» »

Jürgens letzter Weg (Lungenkrebs)

s3oKph[ica hat geantwortet


Hallo lieber Jürgen,

schön, dass Du dich gemeldet hast und es macht mich etwas sprachlos, dass das Ergebnis nicht erfreulich ist. Ruhe dich aus und finde neue Kraft.

Liebe Grüße

sophica

@ peddi:

alles Gute für Dich und ganz besonders für Deine Tochter.

sophica

c.armenR112y1197x0 hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich möchte mich allen anderen anschließen - ich freue mich riiiiieeeeeßig über Deine Nachricht. :-D :-D :)_ Trotzdem bin ich trauig, das die OP nicht den gewünschten Erfolg gebracht hat. :°_

Jetzt erhol Dich aber und komm erstmal wieder etwas zu Kräften. Ich schicke Dir ganz viele Kraftsternchen und Umarmungen. :)_ :)_

Sei ganz ganz lieb gegrüßt, Carmen

JTür5g4en2x06 hat geantwortet


Hallo liebe Peddi

Das tut mir von herzen leid das deine kleine wieder schlechte werte und schmerzen hat. Das muss alles sehr belastend für die kleine und für dich sein. Ich wünsche euch das die Ärzte das wieder in den Griff bekommen.

Du schreibst ja das ihr dort in Sicherheit seid. Ich drück euch beide mal ganz fest und das alles wieder gut wird. :°_ :°_

Liebe Grüsse und deiner kleinen gute Besserung. :)* :)* :)*

Jürgen

Jeürgexn206 hat geantwortet


Hallo liebe Carmen

Das freut mich das du dich so riessig über meine Nachricht gefreut hast.

Ich hab als erstes gestern in deinen Faden gelesen weil ich mir sorgen um dich machte .Und als ich dann las wie schlecht es dir ging musste ich dir in deinem Faden schreiben. Musst nicht traurig sein das meine OP nicht so verlaufen ist wie ich und die Ärzte es erhofften. Aber ich hab mich mittlerweile daran gewöhnt das bei mir nie etwas rund läuft und immer wieder Rückschläge bekomme und weiter bekommen werde. Es soll wohl so sein.

Carmen ich wünsche dir gute Besserung und das es endlich etwas weiter voran geht bei dir. :°_ :°_ . :)* :)* :)* :)* :)* .

Liebe Grüsse

Jürgen

J=ürgeInW20x6 hat geantwortet


Liebe Cinderella

Vielen dank für deine wünsche und lieben worte.

Mal schauen wann ich endlich nach Hause darf.

Dir noch mal danke und noch mals danke

Lieben Gruss

Jürgen

C[ha-xTu hat geantwortet


Lieber Jürgen,

was geben die Ärzte Dir denn für eine Perspektive? Was wollen sie machen? Welche Chancen hat das, was sie planen? Dieses ewige Abwarten ist ja für Dich kaum zum Aushalten...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

J>ürg%en2x06 hat geantwortet


Liebe Thyja und Sophica

Auch euch beiden herzlichen dank für die lieben wünsche. Ich hab mich so über eure Worte gefreut das es mir viel leichter viel in den OP zu rollen. Ihr macht mir immer so viel Mut. Manchmal frage ich mich wofür und warum ich das verdient hab euch liebe Menschen kenngelernt zu haben/dürfen.

Liebe Grüsse

JÜRGEN

J1ürVg enx206 hat geantwortet


Lieber Cha-Tu

Sie haben die Drainage vor 3 Stunden abgeklemmt und wollen sehen was passiert. Stehe unter Beobachtung damit nichts passiert. Im schlimmsten fall kann die Lunge zusammen fallen. Bisher hab ich unter massiven Husten zu kämpfen. Auch die Atmung ist schwerer. Der Arzt fragte ob er abbrechen solle .Ich sagte ihm das wir abwarten sollten. Er erklärte mir das wenn es schlimmer werden sollte wie ich die Drainage wieder öffnen soll. Aber jetzt will ich es auch wissen. Ich gehe wenn meine Frau gleich kommt mit ihr in den Park. Die frische Luft wird mir gut bekommen. Und ich bin in Begleitung. Falls doch was passieren sollte. Und wenn nichts mehr geht mach ich die Drainage wieder auf und die Luft und Flüssigkeit kann wieder aus den Brustraum. Mal sehen was kommt.

Körperlich bin ich noch ziemlich angeschlagen. Muss aber raus sonst werde ich noch verrückt. Ist aber auch nur möglich weil ich starke Schmerzmittel bekomme.

So genug von mir. Wie geht es dir inzwischen. Geht es dir gut? Bist du einigermaßen beschwerdefrei?. Habe auf der Intensivstation viel an dich und den anderen gedacht. Wie es euch wohl geht fragte ich mich. Hätte ich meinen Lappi auf Intensiv gehabt hätte ich mich wohl noch unter Narkose bei euch gemeldet. ;-) .

Leg mich noch hin bis meine Frau kommt und wir in den Park gehen.

Lieben Gruss

Jürgen

J6ü:rgenx206 hat geantwortet


Lieber Cha-Tu

Unsere schreiben haben sich irgendwie überschnitten.

was geben die Ärzte Dir denn für eine Perspektive? Dieses ewige Abwarten ist ja für Dich kaum zum Aushalten...

Perspektive können sie mir noch nicht geben.

Was wollen sie machen

Wie oben geschrieben. Drainage abklemmen und abwarten was passiert.

Welche Chancen hat das, was sie planen

Sie meinten die Chancen stehen nicht schlecht das sich das leck von alleine schließt. Mann muss etwas geduld haben. Ich hab aber den eindruck das sie selbst nicht mehr weiter wissen. Mir läuft die Zeit davon weil die ganze Krebsbehandlung nicht weiter geht. Ich weiß im Moment auch nicht weiter und lass kommen was kommt.

Lieben Gruss

Jürgen

C"ha-Txu hat geantwortet


Lieber Jürgen,

das klingt sehr belastend, und das ist es wohl auch. Aber ich kann verstehen, dass Du es wissen möchtest, mir ginge es da ähnlich. In manchen Dingen sind wir uns schon recht ähnlich ;-)

Mir geht es ganz gut, danke dass Du fragst. Nicht supertoll, als ich komme zur Zeit ohne grössere Beschwerden durch den Tag. Was will ich mehr?

Du bist ein sehr Treuer, das finde ich schön. Hier im Forum wurde auch GANZ viel an Dich gedacht, und ich weiss auch, dass einige für Dich gebetet haben und das immer noch tun. Ich glaube wirklich, dass so etwas Kraft geben kann...

Ja, geh raus. Ich muss auch täglich mindestens einmal raus, zumal ich meine Gegend hier (Oberpfälzer und Bayrischer Wald) hier sehr liebe.

Ich hoffe, Du und Deine Frau seid Euch wieder ganz nahe...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Pteddi hat geantwortet


Hallo Jürgen. Danke das du an uns denkst. Dir geht es so schlecht und du denkst an andere. Nun wünsche ich dir dass sich das Leck? Schließt und dass du mit deinen Frau einen Spaziergang machen könntest. Morgen löst mich mein mann ab und ich fahre einen tag nach Hause. . Ich freue mich schon drauf. Ich umarme dich sanft und wünsche dir eine ruhige und angenehme Nacht. Petra

JEürKgen2x06 hat geantwortet


Hallo Lieber Cha-Tu

Das freut mich das es dir so einigermaßen gut geht und sich deine Beschwerden in Grenzen halten.

Ich huste mir die Seele aus den Leib. Das Atmen fällt immer schwerer und das Stechen in der Brust wird immer Stärker. Es baut sich anscheinend immer mehr Druck im Brustraum auf weil die Luft und die Flüssigkeit nicht mehr entweichen kann. Und die Nacht kommt auch noch. Wenn es noch schlimmer wird werde ich Die Drainage wieder öffnen. Diese Spielchen spiele ich nicht mit. Von meinen Ärzten ist auch keiner mehr da. Hatte eben noch einen akuten Hustenanfall mit Luftnot. Hatte dieses schreiben für 30 Minuten unterbrochen . Die schwester rief meinen Doc an und er sagte sofort zum Röntgen. Als ich wieder auf Station war war er auch schon da. Er hat sich die Bilder angesehen und meinte das die lunge zusammen gedrückt wurde durch die luft im Brustkorb. Er hat sofort die Drainage geöffnet. Die Atmung wurde sofort besser. Der husten ist zwar noch da aber nicht mehr so schlimm. Er möchte das wiederholen wenn ein Arzt immer anwesend ist. Diese Nacht bleibt die Drainage offen und es kann nichts mehr passieren. Er muss wohl Klinik nah wohnen sonst wäre er nicht so schnell vor ort gewesen.

Ja ich und meine Frau sind uns nah. Aber das Thema Krebs darf mann immer noch nicht erwähnen. Deshalb fange ich mit dem Thema gar nicht erst an. Da bin ich immer noch allein auf mich eingestellt. Über Todesängste brauch ich nicht zu reden. Hör auf damit du wirst noch lange leben. Das wars. Sie stärkt mir zwar den Rücken aber an der Front kämpf ich allein. Wie die letzten Monate auch. NEIN stimmt nicht ganz . Ich habe euch lieben an meiner Seite. Das nimmt mir sogar ein wenig die Todesangst.

Hier im Forum wurde auch GANZ viel an Dich gedacht, und ich weiss auch, dass einige für Dich gebetet haben und das immer noch tun. Ich glaube wirklich, dass so etwas Kraft geben kann

Weißt du wie gerührt ich darüber bin. Ja ich spüre bei jeder zeile die mir geschrieben wird wie sich die lieben um mich sorgen machen. Und ich weiß nicht wie ich es ihnen danken soll. Du hast recht es gibt einem sehr viel Kraft und Mut weiter zu machen oder es zumindest zu versuchen.

Ich danke allen die mit mir gezittert haben und für mich gebetet haben und es immer noch tun. Aber vergesst nicht das auch ihr Erkrankungen und Beschwerden habt. Denkt auch an euch.

Wie es jetzt mit mir weiter geht weiß ich noch nicht. Ich mach mir auch bald keinen Kopf mehr drüber.

Liebe Peddi

Ich wünsche dir morgen einen ruhigen Tag an dem du ein wenig zur Ruhe kommen kannst. Und das du ein wenig Kraft tanken kannst.

Und deiner kleinen noch gute Besserung. Hoffe es wird bald wieder besser.

Liebe Grüsse an alle

Jürgen

ZRapp&erslo<tt hat geantwortet


Habe vorm Weggehen nochmal hier reingeschaut und lasse dir für die nacht eine :)_ hier.

s{opVhicfa hat geantwortet


Lieber Jürgen,

weißt Du, Du gibst mir gefühlsmäßig sehr viel dadurch, dass Du hier so offen über Dich sprichst, über Deine Gefühle und Deine Ängste. Es tut mir gut, eine solche Offenheit zu erleben. Deshalb danke ich Dir. Und ich spüre in meinem Herzen, dass ich Dir – auch deshalb – nur das Beste wünsche; und wünsche Dir jetzt einen guten Schlaf und Erholung heute Nacht. :)* :)* :)*

Liebe Grüße

sopica

CtindereSl^la68 hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich freue mich sehr, wieder etwas von dir zu lesen :-)

Ich wünsche dir eine ruhige, angenehme Nacht, in der du gut Luft bekommst :)*

Liebe Grüße von Cinderella

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH