» »

BetaBlocker abgesetzt, jetzt wieder Herzrasen

SHebast[ian xO. hat die Diskussion gestartet


Hallo ,

ich hab seit einiger Zeit Atemprobleme und es wurde eine Synustachikardie festgestellt , deshalb hab ich Beta-Blocker genommen.

Das Herzrasen ging eigentlich ganz weg , die Atemprobleme sind besser geworden als vor 4 Monaten , jedoch immer noch da.

Ich hab mit meinem Kardiologen gesprochen und der meinte ich könnte sie langsam absetzen.

Das hab ich dann gemacht und seit 1 Woche gar nicht mehr genommen. Es ging eigentlich ganz gut , die Atemprobleme blieben gleich und es trat kein Herzrasen auf.

Heute Nacht hab ich plötzlich viel schlechter atmen können und dann hat ich das Gefühl ich müsste schneller atmen.

Ich stand dann auch und hab plötlich richtig starkes Herzrasen bekommen.

Daraufhin hab ich 1 Betablocker genommen und das Herzrasen wurde besser.

Soll ich jetzt wieder mit den Betablockern anfangen?

Antworten
i(ngo1{96x8


Herzrasen

Hi Sebastian,

vorallem solltest Du dich im Moment nicht verrückt machen.

Einen Betablocker setzt man nicht ab um ihn dann bei Bedarf

wieder zu nehmen. Dafür sind diese Tabletten einfach zu stark und

wie Du weißt mit einem nicht zu unterschätzenden ellenlagen Nebenwirkungszettel ausgestattet.

Mit gelegentlicher Einnahme eines solchen Präparates schadest

Du dir eher, als das es wirkungsvoll hilft.

Ich würde an Deiner Stelle nochmals zum Arzt gehen und Ihm den Vorfall schildern und dann ggf. in absehrbarer Zeit nochmals ein

24h-EKG und eine Langzeitblutdruckmessung vornehmen zu lassen

(habe ich auch so gemacht). Wenn sich da dann nicht festestellen läßt,solltest Du die Sache aber auch akzeptieren.

Gruss

Ingo

niic?olem1x7


vielleicht solltest du es einmal mit baldrian versuchen? ich habe meine betablocker diesen montag entgültig abgesetzt, und habe mir, da ich ziemliche entzugserscheinungen hatte schon beim halbieren, baldrian besorgt - ich glaubte zwar nicht wirklich an die wirkung, aber ein versuch war es wert: am anfang hatte ich noch starkes herzrasen, aber mittlerweile bin ich vollkommen zufrieden - ich hätte nicht gedacht, dass sowas wirklich wirken kann... ein versuch wäre es vielleicht auch bei dir wert - nicht jeder spricht auf solche natursachen an!

N^iZnac5


hallo nicole !

ich möchte dich gerne was frage. wofür hast du den die

betablocker genommen und vor allen dingen welche ??

ich muss zur zeit wegen meinem hohen blutdruck welche

nehmen und kann dir sagen, dass ich mich nicht sehr wohl

fühle.( schlapp, muede , museklschwäche usw :-) mein blutdruck

ist zwar o.k., aber mein arzt meine ich muss geduld haben.

der körper braucht seine zeit ( ca. 8 - 12 wochen ) um mit

dieser absenkung klar zu kommen. ufff. mein körper hat auch

ziemlich reagiert als mein blutdruck hoch war 160/ 100. ( ist

ja auch ganz gut ,wenn man bedenkt, dass viele menschen gar

nicht wissen, das ihr blutdruck hoch ist ). war auch beim

kardiologen. mein herz ist o.k. und meine blutwerte sind auch

alle super. tolle wurst, wenn man sich dann nach 5 wochen

immer noch ätzend fühlt.

also, hattest du auch probleme ??? ich nehme übrigens concor

cor 3,75 mg.

gruß

janina

n>icowl e1x7


@ nina5:

ich habe betablocker genommen wegen bluthochdruck (170/115) und herzrasen (wegen asthmamedikamente). am anfang habe ich 25mg tenormin (atenolol) täglich genommen und nach 1 1/2 jahren 12.5mg!

seit ich betablocker nahm, hatte ich starken haarausfall (ich hatte sehr sehr viele haare - jetzt ist nur noch die hälfte da), war ständig müde, antriebslos, gelenkschmerzen, muskelkrämpfe, starkes kältegefühl in fingern & zehen, schwindel, meine kurzsichtigkeit hat sich stark verschlechtert, und es ist momentan noch nicht geklärt, ob es mein blutbild verändert hat!

seit ich sie abgesetzt habe, geht es mir viel besser - fast alle beschwerden sind besser geworden oder sogar verschwunden! mein blutdruck ist perfekt (meistens 115/75), nur mein herzrasen ist geblieben - aber damit muss ich leben, denn das kommt von meinen asthmamedikamenten!

ich würde dir raten, wenn es nicht besser wird, verlange ein anderes medikament - es gibt nicht nur betablocker für bluthochdruck, und bestehe darauf - die nebenwirkungen werden nicht besser, sondern werden nur schlimmer und belasten einen immer mehr!

NCinVa-5


Betablocker absetzen

hallo nicole !

danke für die info. ich werde mich noch mal mit

meinem arzt auseinander setzen. ich muss diesen

betablocker auch wegen bluthochdruck nehmen. der hat sich

wie gesagt gut eingependelt ( 118 / 68 ). nur dieses

unwohlsein geht mir auf den keks.

danke für deine antwort.

gruß

dza(njiF-7u5


betablocker absetzen ?!

Hallo,

ich nehme seit 7 wochen einen beta-blocker und ich habe das gefühl es geht mir schlechter als je zuvor.... mein arzt hat ihn mir wegen leicht erhöhtem bliútdruck verschrieben....

ich möchte ihn gerne absetzen ....... was meint ihr ??? mein arzt meint , ich solle mich nicht verrückt machen und schön brav meinen beta-blocker schlucken....

N6in/a5


Hi Dani !

ich habe jetzt auch 5 wochen einen betablocker genommen.

mein blutdruck ist jetzt o.k. aber auch ich fühle mich schlecht.

war gestern noch mal bei meinem doc und soll die beta blocker

jetzt langsam reduzieren.

wenn du täglich eine tablette nehmen sollst, dann teil sie

dir doch auf .( habe ich auch gemacht, weil bei einer ganzen

war mein blutdruck gegen mittag immer ganz im keller ). ich habe

dann einfach morgens eine halbe und mittags eine halbe genommen.

wenn du mit den tabl. nicht klar kommst, dann geh noch mal

zum arzt. ggf. wird er dir ein anderes medikament verschreiben.

unter welchen nebenwirkungen leidest du denn ???

kopf hoch, wird schon wieder

SzebastHian Ox.


der arzt geht nicht drauf ein und meint ich soll die nehmen

ich soll jeweils 1 morgen und abends nehmen

N_inqa5


sebastioan

hi sebastian !

was für probleme hast du denn ??? ist schon erstaunlich

dass dein arzt nicht darauf eingeht. die nebenwirkungen von

betablockern sind nicht unerheblich und es gibt genügend

andere medikamente, die man verwenden kann.

ich würde deinem arzt so lange auf die nerven gehen

bis er was unternimmt. sonst versuch doch einfach nur 1 tabl.

die du dir aufteilst. nur ganz aufhören solltest du nicht. das geht

auch nicht so ohne weiteres.

kopf hoch :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH