» »

Ajmalin-Test

Aenonymhousx369 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend

kann mir jemand was zur Durchführung zu dem o.g. Test sagen?

Hat jemand damit schon mal zu tun gehabt und kann aus eigener Erfahrung den Ablauf erklären?

Dieser Test wird im Krankenhaus gemacht, muss man danach dort noch zur weiteren Beobachtung bleiben?

Vielen Lieben Dank

mAny :-)

Antworten
M7icha0lixk hat geantwortet


Hallo,

Wozu soll der Test gemacht werden, bzw. was für eine Krankheit wird vermutet? Meines Wissens nach gibt es mehrere (mind. 2) Erkrankungen für die ein Ajmalin-Test durchgeführt werden kann. Ich kenne mich jedoch nur mit einem der beiden Test aus, zum anderen kann ich dir nichts sagen.

Lg michi

AHnony{mouxs369 hat geantwortet


Hallo,

der Test steht im Zusammenhang mit dem Brugada Syndrom, der bei einem Elternteil aufgetreten ist.

LG

mAny

MkicWhal$ixk hat geantwortet


Hallo mAny

Hat jemand damit schon mal zu tun gehabt und kann aus eigener Erfahrung den Ablauf erklären?

Bei mir lief der Test wie folgt ab:

Ich musste morgens früh mit nüchternem Magen ins Krankenhaus. Dort wurde zuerst ein Venenkatheter gelegt und ein Arzt hat mich kurz über den Ablauf des Tests informiert. Danach wurden die EKG-Elektroden platziert und mit dem eigentlichen Test begonnen. Dabei wird innerhalb von rund 10 Minuten eine gewissen Menge des Natriumkanalblockers (meist Ajmalin) verabreicht und währenddessen regelmässig ein EKG aufgezeichnet. Vom Test selbst merkte ich eigentlich nichts, das einzige war ein leichtes Wärmegefühl an der Stelle an der das Medikament verabreicht wurde, schmerzhaft war das jedoch nicht. Zudem hatte ich kurzzeitig so einen metallischen Geschmack im Mund, relativ schwierig zu beschreiben aber auch völlig harmlos. Nach den 10 Minuten wurde noch weiter alle 5 Minuten ein EKG aufgezeichnet, bis ich nach insgesamt einen halben Stunde auf die normale Station verlegt wurde, wo weiterhin Puls und Blutdruck für ca 3 Stunden überwacht wurde. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Arzt konnte ich anschliessend wieder nach Hause.

Soweit meine persönlichen Erfahrungen. Ich weiss jedoch, dass der Test nicht überall völlig identisch abläuft und neben Ajmalin auch noch einige andere Medikamente zur Durchführung dieses Test verwendet werden können. Diese besitzen eine höhere Plasmahalbwertszeit, sprich sie werden langsamer abgebaut. Dadurch kann bei diesen die Beobachtungsphase auch länger dauern. I.d.R. wird der Test jedoch ambulant durchgeführt.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Test selbst (zumindest bei mir) relativ unspektakulär war.

Wie du wahrscheinlich selbst bereits weisst, besteht die Möglichkeit, dass es während des Test zu potentiell gefährlichen HRST kommen kann. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist jedoch sehr gering und der Test ist sehr sicher.

Ich hoffe, ich konnte dir zumindest ein bisschen weiterhelfen. Falls du noch weitere Fragen hast, kannst du dich jederzeit melden, entweder hier oder per PN :-) .

Lg und alles Gute,

Michi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH