» »

Druck auf der rechten Brustseite, Synkopen, Atembeschwerden

sVmokMyice hat die Diskussion gestartet


Hi manch einer kennt eine Probleme (Herzrhytmusstörungen,Zwergfellbruch sehr klein rechte Seite, Reflux, Allergisches Astma).

Ich habe folgendes Problem ich habe schon seit Jahren immer auf der rechten Brusthälfte Schleimbildung sowie Atemnot aber immer nur rechts,vom rechten Hals bis zur Mitte der rechten Brust (habe mich am Hals mal gestoßen kurz vor dem Schlüsselbein seit dem habe ich diese Probleme , Bronchoskopie ergab nur das allergische Astma sonst nichts. Herzultraschall wegen den Rhytmusstörungen ohne Befund.Refflux wird im Januar operiert , produziere auch zu viel Magensäure.

Wenn ich z.B. Erkältet bin merke ich auch nur die rechte Lungenseite Astma spays helfen dort etwas, Reflux merke ich auch nur rechts.

Jetzt zu meinem Problem, ich habe des öfteren in letzter Zeit vorallem beim aufstehen aus dem liegen oder sitzen sowie wenn ich laufe und mich dann hinsetze plötzlich starken Druck auf der rechten Brustseite genau unter dem Schlüsselbein und etwas in der Mitte aber vorallem rechts, dann wird mir auch jedesmal schwarz vor Augen und kann kaum atmen das geht meistens nach ein par sekunden bis Minuten wieder vo alleine weg letztens aber umgekippt, davon war dann im KH EKG alles ok Blutdruck auch wieder ok. Dann par mal beim Hausarzt deshalb gewesen war der Blutdruck immer 90/60 soll jetzt nächste Woche ein langzeit Blutdruck gemacht werden.seit Freitag habe ich höllische Rückenschmerzen zwischen den Schulterblättern zuerst nur links neben der Wirbelsäule oben neben dem Schulterblkatt wie ein Messerstich dann reißende schmerzen die weiter runter gehen und auch nach rechts also kompletter Brustwirbelbereich,und ab und an auch in der Brust, gestern nacht im KH gewesen Röntgen und EKG ohne Befund schmerzen mit betasten der Wirbelsäule konnten ausgelöst werden. Habe etwas Angst wegen einer Aortendissektion woher die kommen soll keine Ahnung aber die Schmerzen ziehen sich auch manchmal bis in die Beine und unterem Becken vorallem beim sitzen.Aber müsse so eine Dissektion nicht theoretisch auf dem Röntkenbild zu sehen sein?zumindest laut inet.

Jetzt habe ich aber gerade auf Grund des Drucks auf der Brust auch mal gegoogled und dort steht die Symptome könnten auch eine Pullmonale Hypertonie sein aber müsste das nicht wegen der damit verbunden herzrechtsschwäche im echo gesehen worden sein?

Ich hoffe hier kann mir jdm helfen vielen dank.

PS: Die herzrhytmusstöungen sind viel besser geworden seit damals, aber Leistungsfäigkeit nimmt immer mehr ab.

Danke euch allen

Antworten
sGmoEkyicxe


aja die Rückenschmerzen sind manchmal schneidend und gleichzeitig pochend, dann aber "nur" oben zwischen den schulterblättern.

Jdan7x4


Naja, was Du beschreibst klingt

a) nach orthopädischen Problemen, Wirbelsäule; es schreit einen förmlich an

b) einer enormen Herzfixiertheit. Obwohl die unter Punkt a genannten Probleme sehr viel naheliegender sind, kommst Du immer nur auf die Idee, es könnte was mit dem Herzen zu tun haben.

Blutdruck 90/60 ist aber nicht sehr viel, bist Du sicher?

s{moky,icxe


Ne also vom Herzen her denke ich ist da nix darum ja die frage nach der pah der lunge.

Ja der Blutdruck war Zeitweise auch 60/40 da fragte der mir noch ob mir schwindelig ist, war mir aber nur müde.

Deshalb nächste Woche das Blutdruckgerät weil ich eigentlich unter Belastung manchmal sehr hohen habe , Belastungs EKG 75 Watt 260/110 gehabt.

JQanx74


Und warum dann dauernd EKGs, wenns vom Herzen nix ist? Abgesehen davon ist diese pulmonale Hypertonie ja auch in der Kategorie "Herzkrankheiten" einzuordnen, denke ich. Schon sehr verwandt. Und auf den Hinweis "Wirbelsäule/Orthopäde" gehst Du gar nicht ein. Du bist, eindeutig, enorm herzfixiert.

s}moDkyihce


Dieses EKG wurde ja im Krankenhaus gemacht wegen den Rückenschmerzen das wäre wohl auch ein zeichen für Herzinfarkt usw. die Ärzte haben das ja entschieden. Mein Herz wurde so oft untersucht wegen meinen Herrhytmusstörungen wobei die SVES nicht so schlimm wären aber die VES. PAH ist aber der Druck der Lungengefäße und das Herz wird nur irgendwann dicker dadurch.

Jban7x4


Naja, aber dennoch.. Du hast Rückenschmerzen und kommst auf Idenn wie "PAH" und "Aorten-Aneurysma", anstatt auf so naheliegende Dinge wie "Wirbelsäulen-Probleme". Eindeutig herzfixiert.

Soweit ich weiss führen die besagten beiden Krankheiten auch nicht zu starken Rückenschmerzen.

D0ocZ(oid


Hallo *:) also um eine PHT auszuschließen, müsstest du in ein Herzkatheterlabor. Dort kann das untersucht werden. Allerdings denke ich auch, daß der Gang zum Orthopäden eine gute Idee wäre. Wenn du wüsstest, was der Rücken alles anstellen und hervorrufen kann.. Was mich noch interessieren würde ist, was das für ein Schlag vor den Hals war.. Gruß :)^

dDkesxt


Lieber DocZoid,

so ganz kann ich dir nicht zustimmen bei deiner Aussage.

Dass der pulmonale Druck im Herzkatheter am genauesten bestimmt werden kann ist schon richtig.

Aber die Grunddiagnostik besteht aus einem Echo bei dem der Pulmonalarteriendruck bestimmt wird und nur bei Auffälligkeiten oder einem wirklichen Verdacht auf eine PAH ist ein Katheter sinnvoll.

Auch wenn bei TE nicht wirklich was für eine PAH spricht kannst du ja mal schaun ob was vom mean PAP oder mPAP im Brief steht.

sKmokLy5icZe


Cool, danke für eure Antworten.

Zum Thema Hals, ich bin ausgerutscht hingefallen und beim aufprall ist mein Hals auf mein Schlüsselbein geknallt aber mit schmackes, hatte dann auch 2 Tage schwere Atembeschwerden an der Seite.

Ja das der Rücken viel machen kann ist mir bewusst, aber das es so plötzlich kam ohne eine falsche oder schnelle Bewegung ohne einen Stoß oder sonst was und sich von oben nach unten zieht usw. deshalb so überrascht.

danke schonmal :)^

Cginde;rellxa68


ich habe schon seit Jahren immer auf der rechten Brusthälfte Schleimbildung sowie Atemnot aber immer nur rechts

wie verspürt man denn einseitige Atemnot? ":/

Da du deine Beschwerden seit diesem Unfall hast, liegt eine orthopädische Ursache doch äußerst nahe. Bist du überhaupt mal eingehend orthopädisch untersucht worden? Das wäre doch das Naheliegende!

sXmokJyicxe


Hi, ja ich habe mal ein MRT der Wirbelsäule bekommen war bis auf eine skorliose und damit verbundenen verspannungen alles ok. Ich bekomme diesen Druck auf der Brust auch sehr stark nach dem aufstehen aus dem sitzen ins stehen oder umgekehrt, und mir wird jedesmal schwarz vor augen dabei. jetzt gerade war ich mit dem Auto unterwegs und bin ausversehen zu schnell in die Kurve also zu spät abgebremst und bin dann gedriftet einmal gedreht, ist soweit auch nix passiert aber durch den "schock" hab ich heftige Schmerzen in der linken Brust und Achsel bekommen und mein Herz rasste natürlich, solche Geschichten sind das wieso ich ans Herz dabei denke.

JRan=7p4


Du bist auch echt ne Marke..

Du hast DEFINITIV eine nicht banale orthopädische Geschichte, die alle Deine Beschwerden plausibel erklärt, bist laut EKG (etc) kardiologisch gesund, der Fall ist also quasi sonnenklar, trotzdem kommst Du auf die Idee, es könnten stattdessen exotische Krankheiten wie "pulmonale Hypertonie" oder gar Aortenaneursyma (in Deinen jungen Jahren!) dafür verantwortlich sein. Das ist wirklich völlig absurd.

s2mohkyicxe


Das ist nicht völlig absurd ich bin mit einem HErzfehler der sich aber selbst wieder zurück entwickelt hat geboren, die Rhytmusstörungen der KAmmer habe ich ja sind ja bewiesen, bei Geburt auch innere Blutungen gehabt, habe auch schwache venen also ausgeleierte deshalb alles nicht soweit entfernt und pulmonale hypertonie ist keine exotische krankheit.

snm#okynice


So grade wieder gehabt diesmal beim bücken als wäre mein Magen mit voller wucht in meine Brust germmt worden.

Mir wurd schwarz vor augen herz kaum noch geschlagen ca 2 schläge in 6 sec, dann wurds wieder hell um mich aber hab seit dem höllische schmerzen im oberbauch zieht in die rechte untere rippenhälfte und rücken, aber hab mich grad nochma hingestezt jez vor pc hrst bekommen wieder leichten schlag im oberbauch gegen die brust, kann eine axiale hernie ne kleine die ich habe größer werden nach ner zeit also das da mehr magen hoch kommt? und ich deshalb sowas habe also drückt der mir ne vene oder sowas vl ab?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH