» »

Thrombozyten zu hoch

mBin|i_7_89 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

Mitte Juli war ich bei meinem Frauenarzt zur Blutabnahme. Nach einer Woche rief er bei mir an und sagte, dass meine Thrombozyten zu hoch seien. Jetzt habe ich es schwarz auf weiß, der Wert liegt bei 530, normal sei laut Labor ein Wert bis 409!

Ich habe solche Angst, da ich im Januar 2013 eine Lungenembolie hatte und seitdem Xarelto nehme. Eigentlich bin ich der Meinung, dass die Anzahl der Thrombozyten nicht so hoch sein dürfte oder? Letzten Donnerstag war ich nochmal zur Kontrolle da und bin jetzt sehr gespannt auf das Ergebnis... Ich mache mir wirklich sehr große Sorgen, dass sich in meinem Körper wieder ein Blutgerinsel gebildet hat, obwohl ich Xarelto nehme :°(

Antworten
S_eaneYt7or hat geantwortet


Eine Thrombose sieht man nicht an der Zahl der Thrombozyten.

Gruß

m:ini_7a8x9 hat geantwortet


Und für was spricht der hohe Wert dann?

dAolomHiti hat geantwortet


Ursachen und Auslöser von Thrombozytose

Chronische Entzündungen oder Blutverlust wie Krankheiten des Darms, Magens oder Rheuma lösen die reaktive Thrombozytose aus. Eisenmangel, Schwangerschaft und gestörter Stoffwechsel können ebenfalls ursächlich für die erhöhten Werte der Thrombozyten sein.

Eine andere Ursache für die höhere Anzahl der Thrombozyten ist die Polyzythämie vera. Es ist eine Krankheit, die sich auf die blutbildenden Zellen auswirkt und dabei eine Überproduktion der Erythrozyten und Thrombozyten auslöst. In den roten Blutkörperchen sind die Erythrozyten hauptsächlich erhalten. Ihr Anteil beträgt 44 Vol.-%. Bösartige Erkrankungen sind in den seltensten Fällen der Ursprung einer Thrombozytose. Eine der Ausnahmen ist die chronisch myeloische Leukämie, zu deren Krankheitsbild eine Erhöhung der Leukozyten gehört.

Weitere Ursache für die Thrombozytose

Leistungssport und andere körperliche Anstrengung sind für eine Erhöhung der Thrombozyten verantwortlich. Bei größeren Operationen und / oder starkem Blutverlust produziert das Knochenmark mehr Thrombozyten, um den Blutverlust auszugleichen. Entwickelt der Körper solche Maßnahmen, ist der Wert der Thrombozyten über einen kurzen Zeitraum erhöht.

Quelle [[http://www.thrombozyten-info.de/thrombozytose]]

Gierd hat geantwortet


Ok, warten wir mal die Kontrolluntersuchung ab, ein einmaliger erhöhter Wert hat keinen Krankheitswert, sofern er ja auch nicht, massiv erhöht ist.

LG und schreib das Ergebnis!! :)* :)*

mainiR_789 hat geantwortet


Also: Letzte Woche war ich nochmal beim Arzt. Die Werte hatten sich im Vergleich zur letzten Blutuntersuchung erhöht. Die genauen Werte habe ich nicht im Kopf. Die Thrombozyten lagen bei etwas um die 600 und der Entzündungswert (CRP ???)bei 2,...

Wie gesagt, genaue Werte habe ich mir nicht gemerkt.

Meine Hausärztin (Internistin) meinte, dass das ab und an schonmal vorkommen kann. Ich bin weiterhin total verunsichert :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH