» »

Atemnot, Herzstolpern, Schwitzen, Angst

iYchglieSbemiach2x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Leute ich bin 22 Jahre alt und geplagt von körperlichen problemen..

habr ständig Atemnot und herzstolpern und das Gefühl ich muss sterben...

hab Magen und Darm besfjweden mit schleim im stuhl und rückenschmerzen..

ic kam ins Krankenhaus und hatte folgende Untersuchungen:

mrt:Schädel unauffällig

ekg: unauffällig

belastungsekg: unauffällig

Langzeitekg: unauffällig

Blutuntersuchung: unauffällig

Lungenfunktionstest: unauffällig

mrt Wirbelsäule: drei Bandscheibenvorfälle

Ultraschall Organe: unauffällig nur kleine nebenmilz

röntgen der Lunge: unauffällig

magenspieglung: leichte schleimhautentzündung

Ich weiß nicht mehr Weiter...

habe angst irgendwas zu haben was nicht gefunden wird...

mir geht es dadurch psyisch echt nicht gut und mich plagen Kopfschmerzen...

was kann ich nur tun?

Antworten
i>chliejbemnichx22 hat geantwortet


??? ??? ?

iEchli~ebemiach2x2 hat geantwortet


in den letzten Tagen habe ich das Gefühl irgendwas is mit meinem Hals oder der Lunge hab so ein kratzen und schmerzen im Hals und Kehlkopf aber nicht typische Halsschmerzen. ..

H,oney91N_mitL_Minxi13 hat geantwortet


Warst du mal beim psychologen?

Hört sich nach "panikattacke" an :)*

HBonWey9^1_m~itj_MiGni1x3 hat geantwortet


Die Rückenschmerzen natürlich nicht, die können in den Bandscheibenvorfallen kommen.

Aber der Rest @:)

sKosacges hat geantwortet


Lass mal deine Schilddrüsen untersuchen. Ich hatte ähnliche Symptome, die sich dann als Überfunktion herausstellten.

i'chlieb1emich2x2 hat geantwortet


laut doc ist die Schilddrüse in Ordnung ich hab sogar abgenommen hab angst vor Krebs :(

HConey91w_mita_Mini1x3 hat geantwortet


Denkst du bei Kopfschmerzen auch gleich an einen gehirntumor?

Sorry aber ch glaube du achtest etwas zu sehr auf dich @:) die Symptome können durchaus auch psychisch sein.

HZoney91B_mit_MTini1x3 hat geantwortet


Vorallem weil die Befunde ja alle unauffällig waren :)D

igchlYiebe$m3ich22 hat geantwortet


soo Danke für die antworten der Termin beim Psychologen und Orthopäden ist gemacht aber

nu hab gemerkt das ich 4 kilo abgenommen habe in zwei Wochen. ..

und ich fühle mich total abgeschlagen und bin ständig müde....

ich muss dazu sagen ich trinke nichtmal einen Liter am tag und

hoffe das die Beschwerden vielleicht daher kommen...

war beim hno da wurde nichts gefunden gestern...

diese Angst vor Krebs belastet mich echt heftig und ich weiß es ist unwahrscheinlich

aber dennoch ist es möglich es zu haben und wenn man halt so lange Beschwerden hat

dann ist das alles nicht so einfach...

ich weiß ich brauch Hilfe und einem Therapie aber denn glaube ich wirklich ich habe

etwas aber bis jetzt wird nix gefunden..

es ist ein Teufelskreis...

danke schonmal und sry falls ich nerve

HCone;y91_Wmit_Mfinix13 hat geantwortet


Was isst du denn täglich?

O,choto;nxia hat geantwortet


Klingt nach einer Angststörung. Dass du angenommen hast, kann dadurch kommen, dass du dich nicht wohl fühlst bzw Angst hast (auch wenn die unterschwellig ist), da hat man keinen Appetit. Durch die körperlichen Symptome bekommt man noch mehr Angst und noch mehr Symptome, dr Kreislauf läßt sich schwer durchbrechen. Aber der Termin beim Psychologen wird sich lohnen, man kann etwas tun dagegen. Nicht immer ist die PSyche schuld, aber es wurde ja schon einiges bei dir untersucht. Bei mir war das damals genauso, die Symptome wechselten auch immer wieder-bis hin zu richtigen Schmerzen. Nie im Leben hätte ich gedacht dass das alles die Psyche verursachen kann, aber doch sie kann. Nun geht es mir wieder ganz gut, daher möchte ich dir MUt machen. es gibt hier ganz viele, die eine Angststörung haben, die sie als körperliche Erkrankung missdeuten, was auch ganz logisch ist, denn die Angst ist einem oft nicht bewußt. Zumindest war das bei mir so.

Ich hab auch immer gedacht, dass ich auch was habe, was bisher nicht gefunden wurde. Aber ich hab dann an gewissen Stellen gemerkt, dass es nur psychisch sein kann, da ich mich manchmal gut fühlte und dann schlagartig schlecht. Oder schlecht und plötzlich gut, weil ich sehr abgelenkt war. Wenn du dich mit einer Angsterkrankung auseinander setzt, wird dir vielleicht bewußt werden (so wie mir damals), dass die Symptome daher entstehen, du bildest sie dir auch nicht ein. Stell dir vor, durch die Angst und den Stress dadurch schüttet dein Körper sehr viele Stresshormone (Adrenalin, Cortisol) aus und die bewirken sehr sehr viel im Körper, was zu den Symptomen führt. Denn der Körper bekommt die Selbstregulation nicht mehr hin, also wieder zur Ruhe zu kommen. Mir hat es geholfen, zu verstehen, dass eben doch etwas die Symptome auslöst und die nicht eingeildet sind. Ein Fachmann wird dir das sicher besser erklären können.

i5chlPieqbemi]ch22 hat geantwortet


hej Leute Bitte helft mir ich brauch euren Rat

[Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]

Hallo liebe Leute,

ich bin männlich und 22 Jahre alt. ich hab so heftige körperliche Probleme die mich psychisch so sehr belasten. meine lebenslust ist verschwunden und ich glaube ich sterbe bald.

zu meinen Symptomen..

schmerzen in den Knochen und im Rücken, Magen und Darm schmerzen inkl. schleim im stuhl, Schwindel, ich hab ungewollt abgenommen, habe überall schmerzen. war im Krankenhaus....mrt schädel ohne befund, Blut in Ordnung laut Ärzte, Ultraschall Organe in Ordnung, magenspieglung in Ordnung, darmspiegelung in Ordnung, röntgen torax in Ordnung, Lungenfunktionstest in Ordnung, Langzeit ekg in Ordnung, bekastungs ekg in Ordnung, normales ekg gefühlte 10 mal in Ordnung bestimmt habe ich nochwas vergessen aber die Ärzte können mir nicht helfen...

ich habe durch das abnehmen solche Angst. habe ich krebs im Endstadium und keiner merkt es bis jetzt. habe ich vielleicht eine andere schlimme Krankheit. ich kann nicht mehr in ruhe leben, diese Schmerzen überall lassen mich an nichts anderes mehr denken, da ich wirklich schmerzen habe ujd mir dss nicht einbilde... ich bjn mir sicher das ist nicht psychisch..

was kann ich tun und zu welchem Arzt kann ich gehen?

ich geh schon nicht mehr zum Hausarzt weil er mich nicht ernst nimmt da ich noch so jung bin. Freunde und Familie nehmen es auch nicht mehr ernst.

ICH WILL EINFACH NUR GESUND SEIN!!! :(

sry falls ich zu viel geschrieben habe.

i7chNlZieEbIemich<2x2 hat geantwortet


hno Arzt war auch alles in Ordnung...

_mAyanax_ hat geantwortet


Hey,

versuch erstmal etwas runter zu kommen. @:) :°_

Du hast nun sooo viele Untersuchungen gemacht bekommen, glaubst Du ernsthaft, wenn da was wäre (sogar im Endstadium wie Du schreibst), dass da ALLES, wirklich ALLE Untersuchungen ohne Befund wären ? Ich sage nicht, man kann am Blut Krebs ausschließen; nein, aber Du hast ja wirklich eine große Reihe voll Untersuchungen hinter Dir, irgendwas wäre auffällig gewesen.

Und ich finde, deine Untersuchungskaskade klingt absolut nicht nach "nicht ernst genommen weil jung". Es wurden doch total viele Untersuchungen veranlasst. Wäre da irgend was nicht 100% in Ordnung gewesen, dann hätte man weiter Untersuchungen veranlasst. Glaube es mir.

Zu deinen Schmerzen:

Ich bin selbst erst 21 Jahre alt und hatte 3 Jahre lang(!) am ganzen Körper Schmerzen. Ich will versuchen, sie dir kurz zu beschreiben.

Das waren diffuse Schmerzen, am ganzen Körper. Die waren praktisch überall. Mal ein Stechen, mal ein Ziehen, mal ein Druckschmerz... Mal im Fuß, mal in der Hand, mal in den Armen, im Bauch,... Ich hatte das Gefühl zeitweise, als hätte ich die Schmerzen ganz tief drin, richtig im Knochen.. Auch beliebt im Schienbein.

Irgendwann habe ich versucht, das ganze zu ignorieren – Heute habe ich diese Beschwerden nicht mehr.

Du scheinst Dich psychisch sehr "anzustrengen" momentan... Ich weiß nicht, ob Du es weißt, aber auch ein Reizdarm (der oft durch psychischen Stress etc. begünstigt wird) hat als Symptom Schleim im Stuhl. Und so wie Du Dich hinein steigerst, wäre das wirklich kein Wunder.

Ich weiß es ist schwer, ich hab mir damals auch oft Gedanken gemacht, was es sein könnte - Hatte aber im gegensatz zu Dir keine etlichen Untersuchungen, gar nichts. Weil ich versucht habe, ruhig zu bleiben und als ich nicht mehr darauf geachtet habe, war es auch verschwunden. Das war ein langer Prozess. Gerade so stechende, ziehende Schmerzen kommen oft vom Rücken, ergo Verspannungen. Und du bist verspannt, alleine schon psychisch - Das wirkt sich auf den Körper aus!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH