» »

Blut spucken nach Intubation

D!osenraTviolxi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich wurde am Donnerstag unter Vollnarkose am Kiefer operiert. Die ersten 2 Tage hatte ich Nasenbluten, was aber wohl nach so einer OP vorkommen kann. Ich hatte auch Halsschmerzen und einen blutigen Hals. Das hat sich inzwischen gebessert, aber ich habe nach 5 Tagen immer noch leicht blutigen Rachenschleim. Es befinden sich kleine Blutfädchen darin. Es ist helles Blut, also frisch. Halsschmerzen oder sonstiges habe ich gar nicht mehr.

Meine Frage ist, ob das nach 5 Tagen noch normal ist oder ob ich mal einen Arzt aufsuchen sollte. Viel ist es nicht, aber halt noch sichtbar.

Antworten
Sdurfe"rfnix hat geantwortet


Ich würde dazu raten, einen Arzt aufzusuchen und das zu klären...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH