» »

Atemnot beim Schuhebinden

G[uckSy06x8 hat die Diskussion gestartet


Hallo, auch wenn ich mich lange nicht mehr gemeldet habe, habe ich leider immer noch Probleme.

Also wenn ich z.B. Schuhe binde, oder mich nach vorne beuge habe ich folgende Symptome:

* leichtes Druckgefühl auf HerzLunge, manchmal auch ein Stechender Schmerz

* Atemnot, also wenn das Schuhe binden mal länger dauert, so 20-30 Sekunden, dan japse ich richtig nach Luft

* extreme Schweißausbrüche, innerhalb von Sekunden bin ich Schweiß gebadet.

Außerdem habe ich folgende Symptome, meist Abends

* die Halsschlagadern scheinen geschwollen.

* Ödeme an den Füssen

Wenn ich danach google kommt so was raus

[[http://www.apotheken.de/club/28277/apotheke-kattenesch/leistungen/news-detail/article/neues-warnzeichen-bei-herzschwaeche/]]

Nun bin ich ja mehrfach kardiologisch Untersucht. Und hatte zwar längere Zeit BHD und es gibt auch einen leichten Herzblock, aber die Herzfunktion ist gut.

Mein neuer HA, wiegelt auch schon wieder ab. Aber die Symptome sind einfach da und belasten mich. Ich glaube auch nicht das es psychisch ist. Mir geht es gut, ich bücke mich zum Schuhe binden und dann kippe ich auch schon fast aus Selbigen, was soll das mit Psyche zu tun haben ":/

Antworten
DQexeta


Dann mach das doch beim Arzt mal vor. Binde da die Schuhe und dann sieht er ja, was los ist.

Ciinderzel-la6x8


Nö, psychisch ist das bestimmt nicht, aber bei mehrfachen kardiologischen Untersuchungen wurden sowas wie Herzschwäche mit Sicherheit nicht übersehen!

Atemnot beim Schuhebinden ist eines der ersten Anzeichen von COPD, hast du mal einen LUFU machen lassen? Du hattest doch schon mal über Atemnot u.ä. geschrieben – ich habs jetzt nicht mehr so recht auf dem Schirm ...

Rgio G'randxe


Wie ist dein BMI, dein Fitnessstand und könnten es nicht Nebenwirkungen deiner Medikamente sein?

Mirtazaoin

Unerwünschte Wirkungen

Besonders zu Beginn der Behandlung, aber auch für die gesamte Zeit der Einnahme, kann es zu sehr starker Müdigkeit und Trägheit kommen, da Mirtazapin sedierend wirkt. Häufig ist eine Gewichtszunahme aufgrund von Appetitsteigerung und Ödemen zu beobachten.

G'ubcky06f8


@ Rio Grande

Mein BMI ist schlecht so 30, 31.

Allerdings war ich immer sehr Sportlich, bis der Herzangst .. Mist los ging.

Ich bin 180cm und wiege fast 110kg, allerdings sind so 103 kg mein Normal Gewicht, ich war bei 95 kg und da war ich super durchtrainiert.

Okay, ja sind dann wohl doch 10-20kg zu viel.

Mirtazapin habe ich mal genommen, auch Amlodipin. Nehme ich aber seit 8 Monaten nicht mehr.

Momentan nehme ich nur Ramipril 2.5 mg und L-Throxin 50 Jod.

@ Cinderella68

Ja LuFu habe ich gemacht. der war irgendwie bei 96%, meine ich.

Ich habe die Kurve mal gesehen. Sie ging ein Stück über den max. Wert hatte dann aber eine Delle und ging unter den Zielwert, war zum Schluß aber wieder über dem Zielwert,

Der Verlauf sah ein wenig aus wie bei einer Obstruktion ":/ , aber der HA meinte alles Okay.

Zum Lungenfacharzt wolle er mich nicht schicken :-/

@ Dexta

Vllt sollte ich das wirklich mal machen, aber ist ist auch nicht immer.

Aber wenn ich z.B. Spaziere und mich dann bücken muß dan ist es fast immer. Vllt. sollte ich mal ein längers Stück laufen, aber dann hockt man wieder im Wartezimmer ...

R}io GPranxde


Patienten nach einen Herzinfarkt empfiehlt man Bewegung, auch Bergwandern. Handy einstecken und los. Bewegungsmangel ist und bleibt ein Teufelskreis.

s!ampxle


schon mal über einen zerchfellbruch nachgedachtß

Ghucky0x68


@ Rio Grande

Ja, das stimmt, ich geh auch jeden Tag 2 Stunden spazieren und mache fast jeden Tag etwas Frühsport, sonst hocke ich aber fast nur rum.

Aber obwohl ich das jeden Tag mache, fällt mir das immer schwerer, anstatt leichter.

@ sample

Ja, halte ich für eine Möglichkeit.

Jtan7x4


Wir hatten ja auch noch die Theorie, dass sich durch die nach vorne gebeugte Haltung irgendwelche Blockaden in der BWS ergeben, so dass die Beweglichkeit des Brustkorbs beim Atmen eingeschränkt ist, was diese Dinge hervorruft.

GEuck:y06x8


Naja, irgendwie fühlt es sich schon so an, als würde die leichte Plauze, die ich vor mir her schiebe, alles zusammendrücken und mir so die Luft nehmen, bzw. sogar rauspressen.

Es ist halt die Kombination der Symptome, die mir zu schaffen macht. BWS würde die Ödeme und die Halsschlagader nicht erklären ... Und dann halt auch dieses absolute Schwäche, die micht dann überkommt.

Klar ist ich muß abnehmen, aber irgendwie schaffe ich es nicht aktiver zu werden. Die 1,5-3 Stunden laufen, reichen mit dann auch. Selbst zum Joggen kann ich mich nicht mehr aufraffen.

J[anx74


Naja, aber dann geh doch mal zum Hausarzt und besprich das mit dem und lass mal Zwerchfell und so untersuchen.

Übrigens kenn ich das, wenn auch nicht so stark, selber.. in der Tat, die "Plauze" kann da einengend, bedrückend wirken.

Was das Abnehmen angeht.. ich hab ja die Erfahrung gemacht, dass (mehr oder weniger) regelmässiger Alkoholkonsum das quasi unmöglich macht. Ich vermute stark, dass das auch bei Dir der Grund für das Scheitern des Abnehmens ist. Zum einen hat das Zeug (gerade Bier) selber nicht wenige Kalorien, zum anderen weckt es Heisshunger (bei mir zumindest), ausserdem, und das dürfte der gravierendste Faktor sein, beeinflußt es den Fett-Stoffwechsel dahingehend, dass auch bei negativer Energieblianz kein Bauchfett abgebaut, sondern eher trotzdem aufgebaut wird. Von daher, wenn man jeden Tag trinkt, sagen wir mal ca. 1 Liter bier oder auch mal etwas mehr, wundert es mich nicht, wenn kein Abnehmen stattfindet, auch wenn dies nach Kalorien-Zählung eigentlich erfolgen müsste.

C indYer:ellxa68


Die Diagnose eines Zwerchfellbruches geht meines Wissens nach nur über eine Magenspiegelung.

A%leYxsankdHraxT


Wir hatten ja auch noch die Theorie, dass sich durch die nach vorne gebeugte Haltung irgendwelche Blockaden in der BWS ergeben, so dass die Beweglichkeit des Brustkorbs beim Atmen eingeschränkt ist, was diese Dinge hervorruft.

Kenn ich....... je nach Blockade der Brustwirbel kann ich recht nach Luft schnappen und hab ein beklemmendes Gefühl und atme wie gegen Widerstand an.

G,uckPy06x8


Es hängt schon iregndwie mit dem Bauch zusammen.

An manchen, wenigen Tagen ist mein Bauch fester, gespannter, dann geht es mir ganz gut und an andernen, öfters, irgendwie schwammig und hängt durch ":/ .

Und dann fühlt es sich tatsächlich an, als wenn ich mir selbst die Luft abdrücken, beim Schuhe binden ...

Wirklich erklaren kann ich mir das nicht, am ehsten würde da noch eine Wasseransammlung im Bauch passen und das ginge dann wieder in Richtung Herschwäche. Glaube aber selbst nicht so Recht dran.

Oder kann es eine Gewebeschwäche sein, aber die wäre doch immer da ???

G!uck_y0c68


Und dann halt noch Schwitzen und die Ödembildung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH