» »

Extrasystolen und Sport-also doch gefährlich?

mdnef hat geantwortet


Ich hab das meinem Psychiater gesagt, und er meinte, dass ES beim Sport gefährlich sein können.

Ja, können, nicht müssen. Ich würde hier nicht den Psychiater den Buhmann zuschieben. Wer weiß, wie er das gesagt hat. Ob es wirklich übertrieben war oder ob der TE es "nur" so gedeutet hat, weil er leicht herzängstlich wird.

Cjha-T u hat geantwortet


Hallo, VatoLoco,

schön, dass Du ein update gibst :-)

Ich war beim Kardiologen und habe ein 7-Tage-EKG gemacht. Insgesamt ca. 200 SVES und 7 VES. Der Kardiologe, einer der besten in der Gegend, versicherte mir, dass dies völlig normal ist und ungefährlich. Die SVES und VES sind total normal.

Ja, und die Zahl ist für ein 7-Tage-EKG extrem wenig. Schon bei einem 24-h-EKG wäre das keine grosse Menge, aber über sieben Tage hinweg ist das "nix". Schön, das freut mich.

Dann mal los mit dem Sport!

Lieben Gruss

Cha-Tu

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH