» »

Blutdruck steigt bei geringer Anstrengung

D7ie C!icnd(y hat geantwortet


:-) Kenn ich.

Ich schreibe die ganze Zeit Rote Beete Saft, schreibt man aber nur mit einem e. Ist mir jetzt fast ein bisschen peinlich :(

m.ak^itixa hat geantwortet


also nochmal meine Erklärung

Oder besser ein beispiel

Bauarbeiter geht zum Arut und lässt sich den Blutdruck in Ruhe messen : 125/80

Bauarbeiter ist etwas fettleibig und geht auf dem Bau und arbeitet den ganzen Tag mit schwerem Gerät, muss Steine schleppen etc.....das ganze 10 Stunden lang....duch die Anstrengung geht sein Blutdruck auf 180/105 die ganzen 10 Stunden....das kann nicht gesund sien...aber in Ruhe ist sein Blutdruck ok!!!!

Die Empfehlung bei Belastung ist glaube ich seit neuestem bei 135/85....Nur bekommt man , ich nenne es mal *Belastungshochdruck * nur durch eine 24 Stunden Messung heraus....Und ich habe das selbst gemerkt...mein Ruheblutdruck war gut, der 24 Stunden Blutdruck ( bin da extra raus gegangen , ein bißchen gewandert , treppen gestiegen , war eine einizige Katastrophe

m8akitxia hat geantwortet


Und es wird hier gesaht wenn er mal *kurz * höher ist amcht das nichts...Nur wie lange er hoch ist bei Belastung findet man NUR durch eine 24 Stunden Messung heraus.Diese wiederum wird erst gemacht wenn er beim Arztin Ruhe zu hoch ist oder wenn man massive Probleme hat...also irgenwie ein Teufelskreis

D;ieS C1inxdy hat geantwortet


Und wie ging es bei dir mit dem hohen Blutdruck bei Belastung weiter?

Ich habe nächste Woche Termin bein Internisten. Mal sehen was der sagt.

War vorhin mit dem Rad unterwegs. Um die 40 Min. ein paar kleinere Anstiege waren auch dabei. Als ich nach Hause kam, hab ich sofort gemessen. 156/94. Nach 3 Min. Ruhe 128/77.

Das hat mich gefreut, wobei mir die 156 nicht gefallen.

maak=i txia hat geantwortet


ja nach der 24 stunden Messung war klar dass mir die Tabletten nicht reichen aber wie oft wird der Blutdruck in Ruhe gemessen ohne 24 Stunden Messung?....bei den meisten wird das nur n Ruhe gemessen und so ein belastungshochdruck erst viel zu spät erkannt.....das würde ich schon gerne mal ein bisschen diskutieren..weil was bringt die Rhemessung wenn man dann z.b stundenlang unter Belastung einen zu hochen Blutdruck hat?

m2akixtia hat geantwortet


Und wie gesagt...alleine die tatsache dass man 2 Minuten Pause hat ( in Deinem falll zwischen rad fahren und dann daheim messen ) kann den Blutdruck schon um 20 fallen lassen...interssant ist es wenn Du z.b mal währen dem Anstieg mess würdest aber das geht eigentlich nur mit nem 24 Stunden Messgerät

DYieY Cinxdy hat geantwortet


Ab wann ist der Belastungspuls eigentlich zu hoch? Gibt es dafür auch Richtlinien?

Wenn ich während des Anstieges messen würde, würde ich sicherlich wahnsinnig werden ;.)

D%ie @Cin&dy hat geantwortet


Sorry, ich meinte den Belastungsblutdruck

Cuind'erelmlxa68 hat geantwortet


@ Die Cindy

Ich würde die Dosierung von Ramipril nicht eigenmächtig aendern, vor allem bringt es dir nichts, wenn du mal "nachschiesst", weil dir dein BD kurzfristig zu hoch steigt. Rami ist kein Bedarfs-Medikament (dafür gibts andere) und der Körper braucht eh einige Tage, um auf eine Dosis-Änderung zu reagieren (bei mir dauert das sogar 1-2 Wochen.)

Mit der zusätzlichen Einnahme von Aronia u.aehnlichem musst du aufpassen. Es kann zu blöden Wechselwirkungen mit ACE-Hemmern wie Rami kommen. Ich musste mich deshalb von dem Gedanken verabschieden, meinen BD mit Granatapfel, Lorbeerblatt usw zu senken. Nehme seit 2011 Ramipril (momentan 2,5-2,5-2,5) und meine Werte waren schon mal zwischendurch so was von {:( ..... wie soll ichs sagen, also ich finde deine jetzt nicht sooo alarmierend hoch :-)

Uebrigens: Radfahren ist super bei BHD (wenn du nicht gerade derbe Steigungen hochkeuchen willst), mach das! Generell alles, was unter Ausdauersport fällt. Mein BD geht hoch, wenn ich nur faul rumsitze ....

*:)

muakiStia hat geantwortet


@ Cindy...aber das wäre echt mal wichtig dass Du weißt wie dein Blutdruck bei direkter Belastung ist , und nicht erst 1-2 Minuten danach....lass Dir doch mal ein Langzeitmessgerät geben

D7ie BCcindxy hat geantwortet


Cinderella, was meinst du mit "Aronia"?

Ich gehen demnächst zum Internisten. Den frag ich mal wegen dem Belastungsblutdruck. Ich hab schon das ganze www abgesucht, aber nichts gefunden. Für den Puls gibt es doch auch eine "Regel"!

Ich frag dann auch gleich, wie ich reagieren soll, wenn ich wieder solche Spitzen habe.

Habe, bis auf gestern, diese Woche jeden Tag was gemacht. Radfahren oder spazieren gehen. Gleich will ich auch nochmal mit dem Rad los zum Einkaufen. Ging mir die Woche gut. Blutdruck auch okay. Ui, jetzt habe ich es gesagt ;-) Puls find ich aber jetzt zu hoch. Gestern kurz mal 100! Hallo, 100? Und da habe ich gesessen.

DYie C indy hat geantwortet


Makitia, ich sage nicht nein, wenn der Arzt mir das 24 Std. Dings anhängen möchte. Mal sehen, was bei der Untersuchung überhaupt rauskommt! Je näher der Termin rückt, desto aufgeregter bin ich. Und dann wissen wir ja was dann mit dem BD passiert :-(

Clinuderwella6x8 hat geantwortet


Cindy, du schriebst doch, dass du es versuchen willst, den BD mit "Aronia-Extrakt" zu senken. Deshalb mein Hinweis.

DKie _Cuixndy hat geantwortet


Achso ja. Das hatte hier jemand empfohlen, und ich finde es hört sich gut an. Habe es aber noch nicht gekauft, will erst den Arzt fragen.

Cfinde?relela6x8 hat geantwortet


Ich vermute, zu 99 % wird er dir davon abraten ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH