» »

Prinzmetal Angina, noch jemand hier?

sgte5r8nke hat geantwortet


Lieber Cha-tu,

Mir geht es halbwegs stabil. Ich war heute beim Lungenfacharzt und soll mein Medikament wechseln, damit tu ich mich noch etwas schwer, und muss erst noch drei Tage drüber nachdenken... Never change a winnig horse, oder so... ;-)

Hab ich mir gedacht das es im Moment nicht so ganz toll bei dir ist.

Medikamente wechseln ist immer so eine Sache, es kann besser sein mit einem neuen Medi, aber wenn man doch einigermaßen klar kommt mit altbewährtem dann überlegt man was länger.

Daumendrück für die richtige Entscheidung.

ich wage mich ja sehr selten so weit aus dem Fenster, aber hier sage ich: Lass es sein! Die Dame scheint mit Druck zu arbeiten, und das tut Herzkranken NIEMALS gut. Und auch Kinder, die in seelischer Not sind, sollten nicht mit wie auch immer geartetem Druck behandelt werden. Schaut Euch das am Freitag GENAU an, und macht Ihr ganz offen klar, dass es SO nicht geht. Wenn sie dann nicht einlenkt, würde ich NICHT dorthin gehen. Unfassbar so etwas...

Ich denke sie wird nicht einlenken, deswegen bin ich froh das mein Mann und ich gemeinsam hingehen. So kann er sich auch einen Eindruck verschaffen.

Ist es eigentlich üblich das man bei Psychotherapeuten die Schuhe ausziehen muss? Dort muss man das und das wird für meinen Mann mindestens so befremdlich sein wie für mich (ich hab es ihm mal lieber nicht erzählt). Wir beide laufen nie barfuss oder auf Socken. Ich kam mir "nackt" vor so auf meinen Socken dort |-o

Ich warte noch auf einen Rückruf aus einer Praxis. Die Adresse habe ich von einer Nachbarin die mit ihrem Sohn dort ist. Allerdings ist das eine Heilpädagogische Praxis mit Zusatzausbildung in Traumatabehandlung.

Anscheinend hab ich im Moment kein gutes Händchen was solche Dinge betrifft. Dabei bin ich nur halb so anspruchsvoll wie es mir beim Lesen meines Threads so vorkommt ":/

Hab ich schon gesagt wie toll ich es finde nicht ständig Druck auf der Brust zu haben? Ich bin wirklich ein anderer Mensch, so befreit. Klar muss ich nach wie vor langsam machen und auf mich achten, aber das Gefühl garnichts mehr zu können ist weg. Und damit auch diese ganz extreme Angst, die die mir die Luft genommen hat. Ich hab es hier nicht geschrieben, aber der Gedanke es wäre besser gewesen nicht mehr wach geworden zu sein, den hatte ich zwei dreimal. Und ich fand ihn ganz schlimm, diesen Gedanken.

Ihr Lieben drück euch, ich bin sehr froh das ich zu euch gefunden habe

sternke

GNra^uBaYmsxel hat geantwortet


Hallo Ihr Beiden,

Mir geht es halbwegs stabil. Ich war heute beim Lungenfacharzt und soll mein Medikament wechseln, damit tu ich mich noch etwas schwer, und muss erst noch drei Tage drüber nachdenken... Never change a winnig horse, oder so

Ich denke,

dass er Dir möglicherweise nicht "ganz genau" erklärt hat, WARUM das Medi zu wechseln ist - sonst müsstest Du nicht "erst noch drei Tage" darüber nachdenken. Der Arzt weiss vielleicht nicht, dass Du in Kreislauf-Angelegenheiten schon lange (zwangsläufig) zum Fachmann geworden bist. Steig' ihm noch mal auf die Bude!

Ist es eigentlich üblich das man bei Psychotherapeuten die Schuhe ausziehen muss?

Ich habe nie irgend etwas ausgezogen bei meinem Psychiater! Völlig freiwillig habe ich ihm meine Seele in die Hände gelegt, im Wissen/Ahnen darum, dass er schon weiss, was mit anfangen. Ein solch' bedingungsloses Zutrauen sollte Deine Tochter zur Thera haben - sonst bringt es nichts. Und DRUCK bringt - wie es Cha-Tu auch sagt - GAR NICHTS bei einem so in den Grundfesten erschütterten Kind, wie dem Euern. Und auch Dein Mann ist ebenso erschüttert, bräuchte wohl selbst auch Hilfe (welcher Mann gibt das gerne zu??), und sollte auch nicht über Gebühr von der Thera gestresst werden.

Ich hab es hier nicht geschrieben, aber der Gedanke es wäre besser gewesen nicht mehr wach geworden zu sein, den hatte ich zwei dreimal. Und ich fand ihn ganz schlimm, diesen Gedanken.--

Ja, der Gedanke ist schlimm - aber zu verstehen. Dir ist es gelungen, Dich (quasi) selber aus dem Sumpf zu ziehen - und Du wirst es weitere male schaffen. Die Liebe zu unseren Trabanten hält uns am Leben. Und von jetzt an schreibst Du UNS diese Gedanken, damit wir sie mittragen helfen - dann werden sie leichter.

Ihr Lieben drück euch, ich bin sehr froh das ich zu euch gefunden habe

Du, mit Deiner herzlichen Art, bist für mich eine Bereicherung. Und für Cha-Tu sicher auch - sonst wäre er weg aus diesem Faden.

Herzgruss von Herz zu Herz... Grauamsel mit Schädeldrücken

CShak-Txu hat geantwortet


Liebe Grauamsel,

ja, Du kennst mich gut :-)

Übrigens: Der Doc hat mir sehr genau erklärt, warum er möchte, dass ich von Flutiform (Kombinationsspray aus Kortison und einem Bronchien-Erweiterer) auf Budesonid (reines Kortison) wechseln soll. Zum einen geht der Bronchien-Erweiterer langfristig aufs Herz (bzw. auf den Herzrhythmus) und man sollte ihn nur so lange nehmen, wie man ihn wirklich braucht, und zum zweiten ist er der Meinung, dass ich den momentan nicht wirklich brauche. Aber genau letzteres bezweifle ich. Laut dem Herrn Doc ist mein Asthma und meine COPD zur Zeit "sehr stabil", aber ich fühle mich anders. Ich huste mehr als vor einigen Wochen und der Auswurf morgens hat zugenommen. Er meint jedoch, das Ergebnis der Bodyplethysmographie sei so eindeutig stabil, dass er mir den Wechsel anrät. Ich habe mich gestern entschieden, es zu versuchen. Sollte ich nach vier Wochen das Gefühl haben, das ist nicht das, was der Doc sich versprochen hat, dann rufe ich ihn an und teile ihm mit, dass ich wieder Flutiform nehme.

Liebe Sternke,

solche Situationen, wo ich mir wünsche, dass alles "vorbei" sei, und sei es, dass ich morgens nicht mehr aufwache, kenne ich auch...

Ist es eigentlich üblich das man bei Psychotherapeuten die Schuhe ausziehen muss? Dort muss man das und das wird für meinen Mann mindestens so befremdlich sein wie für mich (ich hab es ihm mal lieber nicht erzählt). Wir beide laufen nie barfuss oder auf Socken. Ich kam mir "nackt" vor so auf meinen Socken dort |-o

Das habe ich ja noch nie gehört. Und sorry, das würde ich auch nicht machen! Wenn die Dame einen so empfindlichen Fussboden hat (Parkett?), der nicht in Schuhen zu betreten ist, zeigt mir das, dass sie bei dem, was sie tut, überhaupt nicht an ihre Patienten denkt. Der schöne Schein soll gewahrt bleiben, das Wohl ihrer Patienten interessiert nicht. Nee, im Ernst: Das geht nicht, das ist eine Grenzüberschreitung der Intimsphäre des Patienten. Stell Dir nur mal vor, der Patient hat Schweissfüsse, wozu er ja nichts kann, es gibt durchaus sehr gepflegte Menschen, die dieses Leiden haben. Das wäre für den Patienten dermassen unangnehm, dass er sich gar nicht richtig auf eine Therapie einlassen könnte...

Ich warte noch auf einen Rückruf aus einer Praxis. Die Adresse habe ich von einer Nachbarin die mit ihrem Sohn dort ist. Allerdings ist das eine Heilpädagogische Praxis mit Zusatzausbildung in Traumatabehandlung.

Was stört Dich daran?

Einen lieben Gruss

Cha-Tu

sPteVrnkxe hat geantwortet


Guten Morgen ihr zwei :)_

Cha-tu, ich hoffe dein doc hat recht und die Umstellung des Medis ist das Richtige. Wenn man seine Argumente hört ist es zumindest gerechtfertigt diesen Versuch zu starten.

Grauamsel, ich hoffe deinem Kopf geht es heute besser. Du bist ja sehr geplagt damit :-x

Was stört Dich daran?

Stören tut mich garnichts. Wie gesagt ich warte noch auf den Rückruf. Bei den Nachbarn ist es so das die Kosten vom Jugendamt übernommen werden und meine Nachbarin weiß nicht ob die Praxis kassenärztlich zugelassen ist.

Mir geht es auch heute soweit ganz gut. Ich freu mich auf den Sport heute abend und bin ein bißchen gespannt darauf.

Lass euch ganz liebe Grüße da

sternke

sRte2rnxke hat geantwortet


Ihr Lieben,

Sohn hat mir irgendwas übers Handy gebastelt ( der Empfang ist hier zeimlich schlecht), damit ich wenigsten kurz schaun kann wie es euch geht ;-D .

Es wird wohl Ende nächste Woche eh ich eine neue Satschüssel nebst dem anderen technischen Kram habe und wieder vernünftig ins Internet kann.

Hier läuft es zur Zeit etwas drunter und drüber. Den Mann hat es richtig heftig erwischt, der liegt seid Donnerstag flach mit Fieber über 40°, Kopf, Gliederschmerzen, Husten und Schnupfen. Der Hausdoc war nicht gerade begeistert und hofft mit mir das ich verschont bleibe.

Die Thera hat sich erledigt, die Dame hat mir gestern am Telefon unterstellt wir würden sie anlügen weil mein Mann krank ist. Tut mir leid , das geht garnicht.......

Am 5. Mai habe ich jetzt ein erstes Gespräch in der Heilpädagogischen Praxis, da habe ich vom Telefon her schon ein viel besseres Gefühl.

Herzsportgruppe war gut, ich stellte nur fest ich mute mir überall zu viel zu, da muss ich dran arbeiten.

Ich drück euch ganz herzlich

sternke

C(hfa-Tu hat geantwortet


Liebe Sternke,

ojeh, das könnte die Influenza sein bei Deinem Mann. Seltsamerweise haben das mehrere in unserem Umkreis, das ist eigentlich schon recht spät. Aber bei so einem milden "Winter"...

Der Hausdoc war nicht gerade begeistert und hofft mit mir das ich verschont bleibe.

Ich habe die Influenza einmal gehabt, 2005, ich sage Dir, das war so mit das Heftigste, was mir bisher passiert ist. Ich wünsche Dir, dass Du verschont bleibst. Übrigens kann man dem ein kleines bisschen vorbeugen durch das Trinken von täglich einem halben Liter Cystus-Tee. Ich bin ja sonst eher kein Anhänger der alternativen Medizin, aber auf diesen Tee schwöre ich, den trinken wir von Oktober bis April durchgehend.

Die Thera hat sich erledigt, die Dame hat mir gestern am Telefon unterstellt wir würden sie anlügen weil mein Mann krank ist. Tut mir leid , das geht garnicht.......

Das ist ja eine Frechheit. Also, ich bin fast geneigt, zu sagen, dass diese Dame bei der Ärztekammer oder wo auch immer sie organisiert ist, angezeigt werden sollte. Das alles ist ein absolutes GEHT-NICHT.

Am 5. Mai habe ich jetzt ein erstes Gespräch in der Heilpädagogischen Praxis, da habe ich vom Telefon her schon ein viel besseres Gefühl.

Ich drücke mal die Daumen.

Herzsportgruppe war gut, ich stellte nur fest ich mute mir überall zu viel zu, da muss ich dran arbeiten.

Unbedingt. Auch der Sport darf kein "Leistungssport" werden. Aber ich weiss selbst, dass es nicht ganz einfach ist, sein altes "Ich" da zu erziehen...

Einen lieben Gruss zum Wochenende

Cha-Tu

sOterxnke hat geantwortet


Ihr Lieben,

Internet geht wieder, dem Sohn sei dank :-D

Ich bin auch stabil, ok gestern und heute habe ich ein bißchen viel gemacht, das merke ich gleich.

Unsere Vertretungsbriefträgerin hat mich vor kurzem angesprochen, sie ist auch herzkrank und hat mir so einige Tipps gegeben und macht mir auch Mut, was ich ganz ganz lieb von ihr finde.

Mein Mann ist immer noch nicht richtig fit, aber das Fieber ist weg. Nun will er morgen arbeiten gehen und mag garnicht auf die Einwände von mir und den Söhnen hören.

Wie geht es euch? Ich lass euch ganz liebe Grüße hier und gehe mal meine Tabletten für die nächsten Tage sortieren.

Drück euch ganz lieb

sternke

G(rau8amsexl hat geantwortet


;-D Tabletten sortieren... das machte ich gerade vorhin. Ich habe von meinem x:) ein schönes Döschen bekommen, in welches er (der begnadete Bastler) Abteile gebastelt hatte und zwar jeweils der Tablettengrösse angepasste. Meine Handvoll, die für eine Woche ca. reicht, findet darin Platz. Toll ist immer, wenn das Ding herunterfällt und der Deckel wegspringt...

(Kennt Ihr den abgedroschenen Witz?? Mögt Ihr überhaupt Witze?? Wenn nicht, bitte ich um Verzeihung.) Eine Frau möchte vom Hausarzt ein Mittel gegen ihr ziemliches Übergewicht haben. Der Doktor reicht ihr eine grössere Flasche mit ganz kleinen Tablettchen drin. -Dreimal täglich, sagt er. -Eine nehmen, 3 mal am Tag?, fragt die Frau zur Sicherheit. -Nein, nicht schlucken, sagt der Doc, sondern ausleeren und einzeln einsammeln...

Deinem Mann - Sternke - wünsche ich alles Gute. NEIIIIIIIN, er sollte nicht zu früh zur Arbeit gehen, sonst ist der Rückfall vorprogrammiert.

Dass es mit der "alten" Thera so gelaufen ist, finde ich gut. Nun seid Ihr alle frei für eine bessere "Konstellation.".

Ich habe einen Hexenschuss bekommen und mein x:) meinte, dass ER - der soooo eine Lieber sein - nie einen HEXENschuss bekäme und dass es ihn nicht erstaune, dass ICH einen hätte... (Ich versprach ihm Zyankali-Risotto für morgen.) Was sich liebt, das neckt sich.

CRha-Txu hat geantwortet


Liebe Sternke,

schön, Dich wieder zu lesen...

Mein Mann ist immer noch nicht richtig fit, aber das Fieber ist weg. Nun will er morgen arbeiten gehen und mag garnicht auf die Einwände von mir und den Söhnen hören.

Das ist GAR nicht gut. Er müsste doch wissen, was es bedeutet, wenn das Herz angegriffen werden kann. Und das zu frühe Arbeiten bei einer schweren Infektion ist nicht selten der Grund für Herzkomplikationen. Warum macht er das denn? ? ? ? ? ? ? ? ?

Die Briefträgerin ist nett...- :-)

Liebe Grauamsel,

ich bin kein "Witzetyp", weil ich die meisten Witze nicht verstehe (diesen aber verstehe ich!). Mein Freund I. verzweifelt manchmal, er schickt mir die "schönsten" Witze und ich verstehe sie nicht, und Witze erklären zu müssen, ist für den Witzeerzähler GANZ übel... ;-)

Liebe Grüsse

Cha-Tu

skt)ernxke hat geantwortet


Hallo ihr Lieben,

puh erstmal muss ich ene Runde jammern. Ich habe heute nacht die Quittung fürs viele arbeiten bekommen. Was hatte ich Rücken und vor allem meine Arme weh. Ich glaub ich hab den Rekord im umherwälzen im Bett gebrochen.

Die nächsten Zwei Wochen werden noch bißchen stressig, Töchterchen kommt zur Kommunion. Aber ich werd jetzt trotzdem was langsamer machen 8-)

Das ist GAR nicht gut. Er müsste doch wissen, was es bedeutet, wenn das Herz angegriffen werden kann. Und das zu frühe Arbeiten bei einer schweren Infektion ist nicht selten der Grund für Herzkomplikationen. Warum macht er das denn? ? ? ? ? ? ? ? ?

Er ist heute zuhause geblieben, anscheinend hat es doch gewirkt das wir ihm bißchen zugesetzt haben.

Er meint halt es geht nicht ohne ihn, und da er ja seid Dezember viel wegen mir gefehlt hat hat er jetzt ein schlechtes Gewissen.

@ Grauamsel

ich mag Witze und den hab ich sogar verstanden ;-D

Dir gute Besserung, Hexenschuss hört sich nach viel viel aua an.

Ich husch dann mal, langsam heißt ja nicht garnichts machen, außerdem ist heute Herzsport.

Liebe Grüße

sternke

C0ha]-Tu hat geantwortet


Liebe Sternke,

sag Deinem Mann, ich hätte auch mal geglaubt, dass es ohne mich nicht gehe. Ich musste erfahren: Es geht.

Liebe Grauamsel,

gute Besserung! Hexenschuss ist GANZ fies...

Lieben Gruss

Cha-Tu

sSterxnke hat geantwortet


Ihr Lieben,

ich bin noch da und lese regelmäßig im Forum und denke viel an euch. Zur Zeit teste ich so vor mich hin was geht und was noch nicht geht.

Die Tage wo wir hier 15° hatten, es sonnig und windstill war, da hätte ich Bäume ausreißen können. Mein Herzlein hat nicht einmal gemeckert.

Seid gestern ist es merklich kühler und sehr windig, da bin ich längst nicht so belastbar, heute war ich draußen Wäsche aufhängen, da habe ich anschließend Nitro sprühen müssen.

Aber das zeigt mir das ich mittlerweilen auch lerne richtig zu reagieren, denn danach ging es relativ schnell besser.

Ich lasse euch einen Drücker da

sternke

Cjhna-Tu hat geantwortet


Liebe Sternke,

ich denke, das wird sich im Laufe der Zeit gut einspielen. Ich weiss mittlerweile dass ich bei "Wechsellagen", also bei Wetter zwischen Hoch und Tief und zwischen Tief und Hoch sehr wenig belastbar bin, und dementsprechend verhalte ich mich. Das hat einige Zeit gedauert, bis ich das kapiert habe.

Auch eingeatmete (!) Kälte tut meinem Herzen nicht gut (von meiner Lunge abgesehen), also atme ich im Winter draussen durch die Nase, um die Luft vorzuwärmen. Falls die Nase "dicht" ist, ich aber raus muss, trage ich Mundschutz. Das hat auch den Nebeneffekt, dass es auch meinen Bronchien gut tut. Gottseidank war das in diesem Winter nur einmal nötig.

Hitze vertrage ich im Gegensatz zu vielen anderen Herzkranken ganz ausgezeichnet! Ich glaube, es war 2003 oder 2004, als mal im Sommer die 40-Grad-Marke geknackt wurde: Selten habe ich mich so wohlgefühlt wie da. Aber das ist individuell sehr verschieden. Meine Mutter, auch herzkrank, hat ab 27/28 Grad sehr gelitten.

Einen lieben Gruss!

Cha-Tu

sDtern~kxe hat geantwortet


Guten Morgen ihr Lieben,

Cha-tu, das war 2003 als es mal über 40° im Sommer waren. Ein Jahr später war ich schwanger und dankbar das mir diese Hitze erspart blieb.

Ich bin zurück vom Doc. Nun hab ich wegen der Wassereinlagerungen noch Torasemid 5mg verschrieben bekommen und noch ein Medikament was die Herzfrequenz etwas senkt. Das war aber nicht vorrätig in der Apo und kommt erst morgen. Mein Hausdoc meint da ich selten unter einem Ruhepuls von 80 bin das wir da ein bißchen regulieren sollten. :-/

Bei dem Medi wegen der Oedeme bin ich ganz bei ihm, da muss was gemacht werden, selbst die verschriebenen Kompressionsstrümpfe verhindern das Anschwellen der Füße und Beine kaum merklich. Herzfrequenz bin ich skeptisch muss ich zugeben.

Jo dann hab ich noch wegen Rücken und Armschmerzen Krankengymnastik und Ibuprofen bekommen.

Und wegen dem neuen Statins hat er mir empfohlen genau darauf zu achten ob Muskelschmerzen zusätzlich auftreten. Dann müßte das Nächste versucht werden.

Mein Mann hatte übrigens die echte Influenza, der Abstrich war positiv.

Wie schaut das aus, seid ihr gegeb Grippe geimpft. Mein Doc hat es mir für den Herbst ans Herz gelegt, ebenso die Pneumokokkenimpfung. Und das mir impfkritischen Menschen ;-D .

Ihr Lieben ich geh mal essen soweit vorbereiten. Ich habe frischen deutschen Spargel, den gibt es heute mit kleinen Drillingskartoffeln und für Mann und Tochter noch Hähnchenbrust dazu. Bei Spargel und Kartoffeln brauche ich kein Fleisch.

Alles Liebe euch

Sternke

Gxra#uams^el hat geantwortet


Liebe Sternke,

auch ich war skeptisch wegen der Grippe-Impfung... und liess sie trotzdem machen, weil sie für Herzkranke empfohlen wird. Im Jahr VOR dem Infarkt hatte ich eine richtige Influenza mit einem nachfolgenden bleibenden Schaden (diese Grippe ging auf die Ohren). Deshalb fiel mir die Impf-Zusage leicht. Was soll ich sagen: seit bald 10Jahren hatte ich NIE mehr Grippe, obwohl ich zum Teil noch Grippekranke besuchte/pflegte. Für MICH ist die Impfung also gut. Banale Erkältungen habe ich trotzdem - die werden bloss im Volksmund als "Grippe" bezeichnet.

Interessant: bei uns knausern die Krankenkassen dermassen - aber bei Herzkranken bezahlen sie die Grippe-Impfung. Also muss was dran sein.

ABER: ich kenne Leute, die TROTZ der Impfung Influenza bekamen... es war wohl nicht der geimpfte Virenstamm. Ein va-banque-Spiel ist es halt mit dieser Impfung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH