» »

Thrombosespritze: Nachbluten

tsrauroigerg-^eng:el hat die Diskussion gestartet


Hallo,

was mache ich nur falsch ? Zweimal ist es mir jetzt schon passiert das nach dem Nadel rausziehen zwei dicke Tropfen Blut kamen.

Verwendet wird eine Sicherheitspritze mit Präparat Mono Embolex .

Ich mache eine Bauchfalte ,Spritze rein langsam Kolben drücken ,5 Sekunden warten ,dann rausziehen und Falte loslassen.

In dem Moment wo ich die Spritze rausziehe kann ich schon sehen wie es unter der Haut blau lang läuft und sobald die Nadel raus ist kommt schon Blut,lässt sich aber durch kurzes drücken gut stillen.

Wo liegt mein Fehler ? Und ist es schlimm wenn mal Blut mit kommt, da ich gelesen habe das Heparin nicht in die Ader gespritzt werden darf,dachte allerdings das es höchstens ein kleines Gefäß ist was da getroffen wird oder sollte ich mich so täuschen ?

LG

Antworten
ATliceHarVgreaves hat geantwortet


meine Mama hat MS und muss sich deswegen jeden Tag ein Medikament spritzen auch da blutet es manchmal, das ist ganz normal. Du wirst ein kleines Gefäß erwischt haben das kann passieren

E\hemaliVger NHutzer (#R4671s93) hat geantwortet


Das ist normal. Wegen des Gefäßes brauchst du dir keine Sorge machen, das was du erwähnst wird für intravenöse Verabreichung gelten... und davon bist du mit der Verabreichungsmethode (in Bauchfalte) weit entfernt.

tMrauriMger-xengel hat geantwortet


@ Grognor

Was meinst du damit ,das wird für die intravenöse Verabreichung gelten?

Wie ist das ich habe beim stillen der Blutungen einen Tupfer drauf gedrückt,ist das okay oder hätte ich darft nur leicht drüber wischen ?

LG

Axhorlnbxlatt hat geantwortet


Du hast 4 -5 Liter Blut, für den Körper ist das kein Problem. Wurde eben ein Äderchen getroffen.... Die Hauptarterien liegen nicht wirklich unter der Haut am Bauch....

P\iMa60509 hat geantwortet


Das hatte ich auch öfter.

Ich hab die Spritze rausgezogen und dann gleich den Finger/Tupfer drauf und kurz gedrückt. Im KH haben sie sogar gesagt "massieren". Hab ich aber nie gemacht.

Wenn du mal wirklich ein Gefäß richtig erwischst, was auch nicht schlimm ist, dann merkst du das an dem ordentlich blauen Fleck. Ich hatte mir in die Bauchfalte gespritzt und nach drei Tagen war der ganze Bauch blau-schwarz. Das hat Wochen gedauert, bis es wieder normal aussah. Blöd erwischt eben.

Ewhemalriger Nu}tzer ('#4h67193) hat geantwortet


Du erwähnst:

, da ich gelesen habe das Heparin nicht in die Ader gespritzt werden darf

Das betrifft dich daher nicht... du spritzt nicht direkt in ein Gefäß (wie z.B. intravenös) sondern in eine Bauchfalte, sprich ins Bindegewebe.

trrauri]ger-jengel hat geantwortet


Danke Euch fürs antworten,na dann werde ich noch einwenig üben die nächsten 18 Wochen :=o

LG

Coha-Txu hat geantwortet


Hallo, trauriger-engel,

das ist bei meinen Insulinspritzungen auch öfters mal, vor allem, wenn ich nicht achtsam genug spritze.

Wenn Du "gerade" spritzt, blutet es auch eher nach.

Stich am besten etwas schräg (also im spitzen Winkel) unter die Haut, und dann drücke vor dem Rausziehen sanft mit einem Tupfer auf die Einstichstelle, und dann erst ziehe LANGSAM die Spritze raus. So wie das die Arzthelferinnen beim Blutabnehmen auch machen. Dann kommt kein Blut mehr.

Aber generell ist das nicht schlimm, ich bin da auch öfters unachtsam.

Gruss

Cha-Tu

t"rau_riger-0engel hat geantwortet


Danke cha-Tu werde ich heute Abend gleich ausprobieren.

d[kkest hat geantwortet


Ist glaube ich unausweichlich....

Ich lag im Ausland im Krankenhaus mit meiner Embolie und die haben mein Körpergewicht aufs Kilogramm genau nachgebaut mit den Spritzen, über 60 Spritzen in 10 Tagen.

Dabei ist auch manchmal Blut nachgelaufen, das gibt dann auch diese schönen riesigen blauen Flecke. Manche Schwestern haben massiert, manche meinte "do not massage!".

Aber irgendeinen Trick scheint es schon zu geben, bei manchen Schwestern wurde es praktisch nie blau, bei manchen so gut wie immer..... Vllt aber auch Zufall?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH