» »

Jürgens letzter Weg (Lungenkrebs)

J<ürgenx206


Lieber Cha-Tu

Den Erguss können sie noch nicht verschließen. Heute liefen immer noch 700ml durch die Drainage. Zu viel. Möchte gerne mal wissen wo das ganze zeug her kommt?. Ich habe heute meinem Chirurgen gesagt das wenn wir die schmerzen nicht in den Griff bekommen keine erneute op mehr folgen wird. Er stellte die Medikamente um und siehe da die schmerzen wurden erträglicher. Gehe auch wieder den Flur auf und ab. Muss zwar öfter ans Sauerstoff. Bin aber mobiler. Der Husten ist auch nicht besser geworden.

Ich möchte nur noch das ich einigermaßen wieder leben und nach hause kann. Denn mein wunsch ist es zu hause zu sterben.

An alle anderen die mir liebe Worte schreiben .Danke. Auch ich bin in Gedanken viel bei euch. Muß sehr oft an euch denken. Dann öffne ich das Forum und lese bei euch mit. Dann fühle ich mich nicht ganz so allein. Nur schreiben mag ich noch nicht gerne in meinem zustand. In Gedanken bin ich bei euch.

Liebe Grüsse an euch alle

Jürgen

Hallo sniffyz

Ich habe noch nie irgendwo gelesen, was Krebspatienten anfänglich dazu bringt, zum Arzt zu gehen. Welche Symptome haben dich denn letztlich zum Arzt geführt? Auf was muß man denn achten

Die meisten Lungenkrebse werden durch zufall entdeckt. So wie bei mir. Ich hatte eine Erkältung keine typischen Symptome von Lungenkrebs. Wenn du meinen Faden mal am anfang durch liest weist du was ich meine. Du musst verstehen das ich in meinen jetzigen zustand nicht noch mal alles runterschreiben will und auch nicht kann. Da für fühle ich mich nicht in der Lage. Ich verstehe auch nicht das du als starker Raucher mit unglaublicher angst vor Lungenkrebs nicht auf hörst. Irgendwann wenn du weiter so rauchst brauchst du niemanden mehr fragen wie die Symptome bei Lungenkrebs sind. Dann erfährst du sie am eigenen Leib. Was ich niemanden wünsche. Also hör auf zu Rauchen. Dann brauchst du dir solche fragen nicht mehr zu stellen.

Ich gehe nicht so auf deine fragen ein weil ich total fertig bin.

LG

Jürgen

CWha-xTu


Lieber Jürgen,

Du brauchst auch nicht schreiben. Wenn Du mitliest und Dir das hilft, dann ist das gut. Kannst Du denn dort Besuch von Frau und Kindern bekommen? Oder willst Du das gar nicht. Und ja, ich möchte auch irgendwann mal zuhause sterben, falls das möglich ist. Ich glaube, da geht es sich leichter... Etwas jedenfalls.

Ich schicke Dir einen ganz lieben Gruss!

Cha-Tu

J$ünrgen2x06


Lieber Cha-Tu

Mein Chirurg war gerade auf Visite bei mir und teilte mir mit das auf grund der Röntgenbilder von gestern keine neue OP mehr stattfindet. Es kommt keine Verschließung des Pleuraergusses mehr in Frage. Die lunge erreicht nicht mehr bis zu den Rippen hin. Auch diese Möglichkeit ist mir genommen. In der ganzen zeit ruhte die Krebsbehandlung. Hoffe nur das in dieser zeit keine Metastasen weiter gewandert sind. Das wäre noch übler. Darf garnicht daran denken. Sonst kommt die sche.... Angst wieder hoch. Wenn keine Flüssigkeit mehr nachläuft wird die Drainage entfernt und es geht erstmal nach hause. Wenn sich wieder Flüssigkeit gesammelt hat bekomme ich eine Dauerdrainage. Wie es mit der Krebsbehandlung weiter gehen soll hat sich bis her noch keiner zu geäußert.

Doch meine Frau kommt 2x am Tag und schaut nach mir. Auch meine Kinder kommen vorbei wenn die zeit es zu läßt.

Werde mich noch ein bischen hinlegen.

Auch dir einen ganz lieben Gruss. Und allen anderen lieben

Jürgen

C/i;nder&ellmax68


Lieber Jürgen,

:°_

Wenigstens kannst du jetzt erstmal wieder nach Hause.

Liebe Grüße und :)* :)* :)* von Cinderella

snovphicxa


Lieber Jürgen

ich wünsche Dir tiefe Herzens- und Heilkraft und Frieden.

Rosen und Kraftsterne für Dich: @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:).

Verbinde Dich mit der Heilkraft Deines Herzens.

In Herzensliebe sophica

Chha-Txu


Lieber Jürgen,

Hauptsache ist, Du kommst nach Hause. Ich glaube, das wäre mein erstes und wichtigstes Ziel. Ich drück Dich... :)_

Cha-Tu

P[edvdi


Lieber juergen ich feue mich fuer dich dass du weniger schmerzen hast. Ich hoffe fuer dich das du bald die schlauche los wirst. Ich schrib mit handY..

gkesHterFnOwars


Lieber Jürgen *:)

es freut mich sehr, dass Du erst wieder nach Hause darfst. Du hattest bisher bestimmt auch viele schöne Erlebnisse in Deinem Leben. Wenn Du eine besonders schöne Erinnerung hattest, träum sie Dir zurück, bade in den Gefühlen, lass Dich überfluten, schalte alles andere aus. Das ist Balsam für Körper und Seele. Gib die Hoffnung nicht auf, halt sie fest :)* :)* :)*

Ich drück weiterhin die Daumen und bin in Gedanken bei Dir.

Liebe Grüsse :)_ :)_ :)_

J4ürgekn2n06


Lieber Cha-Tu

Geht es dir gut?. Hast du alle Arzttermine jetzt durch oder hast du noch welche?.

Hauptsache ist, Du kommst nach Hause

Das habe ich so gehofft. Aber mein Chirurg überprüfte mein Gerät womit die Flüssigkeit abgesaugt wird. Das gerät zeigt an das es luft mit einsaugt. Er meint das die Lunge irgendwo luft verliert. Also es gibt ein Leck. Die Vermutung hatte ich schon vor tagen. Denn wenn ich tief luft holte sog ich die Flüssigkeit zurück in den Brustkorb. Das wollte mir keiner glauben. Heute bestätigte sich meine Vermutung. Jetzt muss beraten werden wie das weitere vorgehen ist. Ich hab so was von die schn.... voll du glaubst es nicht. Die letzte Nacht war wieder so eine Nacht in der ich lieber sofort sterben wollte als weiter leben. Ich hatte immer wahnsinnige Angst vor den Tod. Aber je mehr mann mit macht und je größer die schmerzen um so mehr sehnt man sich den Tod her bei. In diesen Tagen in der Klinik war ich dem Tod so nah wie noch nie. Klar habe ich eine grosse Angst davor. :°( Und wenn sie das leck nicht finden sollten was dann?. Und wenn sie es finden sollten wieder eine OP. Wann sagt mein Herz endlich es ist genug. Psychisch bin ich schon am ende. Ich kann bald nicht mehr.

Schick dir und allen anderen einen lieben herzlichen Gruss.

Bitte versteht das ich nicht auf jedes schreiben antworte. Aber ich versprech euch allen das ich das noch tun werde sobald es mir wieder etwas besser geht.

Danke

Jürgen

P*edxdi


Hallo lieber Jürgen. .... du antwortest Bitte nur wenn du das auch möchtest. Ich lese mit sehr viel Respekt und Mitgefühl deine Zeilen. Ich denke weiter an dich und wünsche dir vor allem Erleichterung und noch ein paar gute Wochen für dich. Das wünsche ich dir. Und zumindest für heute einen guten Tag. Grüße an dich. Petra

C2ha-Txu


Lieber Jürgen,

meine Güte, bist Du geschlagen... Immer was anderes, neues, schwereres...

Ich verstehe sehr gut, dass es einen Punkt geben kann, an dem das Leid die Todesangst überwiegt. Ich hatte das einmal, 1995, als völlig offen war, ob ich meinen ersten Infarkt überlebe. Und auch die Ärzte uns kaum Hoffnungen machten. Damals gab es einen Punkt, wo die Todesangst "kippte" in eine gewisse "Gelassenheit", zumindest in die Annahme dessen, was kommt. Mir hat damals mein Glaube geholfen. Ich weiss, dass auch Du gläubig bist, und ich wünsche Dir, dass Dir das auch Kraft sein kann. Aber solange es bei Dir noch geht, sind wir hier.

Mir geht es halbwegs. Mach Dir um mich wirklich keine Sorgen, ich bin zwar krank, aber nicht lebensbedrohlich krank. Ich habe diesen Monat noch zwei Termine, dann weiss ich hoffentlich mehr (sofern nichts Neues dazwischen kommt). Aber lieb, dass Du selbst jetzt noch an andere denkst...

Sei ganz lieb gegrüsst

Cha-Tu

snop2hica


Lieber Jürgen,

vor 2 Jahren war ich nach einem Gefäßaufbruch im Kopf nach der Operation für 10 Tage im künstlichen Koma; von meinem Gefühl her habe ich mich während dieser Zeit entschieden, doch noch weiter leben zu wollen und ich hatte keine Angst vor dem Tod. Ich habe Todesnähe gespürt; doch spürte ich auch, dass bevor ich sterbe – wobei für mich ist der Tod der Übergang zu etwas Neuem, Anderen, ein Zurückgehen in die rein geistige Welt – , ich noch etwas hier in meinem jetzigen Leben erledigen will. Ich war sehr geschockt, als ich aus dem Koma erwachte und da erst erfahren habe, was passiert war. Der Gefäßaufbruch war plötzlich und ich hatte sofort einen Kurzzeitgedächtnisverlust.

Warum ich dir das erzähle: damals hatte ich trotz allem das Gefühl, ich bin sicher und geschützt und wünsche Dir in dieser schweren Situation von ganzem Herzen, dass Du trotz allem, was geschieht, Schutz und Gelassenheit empfindest; möge eine unendliche Güte der Fürsorge jede Deiner Zellen mit Licht und Liebe durchfluten. Mögest Du jegliche Ängste und Schmerzen annehmen und vielleicht loslassen können. :)*

lG sophica

DGe/r kAleWine P~rinz


Ich lese hier schon länger still mit und halte aus Ehrfurcht meine Klappe.

Alles Gute, Jürgen @:)

cNarmen7112119x70


Lieber Jürgen,

es tut mir so leid, das sich nun wieder eine Komplikation ergeben hat. :°_ :°_ Ich denke jeden Tag ganz fest an Dich und möchte Dir ganz ganz viele Kraftsternchen :)* :)* :)* :)* senden.

Sei ganz lieb sanft gedrückt und geknuddelt, Carmen

JMürgexn206


Lieber Cha-Tu

Habe gerade meinen Faden geöffnet und muss lesen wie du so derbe von sniffyz angegangen wirst.

[Bezieht sich auf zwischenzeitlich gelöschte Beiträge]

Das du mich quasi runterziehst finde ich eine unverschämte Unterstellung. Gerade du machst mir immer wieder Mut. Du baust mich auf wenn ich mal wieder unten bin. Dafür bin ich dir besonders und all den anderen lieben Usern dankbar. Carmen ich danke dir. Peddi auch dir danke. Wie ich schon schrieb ich antworte euch allen noch wenn es mir besser gehen sollte.

Aber schon mal vor weg Herzlichen Dank.

Muss mich ausruhen. Bin immer wieder müde. Könnt immer schlafen.

Liebe Grüsse an alle.

Jürgen.

PS: Habe den Faden von uniper gelesen. Habe auch die Beiträge von sniffyz gelesen. Sie hatten auch in diesen Faden für Unfrieden geführt. Ich habe/kann mich noch nicht einer Diskussion mit sniffyz stellen. Ich brauch meine Reserven und meine kraft die ich noch habe um wieder auf die Beine zu kommen. Aber ich möchte verhindern das er in diesen Faden auch so viel unfrieden stiften kann. Das macht mich traurig wenn ich lese wie er Cha-Tu und alle anderen mit seinen Beiträgen trifft. Deshalb möchte ich die Mods bitten die Beiträge von sniffyz aus meinem Faden zu streichen und somit auch Peddis bitte . Ich danke ihnen sehr. sniffyz sieh das bitte nicht persönlich.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH