» »

Prinzmetal Angina, noch jemand hier?

srternxke


Ihr Lieben,

ich melde mich für ein paar Tage ab. Und hoffe gesünder wiederzukommen.

Drück euch ganz lieb

sternke

G3raBuamSsel


...und ich drücke Dir die Daumen und hoffe auch, dass Du zuversichtlicher und gesünder zurückkommst... und immer noch Nichtraucherin bist, auch wenn Töchterchen nicht "aufpasst".

Ich denke an Dich.

Grauamsel

CNha-Txu


Alles Liebe und Gute, liebe Sternke...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

s{terWnkxe


Hallo meine Lieben,

ich melde mich zurück. Es ist alles gut verlaufen, wenn ich denn auch erfahren habe das ich nicht nur bei Spasmen hier gerufen habe, sondern auch bei KHK. Aber, und das ist das Wichtigste, man hat mir helfen können.

So und jetzt für dich lieber Cha-tu (in der Hoffnung du erklärst es mir auch nochmal und zwar so das ich es auch verstehe :=o ) die Diagnose : RCA-Ostiumstenose Rückzugsgradient > 80 mmHg. BM- Primärstenting (5,35/13mm). Keine Reststenose,kein Rückzugsgradient.

RCA-Ostium-PTCA ist der Ballonkatheter, oder?

Es ist alles sehr gut verlaufen, ich bin vom Chef selbst kathetert worden. Lächeln mußte ich als sich die Damen und der Herr gegenseitig gratulierten für die Punktlandung bei der Stentsetzung. (die Stelle war wohl nicht gerade günstig).

Am allerallerschlimmsten fand ich das lange Liegen auf dem Rücken. Ich dachte mein Rücken bricht durch (bißchen jammern muss ich ja ;-) )

Ich muss zum Töchterchen, einen schönen Abend wünsche ich euch

sternke

GKra^uaxmsel


Schööööön, bist Du wieder da! Nun konnte Dir geholfen werden und vielleicht machst Du nun gewaltige Genesungs-Fortschritte. Fühlst Du Dich schon besser? Durch den Stent ist ja nun die Barriere beseitigt. Oder sehe ich das falsch?

Cha-Tu wird's erklären.

Gute Nacht und schlaf schön entspannt.

CyhFa-YTu


Liebe Sternke,

toll, dass Du schon wieder zuhause bist. Klar ist es nicht schön, eine weitere "Baustelle" zu haben, aber ich denke, man kann immer nur handeln, wenn man weiss, was los ist. Daher besser eine bekannte Baustelle als irgendwas Unentdecktes.

RCA-Ostiumstenose

Die Stenose war direkt am Eingang (Ostium) der RCA, das ist eine der drei grossen Gefässe.

Rückzugsgradient > 80 mmHg.

Das kann ich Dir leider nicht sagen. Könnte aber sein, dass das ein Bewertungsparameter ist, um den Grad der Stenose zu verdeutlichen. Aber das weiss ich nicht.

BM- Primärstenting (5,35/13mm). Keine Reststenose,kein Rückzugsgradient.

Stentsetzung und das, was erreicht worden ist: es ist keine Reststenose über geblieben, die Ader ist wieder frei.

RCA-Ostium-PTCA ist der Ballonkatheter, oder?

Ja, es wurde an dem RCA-Eingang die PTCA durchgeführt.

Es ist alles sehr gut verlaufen, ich bin vom Chef selbst kathetert worden. Lächeln mußte ich als sich die Damen und der Herr gegenseitig gratulierten für die Punktlandung bei der Stentsetzung. (die Stelle war wohl nicht gerade günstig).

Nein, die ist nicht günstig. Umso toller, dass sie es geschafft haben, da darf man sich gratulieren.

Am allerallerschlimmsten fand ich das lange Liegen auf dem Rücken. Ich dachte mein Rücken bricht durch (bißchen jammern muss ich ja ;-) )

Ja, so ging es mir auch. Ich musste meist 6 Stunden liegen, auf dem Rücken, und nach spätestens 4 Stunden wurde ich "jammerig", denn normalerweise liege/schlafe ich NIE auf dem Rücken, sondern immer auf der rechten Seite oder auf dem Bauch.

Liebe Grüsse

Cha-Tu

C7ha%-Tu


Durch den Stent ist ja nun die Barriere beseitigt. Oder sehe ich das falsch?

Liebe Grausamsel,

das siehst Du richtig. Normalerweise dürfen jetzt keine Belastungsprobleme mehr auftreten.

Liebe Sternke, noch was vergessen: Wurde ein beschichteter Stent gesetzt?

Lieben Gruss

Cha-Tu

sxtern8khe


Guten Morgen ihr Lieben,

also zu allererst, ich merke das es mir besser geht, habe aber seid gestern auf der Heimfahrt leichte Brustschmerzen und Enge. Da warte ich jetzt erstmal ab, zumal man mir sagte ich solle erst alles verheilen lassen und abwarten eh ich anfange mich zu belasten. Die Heimfahrt war ja doch anstrengend, fast 4 Stunden als Beifahrer.

Wurde ein beschichteter Stent gesetzt?

Nein, es konnte kein beschichteter gesetzt werden da der nicht stark genug ist. Den würde es wieder plattdrücken, so hat der Prof es mir erklärt. Ich nehme jetzt bis zum 03.05 Clopidogrel 75mg, ich glaub mit einem beschichteten müßte ich das nicht, oder?

Da hatte ich gestern schon eine Auseinandersetzung mit der Arzthelferin beim Hausarzt. Ich hatte noch von Bad Oeynhausen aus angerufen das sie mir das Rezept fertig machen sollen. Sohn käme es abholen. Und sie meinte sie brauchten erst den Befunde damit der Arzt entscheiden könne ob ich das überhaupt nehmen soll :-o . Ja ist klar, damit hätte ich heute keine Medizin gehabt, weil die Apo hat sowas garnicht vorrätig. So muss ich schon bis heute Vormittag warten bis es da ist.

Simvastatin 20mg muss ich ab jetzt auch nehmen. Das finde ich garnicht so toll.

Drückt mir die Daumen das jetzt alles in Ordnung ist, so ein bißchen grübel ich weil ich das Engegefühl habe. Das war am Mittwoch direkt nach der Stentsetzung alles weg.

Der Stationarzt meinte allerdings auch das Kontrastmittel würde etwas brauche eh es wieder ausgeschieden wäre und das könne ganz schon unwohlsein verursachen.

Ich drück euch ganz lieb

sternke

Cahpa-xTu


Hallo, liebe Sternke,

ja, voll belasten würde ich mich auch noch nicht. Immerhin fand da ein Eingriff am Herzen statt, da kann es leichte Entzündungsreaktionen in den Adern geben, und das muss abheilen.

Nein, es konnte kein beschichteter gesetzt werden da der nicht stark genug ist.

Ich gebe zu, dass mich das erleichtert! Die beschichteten Stents werden von manchen Kardiologen regelrecht abgelehnt, weil die oft nicht stabil genug sind, und bei manchen Patienten sogar verstärkt Wiederverschlüsse ausgelöst haben sollen. Aber das ist meine sehr subjektive Meinung. Ich kenne auch Leute/Ärzte, die schwören auf beschichtete Stents. Sollte es bei mir mal nötig sein, würde ich unbeschichtete wählen.

Ich nehme jetzt bis zum 03.05 Clopidogrel 75mg, ich glaub mit einem beschichteten müßte ich das nicht, oder?

Richtig. Aber sprich bitte mit Deinem Kardiologen noch mal drüber, denn ich weiss, dass viele Ärzte empfehlen, Clopidrogel mindestens 12 Monate zu nehmen! Und ASS nimmst Du doch sicher auch, nicht wahr?

Simvastatin 20mg muss ich ab jetzt auch nehmen. Das finde ich garnicht so toll.

Ich nehme das seit fast 20 Jahren und habe keinerlei Probleme damit. Selbst wenn man einen optimalen Blutfettzustand hat (wie ich), wird empfohlen, nach Infarkt und/oder Stent Simvastatin zu nehmen, weil es in den 90er und 00er Jahren diverse Studien gab, die bewiesen haben, dass unter Simvastatin Wiederverschlüsse viel seltener sind. Ob man als Patient, der noch keinen Infarkt hatte, Simva nehmen sollte, darüber wird gestritten, weil es solche Studien VOR einem ersten Infarkt/Stent nicht gibt. Aber zur Wiederverschluss-Prophylaxe ist das bewiesen.

Im Übrigen: Falls Deine Blutfettwerte in Ordnung sind, könnte man sogar irgendwann dran denken, auf 10 mg zu reduzieren (natürlich NUR nach Rücksprache mit dem Arzt). Selbst diese Mini-Dosis reicht zur Prophylaxe aus. Ich habe 1 Jahre lang 20 mg genommen, und danach (seit

1996) 10 mg, bis heute.

Drückt mir die Daumen das jetzt alles in Ordnung ist, so ein bißchen grübel ich weil ich das Engegefühl habe.

Ich denke, das sind die gereizten Kranzgefässe. Zumal ein Wiederschluss (und dahin geht ja auch Deine Angst) nach 48 Stunden doch kaum möglich ist.

Welche Tabletten nimmst Du denn so über den Tag verteilt?

Einen lieben Gruss!

Cha-Tu

sAtetrnxke


Hallo du Lieber,

Ich denke, das sind die gereizten Kranzgefässe. Zumal ein Wiederschluss (und dahin geht ja auch Deine Angst) nach 48 Stunden doch kaum möglich ist.

hach du kannst einen immer so schön beruhigen. Ich denke es eigentlich auch, zumal es sich "anders" anfühlt wie vorher.

Und ASS nimmst Du doch sicher auch, nicht wahr?

Ja, die muss ich ja nun lebenslang nehmen. Ich werde mal in der Apo nachfragen, irgendwo habe ich mal gelesen das es ASS 100 auch magenschonend gibt. Die lösen sich dann wohl erst im Darm auf.

Welche Tabletten nimmst Du denn so über den Tag verteilt?

Eigentlich kommt es mir so vor das ich schon satt sein könnte vor lauter Medis.

Aspirin 100 0-0-1

Candesartan 32 mg 1-0-0

Dilzem 1-0-1

ISND 40mg 1-0-0

Pantropazol 40mg 1-0-0

Clopidogrel 75mg 1-0-0

Simvastatin 20 mg 0-0-1

Und einen Spray für die Lunge, wobei der Lungenfacharzt meint das bräuchte ich bald nicht mehr.

Im Übrigen: Falls Deine Blutfettwerte in Ordnung sind, könnte man sogar irgendwann dran denken, auf 10 mg zu reduzieren (natürlich NUR nach Rücksprache mit dem Arzt). Selbst diese Mini-Dosis reicht zur Prophylaxe aus. Ich habe 1 Jahre lang 20 mg genommen, und danach (seit

1996) 10 mg, bis heute.

Mein nächstes Ziel, nach dem Nichtmehrraucher sein, ist abzunehmen. Ich habe die letzten Monate auch noch zugenommen. Keine Bewegung, aufgehört zu rauchen und mehr gegessen, da passiert sowas. Naja erstes Ziel sind 10 kg, eins ist schon weg o:)

Liebe Grüße

sternke

G5rau|amsel


Ich sollte bloss 4 kg abnehmen - und schaffe das nicht! Wie hast Du Dein Kilo geschafft in so kurzer Zeit? Bin für jeden Tipp dankbar.

Cholesterinsenker muss ich seit einem Jahr auch nehmen - obwohl meine Blutfettwerte iO sind. Mein Kardio hat gesagt, dass die WHO das für Prinzmetaller empfiehlt. Die Gründe dafür stehen im Beitrag von Cha-Tu. Unter der ersten Sorte bekam ich schlechte Leberwerte. Der Hausarzt meinte scherzhaft: -Wenn Sie ENDLICH mit dem Saufen aufhören, bessert's rasant... (Er weiss, das ich keinen Alk trinke und wir kennen uns schon 30JAhre.) Dann war ich zwei Probemonate ohne Cholesterinsenker - die Leberwerte war wieder tipptopp. Dann bekam ich ein anderes Produkt, welches - wie mir gesagt wurde - nicht über die Leber verstoffwechselt wird. 10mg muss ich jeden Tag nehmen. Das mache ich schon etwa ein halbes Jahr und die Leberwerte sind immer sehr gut.

Liebgruss an euch beide :)_

CHha-Txu


Liebe Grauamsel,

einen lieben Gruss zurück! Ich trinke auch keinen Alkohol, ich glaube, das letzte Glas Wein habe ich 1983 zur Feier meines Diploms getrunken.

Liebe Sternke,

ASS:

Ja, die muss ich ja nun lebenslang nehmen.

Ja, das ist bei "unsereinem" so. Und das ist auch extrem wichtig!

Magenschonende ASS gibt es bereits von vielen Firmen. Ich würde da irgendeine nicht so edle Firma wie Aspi*** wählen, denn die dortigen Magenschonenden sind viel zu teuer. Andere Firmen bringen auch "Protect-ASS" raus. Ich nehme die auch.

Aspirin 100 0-0-1

Nehme ich auch.

Candesartan 32 mg 1-0-0

Ich auch.

Dilzem 1-0-1

Ich nehme stattdessen einen Betablocker, aber diese Calciumantagonisten sollen bei Prinzmetallern die bessere Wahl sein. Du bist also optimal versorgt.

ISND 40mg 1-0-0

Ja, ich auch.

Pantropazol 40mg 1-0-0

Nee, gottseidank habe ich einen Kuhmagen, der verdaut alles ;-)

Clopidogrel 75mg 1-0-0

Brauch ich nicht.

Simvastatin 20 mg 0-0-1

Ja, ich nehme 10 mg.

Und ich nehme auch noch Furosemid, ein Diuretikum ("Wassertablette").

Und einen Spray für die Lunge, wobei der Lungenfacharzt meint das bräuchte ich bald nicht mehr.

Und wie siehst Du das?

Und Nitrospray für den Fall der Fälle hast Du ja auch, darüber "sprachen" wir ja schon mal.

Du bist ähnlich eingestellt wie ich, und ich lebe damit nun wirklich gut, und das seit 19 Jahren.

Mein nächstes Ziel, nach dem Nichtmehrraucher sein, ist abzunehmen. Ich habe die letzten Monate auch noch zugenommen. Keine Bewegung, aufgehört zu rauchen und mehr gegessen, da passiert sowas. Naja erstes Ziel sind 10 kg, eins ist schon weg o:)

Lass Dir damit aber Zeit. Wenn es zu schnell runtergeht, kommt es auch sehr schnell wieder...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

CDha-xTu


Ihr lieben Mitleser/innen,

ich soll Euch alle von Sternke grüssen. Leider musste sie notfallmässig ins Krankenhaus eingeliefert werden. Keine Sorge, es ist KEIN erneuter Infarkt. Es bestand zuerst der Verdacht, dass der Stent sich verschlossen hatte, aber auch das war es nicht. Höchstwahrscheinlich war es ein Gefässkrampf im Rahmen ihrer PMA, d.h. ein Angina-Pectoris-Anfall. Aber das wird jetzt alles abgeklärt, aber sobald sie wieder zuhause ist, meldet sie sich und erklärt das genauer.

Liebe Grauamsel,

ich soll Dir von Sternke sagen, die PN-Antwort kommt, sobald sie wieder an ihren PC kann.

Lieben Gruss!

Cha-Tu

G3rauaym.sel


Lieber Cha-Tu

richte Sternke meine Genesungswünsche aus und auch mein Mitgefühl. Ich hatte ja genau so einen Anfall vor ein paar Wochen (weiss nicht, ob ich darüber geschrieben hatte im Faden), und weiss somit wieder mal, wie sehr man sich noch eine Woche später "durch die Mangel gedreht" fühlt. 2 x Nitrospray hat geholfen. Hoffentlich hilft's auch Sternke.

Und die PN-Antwort kann warten; Stress ist ja nicht gut für uns Herzpatienten.

sstqerhnxke


Ich winke kurz rein, bin eben erst zuhause angekommen.

Melde mich später oder morgen.

Drück euch alle ganz lieb :-x

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH