» »

Jürgens letzter Weg (Lungenkrebs)

JBürgoen20x6


An alle anderen lieben

Schreibe euch morgen an. Heute bin ich kaputt.

Danke euch allen.

Viele liebe Grüße an euch lieben

Jürgen

m`ir3i22


Dann wünsche ich dir eine gute, schmerzfreie Nacht. :)*

szophi%ca


Lieber Jürgen,

ja ich bin auch da und was ich Dir sagen wollte, ich sehe es ähnlich wie Nanuuk:

"Mir kommt es sogar so vor, dass im gleichen Maße wie die körperlichen Kräfte schwächer werden, Du auf der anderen Seite immer mehr an seelischer Stärke gewinnst.

Es mag jetzt sehr komisch klingen, wenn ich schreibe: SO sieht für mich Heilung aus!

Heilung muss nicht unbedingt körperlich geschehen, so zumindest glaube ich das, und das, was ich mir für mein Leben wünsche, ist die geistige Heilung bevor ich gehen muss."

Und so wünsche ich Dir seelische Kraft und Heilung bei allem, was Du erduldest, erfährst und möge diese Deine Heilkraft in Liebe eine Linderung Deiner Schmerzen bewirken.

Und ich wünsche Dir einen ruhige, schmerzfreie Nacht und gutes Durchschlafen. :)*

Liebe Grüße

sophica

Leider bin ich gerade zu faul und müde, um nachzusehen, wie ich die Kopierfunktion anwenden kann.

sSophikcxa


@ Cha-Tu

Lieber Cha-Tu, auch Dir wünsche ich starke Heilkraft und eine Besserung der Beschwerden. :)* @:) :)*

Liebe Grüße sophica

JAür2gen2x06


Guten morgen miri

Wie geht es dir heute morgen?. Ich hoffe es ist alles im grünen Bereich.

Es tut mir leid, zu lesen, dass bei dir noch eine neue Baustelle entstanden ist

Nein miri das ist keine neue Baustelle. Die habe ich schon länger. Genauso wie das Vorhofflimmern weshalb ich den Faden überhaupt aufgemacht habe. Ich hab noch eine dritte Baustelle. Das ist die Zeitbombe im Kopf. Ein Kavernom. Wenn das anfängt zu bluten da oben ist das in meinem jetzigen zustand eh zu spät. Ich habe aber diese Baustellen keine Beachtung mehr geschenkt da der Krebs mich sowieso fertig macht.

Danke für deine lieben Worte und wünsche.

In liebe

Jürgen

JSürgaen20x6


Liebe Sophica

Geht es dir gut heute Morgen?, Ich hoffe mal.

ja ich bin auch da

Ja und das finde ich sehr schön. Du schreibst mir immer so liebe Beiträge das mir manchmal die Tränen kommen.

"Mir kommt es sogar so vor, dass im gleichen Maße wie die körperlichen Kräfte schwächer werden, Du auf der anderen Seite immer mehr an seelischer Stärke gewinnst.

Das kommt wohl daher weil die Angst vor dem sterben nicht mehr so schlimm sind. Denn je mehr schmerzen ich habe und es mir körperlich immer schlechter geht sehne ich mir den Tod herbei. Ich weiß nicht warum ich seelisch und Psychisch immer stärker werde. Vielleicht liegt es auch daran das ich das ganze mittlerweile gelassener sehe was das sterben betrifft. Meine Gedanken kreisen noch viel um den Tod und denke daran was ich alles zurück lassen muss. Aber die Angst ist nicht mehr so Dominant wie noch vor einiger Zeit. Vielleicht liegt es daran.

Und so wünsche ich Dir seelische Kraft und Heilung bei allem, was Du erduldest, erfährst und möge diese Deine Heilkraft in Liebe eine Linderung Deiner Schmerzen bewirken

Dafür danke ich dir recht herzlich.

Viele liebe Grüsse

Jürgen

_.AyFanax_


Lieber Jürgen,

ich bin vor ein paar Tagen auf Deinen Thread hier aufmerksam geworden und lese seitdem "still" mit.

Wusste auch nicht, welche Worte ich für Deine Situation finden könnte, die Dir etwas Trost spenden und Deiner Situation auch nur ansatzweise gerecht werden könnten.

Bin geschockt, wie hart das Schicksal bei Dir zugeschlagen hat. Du bist noch so jung, mich macht das tief traurig und es beschämt mich auch, es beschämt mich darüber, wie leichtsinnig man doch manchmal mit seinem Leben umgeht. Ich bin jetzt zwar erst 22, jedoch ertappe ich mich, insbesondere seit ich von Dir gelesen habe oft dabei, das Leben mit blöden Gedanken (bin leider ziemlich ängstlich was Krankheiten angeht) zu "verschwenden". Wenn ich dann lese, wie schlecht es Dir geht, dann schäme ich mich.

Dein Schreiben hier hilft ganz vielen Menschen und ich glaube sogar, Du gibst diesem Forum, den Menschen die hier mit lesen, mehr als das Forum Dir – Du teilst Deine Gedanken und Deine Gefühle , die in einer solchen Situation natürlich sehr intim sind, mit uns. Selbst in Deiner Situation findest Du noch liebevolle Worte und Trost für andere – Das ist Menschlichkeit.

Es tut mir auch leid, dass Deine Frau nicht so mit der ganzen Sache umgehen kann, wie es für Dich gut wäre – Das muss schlimm sein. Vielleicht will sie einfach nicht wahrhaben, wie schlimm das alles ist.. Aber trotzdem tut es mir so leid für Dich :°_ :°_

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass die Ärzte Dir Deine Schmerzen durch die Medikamente nehmen können. :°_

Ich musste weinen, als ich von Deiner Emma gelesen habe. Tiere sind was ganz besonderes! Sie spüren, was mit uns los ist und spenden uns Trost, Emma spürt das auch. Ich hatte auch bis vorletztes Jahr eine Hündin, sie starb leider mit 14 Jahren, aber auch sie hat immer gemerkt, wenn es einem schlecht ging und ist her gekommen. Mittlerweile habe ich noch Katzen und es ist ein Geschenk, einen solch treuen Freund an seiner Seite zu haben, der immer für einen da ist.

Ganz liebe Grüße sendet Dir

Ayana

Ccha-xTu


Lieber Jürgen,

natürlich kannst Du mich "umarmen"... :-) :)_

Die guten und besten sterben zuerst und zu früh.

Da muß man sich ja schämen das man noch lebt.

Nee, muss man nicht... ;-) Ich kenne so viele ältere und alte Menschen, die ich zu den "Besten" in meinem Leben zähle, unter anderem die Mutter einer unserer besten Freunde, die jetzt im letzten Dezember 96 Jahre alt wurde. Sie war immer noch sehr klug und eine ganz liebenswürdige Frau. Jetzt ist sie weise, und gibt uns immer noch sehr viel, allein durch ihre Art, mit ihrem Leben und ihren Krankheiten klar zu kommen. Ich denke, diese Aussage entstammt der Rock'n'Roll-Ära, der Zeit der 70er Jahre, als viele junge Musiker starben, Jimi Hendrix, Janis Joplin (die ich sehr verehre, immer noch!), Jim Morrison und wie sie alle heissen. Damals sagte man sowas ähnliches, dass die Besten jung sterben, aber das war nur eine Stimmung... Zumal DU Dich keineswegs schämen musst, dass Du noch lebst, im Gegenteil...

Wurde heute morgen gegen 4 Uhr wach. Ich war schweiß gebadet und hatte schmerzen in beiden Schultern was mich sofort stutzig machte. Dann schmerzen hinter dem Brustbein die in die linke und rechte Brustseite gingen. Dazu bekam ich schmerzen zwischen den Schulterblättern. Ich merkte auch das bei mir die Angst versuchte hoch zu kommen. Versuchte aber ruhig zu bleiben. Das gelang mir ganz gut. Ich dachte erst das das wieder dieser Mist Krebs sei. Aber irgendetwas war anders. Mir fiel ein das ich noch das Nitrospray hatte. Ich sagte mir das können wir doch testen. Ich nahm 2 Hub unter die Zunge. Und kurz darauf ließen die Beschwerden nach. Jetzt war ich mir sicher das es sich wieder um einen AP Anfall handelte.

Also, GANZ sicher wäre ich da nicht... Nitro wirkt nämlich auf ALLE Gefässe des Körpers (daher übrigens auch zu Anfang der Nitratkopfschmerz!), nicht nur auf die Herzkranzgefässe. Zwar ist das in erster Linie das Anwendungsgebiet, aber Nitro kann durchaus auch mal bei Verspannungen wirken. Aber wie dem auch sei, bei Dir könnte es durchaus das Herz sein, das ist ja vorgeschädigt. Andererseits aber kommt es mir verdächtig vor, dass es aus der Ruhe heraus passierte, also aus dem Schlaf. Das deutet wiederum NICHT aufs Herz, es sei denn, Deine KHK wäre deutlich schlechter geworden...

Aber ich kenne ja solche AP Anfälle.

Ja, das kommt hinzu, dass es vermutlich doch das Herz war.

Jetzt meine Frage an dich lieber Cha-Tu. Würdest du wenn du so eine schlechte Prognose hättest was den Krebs betrifft auch noch diese Baustelle Angriff nehmen oder würdest du alles so weiter laufen lassen?.

Puh, da stellst Du mir aber eine Frage........... Vom heutigen Standpunkt aus gesehen, würde ich es wahrscheinlich nicht tun. Ich würde vielmehr vom Arzt ein Langzeit-Nitrat erbitten, das ist "Nitro in Tablettenform", das wirkt länger und verhindert solche AP, bevor sie auftreten. Ich nehme seit meinen Infarkten täglich 40 mg Nitrat als Retard-Medikament, und habe natürlich auch immer Nitro in meiner Nähe.

Ich tendiere eher dazu nichts mehr wegen des Herzens zu unternehmen.

Das täte ich nach heutigem Standpunkt auch. Aber wie gesagt, ich würde Langzeit-Nitrat nehmen (das Spray wirkt ja nur 20-30 Minuten, das Langzeit-Nitrat ca. 10-12 Stunden), und sofern Du das schon nimmst, evtl. mit dem Arzt über eine Erhöhung der Dosis sprechen.

Du sprichst von Nitrokopfschmerzen. Das zeigt, dass Du das Spray bisher nur extrem selten genommen oder eine lange Einnahmepause hattest, denn diese Nebenwirkung tritt nur am Anfang auf oder eben nach langer Pause, was ja dann wieder ein Anfang ist. Du brauchst keine Sorgen haben, dass Du, wenn Du ein Langzeit-Nitrat nimmst, dann ständig Kopfweh hast. Das ist NICHT der Fall...

Viel passieren kann mir ja nicht mehr. AP Anfälle können im schlimmsten fall auch zum Tode führen. Der Krebs bringt ihn mir sowieso. Nur würde ich den schnellen Herztod vorziehen. Auch wenn dies mir den Tod früher bringen sollte.

Leider Gottes ist ein Herzinfarkt-Tod aber nicht immer mit schnellen Herztod verbunden, sondern kann ausgesprochen schmerzhaft und irrsinnig angsterregend sein. Dennoch würde ich so handeln wie Du: eventuell ein Nitrat, ja, aber sonst nix. Aber wie gesagt: So würde ich in meinem HEUTIGEN seelischen Zustand handeln; was ich täte, wenn es so weit ist, weiss ich nicht.

Dieser AP Anfall hatte mich ganz schön mit genommen. Vielleicht haben die vielen Medis diesen ausgelöst?.

Schwer zu sagen, möglich ist das, denn so schwere und starke Medikamente, wie Du sie nehmen musst, gehen natürlich auch aufs Herz. ich würde Dir raten, sprich ganz offen mit Deinem Hausarzt drüber, der scheint so gut zu sein, dass er sicherlich einen Rat weiss. Und sprich ihn auch mal wegen eines Langzeit-Nitrats an.

Nun hoffe ich, dass Ihr ähnlich schönes Wetter habt, wie wir hier, und dass Du mit Deiner Emma ein wenig im Garten sitzen kannst. Ich glaube übrigens daran, dass Du Deine im vorigen Jahr gepflanzten Blumen noch blühen sehen wirst...

:)_

Cha-Tu

CSha=-Txu


Liebe Sophica,

ich danke Dir sehr.

LG

Cha-Tu

P)eddxi


Hallo und guten Morgen Jürgen,

Du bist aber sehr früh wach *:) ... mich hat heute morgen (9.00 Uhr :-) ) die Sonne geweckt. Hier ist ganz tolles Wetter, im Norden der Region. In Nachbars Garten kommen schon einige Blumen aus der Erde, das findet er nicht so toll, weil der Frühling dieses Jahr sehr früh seine Fühler ausstreckt. Ich widerum genieße das, es riecht auch so schön nach gutem Wetter. Ja, wir wohnen im Norden, aber ist nicht schlimm, hier schreiben so viele, dass man ja auch mal was verlesen kann. Heute Nacht war übrigens wieder eine ruhige Nacht, und wir sind herrlich ausgeschlafen.

Jürgen, ich wünsche Dir heute einen sehr schönen sonnigen Tag, und vielleicht kannst du ja tatsächlich einige Stunden im Garten in der Sonne genießen. Eine liebe Umarmung an Dich.

Cha Tu, für Dich heute auch einen schönen beschwerdefreien Tag und allen anderen auch.

sonnige Grüße

Petra

J&ürgeQn206


Lieber Cha-Tu

Geht es dir wieder etwas besser mit deinen schwindel?. Wann sind denn die Arzt Termine wenn ich fragen darf?. Hoffe die finden den Grunde oder die Gründe.

Ich denke, diese Aussage entstammt der Rock'n'Roll-Ära, der Zeit der 70er Jahre, als viele junge Musiker starben, Jimi Hendrix, Janis Joplin (die ich sehr verehre, immer noch!), Jim Morrison

Ja das war auch meine Zeit. Ich spiele heute noch die alten scheiben der 70er 80er ab. Da kommt man immer so schön ins Träumen wenn die Musik im Hintergrund läuft die Augen schließt und sich Gedanklich in diese Zeit zurück versetzt.

Andererseits aber kommt es mir verdächtig vor, dass es aus der Ruhe heraus passierte, also aus dem Schlaf

Das machte mich auch stutzig. Ich war das letzte mal 11. 2012 in Bad Qeynhausen zur Kontrolle. Damals wurde ja die Arteriesklerose im LAD.

Dann die Minderdurchblutung in der Hinterwand. Mir sagte damals der Arzt dort das es sich wohl Verkrampfungen der kleinen Herzkranzgefäßen handeln würde . Würden fast Symptome einer AP hervor rufen.

Du sprichst von Nitrokopfschmerzen. Das zeigt, dass Du das Spray bisher nur extrem selten genommen oder eine lange Einnahmepause hattest

Ja ich hatte immer versucht ohne auszukommen. Deshalb habe ich das Spray lange nicht genommen. Auch wahrscheinlich deshalb weil mich die Herzbeschwerden nicht mehr interessiert haben und ich mich mehr mit dem Krebs beschäftigt habe. Die Zeitbombe im Kopf lass ich ja genauso links liegen. Kommen Beschwerden nehme ich Medis ein und hoffe das alles wieder gut wird. Heute ist mir das eigentlich schnuppe woran ich nun zuerst sterben werde. Naja ganz so Schnuppe nicht denn ganz kann man die Angst vor den Tod nicht ausschalten.

eventuell ein Nitrat, ja, aber sonst nix.

Ja über ein Langzeit Nitrat könnte man noch mit dem HA sprechen. Wollte eigentlich nicht noch mehr von Pillen nehmen. Habe schon so viel .

ich würde Dir raten, sprich ganz offen mit Deinem Hausarzt drüber, der scheint so gut zu sein, dass er sicherlich einen Rat weiss

Das werde ich tun. Jo der ist gut. Habe noch nie einen HA gesehen der seinen Patienten seine Handynummer gibt und sagt wenn die Praxis geschlossen ist und wirklich ein Notfall ist kann man ihn Privat unter der Nummer erreichen. Jetzt ist die Praxis für eine Woche zu. Habe zwar seine Nummer werde mich aber hüten ihn anzurufen. Warte ab bis er wieder da ist.

Ich glaube übrigens daran, dass Du Deine im vorigen Jahr gepflanzten Blumen noch blühen sehen wirst...

Na wir werden sehen. So wie der Krebs jetzt fortschreitet bezweifel ich das.

Aber ich arbeite daran das ich das hin bekomme. Heut ist der Himmel strahlend blau und die Sonne scheint. Letzte Nacht hatten wir hier noch frost. Es ist noch sehr kühl draussen.Werde mich warm anziehen und mit Emma in den Garten gehen. Wird mir gut tun.

Danke lieber Cha-Tu für deine zeit die du dir genommen hast für die lange Antwort.

Lieben Gruss

Jürgen

J~ürgXen2Y06


Hallo liebe Peddi

Naja so früh war es nicht. Ich bin um halb fünf aufgestanden und hab Kaffee gekocht. Werde immer so früh wach. Durchschlafen und länger schlafen is schon länger nicht mehr. Da beneide ich Emma immer wenn sie neben mir liegt und friedlich vor sich hin schnarcht. Du mußt wissen das ich schon längere zeit im Wohnzimmer schlafe. Im Schlafzimmer geht nicht weil ich alle Nasen lang geweckt werde von meiner Frau. Ich schnarche nicht schlecht. So haben wir beide unsere Ruhe und Emma freut sich das sie bei mir schlafen kann . Denn Schlafzimmer ist Tabu für sie.

Heute Nacht war übrigens wieder eine ruhige Nacht, und wir sind herrlich ausgeschlafen

Das heißt das Alina auch eine ruhige Nacht hatte und keine Beschwerden?.

Das freut mich riesig für euch. Wenn alle ausgeschlafen sind und das Wetter so schön ist würde ich sagen anziehen und raus mit euch. Wird bestimmt ein schöner Sonntag für euch.

Dein Nachbar weiß wohl nicht was schön ist. Ich freue mich über jedes Pflänzchen was jetzt aus der Erde lugt. Und auf der anderen seite stimmt es mich traurig weil ich dieses das letzte mal erleben kann. Deshalb freue ich mich wenn die ersten Blumen ihre Blüten entfalten und ich den lieblichen duft erschnuppern kann. Ich nehme das jetzt wahnsinnig intensiv auf. Wahrscheinlich weil ich weiß es ist das letzte mal das ich das erlebe.

Jürgen, ich wünsche Dir heute einen sehr schönen sonnigen Tag, und vielleicht kannst du ja tatsächlich einige Stunden im Garten in der Sonne genießen

Das wünsche ich euch ganz herzlich. Ja und mit Emma werde ich mich in den Garten setzen und den sonnigen Tag genießen. Natürlich dick eingepackt. Ist trotz Sonne sehr frisch.

Euch noch einen schönen Sonntag.

Liebe Grüsse auch an Alina

Jürgen

Z/aeppe?rloxtt


Jürgen :)_ ,

heute habe ich eine Radtour gemacht und eine ganze Wiese voller Schneeglöckchen gesehen und dir ein paar Fotos geschossen. Die lade ich gleich mal hoch, wenn ich fertig gegessen habe.

Es war so schön und es hat ganz zart geduftet, ein richtiger Frühlingstraum x:) .

Es war wirklich unbeschreiblich schön, so viele Schneeglöckchen habe ich bisher noch nie gesehen.

Ich denke oft an euch alle, muss mich wegen meiner blöden Gedanken bisweilen aber wieder etwas zurücknehmen (nicht hier, aber allgemein im Forum hier).

Ganz viele liebe Grüße an euch alle, viel Sonne und Endorphine und gleich kommen auch Schneeglöckchenfotos. @:)

Streichel Emma lieb von mir, lieber Jürgen.

s6ophixca


Lieber Jürgen,

danke für Deine Nachfrage, wie es mir geht.

Vorab: Lies nur so viel, so weit, wie es Dir gut tut.

Der Morgen ist ja jetzt vorbei; so ganz gut ging es mir heute morgen nicht. Eigentlich hatte ich vor, mit einer Gruppe so etwa 16 km zu wandern. Doch bereits seit gestern abend spürte ich eine Erkältung; Entzündung und so habe ich heute nur einen großen Rundgang über 2 Kölner Brücken gemacht.

Von den Ärzten wird bis jetzt bei mir keine ernsthafte Krankheit festgestellt. Doch bin ich gerade seit letzten Sommer sehr häufig erkältet, bzw. habe ich Entzündungen der Mundschleimhaut und Lippen.

Meine Schmerzen sind eher seelischer Natur. Ich hatte in meinem Leben schwierige Phasen und auch gute Phasen. Oft kam ich mir hier auf der Erde einfach wie Falschgeld vor und es gab Zeiten, da habe ich heftig gekämpft; auch politisch; habe eine starkte soziale Ader und bin, was es manchmal schwer macht, etwas eine Gerechtigkeitsfanatikerin.

Es ist mir öfters im Beruf passiert, dass ich gemobbt wurde und ich kann inzwischen meinen Anteil daran sehen. Dies weiter zu erläutern führt jetzt hier doch zu weit.

Seit meiner Aneurysma-OP, die ich für die Schwere, die diese hatte, körperlich gut überstanden habe, habe ich ich nicht mehr die richtige Lust zum Leben und ich bin auch nicht so eingebunden wie Du, z. B. in Deine Familie und denke manchmal: eigentlich habe ich genug gelebt.

Gerade auch deshalb, weil ich finanziell längerfristig nicht gut abgesichert bin und jetzt auf der Suche nach einer Beschäftigung bin, die ich noch machen kann und will. Ich kann zwar mit wenig auskommen; aber auf längere Zeit gefällt mir das nicht.

Es bahnt sich da etwas Lukratives für mich an und ich habe nächste Woche einen wichtigen Termin diesbezüglich; nur siehe da: seit gestern habe ich ganz plötzlich wieder Erkältungs- und Entzündungsbeschwerden; meine Lippen werden richtig blutig. Ich weiß nicht, was dahinter steckt und will deswegen auch noch einmal zum Arzt demnächst.

Eines aber habe ich nach der Koma-Phase auf der Intensivstation ganz stark empfunden:

für mich ist es wichtig, noch hier auf der Erde mich mit allem zu versöhnen, was war, was ist und vor allem gütig und liebevoll mit mir zu sein und mich auch da, wo es gut für mich ist, klar abzugrenzen gegenüber anderen, ohne sie zu be- oder verurteilen.

Mir geht es sehr um Heilung in diesem Sinne, für mich und auch als Unterstützung für andere.

Zurzeit bin einfach etwas müde und schlapp und weiß halt nicht genau, wie es bei mir weiter geht, weiter gehen soll.

Ja, was soll ich Dir wünschen? Linderung, Heilung, Schmerz- und Angstfreiheit, die liebe Emma und liebevolle Menschen um Dich rum; Licht und Liebe für jede Deine Zellen.

Und natürlich: eine ruhige Nacht mit gutem Schlaf. :)* :)_ :)*

Liebe Grüße sophica

ZCapp=erloxtt


[[http://www.directupload.net/file/d/3542/5css998h_jpg.htm]] Ein Schneeglöckchenbild von heute Nachmittag für euch @:) .

Einen schönen Abend und eine gute Nacht.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH