» »

Herzrasen, schwer Atmen, innere Unruhe, Grippegefühl

b#riVcexn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum gelandet wenn nicht bitte ich um verschiebung.

Ich bin männlich 34 Jahre alt, 1,78 groß und wiege 70 Kg, sportlich gebaut.

Alles fing im Okt. 2013 an nach ein paar stressigen Wochen (Arbeit,Privat) bekam ich von heute auf morgen Herzrasen mitten in der Nacht.

Meine Frau verständigte den Notdienst ich wurde im Krankenhaus untersucht (körperliche Untersuchung, EKG) alles ok ich wurde wieder entlassen mit der Diagnose Panikattacke. Darauf hin bin ich zu meinen Hausarzt weil ich immer wieder Herzrasen hatte und das nicht bloß gefühlt den der Puls war auch höher wie sonst teilweise um die 100. Mein Hausarzt verschrieb mir ein Langzeit-EKG Ergebnis soweit alles ok. Ich sollte noch zum Belastungs-EKG dort war auch soweit alles ok außer das mein Puls nach Anstrengung zu langsam runter geht. Empfehlung von dem Arzt der das Belastungs-EKG gemacht eventl. milden Betablocker verschreiben. Darauf hin verschrieb mir mein Hausarzt Antenolol 50Mg davon sollte ich jeden Tag eine halbe Tablette nehmen. Mitte November habe ich Magen-Darm Probleme bekommen die lang anhielten. Es wurde eine Magenspiegelung, Darmspiegelung und Ultraschall vom Bauch sowie Blutbild gemacht alles ok. Die Beschwerden was Magen-Darm angeht sind weitestgehend verschwunden nur dieses Herzrasen ist immer noch da trotz Betablocker. Zur Zeit seit 2 Wochen plagen mich Herzrasen, Druck auf dem Brustkorb, ich kann nicht mehr frei Atmen ein Gefühl wie Atemnot und meine Venen oder Adern kommen an den Beinen ziemlich stark raus was vor einen halben Jahr auch noch nicht war der Venenspezialist hat Ultraschall gemacht und gemeint es wäre nix auffälliges.

Mein Hausarzt sagt Psyche aber ich kann mich damit nicht abfinden denn ich habe körperliche Beschwerden.

Sport kann ich auch keinen machen da ja mein Herz vorher schon schnell genug schlägt.

Untersuchung die gemacht wurden sind:

Magenspiegelung

Darmspiegelung

Ultraschall Bauch

Ultraschall Beine (Venenspezialisten)

EKG, Belastungs EKG, Langzeit EKG

sämtliche Blutbilder

kann mir jemand helfen? ich nehme nun schon Antidepressiva seit einen halben Jahr (Clomipramin Neuraxpharm 30mg) deswegen nix wird besser.

vielen Dank fürs lesen und eventl. helfen

Antworten
EFtti hat geantwortet


Kenne ich, ganz besonders die Herz Geschichte !!

Das wird in der Tat Psyche sein, den du bist durchgescheckt worden, alles gut!

Und was die körperlichen Beschwerden angeht , ja auch die Psyche kann körperliche Beschwerden auslosen , nennt auch dann psychosomatisch(Psyche =Seele , geist,Kopf. Somatisch= Körper, körperlich)

Und was deine Größe und Gewicht angeht , zeigt ja in diesem fall auch das du vielleicht sportlich erscheinst , es aber diagnostisch nicht so wirklich bist( ein Zeichen das der puls nach Belastung lange braucht um runter zu kommen)

bPr5icexn hat geantwortet


Ja das stimmt ich bin durchgecheckt worden. Ich hab eigentich mein ganzes Leben bisher Sport getrieben nur in den letzten 2 Jahren nicht mehr so viel (Arbeit/Familie).

Nur warum muss ich nun Betablocker nehmen wenn mein Herz doch gesund ist?

Warum habe ich ständig diese Atemnot?

Warum kommen meine Venen oder Adern an den Beinen so stark raus was definitiv vorher auch nicht da war.

Ständig kalte Hände und in der Nacht wache ich seit einer Woche schweißgebadet auf.

m4nexf hat geantwortet


Ein 100er Puls ist nun wirklich kein Rasen ":/ Und mitten in der Nacht wegen sowas den Notarzt rufen klingt nach Panikattacke, ja. Wie siehts mit Therapie aus? Einfach nur ADs schlucken, davon halte ich gar nichts.

Die Magen-Darm-Beschwerden würde ich auch nicht damit in Verbindung bringen, hat man eben mal. Ging ja wieder weg.

ERtti hat geantwortet


Ständig kalte Hände und in der Nacht wache ich seit einer Woche schweißgebadet auf.

Das hatte ich auch schon ab und an, auch so etwas kann Psyche sein!

Auch ich bin sehr sportlich gewesen, habe 15jahre lang aktiv radrennen Gefahren , habe dann aus beruflichen gründen damit sehr plötzlich aufgehört , Gewicht zugelegt (25kg) und habe mich erschrocken wie schnell die Form weg war!!

Seit April 2013 bin ich wieder regelmäßig am Sport machen( 2-4x Woche) radfahren und Krafttraining , mir tut es sehr gut und meine psychosomatischen Probleme werden wirklich besser ! Dazu kommt das ich seit Januar diesen Jahres auch eine Psychotherapie begonnen habe!

b^ricwen hat geantwortet


Naja den Puls habe ich fast immer. Und in der besagten Nacht war es weit über 150 tut mir Leid aber ich dachte das wars fast und deswegen holten wir den Notdienst.

Und seitdem nehme ich diese Betablocker :(v

ich weiß das Sport sehr gut tut aber ich kann doch nicht Laufen gehen wie früher wenn mein Puls vorher schon so hoch ist.

E:ttLi hat geantwortet


ich weiß das Sport sehr gut tut aber ich kann doch nicht Laufen gehen wie früher wenn mein Puls vorher schon so hoch ist.

Dein puls ist doch aber nicht ständig bei 150??!!

Wenn ich mit meiner Tour auf dem Rad starte habe ich oft auch schon einen puls von 110 , das pendelt sich dann bei der Tour ein und ich fühle Mich dann auch wohl.

Nacht war es weit über 150

Ja das hatte ich 2012 ganz schlimm, auch nachts mit solch pulswerten wach geworden, ich habe mich darsufhin zu einer epu entschlossen und der Weg war auch richtig, man konnte eine av Reentry tachykardie entfernen!

Hatte diese Art herzrasen aber schon seit der Kindheit , wurde nur mit dem älter werden immer mehr !

b:ri(cen hat geantwortet


Nein ist er nicht zur Zeit mit dem Betablocker zwischen 70 und 80 Tagsüber.

Wenn ich mich anstrenge steigt er sehr schnell an merke das dann immer in der Brust habe ich früher nie gemerkt.

Keine Ahnung was hier los ist.

Hatte das ja auch noch nie.

m<nexf hat geantwortet


Nur warum muss ich nun Betablocker nehmen wenn mein Herz doch gesund ist?

Mit Betablockern bremst man nicht nur organische Ursachen aus...

b]ric*en hat geantwortet


wie meinst du das mnef?

ELttxi hat geantwortet


Mit Betablockern bremst man nicht nur organische Ursachen aus...

Damit ist die Psyche gemeint .....;)

Nein ist er nicht zur Zeit mit dem Betablocker zwischen 70 und 80 Tagsüber.

Hallo!!!! Alles Super !!

Mach weiter deinen Sport , es wird dir helfen und du wirst es schnell merken das es so ist! ;-)

mnnexf hat geantwortet


Jepp. Betablocker gegen deinen zu schnellen Herzschlag. Der zu schnelle Herzschlag muss aber nicht von einem kranken Herzen kommen. Die Blocker unterscheiden da nicht, warum es nun zu schnell ist – auch psychisch kann sein. Und so klingts bei dir.

bpricexn hat geantwortet


Ja das stimmt die Psyche wird dadurch angegriffen bei dem einen mehr und bei dem anderen weniger.

Ich will aber diesen Bb nicht mehr nehmen er tut mir nicht gut das merke ich

EWttmi hat geantwortet


Ich will aber diesen Bb nicht mehr nehmen er tut mir nicht gut das merke ich

Dann mach Sport , ein Arzt sagte mir mal das ausdauersport einen ähnlichen Effekt hat wie betablocker , nur natürlich gesünder !!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH