» »

Schwindel/ Übelkeit beim nach vorne Beugen

SHh?ini3ng2suxn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

sobald ich mich nach vorne beuge, zB. um mir die Haare in der Badewanne zu waschen (ohne reinzugehen), wird mir leicht schwindelig und leicht übel. Das Selbe auch, wenn ich mir meine Fußnägel im sitzen schneide (dann beuge ich mich auch nach vorne und den Kopf leicht nach unten zu den Füßen hin). Habe dies schon lange (ein paar Jahre). Was könnte das sein? Ist das normal? %:|

Antworten
SGkar!abae7us9x4 hat geantwortet


Ich finde, das klingt, als hättest du ein Problem mit der Halswirbelsäule. (Mir ist da manchmal nicht nur übel, sondern ich muss sogar...)

Wenn du auch Kopfweh hast, vielleicht sogar ne Art Migräneaura. ":/

Niicwi17x810 hat geantwortet


Mir stellt sich die Frage warum Du Jahre wartest um damit zum Arzt zu gehen?

S&hi@naingsun hat geantwortet


weil ärzte nie was bei mir finden können. der neurologe hat letztens meinen schwindel untersucht .. nichts gefunden. der orthopäde meint ich hätte ne gute wirbelsäule (hab aber leichte skoliose). die ärzte von heute sind alle inkompetent. kann mir das wissen selbst schon im inet aneignen.

mCnef hat geantwortet


Vielleicht quetschst du dir ungünstig den Magen ein?

S<hiqninRgsEun hat geantwortet


du meinst weil ich mich dann nach vorn beuge? ne.. glaub ich nicht. ich hab ja auch nen leichten schwindel wenn ich dann von der sitz position aufstehe. wenns nur übelkeit wär .. dann vllt. aber die übelkeit hängt eher mit dem schwindel zusammen den ich nach dem nach vorn beugen habe

mLnhef hat geantwortet


Warst du schonmal beim HNO und hast auf Lagerungsschwindel testen lassen?

S/hinixngsun hat geantwortet


ja in der tat. hab wirklich alle ärzte durch^^ aber nicht nur deswegen. deshalb wunderts mich. hab früher auch schwindel nach dem aufstehen ausm bett bekommen. allerdings wurde trotzdem kein lagerungsschwindel beim hno festgestellt. das NERVT. wirklich!

NqicXi17+8190 hat geantwortet


Ja das mit den Ärzten kenn ich zu gut.Iwas muss doch dran schuld sein.

Blutdruck usw ist in ordnung?

S0hiningxsun hat geantwortet


ich hab auch oft rückenschmerzen im bett und früher hab ich fast jeden tag nen "hexenschuss" nach dem aufstehen bekommen. UND TROTZDEM HAT der orthopäde NICHTS finden können. allerdings wurde ich auch nicht geröntgt..

und blutdruck wird ja sowieso immer gemessen beim neurologen. scheinbar hat der da aber auch nix finden können.

mVne@f hat geantwortet


Und daraus schließt du darauf, dass alle Ärzte unfähig sind? Vielleicht liegst du nachts nur richtig schlecht. Sowas gibt sich im Laufe des Tages und ist für den Arzt dann nicht sichtbar.

S:hini}ngsun hat geantwortet


glaub mir , ich hab genug erfahrungen mit ärzten, dass ich behaupten kann, dass viele von ihnen inkompetent sind. dermatologen... orthopäden.. hno ärzte... neurologen.. ich war im letzten jahr wirklich bei vielen. ich hab offensichtliche probleme, aber trotzdem kann mir keiner helfen:

tinnitus, schwindel, kopfschuppen, sehstörungen, rückenschmerzen beim schlafen usw. alles "bekannte" probleme. und trotzdem schickt mich jeder ohne irgendwie ne lösung zu finden nach hause.

dann kann ich mich lieber selbst therapieren indem ich einfach nix tu :D

mOnNef hat geantwortet


Wenn nichts gefunden wird heißt das doch nicht, dass der Arzt blöd ist. Vielleicht gibts einfach für die jeweiligen Fachärzte nichts zu finden. Viele der Symptome können Psychosomatisch sein. Das wollen die meisten nicht hören, sollte man aber mal in Betracht ziehen, wenn organisch nichts zu finden ist.

SJhiniongxsun hat geantwortet


ja daran hab ich auch schon gedacht. problem ist nur, dass bei einnahme von tabletten, sich meistens nebenwirkungen zeigen. so wurde bei "ginkgo" zb mein schwindel stärker und ich musste erbrechen.

und anti depressiva oda so oder generell medikamente die heftige nebenwirkungen haben, will ich erst gar nicht ausprobieren.

S*hininxgsun hat geantwortet


also kann ich letztendlich nichts gegen machen oder ich muss meinen lebensstil ändern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH