» »

Jürgens letzter Weg (Lungenkrebs)

C5hat-Tu


Lieber Jürgen,

guten Morgen. Ich hoffe, Du konntest nach dem Öffnen der Drainage halbwegs weiterschlafen.Ich finde, man sollte jetzt alles tun, um Dir das Leben zu erleichtern. Das wäre mein Wunsch für Dich zum neuen Jahr.

Ich denke, Deine Frau wird ihr Verhalten nicht mehr ändern können. Es ist IHRE Art, das alles zu durchleben. Es gibt Menschen, die ignorieren solche Dinge "bis zum Schluss", sie können nicht anders. Es ist zwar für die Kranken stets sehr schade, aber man kann nichts machen.

Keine Sorge, wir denken hier sicher auch an uns :-) Aber wenn jemand so schwer krank ist wie Du, dann tritt das eben in den Vordergrund. Und das ist auch gut so, finde ich.

Wie ist das Wetter bei Euch? Ich hoffe, so schön wie hier zur Zeit. Die Sonne scheint.

Einen lieben Gruss!

Cha-Tu

J7ürgfen20x6


Hallo liebe Cinderella

Auch ich freue mich sehr wenn ich von dir höre. Dann merkt man das man nicht alleine ist . Und das tut sehr gut.

Die Nacht war zwar wieder mies aber auch diese Nächte gehen vorüber.

Lieben Gruss

Jürgen

J]ürgBeVn206


Lieber Cha-Tu

Die Nacht war mies . Die Luft ging gut wieder ab aber dieser Reizhusten war schlimm. Gerade wollte man einschlafen kam der nächste Reiz. Das nervte ganz schön. Um 5uhr war ich es leid und zog mich an. Dann runter zum Kaffeeautomaten. Im dunkeln durch den Park. Um halb sieben war ich wieder oben auf dem Zimmer. Der Arzt kam um 9 Uhr und staunte nicht schlecht über meinen morgendlichen Ausflug. Er läßt die Drainage heute noch offen. Morgen wird wieder zu gemacht und wieder abgewartet. Ich sagte er solle die linke Lunge ganz rausholen dann ist Ruhe. ER sagte das er an diese Möglichkeit auch schon gedacht hätte. Aber das möchte er nicht weil Rechts oben und rechts unten schon eine Meta sitzt. Da auf dem Rippenfell sowieso auch welche sitzen soll es doch egal sein sagte ich. Wir können doch eh nichts dagegen tun oder Behandlung einleiten bis diese Sache erledigt ist. Ich hab auf jeden fall die Nase voll und möchte die restliche zeit zu hause verbringen. Er sagte er würde alles versuchen das ich bis ende nächster Woche wieder zu hause sein kann. Und wenn es mit einer Dauerdrainage ist. Das ist mir mittlerweile egal ich möchte nur noch nach hause. Ich muss nicht unbedingt in der Klinik sterben.

Mit dem Verhalten meiner Frau hab ich mich schon abgefunden. Ich hab den weg bis heute allein geschafft. Dann werde ich auch das letzte stück allein schaffen.

Wie ist das Wetter bei Euch? Ich hoffe, so schön wie hier zur Zeit. Die Sonne scheint.

Ach hier ist es trübe und kalt. So wie es auch in meiner Seele im Moment aussieht. Ich wollte eigentlich die 350 meter zu mir nach Hause gehen und endlich wieder meine Emma in die Arme schließen. Aber ich fühl mich dem noch nicht ganz gewachsen.Ich vermisse sie sehr. Meine Frau sagt das sie von Tag zu Tag immer unruhiger wird. Sie schaut immer aus den Fenster und läuft zur Tür. Ich sagte ihr sie solle sie heute Nachmittag mitbringen. Dann gehen wir in den Park. Ich freu mich drauf.

Lieben Gruss

Jürgen.

PS.

Aber wenn jemand so schwer krank ist wie Du, dann tritt das eben in den Vordergrund

Bitte stellt mich nicht zu sehr in den Vordergrund. Es gibt Menschen die noch schlimmer dran sind wie ich.

Trotzdem danke für diese lieben Worte. Mach jetzt erstmal ein Schläfchen. Bin doch sehr müde.

CVha-xTu


Lieber Jürgen,

ich wünsche Dir viel Freude an und mit Emma. Und ich wünsche Dir, dass es wirklich klappt, dass Du bald nach Hause kannst. Könntest Du zuhause gut versorgt werden? Hast Du einen Hausarzt, der auch ins Haus kommt? Das ist ja alles wichtig und muss geklärt werden.

Schade, dass Ihr keine Sonne habt. Hier ist sie mittlerweile auch in nebeliger Diesigkeit verschwunden.

Sei lieb umarmt

Cha-Tu

PCedxdi


Lieber Jürgen

Ich schreib grad von zu Hause aus von einer Tastatur, hurraaa. Ich wünsche Dir ganz sehnlich, dass Du bald nach Hause darfst, dass für Deine Lunge eine Lösung gefunden wird und Du weniger Hustenanfälle und weniger Schmerzen hast. Ich wünsche Dir, dass Du bald zu Deiner Frau und Deiner Emma kannst. Ich denke weiter an Dich und umarme Dich sanft. Einen lieben Gruß, Petra

TChyj<a7x7


Lieber Jürgen,

ich denke auch oft an dich, deine Worte berühren sehr und man überlegt, wie man dir noch ein wenig mehr Trost spenden könnte.

Habe mich letztens sogar auf Arbeit zwischendrin mal schnell eingeloggt, um zu sehen, wie die OP verlaufen ist...

Ich wünsche dir auch, dass du endlich wieder in deiner gewohnten Umgebung mit deiner Familie zusammen sein kannst.

Sei lieb gegrüßt.

JHürgeUn20f6


Lieber Cha-Tu

Ja es war ein schöner Nachmittag im Park mit meiner Emma. Sie drehte sich vor Freude wie ein Kreisel. Sie wich nicht mehr von meiner seite. Wir spielten und tobten wie es mein zustand zu ließ. In dieser zeit vergaß ich fast warum ich in der Klinik bin. Als meine Frau sie an die Leine nahm und ich sie noch mal knuddelte sah sie mich mit ihren Rehbraunen Augen so traurig an das mir fast die Tränen kamen. Immer wieder schaute sie sich nach mir um als wolle sie sagen komm mit. Noch ein grund mehr so schnell wie möglich nach hause zu kommen.

Könntest Du zuhause gut versorgt werden? Hast Du einen Hausarzt, der auch ins Haus kommt

Zuhause kann ich mich noch einigermaßen allein versorgen. Wie lange noch weiß ich nicht. Habe mir die Adresse vom der Ambulanten Palliative und Hospiz hilfe geben lassen. Auch mein HA ist neben Internist auch Palliativmediziner der auch nach hause kommt. Von daher mach ich mir keine Sorgen.

Arzt meint heute morgen morgen noch mal die Drainage schliessen und Mittwoch noch mal Röntgen. Wenn nicht gut kommt eine Dauerdrainage rein. Dann könnte ich wenn alles gut geht Freitag endlich nach hause.

Wie die Krebsbehandlung dann weiter gehen soll müßte er noch mit meinem zuständigen Onkodoc besprechen. Aber ob das überhaupt noch was bringt bezweifle ich.

Ich wünsche dir noch einen beschwerdearmen Tag.

Lieben Gruss

Jürgen

JNür\gKen20x6


Liebe Thyja

Wie geht es dir? Ich hoffe dir geht es gut.

ich denke auch oft an dich, deine Worte berühren sehr und man überlegt, wie man dir noch ein wenig mehr Trost spenden könnte.

Habe mich letztens sogar auf Arbeit zwischendrin mal schnell eingeloggt, um zu sehen, wie die OP verlaufen ist...

Du hast mir schon so viel Trost gegeben. Du machst mich schön glücklich in dem du mir schreibst. Allein das ist Trost genug für mich.

Das du dich während der Arbeit einloggst und dich nach mir erkundigst macht mich sprachlos. So viel Anteilnahme hab ich nicht verdient. Ich danke dir.

Liebe Grüsse

Jürgen

J4ürgenx206


Liebe Peddi

Ich danke dir für deine lieben Worte. Wie geht es deiner Kleinen?. Haben die Ärzte alles im Griff und können gut helfen.

Auch von mir eine Umarmung an euch beiden :)_ :)_ .

Liebe Grüsse dir und der Kleinen

Jürgen

PS. Heute geht's nicht so gut und deshalb halte ich mich ein wenig kurz. Entschuldigt bitte.

P8e6ddi


Hallo lieber Jürgen. Heute geht es meiner Tochter gut. Sie hat ein Kilo abgenommen seit gestern und die drücke werden besser. Damit bin ich schon zufrieden und sie ist nicht mehr so müde. Auch die schmerzen sind seit 2 Tage nicht mehr da. Morgen wird ein Katheter gemacht. Ich habe das Gefühl das es ihr besser geht. Jürgen ich danke dir sehr für deine Anteil nahme das hier ist ja deinn faden. Das du mit deiner Emma spazieren gehen konntest freut mich sehr und ich hoffe das du ganz bald nach Hause darfst. Ich umarme dich sanft und denke weiter an dich. Petra

C(haT-xTu


Lieber Jürgen,

gut, dass Du einen Hausarzt hast, der nach Hause kommt und auch von Schmerz- und Palliativmedizin Ahnung hat. Dann kannst Du diese Sorgen wenigstens schon mal abhaken.

Ich glaube, solche Abschiede von Tieren (und kleinen Kindern) sind ganz besonders schlimm, eben weil sie nicht verstehen können, warum der geliebte Mensch dort bleibt. Und das zerreisst einem selbst das Herz.

Ich drücke die Daumen, dass Du am Freitag nach Hause kannst.

Herzliche Grüsse

Cha-Tu

CFindeWrellxa68


Lieber Jürgen

Im dunkeln durch den Park. Um halb sieben war ich wieder oben auf dem Zimmer. Der Arzt kam um 9 Uhr und staunte nicht schlecht über meinen morgendlichen Ausflug.

:-D Das kann ich mir vorstellen! Du hast immer wieder Kraft zwischendurch, und das ist gut :-)

Es ist wirklich rührend, wie deine Emma sich verhalten hat. Tiere zeigen ihre Gefühle immer so ganz unmittelbar, das ist schön :)_ Ich drücke dir auch sehr die Daumen, dass du bald nach Hause kannst :)*

Alle Liebe von Cinderella

TQhyxja77


Lieber Jürgen,

danke für deine lieben Worte!

Mir geht's soweit momentan ganz gut, bis auf ein paar kleinere Wehwehchen...

So viel Anteilnahme hab ich nicht verdient. Ich danke dir.

Na du bist gut...natürlich hast du das!

Ich bewundere wirklich, wie du das alles bis jetzt ertragen und geschafft hast und trotz deiner schlimmen Erkrankung immer noch ein paar liebe Worte für andere findest! Ich wünsche mir ganz sehr, dass du endlich auch mal etwas zur Ruhe kommen darfst. :)* :)*

LG

c_armen1l1211x970


Lieber Jürgen,

ich denk an Dich und wünsche Dir alles alles Liebe. :)* :)* :)* :)_ :)_ :)_

Ganz liebe Grüße, Carmen

J8ürgexn206


Liebe Peddi

Habe eben bei dir im Faden gelesen das es deiner Kleinen nicht so gut geht.

Das tut mir von herzen leid.

Ich drück deiner kleinen und dir ganz fest die Daumen das alles wieder gut wird.

Ich drück euch beide mal ganz fest wenn ich darf. :°_ :°_ .

Liebe Grüsse euch beiden und viel kraft.

Jürgen

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH