» »

Ves, Sves – jetzt auch noch Salven?

N"aHnga hat die Diskussion gestartet


Guten Abend ihr Lieben,

vielen Dank, dass ihr euch Zeit für mich nehmt.

Kurz zu mir: Ich bin 24 Jahre alt, war bis 2011 essgestört und habe mittlerweile wieder Normalgewicht und keine Probleme mehr in dieser Hinsicht.

Ich leide seit ca 2,5 Jahren an Extrasystolen, die plötzlich nach der überwundenen Anorexie kamen. Laut letztem 24 h EKG sind es 510 VES und 157 SVES. Ich spüre die ES auch, meistens in Form von "blubbern" oder stolpern, aber natürlich merke ich lang nicht alle ES, worüber ich froh bin, denn die paar wenigen beängistigen mich immernoch. Sind denn 510 VES nicht etwas viel? VES sollen doch die "bösen" ES sein, oder? Begünstigen eigentlich das Konsumieren von Kaffee, Alkohol, etc. das Aufkommen von ES?

Kardiologisch untersucht bin ich, und außer einer Klappe, die wohl nicht richtig schließt, scheint alles bei mir in Ordnung zu sein und die Essstörung scheint keine Schäden hinterlassen zu haben. Eine Autoimmunerkrankung liegt bei mir außerdem vor, was aber nichts mit den ES zu tun haben soll.

Leider verspüre ich seit kurzem "Salven", was vorher nie der Fall war. Es fühlt sich an, als würde das Herz unkontrolliert blubbern und ich bin jedes Mal froh, wenn es wieder seinen normalen Takt findet. Mir ist oft dann auch ganz schwummrig, wobei ich zur Zeit sowieso unter extremer Müdigkeit leide. Ich habe hier im Forum schon oft gelesen, dass, falls es denn echte Salven sind, diese bei einem Herzgesunden Menschen nichts ausmachen. Trotzdem bin ich sehr verunsichert, dass jetzt zu den normalen Stolpern auch noch so etwas dazu kommt. Laut meiner Hausärztin sollte ich lieber noch einmal zum Kardiologe gehn. Aber ich kenne mein Glück und es wird wieder nichts aufgezeichnet..

Ich hatte mal eine ziemliche Herzneurose, von der ich aber wieder wegkam. Durch die neu auftretenden "Salven" und die hohe Anzahl von ES bin ich nun doch leider wieder etwas verunsichert und psychisch niedergeschlagen.

Ich danke euch für eure Geduld und eure Aufmerksamkeit. @:)

Liebe Grüße,

Nanga

Antworten
THomc77H]H


Hi Nanga, ich weiss jetzt zwar nicht genau was deine Frage ist, aber ich schreibe mal einfach was dazu. Wie du vielleicht weisst, nennt man 2-3 SVES die direkt hintereinander kommen SVES-Salven, und ab 4 SVES hintereinander redet man von "paroxysmaler, supraventrikulärer Tachykardie". Obwohl, mein Kardiologe meine 5-10 SVES direkt hintereinander auch als "kurze Salven" bezeichnet.

Der Punkt ist, dass sich die SVES Salven sehr unangenehm anfühlen und um einiges bedrohlicher als normale SVES oder VES. Scheinbar kommen die auch sehr häufig bei Herzgesunden vor und glücklicherweise sind sie meistens absolut ungefährlich. Mein Kardiologe hat gemeint, solange diese Salven bei mir weniger als 30 Sekunden dauern, muss ich gar nicht wiederkommen (und falls sie länger dauern, schaut man sie nochmals an und überlegt sich die weitere Vorgehensweise).

Ich hatte total Panik vor den Salven, v.a. auch weil ich sie nie auf ein EKG gebracht habe. Als mir dass dann gelungen ist, bin ich sofort zum Kardiologen um das anschauen zu lassen und der hat beinahe gelacht, als er auf dem EKG gesehen hat was meine kurzen Episoden von "extremem Herzrasen" sind. Mein Puls ist dann aber auch nur ca. 150-180 in der Regel, obwohl er auch schon auf >200 kam, als die Salven nach dem Sport gekommen sind.

Wie gesagt, ich war mir sicher dass diese Salven was schlimmes sein müssen, weil sie wirklich sehr unangenehm sind. Das einzige was ich dir empfehlen kann ist weiterhin zu versuchen, die auf ein EKG zu bekommen. Viel Glück!

N=anga


Vielen Dank Tom77HH für deine netten Worte und deine Hilfe :)

Ich weiß leider selbst nicht so genau, was meine Frage ist und was ich mir erhoffe. Musste glaub ich einfach mir das Mal von der Seele schreiben.

Ich habe, wie du, auch totale Panik vor den Salven. Vor allem weil ich ja nicht weiß, ob es SVES oder VES sind. Da bei mir die ES viel mehr aus VES als aus SVES bestehen, befürchte ich, dass es echte VES Salven sind.

Aber du hast natürlich recht, ich muss schauen, dass ich sie auf ein EKG bekomme und dann kann man weitersehen.

Bis vor einem halben Jahr hatte ich nach Alkoholgenuss auch immer noch das "holiday heart syndrom", wo ich dann morgens mit einem Puls von 200 aufgewacht bin. Das hat sich mittlerweile gelegt - wenn es nur auch so mit den ES wäre..

Liebe Grüße und einen schönen Abend noch,

Nanga

T.om77@HxH


Hm, bei mir hat es mit den ES langsam angefangen, dann hat sich daraus eine leichte Herzneurose entwickelt (sage ich jetzt mal), aber seit diesem Sommer (also nach ca. 3-4 Jahren seit es losging) habe ich das Gefühl dass es besser geht. Ganz weg kriege ich sie wohl nicht, ist aber auch nicht so wichtig. Ich hoffe aber, dass meine Phasen mit den Salven weniger werden (und im Moment schaut es so aus).

Um zu wissen ob es sich bei dir um VES oder SVES Salven handelt muss man sie wirklich auf einem EKG einfangen. Was ich so von meinem Kardiologen verstanden habe, ist es aber rein statistisch viel wahrscheinlicher dass es sich um SVES Salven handelt, weil die wohl wirklich gerade unter Herzgesunden sehr verbreitet sind. In meinen EKGs sind immer SVES und VES, die Salven sind bisher aber IMMER nur SVES-Salven.

Bezüglich Alkohol: ich habe über 2 Jahre keinen Tropfen Alkohol getrunken, weil ich einen klaren Zusammenhang zwischen ES, Tachykardien und Alkohol gesehen habe. Neulich hatte ich aber wirklich etwas zu feiern und habe gebechert wie Student. Der Kater am Tag danach war sehr erträglich und mein Herz hat keine Probleme gemacht. War schön zu sehen, dass ich es noch kann :-) Obwohl ich das jetzt nicht zur Gewohnheit machen werde...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH