» »

Kann ich einfach so zum Kardiologen?

1C9"Bienxe88 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich stell mich erstmal vor. Ich heiße Sabine, bin 25, habe zwei tolle Kinder, Übergewichtig (habe aber schon Ü30kg abgenommen :-D) und seit der Geburt von meinem zweiten Kind (September 2013) habe ich "einen sprung in der schüssel" so wie mein umfeld sagt. Mein Hausarzt hat gesagt das ich eine Angststörrung mit panikattacken habe. Deswegen habe ich schon mal ein beitrag geschrieben was mir damals sehr geholffen hat, deswegen wende ich mich wider an euch und weil ich nicht googeln will, da finde ich bloß wider alles mögliche was mir wider angst macht.

Achja ich habe ende Juni ein Psychologen Termin also ich will mir schon helfen lassen.

So warum ich euch schreibe, ich frage mich seit einiger Zeit ob man einfach so in mein Alter zum Kardiologen gehen derf wegen ein herzcheck/gesundheitscheck. Wie nennt man das den genau?

Wie komm ich drauf? Also natürlich treibt mich auch die Angst ein bisschen an aber dazu kommt noch, während der schwangerschaft ist mir aufgefallen das ich immer ein hohen puls hatte. Also ab 90 und aufwärts. Mein FA meinte das sei normal, also habe ich mir nichts gedacht. So nun ist das aber so das er immer noch "hoch" ist also zwishcen 75-85.

Mein Hausarzt meinte i soll mein Herz mehr belasten also sport das ich unter 70 komme.

Das ist aber nicht das einzigste was mich grübeln lässt. Ich habe öfter schmerzen/stechen/unangenehmes gefühl in der linken Brust oder andere Körperliche "wehwehchen" zb schwindel usw.

Dazu kommt das mein Blutdruck gerade auch merkwürdig ist.

Also bei mir war der immer so 120-135 zu 70-85. aber eher 120/70 rum. Zeit paar tagen ist er aber eher niedrig. Beim Oberarm 114/62 und beim handgelenk 118/68. Gestern waren wir bei 104/56.

Ich will das ja nicht, aber es kreist einfach immer wider in mein Kopf rum das was mit den Herz ist. Deswegen möchte ich ja auch zu ein kardiologen das ich zu 100% weis DA IST NICHTS.

An dieser stelle bedanke ich mich schon mal fürs lesen und für Amtworten.

Ihr wisst gar nicht wie mir das hilft wider runterzukommen.

Denke blos an mein letzten Beitrag dazu nochmal DANKESCHÖN @:)

Wünsche euch noch einen schönen Abend. Grüße Sabine :)*

Antworten
1$9BiKene8x8 hat geantwortet


so hälfte vergessen.

Blut und Schilddrüse ist alles super hat man schon 2mal untersucht und da ist noch was wie ich auf das herz komme.

plötzliches herzrasen – ohne das ich was gemacht habe und ich bekomme oft ohne grund einen roten warmen kopf. wie jetzt zb. und da soll man net kirre werden :-p

nficxz hat geantwortet


Kann ich einfach so zum Kardiologen?

Hi *:)

Du gehst einfach zu deinem Hausarzt und sagst ihm das du vermutest Probleme mit dem Herzen zu haben.

Dann kriegste ne Überweisung und schon kann es los gehen.

Alles Gute *:)

nti+cxz hat geantwortet


Wenn der puls dauerhaft zu hoch ist bekommst du wahrscheinlich "betablocker"

die deinen Puls herabsetzen.

Aber ich bin kein arzt der deine situation beurteilen kann.

War schön öfter beim Kardiologen...Die beissen nicht...

Wenn du fragen hast frag einfach. *:)

oEthellxo hat geantwortet


das ich zu 100% weis DA IST NICHTS.

ein frommer Wunsch – 100% Sicherheits gibt's in der Medizin nichts.

Ich vermute, auch der Kardiologe findet nicht relevantes; und dann beginnt das Spezialisten-hopping......

Tipp: Lass deine Angststörung richtig behandeln!

anstatt

einfach so in mein Alter zum Kardiologen gehen

TCiavna{1x7 hat geantwortet


Als ich war vor kurzem beim Kardiologen, aufgrund Schwindel und das ich einen zu hohen Puls habe (Ruhepuls von 80-90). Da wurde ich richtig durchgecheckt ( vor 15 Jahren auch schon, weil ich da schon den hohen puls hatte) und auch diesesmal war alles in ordnung und mir wurde gesagt, das es nicht schlimm sei. Viele Menschen würden darunter leiden. Mir wurden Betablocker abgeraten, da die Nebenwirkungen einfach zu hoch sind bzw mich es nicht stört, das mein Puls zu hoch ist...so lang ich weiß, das es normal ist.

Mir wurde geraten, Sport zu treiben aber auch entspannungsübungen...damit mein körper auch zur ruhe kommt...eine gute Mischung aus beidem.

Alles gute.

mxangVekyu hat geantwortet


Denke auch es hat mehr mit der Angst zu tun als tatsächlich ein Problem mit dem Herzen.

Der rote Kopf kommt nicht ohne Grund, den Grund kennst du halt nur noch nicht.

Vielleicht hängt es ja auch mit deiner Angst zusammen, dass du schnell rot wirst und plötzlich einen hohen Puls (zb. dann wenn du drüber schreibst).

Der Blutdruck ist absolut normal und einen Puls von 60 haben Sportler, wenn du mehr Sport machst und abnimmst, wird sich das regulieren.

Und wie oben schon gesagt, 100% Sicherheit gibt es nicht. Ich denke du wirst den Ergebnissen einer Untersuchung nicht trauen und weitere Ärzte konsultieren, da du ja für dich deutlich spürbare Symptome hast die auch messbar sind. Dass diese rein psychisch bedingt sein können, solltest du aber bedenken und falls nichts außergewöhnliches festgestellt wird einen Psychotherapeuten aufsuchen.

Eine Untersuchung beim Arzt kannst du dennoch machen, falls der nichts findet, hast du objektiv betrachtet auch nichts am Herzen.

Ein Tipp: Hör doch auch ständig deinen Puls und Blutdruck zu messen, so erhältst du Ängste nur aufrecht, sag zu dir selber das du vollkommen gesund bist und beschäftige dich mit anderen Dingen, am besten Sport und Freizeitaktivitäten, die lassen einen solche Dinge schnell vergessen und lenken gut ab.

C5ha-xTu hat geantwortet


Ich der kardiologischen Praxis, in der ich Patient bin, bekämst Du keinen Termin, denn Du hast nicht ein einziges Symptom, das auf eine Herzerkrankung schliessen lässt.

Gruss

1'9Bieinae8x8 hat geantwortet


hallo.

Also erstmal es tut mir leid das ich erst jetzt auf eure Antworten reagier aber mein kleiner war richtig schlimm erkältet. Habe keine zeit gefunden.

Nun aber Danke für die antworten.

Du gehst einfach zu deinem Hausarzt und sagst ihm das du vermutest Probleme mit dem Herzen zu haben.

Dann kriegste ne Überweisung und schon kann es los gehen.

leichter gesagt als getan :-D hab ich ja schon mal versucht wo er dann mein puls gefühlt hat und meinte soll mein herz mehr belasten und dazu sehen ich jetzt schon wie er seine augen rollt %-| ;-D

Ich wart nu einfach den psychologentermin ende Juni ab. dazu kommt die nächste zeit etwas ablenkung in mein leben geburtstage, elternzeit von mein mann usw. und ich verusche mich nicht mehr so sehr hineinzusteigern. zb vor ner stunde als ich fernsehgeschaut habe ging der puls auf 97 ohne grund. habe aber mich dann gleich abgelenkt und jetzt nicht mehr gemessen. (auch nicht gefühlt ;-D )

wünsche euch noch einen schönen abend @:) :)_

p\laUyexr2 hat geantwortet


Hallo Biene,

Ich bin 26 und habe auch einen Termin beim Kardiologen bekommen (sogar völlig problemfrei), weil ich gelegentliches Herzrasen, Herzstolpern und meinen hohen Puls abklären lassen wollte. Ich habe auch öfter mal ein Stechen oder unangenehmes Gefühl in der Brust, aber so was ist nur sehr selten auf das Herz zurückzuführen, wie ich mittlerweile weiß. Kommt eher vom Rücken, Verspannungen, Stress etc. Auch ein hoher Puls kann sich durch psychischem Druck und Stress etablieren.

Ich habe also seit ca einem Jahr einen recht hohen Puls. Selbst in Ruhephasen liegt er bei über 80, nicht selten auch mal bei 90-100, unter 80 ist er eigentlich nie. Hab mir deswegen auch Gedanken gemacht, aber der Kardiologe, bei dem ich war, konnte mich da sehr gut beruhigen. Ich bin natürlich keine Fachfrau und kann nur das wiedergeben, was bei mir so hängen geblieben ist, aber er hat es in etwa so erklärt: Erst mal muss man verstehen, dass nicht jedes Herz gleich ist. Das hängt auch mit Größe und Volumen des jeweiligen Herzens zusammen – ein größeres Herz braucht weniger Schläge, ein eher kleines braucht mehr für denselben Effekt. Dass mein Herz ständig schnell schlägt, war in seinen Augen überhaupt nicht schlimm, ja sogar normal, und auch meine Frage, ob der hohe Puls auf Dauer nicht gefährlich ist, wurde mit "nein" beantwortet. Generell hatte er den Vorschlag, Sport zu machen, aber Betablocker wollte er mir nicht andrehen. Der Arzt machte einen sehr kompetenten Eindruck auf mich, er hat meine Ängste ernst genommen und wenn es tatsächlich ein Problem mit dem dauerhaft hohen Puls gäbe, hätte er das ganz sicher auch gesagt. Eventuell kann dich das ja beruhigen, da wir ja quasi im selben Boot sitzen :3

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH