» »

Jürgens letzter Weg (Lungenkrebs)

Chha-jTu hat geantwortet


Lieber Jürgen,

mir geht es wieder etwas besser... Nicht gut, aber besser. Aber dafür liegt seit gestern meine arme Frau mit "meinem" Virus flach... Die letzten 72 Stunden waren wirklich hart. Mein Kreislauf ist immer wieder abgesackt, was ja bei so einer Infektion üblich ist. Mein niedrigster RR der letzten Tage war 78:38, bei einem Ruhepuls von 130. Aber seit heute morgen ist beides wieder fast normal.

Es freut mich sehr, dass es mit der Feier geklappt hat, auch wenn es sicherlich AUCH sehr schmerzhaft war. Und ich hätte die 5 Glas Bier auch getrunken, wenn ich Bier trinken würde. Ich gönne es Dir von Herzen. Ich hätte allerdings wohl eher einen grossen Whisky getrunken. Ich trinke zwar keinen Alkohol mehr (seit über 20 oder 25 Jahren), aber Whisky hat mir früher immer sehr gut geschmeckt.

2,5 km sind aber eine ganze Menge, die Du da mit Emma geschafft hast. Ich schaffe selten mal 2,5 km. Da muss es schon total ebenerdig sein. Meist gehe ich so 1,5 km, dafür aber die Hälfte bergauf, die andere bergab. Schön, dass Du das noch geschafft hast, auch wenn das Ende ja etwas Angst gemacht hat. Und das verstehe ich gut.

Ich fühle mich noch etwas schwach, daher ziehe ich mich jetzt auch erstmal zurück. Morgen wird es sicherlich besser werden.

Ich umarme Dich, mein Lieber.

Cha-Tu

JEürgeun5206 hat geantwortet


Liebe Sternke

Geht es dir gut? Ich hoffe du bist einigermaßen Beschwerde frei?.

ich wünsche dir so sehr das die Schmerzen und die Atemprobleme gemildert werden

Danke dir für die lieben wünsche. Wird schon werden.

Ganz sicher bin ich mir das alle die heute von dir lesen in Gedanken bei dir sind,

Da treibst du mir wieder die Tränen in die Augen wenn du mir so was schreibst. Euch allen lieben Dank.

Vielleicht ein kleiner Trost und Halt wenn die Stunden so unendlich lang sind.

Du glaubst nicht wie gut mir das tut wenn ich das lese. Ihr gebt mir nicht nur Trost und Halt .

Ihr lieben gebt mir Mut meinen Weg immer weiter zu gehen. Und wenn die Nächte noch so schmerzhaft und lang sind.

Liebe sternke auch ich umarme dich mal ganz sanft

Liebe Grüße

Jürgen

JXürg(en206 hat geantwortet


Liebe miri

Auch dir vielen herzlichen Dank für deine lieben wünsche und worte.

Ich hoffe es geht gut?.

Auch dich umarme ich mal ganz herzlich

Jürgen

J|ürg-en206 hat geantwortet


Liebe Peddi

immer wenn Du wenig schreibst, aber dich doch meldest, weiß ich, dass du gern schreiben würdest, aber es halt derzeit nicht kannst

Du kennst mich mittlerweile gut. Ja wenn ich nicht viel schreibe geht es mir meist mies. Würde schon mehr schreiben wenn es ginge. Jetzt im Moment geht es einigermaßen.

Die Nacht war lang und nicht gerade schön. Jo Meine Emma ist immer bei mir. Und ja meine Frau schaute auch immer leise ins Wohnzimmer nach mir. Aber ich mach die Türen nach einer Weile zu damit wenigstens sie eine ruhige Nacht hat und schlafen kann. Es reicht wenn ich hier rum wandern muß. Ich muß doch was gegen diese Knochenschmerzen tun. Denn so kann es auch nicht mehr weiter gehen. Aber dafür muss ich ins KH damit die Ärzte mich total neu auf Schmerzmittel einstellen können sagt der Onkodoc. Eventuell die Knochenmeta. operativ entfernen. Aber ich glaube das ihr lieben wisst wie ich dazu stehe. Ja es gab wieder schlimme Tage in letzter Zeit. Aber da muß ich ja durch. Denn ich weiß da kommen noch viel schlimmere Tage und Nächte. Die werden noch härter wo von ich ausgehe. Aber wenn es richtig schlimm wird lass ich das nicht zu. Dann werde ich ruhe und frieden haben.

Mist hatte eben wieder einen Hustenanfall. Und es war wieder Blut im Auswurf. Sche....

Auch ich sende dir einen lieben Gruss .

Eine sanfte Umarmung bekommst du natürlich auch.

Jürgen

mSi ri2x2 hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich danke dir! @:)

Ja, es geht ganz gut. Wir haben das Zimmer unseres Sohnes unter Vaters Anleitung gestrichen ;-), es fiel ihm schwer, nicht so mitmischen zu können, und waren somit die letzten Tage sehr beschäftigt, was auch gut so ist.

Ich wünsche dir, dass deine Beschwerden dich nicht zu sehr quälen und dein Doc noch etwas findet, das dir Linderung verschafft. :)* :)_

Ich wünsche dir alles Liebe und vor allem eine entspannte Nacht mit deiner treuen Seele an deiner Seite, die über dich wacht. :)_

sIophoica hat geantwortet


Lieber Jürgen,

hallo, ich sehe, Du bist im Forum.

... Ja es gab wieder schlimme Tage in letzter Zeit. Aber da muß ich ja durch. Denn ich weiß da kommen noch viel schlimmere Tage und Nächte. Die werden noch härter wo von ich ausgehe

Das tut mir sehr leid für Dich und vielleicht, vielleicht kommen nicht viel schlimmere Tage und Nächte – das ist Dir jedenfalls sehr zu wünschen und vielleicht gelingt es Dir, dich ein wenig dafür zu öffnen, dass Du mit den Ärzten und auch so, wirksame Mittel zur Linderung findest und erfährst. Und für heute wünsche ich, dass du Schlaf findest und so die Nacht für Dich ein Stück weit erholsam ist.

Liebe und Licht für jede Deiner Zellen, für Deinen Körper, Dein Herz, Deine Seele! :)* :)_ :)*

Von mir gibt es nichts Neues zu erzählen. Ich faulenze rum, war viel draußen bei schönem Sonnenschein und schlafe viel. Morgen will ich mich wieder um eine zukünftige berufliche Tätigkeit kümmern. An Karneval habe ich mir das Nichtstun nochmal so richtig erlaubt.

Sei sanft und herzlich umarmt von mir :)_

sophica

Cvinder9ella6x8 hat geantwortet


Lieber Jürgen,

hattest du nicht im KH ein Spray verschrieben bekommen, das du bei Bedarf gegen die Atemnot nehmen kannst? Hilft es dir denn?

Wegen der Knochenschmerzen .... es ist verständlich, dass du nicht schon wieder ins KH willst, damit du dort auf Schmerzmittel neu eingestellt wirst ... Kann dein Hausarzt dir hierbei nicht helfen?

Ich umärmele dich mal zurück :)* :)* :)*

s\ternxke hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich setze mich gedanklich eine Weile zu dir. Lass dich sanft umarmen.

Mir fehlen heute angesichts deiner Schmerzen die Worte, und so sende ich dir einfach nur ein paar tröstende Gedanken.

Ich wünsche dir eine schmerzarme und entspannte Nacht, mit Emma an deiner Seite und deiner Frau die nach dir sieht.

Ich drück dich ganz zart

sternke

JAür|genx206 hat geantwortet


Lieber Cha-TU

Hatte meinen Beitrag an dich kurz vor der voll Endung und weg war er. ":/ . Versuch ich es halt noch mal.

Das freut mich aber sehr das es dir wieder besser geht. Nicht gut aber besser schreibst du. Naja so ein Magen- Darm Virus braucht auch ein wenig länger wie 3 Tage bis er endlich verschwindet. Kann ich mir vorstellen wie du in den letzten Stunden gelitten hast. Und dann de niedrige RR. Wie es dir da ging kann ich sehr gut nach voll ziehen da ich auch des öffteren solch niedrigen RR habe. Gestern noch zwischen durch 80-50 Puls 120.

Deine Frau tut mir von herzen leid das es sie jetzt auch erwischt hat. :°_ . Schont euch beide noch eine weile. Bitte.

Ja die Feier war schön. Aber auch traurig weil mir immer wieder bewusst wurde das es das letzte mal in meinem Leben ist das wir alle so schön zusammen sitzen konnten. Michael der neben mir saß merkte wohl was in mir vor ging und ahm mich in den arm. Da denkt man das man dem Tod wieder ein stück näher gekommen ist.

Und die 5 Biere. Dafür musste ich noch in der selben Nacht und den ganzen Samstag darauf büßen. Mußte ja freitag mittag mit Schmerzmittel pausieren weil ich wusste das ich ein paar Bierchen trinken werde. Da ich immer einen bestimmten Spiegel von den Medis im Blut haben sollte war dieser in der Nacht nicht mehr gegeben. War ne tolle Nacht. aber für die schöne Feier hätte ich noch ein wenig mehr in Kauf genommen.

2,5 km waren doch nicht all zu dolle. Wir gingen immer flach weg. Aber dann war auch schluß. Ich bekam schon Angst unterwegs weil mir die Luft weg blieb und dachte jetzt kippst du um . Das war's dann. Das Rest stück ging ich sogar schneller damit ich so schnell wie möglich wieder zu hause ankam. Emma schaute immer an mir hoch und wolle mir bestimmt sagen" Du schaffst das ". Habe es mit Ach und Krach aufs Sofa geschafft.

1,5 km bergauf und bergab ist doch eine Klasse Leistung zu mal du ja auch sehr krank bist.

Tolle Leistung.

So auch ich gehe jetzt offline. War etwas viel.

Lieber Cha-Tu ruh dich aus und schlaf gut.

Auch ich umarme dich lieber Cha-tu und gute Besserung

Jürgen

SFpee[dyse hat geantwortet


Lieber Jürgen, von mir auch gute Wünsche für eine schmerzarme Nacht :°_ :)* :)* :)*

Hoffentlich nimmst Du es mir nicht übel, dass ich fast überwiegend mitlese :)_ Ich erlebe durch Deine Schilderungen nocheinmal , wie es meiner Schwester in dieser Phase ging........Von daher fehlen mir manchmal die worte und wie ich finde,es schreiben alle anderen so einfühlsam, dass ich dem nichts hinzufügen möchte.........

es tut mir sehr leid, dass Du solche Schmerzen ertragen musst :°_ und wünsche Dir von ganzem Herzen, dass es endlich wieder schmerzarmer für Dich wird :)* :)* :)* :)* :)*

Fühl Dich lieb umarmt :)_

JTür*gRen2x06 hat geantwortet


Liebe Speedyse

Vielen Dank für deine lieben wünsche. Wie geht es dir?

Hoffentlich nimmst Du es mir nicht übel, dass ich fast überwiegend mitlese

Ich werde es nie dir oder jemand anderen je übel nehmen. Guten morgen all ir lieben die bei mir mitlesen. Ich weiß oder ahne sowas das es nicht wenige sind. Darüber freue ich mich obwohl das ja kein angenehmer Faden ist.Hier berichte ich über mein schiksal über meineSchmerzen , Ängste und Gefühlen . Und über den Tod der unweigerlich bald kommt. Manchen macht dieser Faden wenn er meine Schilderungen liest angst machen. Vorallen den jenigen der vielleicht jetzt erst die Diagnose Lungenkrebs bekommt. Oh Gott was kommt da noch auf mich zu. Aber vielleicht kann ich dem oder die jenige ein bischen die Angst nehmen .

Aber sie werden auch lesen wie viel liebe Menschen es hier gibt die einem Mut machen und Trost geben. Sie sind nicht allein.

Mit deiner schwester tut mir sehr leid liebe Speedyse. Ich hoffe das sie nicht so leiden musste.

Ich schreibe dir heute morgen so früh weil ich gleich noch rüber in die Klinik gehen möchte. War in der Nacht 2x dran den RTW zu rufen. Ich möchte ja zu Hause sterben. Aber unter diesen Umständen scheint mir das nicht möglich zu sein. Man Quält sie so durch. Das kann auch ich nicht bis zum Tod durch halten. Mal schauen was mein Doc in der Klinik dazu meint.

Ich danke dir für deine lieben Worte und schreib wenn dir danach ist. Ich freue mich immer von dir zu lesen. Entschuldige bitte meine Schreibweise. Aber da e mir nicht gut geht achte ich weniger darauf.

Auch ich umarme dich ganz sanft

Jürgen

Z6appeqrlotxt hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich denke gleich fest an dich, wenn du ins Krankenhaus rüber gehst. Vielleicht gibt es einen kleinen Lichtblick und sie können dir so helfen, dass du doch wieder heimkannst?

Ein bisschen Sonnenschein (und ich habe soooo viele Schneeglöckchen gesehen und jedes Mal an dich gedacht). :)*

@ Cha-Tu:

Hoffentlich geht es dir wieder besser und deiner Frau auch. Magen-Darm ist fürchterlich fies. @:)

soternxke hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich denke gerade ganz fest an dich und hoffe das dir der Arzt im KH Erleichterung verschaffen kann. Und ich hoffe auch auf den Lichtblick das sie dir so helfen können dass du wieder heim kannst.

Nun schicke ich dir eine sanfte Umarmung und viele gute Gedanken

sternke

Peeddxi hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich hätte bestimmt auch fünf Bier getrunken. Du nimmst dann wegen des Alkohols keine Mittel gegen Schmerzen? Gar nichts?? Darst Du nicht, oder traust Du Dich nicht?? Ich kenne Menschen, die Alkohol und Tabletten genommen haben, wenn es ihnen schlecht ging, darum frage ich, ich kenn mich mit den ganz starken Medis nicht aus.

Dass Du Rücksicht nimmst auf Deine Frau, das kann ich mir so richtig vorstellen. Meine Tochter wollte heute Nacht auch Rücksicht auf mich nehmen, und hat mich erst geweckt, als es ganz schlimm war, aber das ist nicht gut. Hast Du Deine Frau denn mal gefragt, ob sie möchte, dass Du Rücksicht nimmst?? Ich weiß, gar nicht, ob ich Dich das fragen darf?

Ich hoffe, dass Du baldigst aus der Klinik wieder raus darfst. Dass sie Dir helfen und dass Du noch einige Male in die Sonne darst.

Sei lieb umarmt

Petra

C;ha-xTu hat geantwortet


Lieber Jürgen,

es tut mir so leid, dass Du vielleicht doch wieder ins Krankenhaus musst. Es muss doch etwas geben, dass Du relativ schmerzarm und ohne allzu starke Luftnot zu Hause bleiben kannst...

Mir geht wieder recht gut, da brauchst Du Dir keine Gedanken machen. Und meine Frau isst gerade mit Genuss ihr erstes Butterbrot seit Sonntag, sie liegt aber noch im Bett.

Ich denke an Dich, mein Lieber. :°_ :)_

Cha-Tu

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH