestecktes Ziel länger leben erreichen will.

Ja, das würde ich auch machen.

Angst hab ich trotz alle dem.

Ich denke, so ganz wird die Dich auch nie mehr verlassen. Mir geht es ja in gewisser Weise ähnlich... Ich weiss, ist kein Trost, aber ich will auch keine falschen Versprechungen á la "Wird schon wieder".

Mir geht es etwas besser, danke der Nachfrage. Aber ich huste noch kräftig, und kalt ist mir auch noch, obwohl wir fast 21 Grad in allen Zimmern haben (normalerweise ist mir das sogar zu warm. "Meine" Temperatur ist um 19 Grad).

Liebe Grüsse und schönen Abend

Cha-Tu

JvürgeIn20n6


Lieber Cha-Tu

Schön zu hören das es dir zumindest etwas besser geht.Ich habs auch lieber kühler..Bei 21 Grad würde ich sofort alle Fenster auf reißen. Aber dann risikier ich eine Anpflaume von meiner Frau. Sie friert auch noch bei 25 Grad und wirft sich noch ne Decke über. Na eben Frau.

Aber ich bin ziemlich sicher, dass der Arzt nicht begeistert wäre, wenn er wüsste, dass Du Estrich eingebracht hast

Ja davon gehe ich auch aus. Waren nur zwei Tage. Merke es zwar auch körperlich. Wird schon wieder.

Du kannst doch nicht vollkommen gegen Deine Restgesundheit arbeiten, nur um irgendein Versprechen einzulösen. Da MUSS doch jeder Verständnis für haben...

Nein das darf ich mit sicherheit nicht. Aber da kommt mein altes Leben wieder durch. Harte Arbeit war für mich kein Thema. Ich habe sehr lange auf dem Bau gearbeitet. Und immer 100% gegeben. Und weil ich mein ganzes Leben hart körperlich gearbeitet habe ist das einbringen von Estrich für mich eine ganz normale leichte arbeit. Und was ich mal versprochen hab das hab ich immer gehalten egal was war. Das kommt immer wieder durch. Ich weiß das ich mein altes Leben langsam aufwiedersehen sagen sollte und mich nur um mich und das jetzt kümmern sollte.Du hast voll kommen recht.

Die Angst wird mich und vielleicht auch dich bis zum Lebensende begleiten denke ich. Du hast den vorteil das du mit deiner Angst besser umgehen kannst wie ich. Wenn bei mir mal wieder die Todesangst kommt kommt auch gleich eine Panikattacke hinter her.Das reißt mich dann meist wieder ganz tief runter.

So für heute ist schluß. Liege auf der linken seite und die tut schon wieder saumäßig weh. Und immer die selben stellen. Links unteren Lungenbereich bis in die Nierengegend.Werde das ja am Freitag abklären.

Lieber Cha-Tu wünsche dir weitere besserung damit du diese blöde Erkältung bald los bist.

Liebe grüsse

Jürgen

Thhy`ja77


Lieber Jürgen,

Aber wenn ich dadurch wieder viel Angst und Panik bekommen sollte weiß ich ja wo ich mich ausheulen kann ;-) .Nein war ein scherz. Werde versuchen damit klar zu kommen.

...wie auch die anderen schon geschrieben haben kann ich nur bestätigen – > das Ganze hat meines Erachtens überhaupt nichts mit ausheulen zu tun, wenn du über deine – in deiner Situation für mich vollkommen verständlichen und nachvollziehbaren – momentanen erlebten Ängste berichtest und eben auch mal nicht klar kommst.

...zu dem Medikament vllt. noch ein klein wenig "Aufbau"...hatte mit einer Freundin gesprochen und ihr Opa bekommt aktuell ein Medikament mit dem gleichen Wirkstoff nach misslungener Chemo, er fühlt sich damit vergleichsweise insgesamt wesentlich wohler als unter der Chemo – zumindest keine Übelkeit und Müdigkeit mehr...

LG

CFhah-yTu


Lieber Jürgen,

ich verstehe das sehr gut, dass man immer wieder versucht, wenigstens ein paar Dinge aus seinem alten Leben so sein zu lassen "wie immer". Dazu gehört auch Hilfsbereitschaft, helfen, anderen Gutes tun. Aber dadurch passieren oft Überforderungen. Was meinst Du, wie schwer es mir fällt, meine recht zarte Frau schneeschippen zu sehen. Früher, vor den Infarkten und vor der COPD habe ich das immer gemacht. Nun muss sie das machen und ich schaue zu (oder koche einen Kakao, den sie nach so einer Aktion gerne trinkt). Aber es wäre lebensgefährlich, wenn ich das täte, und das würde meine Frau SICHERLICH nicht wollen...

Was ich sagen will: Du musst ein wenig mehr an DICH denken. Natürlich ist es schön, anderen zu helfen. Aber wenn es auf eigene Kosten geht, sollte man das nicht machen, zumal Du Dir das von der Lunge her doch gar nicht leisten kannst.

Aber wie gesagt, ich verstehe gut, dass es einem sehr schwer fällt, das sein zu lassen, wo man doch immer so hilfsbereit war.... Auch das muss man loslassen. Überhaupt ist "Loslassen" mein Zauberwort...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

J5ü_rgexn2h06


Guten Morgen lieber Cha-Tu

Wie geht es dir und was macht deine Erkältung?. Geht es wieder oder macht sie dir immer noch zu schaffen?.

Was ich sagen will: Du musst ein wenig mehr an DICH denken. Natürlich ist es schön, anderen zu helfen. Aber wenn es auf eigene Kosten geht, sollte man das nicht machen, zumal Du Dir das von der Lunge her doch gar nicht leisten kannst.

Das werde ich auch jetzt tun. Es liegt in meiner Natur das ich immer geholfen habe wo immer es ging. Aber ich hab eingesehen das es besser ist erst hilf dir und dann den anderen.

Das ich bei meinen Bekannten den Estrich eingebracht habe war mein letzter Gefallen den ich für andere getan habe. Hätte ich es nicht gemacht hätte ich ein schlechtes Gewisen gehabt. Ich hab immer gehalten was ich versprochen hatte. Aber nun ist alles erledigt und denk nur noch an mich und Familie.

Bin heute morgen aus der Klinik gekommen. Gestern abend um 9uhr dreißig bekam ich dieses sche..... Vorhofflimmern wieder. Daraufhin hab ich eine Metoprolol zusätzlich genommen . Brachte nichts mehr. Gegen 23 Uhr bin ich dann in die Notaufnahme rüber. Sofort ans EKG. Ich fragte wie hoch der Puls sei. Die Ärztin sagte könne sie nicht sagen weil auf dem EKG nur ein Gezacke ist. Sie wollte erst eine Medikamentöse Kardioversion machen. Hielt rücksprache mit der Intensiv. Dann gleich auf Intensiv weiter und an den Monitor.Ich fühlte mich ganz schön mies. Dort wurde entschieden das sie eine Elektroversion machen wollen. Also schlafen legen und geschockt. Diesmal mussten sie zweimal schocken sagte die Ärztun bis wieder der Rhythmus in den den Sinus kam. Hing dann noch bis 5 Uhr am Monitor. Dann konnte ich wieder rüber nach hause weil soweit wieder alles in Ordnung war.

Muss nach her noch zum Onko in die Klinik wegen der neuen Therapie die heute beginnen soll. Hab auch noch verschiedene Untersuchungen. Hoffe das bei den Untersuchungen nicht noch mehr Mist raus kommt. Freitag der 13 .Und dann wird der Pleuraerguss auch noch Punktiert damit die Flüssigkeit raus kommt. Sie drückt schon ganz gut gegen die Lunge. Linke seite liegen geht mittler weile gar nicht mehr. Vor dem Medi Tarceva hab ich doch ganz erhebliche Angst. Wegen der Nebenwirkungen. Aber eine andere Alternative gibt der Arzt mir nicht. Naja abwarten.

Ich berichte dir wenn ich wieder aus der Klinik bin was es ergeben hat

Liebe Grüsse

Jürgen.

JKürge5n20x6


Liebe Thya

Danke dir für deine aufmunternden Worte. Geht es dir gut?.

..zu dem Medikament vllt. noch ein klein wenig "Aufbau"...hatte mit einer Freundin gesprochen und ihr Opa bekommt aktuell ein Medikament mit dem gleichen Wirkstoff nach misslungener Chemo,

Wenn es ein Medi ist das den gleichen Inhaltstoff hat wie Tarceva (Erlotinib) kann es sich nur um Iressa handeln nehme ich an. Dieses Medi ich weiß nicht warum soll weniger oder nicht so heftige NW haben wie Tarceva. Der Opa deiner Freundin ist bestimmt auch etwas älter wie ich. Vielleicht haben sie ihm deshalb das andere Medi verordnet. Kommt ja auch auf die körperliche Verfassung an in der man sich im augenblick befindet. Einen geschwächten Körper möchte man nicht zusätzlich mit starken NW belasten.

Aber es freut mich das der Opa das Medi scheinbar gut verträgt und das es ihm dadurch besser geht. Und ich hoffe das dies noch eine lange zeit so bleibt. Mir sagte der Arzt das die wirkung nicht ewig hält. Irgendwann wirkt es nicht mehr . Die Progresionsfreie Überlebenzeit beträgt laut Studie 10,5 Monate. Aber das mußt du deiner Freundin nicht erzählen. Sie soll sich mit ihren Opa freuen das es ihm besser geht.

Liebe Grüsse

Jürgen

C)ha-1Tu


Lieber Jürgen,

das tut mir sehr leid, dass Du wieder so ein schweres VHF hattest... Ach, Mensch........

Für alles, was ab heute in der Klinik passiert, drücke ich einfach mal die Daumen. Ich denke, Du wirst richtig entscheiden, denn Du hast Dir die Entscheidung ja nicht leicht gemacht.

Nein, mir geht es nicht gut momentan.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH