» »

Jürgens letzter Weg (Lungenkrebs)

J+ü2rUgen2x06 hat geantwortet


Lieber Cha-Tu und alle Lieben.

Wie geht es euch allen?. Ich danke euch für die liebe Wünsche und die schönen Gedichte.

Ihr alle macht es mir bedeutend leichter. Ich muss mich auch heute leider kurz fassen. Mir geht es nicht so gut. Es ist wie eine Achterbahnfahrt. Mal geht es ml bin ich total fertig.

Gleich muss ich noch in die Chirurgische Ambulanz. Der Drainageausgang hat sich leicht entzündet und gelockert. Er muss neu vernäht werden. Er schmerzt und brennt. Also wieder mal Mist. Ich weiß nur noch nicht ob ich es bis dahin schaffe so mies ist mir. Sonst ruf ich ein Taxi. Montag auch noch MRT vom Kopf. Wegen der Kopfschmerzen und Schwindel. Ich hoffe da ist nichts dazu gekommen. Oh Man bin ich froh wenn das endlich alles ein ende hat.

Welches Spray hast Du bekommen

Das spray heißt Junik. Hatte ich schon mal bei meiner Bronchitis . Da hatte es auch nicht gut geholfen.

Lieber Cha-TU und alle anderen . Ich mach wieder schluß. Geht nicht mehr.

Euch allen einen schönen Beschwerdefreien Tag

Liebe Grüsse

Jürgen.

C!ha-Txu hat geantwortet


Lieber Jürgen,

es beeindruckt mich immer sehr, dass Du hier weiter so liebenswert schreibst und an anderen interessiert bist. Das ist in Deiner Situation nicht selbstverständlich.

Ich wünsche Dir, dass man Dir hilft, aber ich denke, das "Neuvernähen" ist ja eher eine Kleinigkeit angesichts dessen, was Du so den ganzen Tag zu ertragen hast. Zumindest hoffe ich das für Dich, mein Lieber.

Eine liebe Umarmung

Cha-Tu

P.S. Mir geht es ganz stabil, danke für die Nachfrage. Gestern abend starke Atemnot, aber ich habe nach 1 Stunde gemerkt, dass ich mein Abendspray nicht genommen habe... Nachdem ich es genommen hatte, war es bald besser.

P_eddxi hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich sende Dir eine liebe Umarmung.

Petra

ckarmpen$11)21197x0 hat geantwortet


Lieber Jürgen,

deine lieben Worte haben mich zu Tränen gerührt. :)_ :)_ Ich danke Dir dafür. :)_ Auch ich finde es bemerkenswert, das Du in Deiner schweren Situation, immer an uns denkst und immer wieder die Kraft für so liebe tröstende Worte findest. :)_ :)_

Ich hoffe, das man Dir in der Klinik mit der Drainage gut und möglichst schmerzarm :°_ weiter helfen kann und das Du einigermaßen gut dorthin gekommen bist.

Ich bin in Gedanken ganz ganz oft bei Dir und wünsche Dir von ganzem Herzen einen von Schmerzen und Luftnot einigermaßen erträglichen Tag, damit Du ein bisschen die Sonne genießen und neue Kraft tanken kannst.

Von Herzen alles alles Liebe :)* :)* :)_ , Carmen

slophNicxa hat geantwortet


Lieber Jürgen,

du gehst durch so viele Schmerzen und Beschwerden; wenn ich hier Deine Worte lese, kann ich diesen Schmerz nachempfinden und Du hast mein ganzes Mitgefühl. Ich wünsche Dir sehr, dass es für Dich weniger schwer wird. Manchmal denke ich– nur wissen kann man das ja nicht – : wer durch so viele Schmerzen geht und so viel Kummer erleidet, der lässt etwas hinter sich für die Ewigkeit; der bereinigt und erlöst damit vielleicht dunklere Energien, die wir ja alle in uns und auch um uns herum haben.

Ich hoffe, ich trete Dir mit meinen Aussagen nicht zu nahe. Was ich meine ist (wobei es mir schwer fällt, das richtig auszudrücken), dass schwere Krankenheiten Menschen manchmal dazu bringen, sich auf ihre tiefsten Gefühle einzulassen und wenn sie das tun, bedeutet es sicher auf einer bestimmten Ebene Heilung. Und ich sehe es bei Dir so, dass Du dich sehr allem, was Du jetzt erlebst, stellst und Deine tiefen Gefühle annimmst.

Mir geht es gesundheitlich so weit gut – es ist ja jetzt auch warm. Ich kann, wettermäßig gesehen, Kälte einfach schlecht vertragen. Na ja, auch Kälte im Umgang der Menschen untereinander kann ich nicht gut haben. Ich kämpfe halt auf anderen Ebenen, da ich nicht so genau weiß, wie es existenzmäßig für mich weiter geht.

Mögen alle positiven Kräfte des Universums Licht und Liebe in deine Zellen bringen und mögest auch Du alles in Dir, mit Dir mit den Augen der Liebe betrachten. Und das tust Du bestimmt schon sehr.

Linderung Deiner Schmerzen, für Dein Herz, Deine Seele. :°_ @:) :°_

Herzliche Grüße sophica

sKt6erwnke hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich drücke dich sanft und schicke dir gute Gedanken eingehüllt in ein großes Kraftpaket.

sternke

J ürgeng206 hat geantwortet


Lieber Cha-Tu

Na da bin ich aber beruhigt das deine Atemnot so schnell behoben werden konnte und es dir jetzt besser geht. Aber da kann man doch mal sehen was es für Auswirkungen haben kann wenn man mal einmal sein Medi vergisst. Aber dir ist eingefallen woran es gelegen hat und gut wars. Also alles gut.

es beeindruckt mich immer sehr, dass Du hier weiter so liebenswert schreibst und an anderen interessiert bist.

Du das kommt wohl daher das mich die sorge um andere die ich gern habe von meinen eigenen Beschwerden und sorgen ablenken. Ich war auch vor meiner Erkrankung so das ich mich immer mehr um andere gesorgt habe als um mich selbst. Egal wie es mir körperlich oder gesundheitlich ging ich musste einfach sehen wie es zb. meinen erkrankten Freund oder bekannten ging und ob ich helfen konnte.

Das liegt wohl in meiner Natur. Und da du und alle anderen lieben mir so lieb schreiben und mir Mut mit ihren lieben Worten machen kann ich nicht anders. Ich möchte wissen ob es euch gut geht. Ich kann euch zwar nicht sehr gut helfen auch nicht im medizinischen da ich von den meisten Erkrankungen die ihr armen habt so gut wie keine Ahnung habe. Und das ich euch nicht mal mit guten Ratschlägen oder sonst was helfen kann macht mich schon traurig. Ja man könnte mal schauen bei Dr,Google und sich über eure Erkrankungen schlau machen. Um mit reden zu können. Aber das machen bestimmt schon andere. Und von Google halte ich nicht viel. Gibt man Symptome einer Erkältung ein kommt mit Sicherheit eine Lebensbedrohliche Erkrankung raus. Erst erkältung und dann nach Googlen Tod krank.

Ich wünsche Dir, dass man Dir hilft, aber ich denke, das "Neuvernähen" ist ja eher eine Kleinigkeit angesichts dessen, was Du so den ganzen Tag zu ertragen hast

Ja das Neuvernähen war ein Klaks. Örtliche Betäubung dann drauf los genäht und fertig. Dann noch antibakterielle Salbe drauf wegen der Endzündung. Das wars dann.

Solche Aktionen nehme ich mit einem Augenzwinckern hin. Ja was ich so am Tag aushalten muss ist nicht gerade von Pappe. Aber Das Pflaster was ich jetzt habe hilft mir doch über so manchen schmerz weg. Gestern Nachmittag fand was statt was ich noch gar nicht kannte. Mit einmal trat vor meinem Auge ein ovaler gezackter Kreis auf der wie verrückt blitzte. Es blitzte wie verrückt. Ich bekam natürlich Angst weil ich das noch nicht kannte. Dazu wurde mir so schwindelig das ich gar nicht aufstehen konnte. Nach einer Viertelstunde war der spuk vorbei. Hoffentlich war es nur das eine mal.is sehr beängstigend.

Bei uns scheint so schön die sonne so das ich mich heute mit Emma in den Garten setzen werde. Inzwischen kann man den Pflanzen zuschauen wie sie wachsen. Wunderschön. Wochenende soll es bei uns wieder kühler werden und regnen.

Schade wollte eine kleine tour mit meinen Kleinen Sonnenschein Tristan unternehmen. Wird sich halt warm angezogen und los geht's. Wollte zum Rotwild Gehege in den Wald und anschließend zu den Wildschweinen. Und daneben liegen die drei großen Försterteichen. Da haben wir als Jugendliche schon unser Spass gehabt. Mitten in der Nacht gings los zu den Teichen und alle sind wir so wie gut uns schuf in das Wasser. War eine schöne zeit. Diese Stationen meines Lebens möchte ich auch meinen Enkeln zeigen. Sie sollen sehen das der Opa auch mal Kind war und nicht immer der Kranke Opa. Auch Opa hatte in seinem Leben ein wenig spaß.

Ich umarme dich mal ganz lieb Cha-Tu

Jürgen.

PS. Wegen Ostern muss ich mal sehen. Mein Körper baut immer schneller ab. Ich verliere auch jetzt immer schneller an gewicht. Obwohl ich esse . Ich bestelle mir auch schon mal einen Döner oder sonst was nur damit ich nicht zu viel an gewicht verliere. Aber es kommt mir vor als würde ich damit auch das Krustentier Krebs in mir füttere. Aber egal gewonnen hat das Vieh eh schon. Nur ich möchte ihm das so schwer wie möglich machen. Na will mal abwarten wär länger durch hält.

Jürgen

J3ürge6n206 hat geantwortet


Hallo Peddi

Danke für die Liebe Umarmung.

Auch dir und Alina eine herzliche Umarmung.

Wie geht's denn deiner Kleinen. Hoffe es geht so.

Liebe Grüsse

Jürgen

J!ürgen2x06 hat geantwortet


Liebe Sternke

ich drücke dich sanft und schicke dir gute Gedanken eingehüllt in ein großes Kraftpaket

Für diese lieben Worte danke ich dir ganz herzlich. Ich weiß wie krank du bist weil ich in deinem Faden immer mitlese. Und trotz alle dem denkst du noch an mich und andere. Machst ihnen Mut und gibst ihnen Hoffnung. Dafür bedanke ich mich.

Sei lieb umarmt

Jürgen

N|anuuxk hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich hoffe, Du hast heute einen schönen Tag mit Deinem kleinen Sonnenschein.

Jedes Mal berührt es mich total, wenn ich durch Dich erfahren darf, wie sehr Leben und Sterben doch nebeneinander existieren können.

Auf der einen Seite dem Leben so zugewandt, Momente genießen wollend, die Welt noch einmal mit allen Sinnen aufnehmend...

auf der andere Seite das Wissen um die verlebleibende überschaubare Zeit...

und doch lese ich in dieser so ganz einzigartigen Lebensphase soviel Ruhe aus Deinen Zeilen, Abgeklärtheit und Versöhnung.

Das ist einfach nur schön. Ganz tiefer Friede zieht in mich ein, wenn ich Dich in einem Post wie diesem jetzt lese.

Ich glaube, Du bist und warst schon immer ein ganz besonderer, tiefsinniger und sehr einfühlsamer Mensch.

Und Dein Geschenk hier in diesem Forum, nämlich die Menschen in eine so liebevolle und lebendige Berührung mit dem wohl größten Tabuthema des Lebens zu bringen - ich werde es hüten wie einen Schatz.

Über jeden schönen Moment, den Du erlebst, freue ich mich sehr und ich wünsche Dir noch ganz viele davon. :)*

Ganz liebe Grüße,

_3Ajyanax_ hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich möchte Dir auch heute sagen, dass ich Dich einfach unheimlich tapfer finde, wie Du mit der ganzen Situation umgehst.

Es hat mich richtig gerührt, als Du von Deinem Enkel erzählt hast, und dass Du ihm zeigen möchtest, dass der Opa nicht immer der kranke Opa war... Das war sehr berührend..

Ist auch wirklich bemerkenswert, dass Du noch so viel für andere da bist, wo Dein Schmerz und dein Leid Anlass genug wäre, eigentlich ziemlich... verbittert zu sein.. Ich bin zwar noch jung, aber ich stelle mir das sehr schmerzlich vor, in Deiner Situation an die Orte zu gehen, in denen man so viele gute Zeiten, auch die Jugend verbracht hat... Und dann der Wahrheit ins Auge schauen muss. :°_ :°_

Wie geht es Deiner Frau , wie geht sie mit Dir und der Situation um?

Du musst aber gar nicht antworten, wenn Dir nicht danach ist oder Du nicht kannst! Ich denke wirklich oft an Dich, gerade im MOment bei dem schönen Wetter. Letzte Woche musste ich meine Katze einschläfern lassen, sie hat auch die Sonne über alles geliebt und sie kann das Wetter nicht mehr mit erleben.. Deswegen habe ich mich so gefreut, dass Du das Wetter zu Hause so genießen konntest!

Alles Liebe für Dich

Ayana

NPaEnuuxk hat geantwortet


Lieber Cha-Tu,

vielen Dank, dass Du Dich mit mir freust! :-)

Gerade durchlaufe ich jedoch verschiedene Phasen: nach der Freude und Erleichterung, der Dankbarkeit für die Chance, die ich bekomme,

wütet in mir momentan nur noch die nackte Angst.

Irgendwo habe ich gelesen, dass Du selbst drei Jahre gebraucht hast, bis Du Deinem Herzen vertrauen konntest und drei Jahre lang die personifizierte Angst WARST.

So fühle ich mich auch seit ungefähr einem halben Jahr...

und ich arbeite wirklich hart daran, der Zeit ihre Chance zu geben als großer Heiler...

aber es ist verdammt schwer manchmal...

doch wem erzähle ich das. ;-)

Lieber Gruß,

JEürgge<n206 hat geantwortet


Liebe Carmen

Wie geht es dir heute?. So wie ich bei dir gelesen habe ist es zur zeit ja nicht so gut.

Ich hoffe und bete für dich das es irgendwann mal eine Besserung eintritt. Ich kann dir leider nicht helfen was ich gerne tuen würde. Was würde ich geben wenn ich wüsste wie man dir helfen könnte. Aber du hast hier starke Freunde die dir versuchen zu helfen. Ein starken man hast du an deiner seite der dich versteht und ersucht dir so gut es geht zu helfen. Unseren lieben Cha-Tu.

deine lieben Worte haben mich zu Tränen gerührt. :)_ :)_ Ich danke Dir dafür. :)_

Du sollst nicht weinen. Ich konnte noch nie eine Frau weinen sehen :°_ . Du brauchst dich nicht dafür bedanken das dich jemand zum weinen bringt. Entschuldige bitte das wollte ich nicht.

Ich bin in Gedanken ganz ganz oft bei Dir und wünsche Dir von ganzem Herzen einen von Schmerzen und Luftnot einigermaßen erträglichen Tag, damit Du ein bisschen die Sonne genießen und neue Kraft tanken kannst.

Auch ich denke sehr oft an dich. Vor allem nachts wenn ich mal wieder eine schlaflose Nacht habe. Dann denke ich an dich was du schon alles durch gemacht hast. Und was du noch alles durch machen wirst bis endlich mal jemand kommt und dir hilft. Dann hab ich auch Tränen in den Augen.

Ich danke dir für deine lieben Wünsche. Und mit Emma setze ich mich nachher noch in den sonnigen Garte. Versuche mal ein wenig ab zuschalten.

Auch dir jede menge Kraftsternchen :)* :)* :)* :)* und eine liebe herzliche Umarmung :)_ :)_ :)_ :)_ .

Jürgen

s;ternxke hat geantwortet


Lieber Jürgen,

danke für deine lieben Worte. Ich sehe es ein bißchen anders. Hier sind so viele Menschen denen es viel viel schlechter geht wie mir. Die ich sehr bewundere für ihre Art mit ihrer Krankheit umzugehen. Die trotz allem für andere da sind, ihnen Hilfestellung geben. Da gehörst auch du zu, lieber Jürgen. Durch deine liebenswerte Art uns auch jetzt an deinem Leben teilhaben zu lassen gibst du so viel. Und ich möchte dich am liebsten real drücken können wenn ich lese wie du deinen Enkeln noch so vieles zeigen möchtest.

Ich wünsche dir für heute ganz viele warme Sonnenstrahlen und viele Momente der Ruhe und Kraft. Ich schicke dir eine liebevolle Umarmung

sternke

C0h`a-TTxu hat geantwortet


Lieber Jürgen,

ich glaube Dir gerne, dass Du Dich viel mehr um andere Menschen und deren Nöte gekümmert hast als um Dich selbst. Das ist ja auch einerseits ein ganz liebenswerter Charakterzug von Dir. Aber Du darf auch gerne annehmen, wenn "wir" hier uns jetzt um Dich kümmern, und das tust Du ja auch, und das finde ich schön...

Erst erkältung und dann nach Googlen Tod krank.

Hier musste ich schmunzeln... ;-)

Diese "Blitze" im Blickfeld können Zeichen einer Glaskörperablösung sein. Das ist bei älteren Menschen gar nicht so selten, ich habe das auch schon gehabt. Das darf man aber nicht mit einer Netzhautablösung verwechseln, die ist sehr gefährlich und kann zur Erblindung führen. Glaskörperabhebungen dagegen sind in 70% der Fälle harmlos, bei 30% kann es aber zu einer Netzhautverletzung kommen. Daher würde ich sagen, geh zum Augenarzt, sofern es nochmal vorkommt. Das kann man mit einem ganz einfachen Laser-Verfahren (ambulant!) korrigieren.

Ja, hier soll es ab morgen auch wieder kühler werden und regnen. Dann muss ich wieder den Kaminofen anmachen. Heute haben wir einen wunderschönen langsamen Waldspaziergang gemacht, und anschliessend in einem Café einen Latte Macchiato getrunken. Ein schöner Tag. Vielleicht klappt es ja doch morgen mit dem Besuch des Wildparks und Opas Vergangenheit? Kinder haben meistens keine Probleme damit, bei schlechtem Wetter rauszugehen, und Du musst Dich nur gut und warm anziehen.

Dass Du immer mehr abnimmst, das sorgt mich jetzt aber schon... Das ist nicht gut.

Ich wünsche Dir einen schönen Abend und eine gute Nacht. Ich "muss" jetzt Lasagne backen.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH