» »

Prinzmetal Angina, noch jemand hier?

sdterfnke


Das ist eine lange Zeit. Und wie ich rausgelesen habe sind dann immer mehr chronische Krankheiten dazu gekommen?

Mein Vater hatte 1987 seinen 1. Herzinfarkt mit 47 Jahren und 1997 dann den 2. der leider tödlich endete :°( . Allerdings hat er seinen Lebenswandel weiter geführt, weiter geraucht ec . Aber das trägt auch nicht zu meiner eigenen Beruhigung bei.

Dein Schwindel hört sich fies an, richtig unangenehm. Ich drücke ganz fest die Daumen das sie die Ursache finden und die helfen das er verschwindet.

GLrau6amsxel


Cha-Tu - da erfahre ich Schlimmes. Wenn ich eine XXL-Migräne schiebe, bin ich auch kurzfristig auf einem Auge blind - aber schwindlig ist mir nie nur kotzübel. Hast DU vielleicht eine Durchblutungsstörung in den Augen, die sich bemerkbar macht, wenn das Hirn durch den Schwindel evtl. schlecht mit Blut versorgt wird? Bei Bekanntinnen mit Schwindel kommt der vom Innenohr und die haben diese Augenstörung nicht. Hoffentlich finden sie BALD die Ursache und ein Medikament (NOCH eines...), was Heilung/Besserung bringt. :)*

Grrauamuse]l


Sternke... habe Dir vorhin ein Mail geschickt und hoffe, dass es auch ankommt.

C0ha-Txu


@ Liebe Sternke,

dass Dein Vater den zweiten Infarkt nicht überlebt hat, tut mir sehr leid. Leider enden sehr viele zweite Infarkte tödlich, weil man aus dem ersten keine Konsequenzen zieht. Herzinfarkt und Weiterrauchen geht gar nicht, das ist absolut lebensgefährlich.

@ Liebe Grauamsel,

Wenn ich eine XXL-Migräne schiebe,

Es steht übrigens auch der Verdacht "Augenmigräne" im Raum. Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt.

Hast DU vielleicht eine Durchblutungsstörung in den Augen, die sich bemerkbar macht, wenn das Hirn durch den Schwindel evtl. schlecht mit Blut versorgt wird?

Auch das kann sein. Meine letzte Augenhintergrund-Untersuchung (April 2013) zeigte zwar keinerlei Durchblutungsstörung der Netzhaut, aber das sagt nicht unbedingt etwas.

Und auch Innenohr wird abgeklärt, der HNO-Termin wird heute gemacht.

Meine grösste Sorge ist, dass was am Gehirn ist, aber auch bin ich noch eher gelassen, weil ich mich erst dann verrückt mache, wenn ich weiss, worüber ich in Panik geraten kann ;-)

Liebe Grüsse Euch beiden

Cha-Tu

sQtercnke


Meine grösste Sorge ist, dass was am Gehirn ist, aber auch bin ich noch eher gelassen, weil ich mich erst dann verrückt mache, wenn ich weiss, worüber ich in Panik geraten kann ;-)

Ich hoffe diese Sorge kann man dir schnell nehmen. Den Rest von deinem Satz übernehme ich mal und schreib ihn mir auf. Dahin möchte ich wieder kommen, mich erst verrückt machen wenn ich weiss worüber.

Mir gehts heute gut, ich war schon beim Arzt (um zu meinem Gyn zu kommen muss ich auch 40 km fahren, aber da lohnt sich jeder einzelne Km. Wir kennen und schon 25 Jahre. Heute hat er mich wieder aufgebaut ).Einkaufen war ich auch und so hab ich 4 Stunden rumlaufen inc klitzekleinen Eingriff beim Arzt gut hinter mich gebracht.

Nun merk ich das ich was ruhen sollte, also leg ich mich erst aufs Sofa und geh dann eine kleine Runde mit dem Hund.

Meine Beschwerden sind weniger geworden seid ich Candesartan erhöht bekommen habe. Ich hatte wohl wirklich bei körperlicher Aktivität zu hohen Blutdruck, der mich so fertig gemacht hat.

Zusätzlich nehm ich Magnesium, hatte ich in der Reha schon bekommen, da hieß es aber ich bräuchte nicht weiter zu nehmen.

Lieber Cha-Tu ich hoffe es geht dir heute gut. Drück dich :-x

Liebe Grauamsel wir lesen uns x:)

Liebe Grüße vom heute positiven

sternke

CGha7-Tu


Liebe Sternke,

schön, dass es Dir heute gut geht...

Nun merk ich das ich was ruhen sollte, also leg ich mich erst aufs Sofa

Es ist für "unsereins" ganz wichtig, unsere Grenzen kennenzulernen, und diese auch ganz strikt einzuhalten. Ich merke sofort, wenn ich die Grenze übertrete, und nicht auf mich achte. Das zahle ich meistens mit einer temporären Verschlechterung. Und Ruhephasen sind sehr wichtig. Hast Du kleine Kinder, oder bist Du da unabhängig? Wenn kleine Kinder da sind, ist es schwerer, achtsam mit sich umzugehen, wenn die Kiddies aber gross sind oder man keine Kinder hat, ist das alles einfacher (obwohl viele Menschen grosse Probleme damit haben, auf sich selbst zu achten und achtsam mit sich umzugehen). Ich "predige" hier keine Totalschonung, das ist auch nicht gut. Aber wichtig ist, zu wissen (zu lernen!), was man sich zutrauen kann und sollte, und was nicht.

Zusätzlich nehm ich Magnesium, hatte ich in der Reha schon bekommen, da hieß es aber ich bräuchte nicht weiter zu nehmen.

Ich nehme seit fast 20 Jahren Magnesium, allerdings nicht das "billige" aus den Supermärkten. Das ist meistens Magnesium in einer Verbindung, die für Knochen etc. optimal ist, aber für Herz nicht schädlich, aber auch nicht nützlich ist. Ich nehme entweder Magnesium inform von Magnesiumorotat oder Magnesiumaspartat. Das sind Verbindungen, die ausdrücklich für die Herzstärkung empfohlen werden. Ich habe das Gefühl, dass es meinen Rhythmus stabilisiert (weniger Extrasystolen) und das Herz stärkt.

Sei lieb gegrüsst

Cha-Tu

s$tearnxke


Lieber Cha-Tu

unabhängig bin ich nicht, ich hab noch ein Grundschulkind. Sie ist aber sehr verständnisvoll. Öfters verständnisvoller wie ich selbst |-o

Die anderen Kiddies sind schon erwachsen.

Totalschonung ist nie gut, zu viel zu schnell wollen auch nicht, wie ich feststellen mußte. Also such ich den Mittelweg.

Im Moment hab ich Magnesium aus der Apotheke hier (Losnesium Magnesium), keine Ahnung ob das jetzt solches ist wie du nimmst.

Ich muss jetzt noch was ganz doofes fragen. Ich bin ja ein alter Zappeler und muss immer was in den Fingern haben zum beschäftigen. Ich hab jetzt schon öfters wieder versucht zu stricken (Socken) und jedesmal bekomme ich relativ schnell ein doofes Gefühl auf den Brustkorb, so das ich wieder aufhöre. Kann stricken AP Anfälle auslösen?

Lieben Gruß und dir Chai-tu gute Besserung

sternke

GVrlauam/sel


Das Stricken an sich wohl nicht - es sei denn, Du hast eine verkrampfte Haltung - aber wahrscheinlich setzt Du Dich selber unter Druck. Es kann sein, dass Du denkst: noch 10 Runden bis zur Ferse, das schaffe ich und nachher koche ich Mittagessen... Solches gehört auch zu dem, was ich mir abgewöhnen musste.

Ich wünsche Dir und Cha-Tu gute Besserung und er möge nichts erfahren, was ihn in Panik versetzen kann.

Augenmigräne... ja, das gibt es. Wenn ich meine schlimmsten Migränen habe, beginnen die nicht immer beim Auge, sie können auch über der Stirn oder im Nacken anfangen. Und es ist nicht immer dieselbe Seite. Wenn die rechte Seite gelähmt ist, kann ich nicht mehr sprechen und wenn's die linke ist, höre ich nichts mehr...

Cvha-xTu


Liebe Sternke,

ich kann mir die Probleme beim Stricken eigentlich auch nur wie Grauamsel erklären, durch eine verkrampfte Haltung. Die löst zwar keine AP aus, kann aber Muskelverspannungen auslösen, die sich wie AP anfühlen. Für uns ist es ja auch sehr wichtig, unterscheiden zu lernen, was wirklich vom Herzen kommt und was "nur" Muskulatur oder Nervenstränge sind. Hast Du ein Nitrospray? Damit könntest Du recht leicht testen: Wenn Du strickst und der Druck wieder auftritt, einfach 1-2 Hübe Nitrospray nehmen, aber weiterstricken!!! Wenn der Druck trotz Weiterstricken nachlässt, KÖNNTE es das Herz sein. Wenn der Druck nicht nachlässt, ist es sicherlich nicht das Herz.

Lieben Gruss

Cha-Tu

sdternxke


Guten Morgen,

der Alltag hat uns wieder. Das heist für mich ich bin wieder viel alleine. Früher bin ich gerne alleine gewesen, seid dem Kreislaufstillstand komme ich ganz schlecht damit klar.

Ich hab mir eine Erkältung eingefangen, Schnupfen und Halsschmerzen fühlen sich gerade wohl bei mir *hmpf* .

Auf eine Nachricht von Bad Oeynhausen warte ich noch.

Das Krankenhaus in Stuttgart was ich angeschieben hatte ( die haben eine Arbeitsgruppe PMA ec.) hat sich gemeldet und würde mich einladen zu einem Termin. Mal schaun, die forschen ja und ob ich mich als Versuchskaninchen eigne muss ich erst noch überdenken.

Mir geht es besser seid ich einige Dinge beachte die ihr beiden lieber Cha-tu und liebe Grauamsel mir nahe gelegt habt.Ich bin sehr froh hierher gefunden zu haben.

@ Cha-tu

es freut mich zu hören das dein Schwindel besser geworden ist. Noch mehr freu ich mich wenn du schreiben kannst die Ärzte haben die Ursache gefunden und erfolgreich behandelt.

Cqha-Txu


Liebe Sternke,

Das heist für mich ich bin wieder viel alleine. Früher bin ich gerne alleine gewesen, seid dem Kreislaufstillstand komme ich ganz schlecht damit klar.

Wie gut ich das kenne...!!! Nach dem ersten Infarkt konnte ich nur schwer alleine sein, und nach dem zweiten überhaupt nicht mehr. Besonders wenn meine Frau arbeiten war, war das für mich Stress. Damals lebte meine pflegebedürftige Mutter noch (sie lebte die letzten zehn Lebensjahre bei uns), und wenn die mal von einer Freundin abgeholt wurde, und ich ganz alleine in der Wohnung war, war das kaum auszuhalten. Das hat sich erst durch meine Psychotherapie gebessert. Aber ich muss sagen, dass ich bis heute ungern alleine bin. Ich schaffe es zwar, und meine Frau macht auch durchaus einiges alleine, aber richtig wohl fühle ich mich da nicht. Bis heute nicht. Aber ich kann damit umgehen.

Ich hab mir eine Erkältung eingefangen, Schnupfen und Halsschmerzen fühlen sich gerade wohl bei mir *hmpf* .

Mein Geheimtipp, den ich hier schon mehrfach geschrieben habe: Täglich 1 Liter Cistustee trinken. Ich bin sonst kein grosser Anhänger der Naturheilkunde, aber Cistustee hat mich sowohl zur Prophylaxe als auch zur Behandlung sehr überzeugt.

Auf eine Nachricht von Bad Oeynhausen warte ich noch.

Das Krankenhaus in Stuttgart was ich angeschieben hatte ( die haben eine Arbeitsgruppe PMA ec.) hat sich gemeldet und würde mich einladen zu einem Termin. Mal schaun, die forschen ja und ob ich mich als Versuchskaninchen eigne muss ich erst noch überdenken.

Ich habe damals über meinen behandelnden Kardiologen den Wirkstoff Candesartan mit getestet, nehme es bis heute! ;-)

Mir geht es besser seid ich einige Dinge beachte die ihr beiden lieber Cha-tu und liebe Grauamsel mir nahe gelegt habt.Ich bin sehr froh hierher gefunden zu haben.

Das ist schön. Und ich spüre, dass Du vieles erlebst, was ich auch erlebt habe, und das gibt irgendwie eine "Solidarität", durchaus auch für mich/uns... @:)

Noch mehr freu ich mich wenn du schreiben kannst die Ärzte haben die Ursache gefunden und erfolgreich behandelt.

Danke, das kommt noch :)^

Lieben Gruss

Cha-Tu

GPrauaWmsel


Ich war kurz da und stelle Euch einen Blumenstrauss hin, an dessen Vase ein schönes Frühlingsblumenkärtchen gelehnt ist, auf dem "gute Besserung" steht. Bin in meiner alljährlichen Grossmalochephase und habe für nichts richtig Zeit...

s:tern$ke


Ich war kurz da und stelle Euch einen Blumenstrauss hin, an dessen Vase ein schönes Frühlingsblumenkärtchen gelehnt ist, auf dem "gute Besserung" steht. Bin in meiner alljährlichen Grossmalochephase und habe für nichts richtig Zeit...

Danke schön liebe Grauamsel @:)

Ich bewundere dich, du scheinst mittlerweilen sehr gut mit der Krankheit klar zu kommen.

Ich nehm mir euch beide einfach als Vorbilder , dich und cha-tu ;-D

Mach aber nicht zu viel, du hörst dich gerade sehr nach Stress an.

Hier scheint so schön die Sonne, ich geh mir jetzt den Hund von Sohn ausleihen und dreh eine Runde mit ihm.

Cha-tu, nun mußte ich estmal goggeln was Cistustee ist. Hört sich vielversprechend an. Ich bin durchaus der Naturheilkunde wohlgesonnen und werde mir den Tee bei Gelegenheit zulegen.

slterDnke


Mit Bad Oeynhausen hatte ich heute morgen einen sehr netten E Mailwechsel. Man hat von dort Befunde und Film vom Katheter sofort im KH angefordert. Das hat mich sehr erstaunt, haben sie ja noch keine Überweisung/ Krankenkarte von mir und arbeiten erstmal für "Gottes Lohn".Sie entscheiden erst auf Grund der Befunde ob es Sinn macht das ich zu ihnen komme.

Da ich bis jetzt noch nie krank war kenne ich mich aber auch noch nicht aus wie sich sowas verhält.

Jetzt sagt nicht ich hab ne Meise, aber ich mache mir Gedanken das man da sagt ich wäre gesund und bräuchte nicht zu kommen. Vielleicht sind die Befunde alle so gut.

CUhab-Tu


Liebe Sternke,

nee, die Angst brauchst Du nicht zu haben. Mit Kammerflimmern, Herzstillstand, Herzinfarkt würde man Dich ja nicht als gesund bezeichnen... Ich denke, die haben so schnell reagiert, weil Du für sie ein interessanter "Fall" bist. PMA ist eine sehr seltene Erkrankungen, es gibt Kliniken, die noch nie so einen "Fall" gehabt haben, und sich die Finger danach lecken. Klingt jetzt blöde, aber ich denke, Du bist für die Bad Oeynhausener auch in dieser Hinsicht interessant.

Lieben Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH