» »

Herzrasen, Stolperer etc.

mXaki2x3 hat die Diskussion gestartet


Hi zusammen:)

Lese nun schon seit einiger zeit mit, wollte jedoch auch mal mein "krankheitsbild" schildern und allenfalls tipps bekommen:)

Bin vor ca 2 jahren nach am mittag aufgewacht und mein herz raste wie verrückt.. Nach ein paar minuten ging es wieder vorbei und ich dachte mir nicht mehr dabei. Etwas später kamen dann aber herzstolperer dazu, und ich ging dannnach zum artzt und erklärte ihm die situation.

Er machte ein ekg und sagte es sei soweit alles ok, diese stolperer habe jeder und sind nicht gefährlich.

Ich nahm das dann so hin und dachte mir nicht viel dabei bis jedoch vor ca 6 wochen als ich nach dem essen (thai) wieder extremes herzrasen hatte. Das ging ungefähr 30 min und alles war wieder ok.(hatte auch rückenschmerzen,als wäre ein nerv eingeklemmt)

Daraufhin wieder zum artzt welcher wieder ein ekg machen liess und mich zur blutkontrolle und belastungs ekg eingeladen hat(der termin wurde auf 2 wochen später angesetzt)

Soweit kam es jedoch nicht, da ich nach 2 wochen wieder abends und wieder nach dem essen (hamburger mit pommes, dannach noch zimtschnitte) herzrasen bekommen habe.

Diesesmal war es aber wirklich heftig und dadurch haben wir den notarzt gerufen welcher einen puls von ca 240 festgestellt hat. Der hohe puls wurde intraveneus wieder gesenkt und ich wurde ins krankenhaus gebracht wo man mich unter beobachtung hielt.

Nach ca 5 stunden konnte ich wieder gehen und erhielt ein rezept für betablocker(concor 5) und ich solle mich bei meinem hausartzt für weitere untersuchungen melden.

Dieser schickte mich dann in die kardiologie wo ich bisher ein belastungs ekg, 24h ekg und ein herzecho machen liess.

Laut ärtzten sei soweit eigentlich alles ok. Diese untersuchungen gingen ca 3 wochen. In diesen 3 wochen nahm ich auch immer die betablocker, worauf ich keine probleme mehr hatte, bis auf gelegentliche stolperer.

Der artzt wollte noch ein 7 tage ekg umd das herzrasen allenfalls einfangen zu können, daher sagte er mir am freitag ich solle die betablocker absetzen und am montag das 7 tage ekg abholen.

Nur leider hatte ich einen "kleinen anfall am sonntag abend, nachdem ich mit meiner freundin an einem welnessabend war(sauna, whirlpool etc) es ging 3 stunden super, doch als ich aufstand und in die dusche wolte, stolperte mein herz und begann wieder an schneller zu werden. Jedoch hatte ich diesesmal das gefühl, immer wenn ich durchatmen wollte, wie einen kleinen aussetzer gefühlt zu haben.

Auch hier passierte es nach dem essen.( zimtfarmer und dinkelbrot)

Nach ein paar min wars wieder einigermassen ok und wir gingen nach hause, wobei ich dasselbe nochmals hatte und darauf einen betablocker nahm.

Dieser half auch und ich konnte schlafen gehen.

Momentan trage ich also diesen event recorder seit montag morgen, somit konnte der anfall leider nicht aufgezeichnet werden...

Blutwerte scheinen laut ärtzten auch in ordnung zu sein. (Die blutabnahme wurde jedoch abends im krankenhaus gemacht und nicht auf nüchternen magen)

Das was ich gesehn habe, ist das der kaliumspiel bei der blutabnahme minim unter dem mindestwert war... Kann alles dadurch kommen?

Ebenfalls muss ich sagen das ich eine leichte wirbelsäulenkrümmung habe und mein becken leicht schief ist und ich somit immer wieder rückenschmerzen, kann dies auch davon kommen?

Oder kann es evtl von einer unverträglichkeit von dem essen sein?

Zu meiner person,

23 jahre

Ca 1m80

Ca 82kg

Raucher(habe es seit den vorfällen schon reduziert)

Vielen dank im vorraus,

Gruss

Antworten
mCakix23


Kleiner nachtrag:

Habe seit ich die betablocker genommen habe auch immer wieder verdauungschwierigkeiten ...

G'unt<herG_Gaxnther


Also erst mal muss ich dem Arzt widersprechen. JEDER, hat das mit Sicherheit nicht!!

Aber es scheint weit verbreitet zu sein. Ich weiß nicht wie gut du im Forum eingelesen bist, aber es gibt einige Fäden dazu. Immer kann nichts festgestellt werden.

Bei mir selbst merke ich auch das Herz und Magen eng zusammen hängen, wenn auch nicht offiziell.

Ich würde auf jeden Fall ein Tagebuch führen was und wie viel du isst und wann diese Stolperer kommen.

G;untvher_FGa'nther


Ach ja... und lies dich mal zum Thema Roemheld ein, ob du da Symptome wieder erkennen kannst.

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Roemheld-Syndrom]]

mDa-kFi23


Danke dir erstmals für deine antwort:)

Werde mir das mal ansehen:)

Es ist halt einfach sehr anstrengend, wenn man die ganze zeit diese probleme im kopf hat, und nicht weiss woher das kommt...

Weitere tippa nehme ich gerne an:)

Gruss

m-a~ki23


Heute hatte ich wieder ein paar stolperer.. Vor allem wenn ich mich bückte, wie so oft auch sonst...Hoffentlich zwichnet das gerät die alle auf:)

Falls ihr zusätzliche meinungen habt, würde ich mich darüber freuen:)

mma`ki2x3


Hi zusammen,

Hab nun den befund das mit meinem herzen alles in ordnung ist...

Folgendes wurde gemacht:

Bluttest

Mehere normale ekgs

Belastungs ekg

24h ekg

7tage ekg

Und die echo untersuchung

Alles ohne befund.

Die extraschläge wurden aufgezeichnet und als nicht gefährlich bezeichnet.

Ebenfalls hat mir der Artzt gesagt, das ich einfach allgemein einen hohen puls habe, jedoch ein gesundes herz habe.

Damit ist mir natürlich ein riesiger stein vom herzen gefallen. Fühle mich nun doch um einiges sicherer... Jedoch frag ich mich immernoch wie der puls auf 240 kommen konnte...

Ist es möglich das dies durch die psyche ausgelöst wurde? Kurz davor habe ich einen heftigen stolperer wahrgenommen, kann dadurch eine panickattacke entstanden sein?

Nin habe ich noch isoptin retard 120 bekommen, von denen könnte ich morgens und abens eine halbe nehmen(laut artzt) und somit können die stolperer evtl beseitigt werden...

Was denkt ihr?

Aufjedenfall werd ich nun leicht anfangen sport zu machen:)

Gruss

D=idi-A{ura


Hallo Maki,

dass mit dem Herzrasen kenne ich auch, bei mir sind es Angstzustände und die Schilddrüse, oft merke ich aber auch einen Zusammenhang mit Magen und Herz / Wirbelsäule. Soll nur ein kleiner Denkanstoss sein, falls es dann doch nochmal akut sein sollte, immer unter der Voraussetzung das vom Arzt abklären zu lassen.

Ganz liebe Grüße

m]uskkaotZnuss


Ist es möglich das dies durch die psyche ausgelöst wurde?

Ja.

Ich finde mich in allem was du schreibst wieder. Habe einen Ruhepuls der sich immer so bei 90-100 befindet und der auch nicht zu ändern ist und auch mein Arzt sagte mir, dass ich halt einen etwas flotteren Puls habe. Das Herz ist jedoch kerngesund.

Ich kann dir sagen, dass Sport definitv hilft. Auch in Sachen Psyche. Wenn du ein gesundes Herz laut Ärzte hast, kannst du eigentlich machen "was du willst". Ein Marathon aus dem Stand vielleicht nicht, aber mit 23 wird dir dein Körper schon zeigen wo die Grenze ist, ohne das dir was passiert. Wobei es gut ist auch langsam anzufangen. ;-)

Jedoch frag ich mich immernoch wie der puls auf 240 kommen konnte

Eine berechtigte Frage. Aber es ist nunmal so. Und nach so vielen Tests wird man keinen großen Herzfehler übersehen haben. ;-)

Und ein gesundes Herz kann Herzstolpern oder hier und da einen hohen Puls ohne Probleme verkraften. Wenn du Sport machst ist dein Puls längere Zeit bei 180. Und auch das klappt. Wie der Puls auf 240 kam...wird wohl ein Geheimnis bleiben. ;-) Vielleicht hast du zu lange an deine Freundin gedacht. ;-)

mKakix23


Danke euch beiden für eure

atworten...

Vorallem der satz" ist nunmal so" und "wird wohl ein geheimniss bleiben" bestärken mich das ganze einfach abzuschliessen und nach vorne zu schauen...

Genau das denke ich auch.. Nach all den tests... wenn da was wäre hätte es gefunden werden müssen...

Vielleicht hats auch damit zu tun das ich vor kurzem mit meiner freundin zusammengezogen bin (vorher 2 jahre in einer wg mit 2 jungs) und es in der arbeit halt nicht so rund läuft(wechsel von meinem chef welcher wirklich super war) und halt sonstige kleinigkeiten... Bin eh allgemein ein mensch der sich zu schnell aufregt...

Werde das ganze mal mit sport in angriff nehmen und allenfalls noch die dorn therapie für meinen rücken:)

Falls jemand die medikamente kennt, wäre ich über erfahrungen darüber dankbar... Bin ja eigentlich nicht der typ der gleich zu medikamenten greift... Aber wenns nützten würde könnte man es ja mal ausprobieren:)

Gruss aus der schweiz und vielen dank euch allen:)

Cihizzxo


Interessant wäre zu wissen, wie hoch dein Puls im Durchschnitt (Ebenso die MAX un MIN Werte) auf dem Langzeit-EKG waren.

Ansonsten hört sich das für mich sehr psychisch an.

Du hattest einmal so eine Sache nach dem Essen und jetzt tritt es immer wieder nach dem Essen auf und sonst nicht? Kanns sein, dass du während des Essens schon daran denkst "Oh je, was ist wenn ich nach dem Essen wieder Herzrasen bekomme?"

Litt selber lange unter schlimmen Panikattacken. Eine meiner ersten hatte ich beim einkaufen. Konnte dann ein gutes halbes Jahr keinen Supermarkt mehr betreten... bzw nicht länger als 5 Minuten drin bleiben... Herzrasen, Herzstolpern, Schwitzen, Schwindel... und sobald ich draussen war gings wieder ;-D

Also wie gesagt: Ist der Puls denn dauerhaft zu hoch oder sind das eben die Ausnahmen, während du diese "Attacken" hast? Falls letzteres würde ich mich jetzt auch nicht mit Medikamenten vollpumpen. Ich bin KEIN Arzt, das ist meine LAIENmeinung! Aber wenn das so zutrifft würde ich eventuell nochmal mit einem anderen Kardiologen sprechen, ob die Tabletten denn unbedingt sein müssen. Bis dahin solltest du die natürlich auf jeden Fall weiter nehmen.

PS: Die Psyche kann so ziemlich JEDES (!!!) Symptom auslösen, das es gibt!

LG

m(akil23


Puls kann ich zwar nicht sagen, aber war nach selbstrechnung tagsüber zwischen 90-110(bei der arbeit im verkauf, das heisst den ganzen tag stehen) und abends zwischen 65-85..

Nein, zurzeit nehme ich diese medikamente noch nicht. der arzt hat mir diese empfohlen, falls ich versuchen will, etwas gegen die extrasystolen zu machen.

Er sagt jedoch das ich mir wegen denen keine sorgen machen müsste, sie seien harmlos.

Deshalb frage ich euch ja, ob jemand die medikamente kennt und ob sie sinnvoll sind oder nicht..

Hoffe einfach das ich nie mehr dieses herzrasen bekomme.:)

CroLldl+ifxe


@ maki23

Ich halte es für möglich dass dein Herz nach diesen Stolpern schneller schlug weil du innerlich unruhig / ängstlich wurdest .. Dadurch schlägt das Herz schneller.

Ich würde keine Medikamente nehmen wenn die Ärzte sagen dein Herz ist vollkommen ok und es ist alles harmlos .. Medikamente haben halt alle ihre Nebenwirkungen ..

Die haben dein hohen Puls ja auch schnell wieder runterbekommen sodass du nach wenigen Stunden wieder gehen konntest .. Schlimm wär es gewesen wenn der Puls nicht runtergegangen wäre ..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH