» »

Jemand Erfahrungen mit implantiertem Langzeit Ekg?

G`oxo hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen :-) . Hat jemand von euch zufällig ein implaniertes Langzeit EKG? Soll im April eins implantiert bekommen und würde mich über kurze Berichte Gleichgesinnter riesig freuen. Muss ich als medizinischer Oberschisser Angst vor diesem Eingriff haben? Schmerzen während und nach dem Eingriff? Bin dankbar für jede Antwort :)^ . Egal ob positiv oder negativ. machen lasse ich es auf jeden Fall :-) LG, aus Nord-Westdeutschland

Antworten
Coha-/Tcu hat geantwortet


Du meinst wohl einen Eventrecorder.

Der Eingriff wird unter örtlicher Narkose und ambulant gemacht, und tut laut Aussagen eines guten Freundes, der so ein Ding 18 Monate hatte, nicht weh. Wenn die Lokalnarkose nachlässt, hat man einen leichten Wundschmerz, aber das ist kein grösserer Schmerz. Also so, wie wenn eine kleine Wunde heilt.

Was soll denn mit dem Eventrecorder aufgezeichnet werden?

Gruss

BGlacUkTonxi hat geantwortet


Ich hatte ebenfalls einen Eventrecorder implantiert, für drei Jahre. Angst ist definitv nicht angebracht.

Es wird wie Cha-Tu bereits geschildert hat unter Lokalanästhesie ein Hautschnitt gemacht und der ca. 5 cm lange Eventrecorder unter die Haut geschoben. Lediglich der Vorgang, wenn der Recorder unter die Haut geschoben wird kann etwas unangenehm sein.

Schön reden möchte ich jetzt aber nicht die Zeit in der du mit einem Sandkissen auf der Brust im Zimmer liegst. Man hat mir für diese Zeit einen Push-up BH empfohlen, damit das alles schön "zusammenhält" ;-)

Der Eventrecorder hat nur eine Speicherfunktion und keine Sonden die mit dem Herzen verbunden sind, das verwechseln nämlich einige mit einem Pacemarker bzw. ICD.

Im Allgemeinen kein großer Eingriff vor dem man sicherlich keine Angst haben braucht. Freunde dich am besten mit deinem Eventrecorder an und schon wird die ganze Aktion erträglicher. Meine Klassenkameraden haben ihn liebevoll "USB-Stick" genannt, der den Rhythmus meines Herzens speichert. Außerdem musst du deinen Freunden/Angehörigen die Funktion deines "Pagers" erklären, damit sie nicht völlig planlos daneben stehen, falls du denn mal das Bewusstsein verlieren solltest.

Viele Grüße

Gxoo hat geantwortet


Danke, für eure lieben Antworten. Ich hatte im Juni letzten Jahres, 50 jährig, einen Schlaganfall und die Ursache wurde immer noch nicht gefunden. Es wird vermutet, dass ich zwischendurch Vorhofflimmern habe, was aber bei keiner Untersuchung (EKG und Langzeit EKG) bisher nachgewiesen werden konnte. Lediglich zusätzliche Herzschläge und paroxysmale Tachykarien. Mit dem Eventrecorder verspricht man sich mehr Aufschluss.

Danke und LG :-)

A*lRex1d80x2 hat geantwortet


Hallo Goo

So einen habe ich auch implantiert. Meiner ist ein Medtronic Reveal Xt. Mir wurde er implantiert, da ich ab und dann Salven hatte die sie abklären wollten.

Der Eingriff dauerte so 20 Minuten unter Betäubung und einer Spritze die dich bisschen ruhig macht.

Danach habe ich noch eine kleine infusionsflasche Antibiotika bekommen zur prophylaxe.

Am Abend war ich auch schon wieder zuhause.

Nach 7 Tagen fäden raus beim Hausarzt, das war es auch schon.

Das Gerät selbst ist so programmiert , das es alle gefährlichen rhythmusstörungen selbst erkennt !!!!

Du bekommst aber auch ein kleines kästchen mit, mit dem du , wenn du was spürst selsbt auslösen kannst . Dann hältst du einfach das teil (8x5cm) auf deine Brust und drückst, dann nimmt er auf, auch rückwirkend bis 5 Minuten zurück, damit mann nichts versäumt.

Meiner ist immer noch drinnen nach drei Jahren, die Batterie hält lange.

Gruß Alex :)^

GZoo hat geantwortet


Lieben Dank,, Alex :)^ Sehr aufschlussreich!!! Ich bin sehr bespannt, wie es bei mir ablaufen wird.

LG,

Goo

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH