» »

Prinzmetal Angina, noch jemand hier?

G9rau?amsxel


Danke, Sternke, dass Du Dich schnell gemeldet hast. Schlaf erst mal tüchtig aus - im Krankenhaus hat man ja "alles"... nur nicht seine Ruhe :=o

C*ha-HTu


Auch von mir einen lieben Gruss, Sternke!

Cha-Tu

JVüregenx206


Liebe Sternke

Entschuldige bitt das ich mich bei dir einfach einklinke. Aber ich hab mich so gefreut von dir wieder zu lesen . Ich musste dir einfach willkommen zurück sagen . Mir fiel ein riesiger stein vom Herzen als ich las das du wieder zu hause bist. Hatte mir solche Sorgen gemacht. Ich hoffe dir geht es wieder gut.

Liebe Grüsse

Jürgen

s}teDr{nke


Lieber Jürgen,

du mußt dich nicht entschuldigen das du bei mir schreibst. Ich habe mich sehr über deine Worte gefreut. Um mich mußt du dir keine Sorgen machen, es geht mir wieder gut. Die nächsten Tage noch ein bißchen ausruhen.

Dir lieber Jürgen schicke ich auch heute wieder Trillionen an guten Wünschen und Kraft.

Drück dich ganz sanft

sternke

sWterVnke


Herzenswärme

ist immer noch

die zuverlässigste Energiequelle

Das habe ich gerade gelesen und da mußte ich sofort an euch meine Lieben denken.

@:) x:)

s&te/rnke


Ihr Lieben,

ich merke das sich etwas verändert hat nach dem Setzen des Stents. Auch wenn ich mir und meiner Familie dann am Freitag nochmal einen Schrecken versetzt habe.

Insgesammt habe ich ein befreitertes Gefühl, ich kann meine zwei Treppen wieder gehen ohne oben nach Luft zu japsen.

Schlapp bin ich noch, aber das sehe ich im Zusammenhang mit den zwei Herzkathetern innerhalb von 48 Stunden. Ich sorge also im Moment für ausreichend Ruhe und Schlaf. Statt irgendwas zu wuseln lege ich die Beine hoch. Das ist für mich eine ganz schöne Herausforderung die ich nun aber bereit bin anzunehmen.

Was mir ganz besonders auffällt, ich habe immer noch Angst, höre in mich rein. Versuche jedes Zwicken zu deuten. Aber die vernichtende Angst, diese Angst die mich gelähmt hat die ist seid Montag nicht mehr aufgetreten. So als ob das Gefühl mehr Platz im Brustkorb zu haben dieser Angst den Raum nimmt.

Nun hoffe ich das die PMA auch gut im Griff ist und dann kann mein neues Leben beginnen.

Ich danke euch das ihr immer für mich da seid.

Cha-Tu du weißt ich bin in Gedanken bei dir bei deiner Untersuchung und drücke fest die Daumen das alles in Ordnung ist. Schwindel hattest du nicht mehr so schlimmen?.

Grauamsel, denk dran Stress ist nicht gut für uns @:)

Liebe Grüße

sternke

sKteJrnxke


Heute war ein dummer Tag. Die Nacht war schon nicht gut, ich konnte nicht schlafen und habe mich hin und her gewälzt. Heute hatte ich dann ganz stark mit Gefühlsschwankungen zu tun. Ich hatte auch noch Besuch und bin letztendlich in Tränen ausgebrochen. Fix und alle und mit der Welt für heute fertig.

Ich hoffe euch geht es allen gut.

Drücke alle guten Seelen hier ganz feste @:)

GBrauxamsel


Heute hatte ich dann ganz stark mit Gefühlsschwankungen zu tun.

DAS könnte auch auf das Konto "Wechseljahrbeschwerden" gehen. Es gibt auch Menschen (mein x:) gehört dazu), die stets im Frühjahr einen psychischen Hänger haben - nicht gerade eine Depri, sondern mehr so eine depressive Verstimmung.

Habe mal gelesen, dass, wer nachts nicht schlafen kann, nach einer halben Stunde aufstehen soll und sich mit etwas Angenehmem beschäftigen. Dann kommt die Müdigkeit nach einer halben bis einer Stunde zurück und es kann weitergeschlafen werden. Das sei besser, als stundenlanges Wälzen und Grübeln.

Ob es stimmt, kann ich nicht sagen; zum Glück schlafe ich in jeder Lebenslage wie ein Murmeltier.

CNha-]Tu


Liebe Sternke,

ich kenne wirklich niemanden (besonders keinen jüngeren Menschen), der nach so etwas NICHT immer wieder in ein seelisches Tief gerät. Es wäre jetzt wichtig, Dir entweder eine psychotherapeutische Begleitung zu suchen (das empfehle ich nahezu jedem Herzkranken!!!), ggfs. bis zur Therapie (Wartezeiten!) eine Selbsthilfegruppe für Herzkranke. Eigentlich gibt es die in jeder grösseren Stadt.

Vor allem möchte ich Dir aber auch raten, das alles zuzulassen. Ich weiss von mir selbst, dass ich wie blöd gegen diese dunklen Gedanken gekämpft habe, dass ich sie verdrängen wollte, ich war ja immer stark, voller Power, Arbeitstier, ja, vielleicht sogart arbeitssüchtig. Ich habe immer anderen geholfen, habe sie verbal getröstet, begleitet, sie in den Arm genommen. Das war ja meine Lebensaufgabe und mein Job! Und nun war ich selbst plötzlich schwach, hilflos, ratlos, jammerig, war oft am Weinen oder kurz davor und "wollte in den Arm". Und vor allem hatte ich so eine Sch...angst!!! Aber ICH doch nicht! ICH bin doch stark. Also muss ich all das Schwache verdrängen, wegdrücken, ich will es nicht "haben"...

Denkste! Das war ein riesengrosser Fehler, der mein Tief nur vergrössert und verlängert hat, wie ich dann im Laufe meiner eigenen Therapie begriffen habe. Leid, Weinen, Traurigkeit über die eigene Krankheit und auch -verdammtnochmal- über die Ungerechtigkeit der Welt, dass es gerade MICH getroffen hat... Das ist alles erlaubt, liebe Sternke...!!!

Sei lieb gedrückt

Cha-Tu

s?teHrnxke


@ Grauamsel

Wechseljahre :-o ne ich glaub da hab ich noch ein klitzekleines bißchen Zeit (oder hoffe ich eher)

@ Cha-Tu

Ich habe eben gelesen du hattest gestern einen schönen Tag am Moor. Das freut mich und ich hoffe es geht dir gut heute.

Es wäre jetzt wichtig, Dir entweder eine psychotherapeutische Begleitung zu suchen (das empfehle ich nahezu jedem Herzkranken!!!), ggfs. bis zur Therapie (Wartezeiten!) eine Selbsthilfegruppe für Herzkranke.

Ende Mai habe ich Termin beim Psychologen und ich stehe auf vielen Wartelisten bei Therapeuten. Da war ich schon aktiv, denn diese Hilfe brauche ich.

Einen kleinen Erfolg habe ich erreicht, am Dienstag haben wir ein Gespräch beim Kinder und Jugendpsychotherapeuten. Meine Tochter spricht mit uns nicht darüber und eh sich da was festsetzt.....

Was ich gerade noch versuche ist Kontakt zu einer Herzsportgruppe hier in der Nähe herzustellen. Ich denke für mich ist es ganz wichtig langsam und unter Anleitung meinem Körper wieder etwas zuzutrauen. Und da denke ich ist das genau richtig.

Heute geht es wieder besser. Gestern habe ich noch Nachricht von Prof Horstkotte bekommen. Ich sollte ihm ja den Bericht aus Trier zuschicken, den hat er sich gestern sofort angesehen. Und er ist der Meinung das es ein Spasmus war.

Er hat mir allerdings angeraten mich auch noch dringends beim Orthopäden vorzustellen um abzuklären das alle Rippen wieder heil sind.

Was mir noch einfällt, ich weiß erst seid letzter Woche das ich Extrasystolen habe. Hätte mir das nicht mal jemand vorher sagen können. Ich nehme stark an das einige "Beschwerden "darauf zurückzuführen sind. Ich höre ja viel mehr in mich rein, mehr als mir gut tut. Aber das wird wieder besser (überzeugt bin).

Ich drück euch ganz lieb.

sternke

G]rnau1amxsel


Gemäss meinem bescheidenen medizinischen Wissen haben die meisten Menschen Extrasystolen - und bemerken diese gar nicht.

Ich habe auch welche und bemerke die öfters, dh. ich stelle fest, dass "es mal wieder soweit ist". Wenn in meiner Brust ab und zu ein paar "Rösslein galoppieren" habe ich keine Schmerzen oder so; es ist nur unangenehm.

CHA-TU - danke wieder mal für Deine Worte. Ich bin ja auch "so eine"... Das ist wieder mal ein Post von Dir, den man vergrössert ausdrucken sollte und an strategisch guten Plätzen im ganzen Haus aufhängen. @:)

s&te"rnkxe


Gemäss meinem bescheidenen medizinischen Wissen haben die meisten Menschen Extrasystolen – und bemerken diese gar nicht.

Ich habe auch welche und bemerke die öfters, dh. ich stelle fest, dass "es mal wieder soweit ist". Wenn in meiner Brust ab und zu ein paar "Rösslein galoppieren" habe ich keine Schmerzen oder so; es ist nur unangenehm.

Genau, sie sind unangenehm. Und ich kleines Sternke höre ja zur Zeit ganz viel und ganz intensiv in mich rein und bemerke "huch da ist was anders" und schon werde ich unsicher.

Ja das Post von Cha-tu hat mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen :=o

Wobei mein Mann mich gestern abend auch ganz ernsthaft gefragt hat ob ich noch alle guten Geister beisammen hab |-o

In meinem Wohnzimmer hingen noch die Schneemänner an den Fenstern und das letzte Mal geputzt hatte ich die Fenster am 29.11.2013...........................................richtig ich hab sie geputzt. Zu meiner Ehrrettung muss ich aber sagen es ging alles ganz gut bis aufs auf die Fensterbank klettern, da hat die Leiste und der Oberschenkel gezickt (bei dem zweiten Katheter sind sie im dicken Fleisch und nicht in der Leiste rein).

CRha-xTu


Liebe Sternke,

ja, Kinder sind von so etwas auch sehr betroffen, und es ist gut, dass Ihr Euch da professionelle Hilfe holt. Eure Tochter wird da sicher eher reden als mit Euch, einfach, weil sie Euch oder Dich schonen möchte...

Herzsportgruppe wäre klasse. Mich hat hat es (besonders anfangs) sehr beruhigt, dass da immer ein Arzt bei ist, der auch eine Defibrillator dabei hat. Ich habe aber nie erlebt, dass er gebraucht wurde und ich war 12 Jahre dabei.

Ich denke für mich ist es ganz wichtig langsam und unter Anleitung meinem Körper wieder etwas zuzutrauen. Und da denke ich ist das genau richtig.

Absolut!

Heute geht es wieder besser.

:)^

Gestern habe ich noch Nachricht von Prof Horstkotte bekommen. Ich sollte ihm ja den Bericht aus Trier zuschicken, den hat er sich gestern sofort angesehen. Und er ist der Meinung das es ein Spasmus war.

Das sehe ich ähnlich.

Er hat mir allerdings angeraten mich auch noch dringends beim Orthopäden vorzustellen um abzuklären das alle Rippen wieder heil sind.

Dann mach das mal...

Was mir noch einfällt, ich weiß erst seid letzter Woche das ich Extrasystolen habe.

Ich glaube eher, dass die immer da waren, Du sie aber nicht bemerkt hast, weil Du nicht drauf geachtet hast. So ging es mir ja auch. Erst seitdem ich krank bin, merke ich sie, habe sie aber wohl schon immer.

Hätte mir das nicht mal jemand vorher sagen können. Ich nehme stark an das einige "Beschwerden "darauf zurückzuführen sind.

Wie spürst Du denn denn?

Ich höre ja viel mehr in mich rein, mehr als mir gut tut.

Ja, aber auch das ist in Deiner Situation erst einmal normal...

Liebe Grüsse, auch an Grauamsel...

Cha-Tu

sQterxnke


Wie spürst Du denn denn?

Wie ein Vibrieren zwischen dem Herzschlag, unangenehm aber nicht schmerzhaft und dann macht meine Atmung einmal statt "hhhhhhh" "hhh hhh hhh" (oh man sieht das doof aus %-| ) und es ist wieder gut.

So jetzt geht es noch ein bißchen in die Sonne.

Sternke

Ckha-Txu


Ja, liebe Sternke, das klingt nach Extrasystolen. Wenn da keine polytopen Salven auftreten (müsste im Bericht stehen), sind die harmlos.

Aber bevor jetzt das halbe Forum in Panik gerät: Salven sind bei HERZGESUNDEN auch harmlos, aber ich schreibe hier an eine herzkranke Frau ;-)

Liebe Sternke, hast Du durch Infarkt und Herzstillstand eigentlich einen Schenkelblock davon getragen? Vielleicht hast Du es erwähnt, aber ich mag jetzt nicht mehr alles lesen...

Liebe Grüsse

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH