» »

Extrasystolen - Wie spürt ihr sie?

C7risxti hat geantwortet


Re: Extrasystolen

Ich verspüre die ES ähnlich wie Pinocchio sie beschrieben hat. Leider meistens im Ruhezustand. Tagsüber auch manchmal beim Bücken. Muss dann meistens kurz Husten. Hatte einige Monate Ruhe und jetzt habe ich sie immer kurz nach dem Einschlafen, was ich lästig finde. Ich schlafe ein und nach 5 Min. wache ich auf mit dem Gefühl, in ein tiefes Loch zu fallen, kennt das jemand auch? Ich nehme ausser Magnesium bei Bedarf ein pflanz. Präparat (Baldrian, Hopfen, Weissdorn, Passionsblume). Habe aber in der Regel tiefen Blutdruck. Habe die Symptome schon mehr bei Belastung (3 Kinder, Teilzeitberuf, Haus etc.), aber evtl. sind sie auch durch hormonelle Schwankungen bedingt? Gruss Cris

pLiVnocchviox_m hat geantwortet


Re: Extrasystolen

Hallo zurück,

kennt das jemand wenn das Herz in Ruhe mehrmals in der Minute stolpert. Bei mir ist das Abdens wenn ich es mir auf dem Sofa gemütlich mache leider sehr oft der Fall. Gestern Nacht hatte ich es extrem verspürt. Ich bin dann um 22 Uhr ins Bett und war um 1 Uhr noch immer wach, hatte ständig diese Extrasytolen. Kennt das jemand von Euch ??? War vor einem halben jahr erst beim internisten und kardiologen. alle ekg´s wurden gemacht und auch ein ultraschall des herzen. befund: sevs. medikamente, keine.

mir macht das aber langsam mächtig zu schaffen und es kratzt kräftig an meinem nervenkostum, fühle mich so matt und angespannt heute. ich nehme ein kaliu/magnesium präparat das sich tromcarin forte nennt, aber so richtig wirken tut es bisher nicht. hat von euch jemand eine rat oder ist es bei einem von euch auch so extrem ???

gruß an alle hier

a5uxrel hat geantwortet


Re: Herzstolpern

Lest mal meine Eigen-Heilung im Beitrag vom 16.3.04

Herzstolpern mehrmal in der Minute

N/acn%u18 hat geantwortet


Re: Extrasystolen

Hallo!

Ich bin 18 Jahre alt und bin mit einem WPW-Syndrom auf die Welt gekommen, woran ich vor 3 Jahren operiert worden bin! Mein EKG war danach vollkommen in Ordnung! Aber jetzt wurde durch Zufall festgestellt, das ich Extrasystolen auch gekoppelt als 2er oder 3er Salven habe! Außerdem postextrasystolische Pausen!

Ich verspüre meistens bei Ruhe ein ziehen und ein deutliches Rasen am Herzen! Manchmal ist es so schlimm, dass ich das Gefühl habe mir würde der Hals platzen! Bei einem Langzeit EKG wurde festgestellt, dass ich einen Ruhepuls von 80-110/min und bei Belastung bis 148/min habe! Habe mich aber in der Zeit wo das EKG angeschloßen war, kaum belastet! (außer Treppensteigen)

Kann mir einer aus Erfahrung oder ähnliches einen Rat geben ???

Lieben Gruß

Nanu

hkanna[bananxa hat geantwortet


@all

hi,

ich habe SVES und VES und ab und an das ganze in salven, d.h. mehrere hintereinander. ich spüre alles total stark, bei den salven ist es ein gefühl, als ob etwas in der lunge platzt und ich kriege für nen moment kaum luft, danach ist mir schwindlig.

als ich noch nicht wußte, was es ist (durch nen zufall hatte ich eine salve während eines 24h-ekg´s und konnte den arzt fragen, was das war), bin ich zum lungenarzt gerannt, der mich natürlich etwas seltsam angeschaut hat... inzwischen nimmt er mich ernster... ich hatte auch mal eine embolie und habe ablagerungen von einer übergangenen grippe auf der mitralklappe.

die einmaligen extrasystolen oder aussetzer fühlen sich an, als ob etwas stolpert und mir wird auch schwindlig dabei.

erstaunlicherweise hab ich die (oder spür ich bewußter) in ruhephasen, abends vorm einschlafen oder auch, wenn ich mich auf den bauch lege...

letztes jahr hatte ich eine stunde lang nach großer körperlicher anstrengung eine totale arrythmie und bin zum arzt gefahren. das ekg im liegen war ok, die ES hörten auf. sobald ich aufstand, fingen sie wieder an. ich habe den arzt, der etwas komisch guckte nahezu genötigt, mit seinem stethoskop mal an meiner brust zu horchen, während ich stehe oder gehe. dann hat er´s mir geglaubt und mir postwendend sotalex gegeben, worauf die ES aufhörten. aktuell nehme ich beloc, habe aber noch immer ES... ätzend ist das.

grüßle, hanna

komischerweise

Mdaryaxn hat geantwortet


Es

bei mir sind die ES eigentlich auch eher wenn ich liege und ruhig bin, aber seit kurzem habe ich manchmal krasses heryrasen dass so stark wird und das herz klopft sehr stark und krass... und wenn ich mich dann nich bewege habe ich superkrasse ES.. sehr komisch!

aber ich glaube dass es nich so beunruhigend is wenn die kommen wenn man ruhig is, oder?

S7ab{inZa_T.huerinxgen hat geantwortet


Frage an Hannabanana

Habe Deinen Artikel durchgelesen, ich hab auch diese Salven. Du schreibst, in einem 24 - Stunden EKG war solch eine Salve zu sehen. Was haben die Ärzte gesagt, ist so eine Salve gefährlich ??? ?

Ich hab vor diesen Salven höllisch Angst, versuche mich zwar abzulenken, gelingt aber nicht immer. Viele Grüße

S{cha}rxri hat geantwortet


Herzstolpern

Hi,

hatte in 05/2003 eine Herzmuskelentzündung nach Grippe.

Laut Ärzten komplett verheilt und keinerlei Folgeschäden!

Soll wegen der Schonung des Herzens mal einen längeren

Zeitraum Betablocker einnehmen aber jedesmal wenn ich die

Blocker absetzen möchte bekomme ich diese ES und einen

unregelmäßigen Puls.

Lt.Kardiologen soll dies aber kein Herzproblem sein da ja

die untersuchungen nicht negatives ergeben.

Aber lästig ist das ganze schon, wenn man nichts hat und aber

trotzdem immer Probleme hat!

Monet

e,milya44 hat geantwortet


Es und Panik

Bin froh dieses Forum gefunden zu haben, denn jetzt weiß ich das viele von diesen es betroffen sind. Früher hatte ich sie nur ganz selten mal, meist während der Periode, aber seit ca. 1 Jahr treten sie fast täglich auf, meistend in Ruhe. Ende letzten Jahres hatte ich auf einmal einen ganz schlimmen "Anfall" jeder zweite Herzschlag war eine es.Ich bin total in Panik geraten, da ich mit dem Auto unterwegs war bin ich auf den nächsten Parkplatz gefahren und weil es nicht besser wurde habe ich den Notruf betätigt. Das merkwürdige daran, als nach ca. 10 Minuten der Rettungswagen eintraf war schlagartig alles weg. Sie haben auf dem Weg in die Klinik die ganze Zeit EKG laufen gehabt und nichts war. Kam mir total blöd vor, die waren aber alle sehr nett. Die Es belasten mich sehr, ich habe zwei Schlittenhunde mit denen ich viel laufen muß, letztens hatte ich das erste Mal mitten im Wald viele Es, dann kommt jedesmal die Panik. Glaubt ihr das das ganze auch psychisch bedingt sein kann?

M=idtchi hat geantwortet


Hallo zusammen,

habe mir eben das hier alles durchgelesen, ich bin froh was ich hier gelesen habe, den jetzt weiß ich erst was ich habe.

"Es" müssen es sein, ich hab die auch immer und ich spüre die fast immer in Ruhe zustand.

meistens sind die im unterem Hals spürbar oder auch im unterem Brustbein.

Das erstemal wo ich beim Hausarzt war hat er mir Asthma spray gegeben, da ich meinte ich bekomme da ab und zu mal für ne sek keine luft.. dann hatte ich es mal wieder und hab mich mit dem Spray voll gepumpt bis zum geht nicht mehr, hat aber nicht geholfen.

Einmal hatte ich es so oft das ich ins KH gefahren bin, der Arzt meinte nur das er sowas noch nie gehört hätte...

Naja jetzt komme ich mir schon blöd vor und sag es nicht dem Arzt.

aber jetzt werde ich wohl ein 24 STD EKG kriegen müssen, wenn ich ihm sage was es sein könnte.

Gruß Michi

IvtzyBBitz@ySpmixder89 hat geantwortet


Thema ist zwar schon etwas sehr viel älter, aber ich möchte auch nicht extra einen neuen eröffnen.

Ich habe folgende Unannehmlichkeit:

Eigentlich habe ich seit mehreren Monaten Ruhe vor den Extrasystolen, lediglich wenn ich am Abend zuvor Alkohol konsumiert habe, traten sie am nächsten Tag vereinzelt auf.

Nun jedoch verspüre ich sie seit einigen Tagen wieder vermehrt. Meistens fühlt es sich an, als würde mir jemand gegen den Kehlkopf "schnipsen", also quasi eine relativ angenehme Form der ES. Hatte auch schon welche, bei denen ich dachte, mein Herz würde mir aus der Brust springen, sich zusammen ziehen etc.

Hin und wieder kommt es jedoch vor, dass ich die ES sehr, sehr unangenehm verspüre. Es fühlt sich an wie ein extrem fester Herzschlag, der zudem auch noch, nicht wirklich Schmerzen verursacht, aber doch ein wenig weh tut.

Kennt das jemand? Und ist es normal, dass die ES nach mehreren Monaten Pause einfach wieder auftreten und ich sie dazu noch anders wahrnehme?

MfG, Itzy.

tqheixc]on hat geantwortet


Hallo,

bei mir ein Stechen im Herzbereich, dann Druck in der Brust und an der Halsschlagader. Meist muss ich husten.

Hatte früher wenig ES, seit einer Schrittmacherimplantation allerdings sehr viele und sogar Salven. Alles in allem sehr verängstigend, macht mich echt fertig. Vor allem weil die, die den SM implantierten auch keine Hilfe geben.

F#ix mund WFxoxie hat geantwortet


@ Theicon:

Das hört sich ja nicht so dolle bei dir an! Das macht mir ja dann doch schon ein bisschen Angst. Ich hatte vor 12 Jahren, nach einer Vollnarkose, AV-Block Grad III, welcher nur im LZ-EKG zu sehen war. Stand damals auch kurz vorm Herzschrittmacher, hat sich aber angeblich selbst wieder stabilisiert. Obwohl ich mir nie sicher war, ob es nur ES sind oder AV-Block, wurde das nie wieder mit einem LZ-EKG überprüft. Bis jetzt. Habe vor ein paar Tagen nochmal ein LZ-EKG machen lassen, da ich wieder vermehrt Herzrhythmusstörungen habe u. nach wie vor nicht sicher bin, ob es AV-Block (da es bei mir immer einen Ersatzschlag gegeben hat, waren die Pausen nicht so lang) oder ES sind. Habe kein so gutes Gefühl, zumal ich auch nicht sicher bin, ob so ein hoher AV-Block überhaupt wieder von alleine verschwinden kann. ":/ Wenn er immer noch da ist, weiß ich ja, was mir blüht. Aber wenn ich es dann so von dir höre, dass da immer noch ordentlich Rumpelei (auch, wenn es jetzt "nur" ES sind) in der Brust ist, bin ich ja auch nicht sehr begeistert. %:|

MRaikde,rBiblLiot]hekaAr hat geantwortet


Ich finde es spannend, dass viele ihre ES so unterschiedlich wahrnehmen. Ich hatte früher ein ähnliches Gefühl wie Christi, also innerlich in ein tiefes Loch zu fallen, inzwischen wenn ich etwas mehr drauf achte, dann fühlt es sich so an, als ob der Herzschlag für eine Millisekunde aussetzt und anschließend ein extra starker Schlag erfolgt. Ich hatte vor 5 Wochen nach dem Schwimmen viele ES im Abstand von wenigen Minuten und da konnte ich es auch an der Halsschlagader fühlen.

Alles in allem etwas, was man gar nicht braucht.

Jyo(hnny0x02 hat geantwortet


Bei mit immer kurze Herzschlag Pause, die ich merke, weils sich immer ein bissl anfühlt, als ob sich der Hals oder die Brust zusammenzieht, und dann ein stärkerer Herzschlag.

Im Liegen deutlich mehr, allerdings nicht, wenn ich mich nachts zum Schlafen hinlege (gottseidank), sondern nur wenn ich mich mittags oder nachmittags kurz hinlegen möchte. Ein Unterfangen, dass ich dann meistens erfolglos abbrechen muss, weil die Systolen nicht gerade zum Einschlafen einladen. Sehr ärgerlich, wenn ich tagsüber müde bin aber mich dann nicht ausruhen kann. Ansonsten auch vermehrt nach dem Essen hab ich den Eindruck. Aber alles sehr Phasen-bedingt. Mal paar Wochen / Monate, wo fast nix is, dann mal wieder ne Zeit, wo fast jeden Tag richtig viel los ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH