» »

Blutbild nach Hause bekommen?

nfscNhrxew hat die Diskussion gestartet


Guten Tag an alle :)

Und zwar geht es um folgendes:

Ich habe vor, da ich leidenschaftlich Krafttraining betreibe bzw Bodybuilding, von jetzt an regelmässig Blutbilder machen zu lassen. Ca alle 3 Monate.

Es ist mir bewusst, dass es 2x im Jahr umsonst ist, und danach kosten wird.

Meine Frage ist aber folgende : ist es möglich die Blutbilder direkt nach hause geschickt zu bekommen? Sprich dass nur ich sie sehe, oder gehen sie zwangsläufig ersr zum Arzt, der guckt die sich an und informiert mich dann? Gibt es da irgendeine Möglichkeit, die Ergebnisse direkt nach hause geschickt zu bekommen ?

Würde mich über eure Hilfe sehr freuen:)

Gruß

Antworten
TBiueyfsteHr Himxmel hat geantwortet


Ich sage einfach, dass ich die Blutbilder nach Hause bekommen möchte – allerdings musste ich dazu immer zumindest in die Ordination gehen und sie mir von der Assistentin holen. Sollten da etliche Werte nicht "passen", dann will der Arzt vorher ab mit mir sprechen.

Aber du könntest ja mal fragen ... beißen wird dich schon niemand ;-D

Was für Blutwerte willst du denn so oft im Jahr testen lassen, wenn ich fragen darf?

axgn_es hat geantwortet


Ich habe vor, da ich leidenschaftlich Krafttraining betreibe bzw Bodybuilding, von jetzt an regelmässig Blutbilder machen zu lassen. Ca alle 3 Monate.

Warum? Hast Du vor, medikamentös nachzuhelfen?

N.aHla8@5 hat geantwortet


Ich kenne es so dass eins an den Arzt geht und eins bekommt man heim. Der überweisende Arzt wird aber natürlich irgendwann skeptisch werden wenn er keine Befunde bekommt.

monexf hat geantwortet


Dir Blut abzapfen ohne je was von den Ergebnissen zu sehen wird kein Arzt für dich tun. Der kommt doch in Teufelsküche, wenn (z.B. weil agnes' Vermutung zutreffend ist) dir was passiert und er der Arzt ist, bei dem der Patient zwar regelmäßig war, aber der Arzt sich nicht für Ergebnisse seiner eigenen beauftragten Blutuntersuchungen gekümmert hat :=o

Du kannst sie dir aber zusenden lassen, wenn du sie nicht persönlich in der Praxis abholen kannst oder willst.

Alternativ müsstest du selbst direkt ein Labor finden und dort dein Blut untersuchen lassen. Wird aber ordentlich was kosten.

Tmief*ste~r $Himmel hat geantwortet


Alternativ müsstest du selbst direkt ein Labor finden und dort dein Blut untersuchen lassen. Wird aber ordentlich was kosten.

Sogar richtig ordentlich ...

Mit dem Stoffen wollte ich nicht anfangen, aber da es eh schon erwähnt wurde: Grade dann solltest du bitte die Werte beim Onkel Doc besprechen. Du willst dir keine Organe zerstören nur wegen so einem Dreck, glaub mir.

d%kesxt hat geantwortet


Warum du dass machen willst würde mich auch interessieren ;-)

Alternativ müsstest du selbst direkt ein Labor finden und dort dein Blut untersuchen lassen. Wird aber ordentlich was kosten.

Nicht zwingend, kommt ganz drauf an was er untersucht haben will :-)

N4alax85 hat geantwortet


Ein Wert kostet nicht soviel, aber zu einem Blutbild gehört mehr. Preise sind zwischen 6 und 50 Euro pro Wert. Vitamine und Nährstoffe sind ziemlich teuer.

menef hat geantwortet


Jep. Und es klingt nicht so, als reiche ihm der ein oder andere einzelne Wert

nnschrxew hat geantwortet


Wie schon richtig angespielt wurde, ich habe vor eine Testosteron-Kur zu starten.

Allerdings möchte ich vorher erstmal ein Blutbild machen lassen, um zu gucken, ob die Basis da ist bzw alles stimmt, wenn jetzt schon was nicht stimmen würde, würde ich das nicht angehen.

Und dann halt begleitend mit regelmässigen Blutbildern, da ich schon mit Respekt an die Sache gehe und da auf dem Laufenden sein möchte.

Ich habe schon genau die Werte, die ich bräuchte bzw haben will. Wie läuft das dann, muss ich unter dem Vorwand zum Arzt gehen, dass es mir nicht gut geht und ich deswegen mein blut überprüfen lassen will ? Oder kann ich ganz einfach sagen ich möchte einfach ein Blutwert, sage bzw schreibe ihn genau auf welche Werte und was ich genau möchte, und das passt dann?

mZnef hat geantwortet


Und was soll diese Kur? – am Ende klebst du dauerhaft daran fest.

Wirklich leidenschaftliche Sportler helfen nicht auf diese Weise nach :=o

Auf Krankenkassenkosten solche Experimente machen und den Arzt dafür belügen wäre nicht in Ordnung. Deshalb gibts davon von mir auch keine Tipps. Ärzte mögen es auch nicht gern, wenn man ihnen die Werte, die sie bestimmen lassen sollen, diktiert. :=o

oDt7hexllo hat geantwortet


ich habe vor eine Testosteron-Kur zu starten.

Vielleicht solltest du dich mal grundsätzlich informieren, was es heißt, sich mit anabole Steroiden zu dopen!

Wenn du impotent werden willst, nur zu! Und wenn du deine statische Lebenserwartung partout nicht erreichen willst, nur zu!

Wie blöd und uninformiert kann man nur sein? Und dann noch glauben, mit ein paar lächerlich ergaunerten Blutbild-Kontrollen könne man die Risiken im Griff haben?! Wach auf und überdenke mal das Ganze.....

RAhexl_ia hat geantwortet


Ich schreibe jetzt mal nicht, was ich von deinem Vorhaben halte, das war hier ja nicht die Frage.

Aber, ein Blutbild ist dafür nicht alleine Aussagekräftig und die anderen Werte gehen ins Geld.

Kein Arzt wird dir Blut abnehmen und die Werte dann nicht kontrollieren.

Er hat ja dann die Verantwortung zu Handeln, wenn was nicht passt.

Und kein Arzt, der etwas auf sich hält, würde dein Vorhaben unterstützen.

a?gnes hat geantwortet


Testosteron-Kur

Schon der Begriff! Was ist daran "Kur", wenn man sich den Hormonhaushalt versaut?

TLiefksxterx Hi0mmel hat geantwortet


Du bist im falschen Forum – dafür gibts BB-Foren, da bekommst du auch Tipps und Ratschläge!

Aber pass einfach auf ... und lies dort auch das, was du evt. nicht lesen möchtest: nämlich die Geschichten von denen, die sich davon irgendwie Schaden zugezogen haben.

Trotzdem: Alles Gute,

Blutbilder aus dem Labor direkt sind teuer, du brauchst dafür nämlich einige Werte. Und du solltest das ganze NIE ohne ärztliche Kontrollen machen – das liest du in den Foren aber auch. Und dazu gehört mehr als ein Blutbild. Und tja ... Ärzte sind keine Deppen ... ziemlich schnell wird man dich fragen, ob du "stoffelst" ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH