» »

Bluthochdruck mit 33?

B&eHaplpy8x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich bin männlich 33 Jahre alt Raucher und bin nicht übergewichtig. Mir ist so weit ca einem Jahr aufgefallen das wenn ich beim Arzt war (nicht wegen Blutdruck) und Blutdruck gemessen wurde. Der meistens leicht erhöht war. So zwischen 140/150 zu 90 meistens. Der Arzt meinte dann immer na des geht noch bla bla jetzt bin ich diese Woche mal zum Internisten gegangen zwecks Bluthochdruck abklären lassen. Bei ihm wurde der Blutdruck gemessen und ich hatte einen Wert von 140 zu 100. außerdem hatte noch ein Belastung EKG gemacht und das Herz angeschaut. Am Herz sei alles in Ordnung meinte er. Er meinte aber auch dass der Blutdruck nicht gut ist und wir das mal überprüfen müssten. Ich soll jetzt in zwei Wochen ein Langzeit Blutdruck Test machen.

Jetzt wollte ich euch mal fragen wie es aussieht wo her kann das kommen in so einem Alter schon ein BlutHochdruck zu haben. Und was kann man effektiv dagegen tun weil ich sicherlich keine Medikamente dagegen nehmen will

Bitte um Erfahrungen

Antworten
Enhema/liger #NutzQer4 (#46719x3)


Gibt zahlreiche Ursachen und manche Menschen haben prinzipiell Bluthochdruck, ohne dass man das an einer Ursache festmachen kann.

Für dich aber: Rauchen einstellen - total. Dann einfach mal sehen ob/wie sich der Blutdruck verändert. Das geht aber auch nicht von heut auf morgen.

Cjinde?r}ella6x8


Bluthochdruck ist keine "Alterserkrankung" - auch wenn der BD meistens, u.a. wegen zunehmender Gefäßverengung, im Alter steigt.

Bei mir fing das bereits in den 20ern an.

Treibst du genügend Sport?

w5hTo\opi x63


Hast du schon mal selbst zuhaus den BD gemessen?

Ich hab beim Arzt immer zu hohen BD, nennt sich Weißkittelsyndrom.

Eine Langzeitblutdruckmessung ist sicherl. nicht verkehrt.

Mit Sport und gesunder Ernährung erreicht man schon einiges, wenn es sich raus stellen sollte, daß du unter hohen BD leiden solltest.

B*eHGappyf80


Ja hab auch ein Messgerät daheim. Und da ähnliche Werte. Ja ich Rauch und will auch aufhören aber jetzt mal ehrlich rauchen tuen doch auch andere und ham kein bd. Woher kommt des. Was kann man dagegen tun

Swkar{absaeuxs94


Stress, Angst, Druck (schon im Wort enthalten -> Hochdruck), sind sehr wichtige Faktoren bei der Entstehung.

E{hemalNiger( Nutzer (f#46719x3)


rauchen tuen doch auch andere und ham kein bd.

Rauchen tun auch andere und ttotzdem kriegt nicht jeder ein Lungenkarzinom. Wenn du mal recherchierst... Rauchen bzw Nikotinkonsum ist ein gtoßer Faktor beim Thema Bluthochdruck.

Natürlich, Sport, ausgeglichene Ernährung, wenig Stress etc kann sich positiv auswirken, aber es wär nicht verkehrt mal mit dem Naheliegenden anzufangen.

T#iefs1ter Himnmexl


Kann, wie alle vorher schon schrieben, sehr viele Ursachen haben ...

Ich hatte mit 18-19 sowas einen BD von 160 zu 140 (kein Tippfehler) ... bei mir kam dann heraus, dass es die Pille war. Und Rauchen soll ja angeblich so einen ähnlichen Effekt haben (kann, muss nicht.) Viele andere Frauen nehmen die Pille und haben das nicht ;-) soviel zu deiner Theorie ...

Irgendwann pendelte er sich bei 130 zu 80 sowas ein ...

Seit ein paar Monaten nehme ich Vitamin D, da im Bluttest ein Mangel nachgewiesen wurde, und habe mittlerweile einen BD von 110 zu 70, beim Arzt fast immer 120 zu 80, wenn er denn "hoch" ist.

An einem Mangel könnte es also auch liegen ... wobei ich 140 zu 90 jetzt nicht so besorgniserregend finde.

w{antmbail


@ BeHappy80

Ich teile nahezu genau dein Problem nur mit insgesamt etwas höheren Werten.

Schreibe mal, was so lief....

Erste Arztmassnahme war: Ramapiril -Nachteil- schwindelig und Hänger...

zweite: Metoprolol, hatte meiner Ansicht nach den genteiligen Effekt, Blutdruck blieb effektiv, vor allem der untere, oben, aber um es sinngemäss zu erklären, wurde das "Standgas" des Körpers runtergesetzt, - soll das Medi aber auch tun, mal ne kurze zeitlang sogar dann angenehm, setzt aber ggf. dem Puls zu.

Kommissar Zufall kam zur Hilfe, Aspirin 500mg, immer dann genommen, wenn der obere über 140 raufging, das ne woche und der obere war dann höchstens noch 140 und der untere geht langsam richtung +-unter 100, der Puls bleibt schon schööön gleich!

Was man weiter tun kann, die alten Hausmittel: Täglich 1 Glas Rotwein (Metropolol ist auch ein Salz der Weinsäure), dann möglichst wenig tierische Fette. Rosinen- auch hier sind wir in der Nähe von Wein,... - taugen gut, den Blutdruck zu senken, zusammen mit Nüssen - also sprich Studentenfutter.

Wenn Du die Möglichkeit hast, an naturbelassene Äpfel älterer nicht hochgezüchteter Plantagensorten zu kommen, dann sind auch 2 Äpfel Pro Tag hilfreich, alles kann kombiniert werden!

CUinderPellta68


Das wär aber mal was neues, dass Aspirin den Blutdruck senkt ;-)

Und mal eben so ab und an ne 500er Aspirin .... von dem erhöhten Blutungsrisiko weißt du aber schon, oder? Gerade in Verbindung mit hohem BD ist das ein nicht zu unterschätzendes Risiko :=o

Hausmittel sind in ihrer Wirkung oft interindividuell sehr unterschiedlich. Sellerie- und Rote-Beete-Saft sowie Granatapfelextrakt werden als gesichert blutdrucksenkend beschrieben, oder omega-3-haltige Fischölkapseln sowie die Einnahme von Magnesium (wirkt gefäßerweiternd).

MUann0x42


Mal ganz mechanisch gesprochen: Wenn sich in einem Röhrensystem in dem Flüssigkeit transportiert wird, der Querschnitt der Leitungen verringert. Sei es durch Zusammenziehen (Nikotin, Angst, Stress, wie Skarabaeus94 schon sagte) und/oder Ablagerungen (Cholesterin oder wat auch immer) und dieses System sich selber regelt, dann muß es den Druck erhöhen um den Durchsatz konstant zu halten.

Da Aspirin blutverdünnend wirkt, kann ich mir schon vorstellen, dass es eine Wirkung auf den Bluddruck hat. Es wäre aber nicht das Mittel meiner Wahl. Ich würde ein 1/8 Liter Rotwein pro Tag vorschlagen. Im Rotwein ist OPC enthalten aus den Kernen der Weintrauben und auch der Alkohol hat eine blutgefäßerweiternde Wirkung. Mehr Alkohol würde sich aber wieder negativ auf die Leber auswirken. Also es wirklich bei dem 1/8 Liter belassen und das möglichst erst am Abend, wenn man nicht mehr Autofahren muß. Das OPC (Oligomere Proanthocyanidine) wirkt gefäßerweiternd und gefäßstabilisierend und somit blutdrucksenkend. Gibt es auch als Nahrungsergänzung zu kaufen. Wobei die Hersteller sich da streiten, wer das beste OPC hat. Generell wird wohl gelten, je teurer, desto hochwertiger.

(Der inzwischen verstorbene Entdecker des OPC, Jack Masquelier, hat eine Firma gegründet, die es auch heute noch gibt und die ihr OPC nicht direkt verkauft, sondern an andere Nahrungsergänzungs-Hersteller und die von sich behaupten das wirkungsvollste OPC zu haben, weil es nicht nur aus dem Abfall der Weinherstellung, dem Traubentrester hergestellt wird, sondern auch noch aus Pinienrinde seiner Heimat Bordeaux. Da mag was dran sein, oder auch nicht.)

Ein anderer Naturstoff dem blutdrucksenkende Wirkung nachgesagt wird ist die Aminosäure L-Arginin oder auch nur kurz Arginin genannt. Ist in vielen Lebensmitteln enthalten, eventuell googlen und wird auch wieder als Nahrungsergänzung angeboten.

Dann wurden schon genannt Vitamin D (Tiefster Himmel) und ungesättigte Omega 3-Fettsäuren (Cinderella68).

Das sind alles Stoffe, die ich für weit unbedenklicher halte als Blutdrucksenker und die ich ausprobieren würde, würde mich die Diagnose Bluthochdruck treffen. Und zwar deshalb, weil diese Stoffe anstatt negativer Nebenwirkungen eben weitere positive Wirkung auf den Körper haben.

Neben dem Aufhören mit dem Rauchen, was auch schon drei mal erwähnt wurde, würde ich auch den Zuckerkonsum drosseln. Siehe z.B.:[[http://www.dr-feil.com/allgemein/zucker.html]]

Und auch schon erwähnt wurde Bewegung und Sport. Muß kein Leistungsport sein, es tut's auch schon moderate, regelmäßige Bewegung bei der der Körper und das Blut mal ab und an ein bißchen in Wallung geraten.

B&eH:appy8x0


ok jetzt habe ich von heute bis morgen das langzeit blutdruck messgerät. Der erste wert war gleich 156/100 ... ohje wird immer schlimmer anscheinend :)

nächste Woche dann nochmal Termin beim Arzt zum besprechen. Bin mal gespannt. Ich bin mir aber 100% sicher das ich keine Medikamente nehmen will..

Irgendwer hier erfahrungen mit auf natürlich weise Blutdruck senken der es geschafft hat. Rauchen aufhören bin ich gerade dabei...

Ewhe=mal{iger PNutzerW (#4A671x93)


Körpergewicht reduzieren, Sport & Bewegung , gesunde Ernährung. Und eben das Rauchen.

Gibt aber auch Menschen die Bluthochdruck haben, ohne dass dafür eine Ursache gefunden wird bzw. die keinen auffälligen Lebenswandel in der Richtung haben.

M$ankn04x2


@ BeHappy80,

ich habe zwar keine persönliche Erfahrung damit, weil gesund, aber meine Mutter mit ihren 81 Jahren nimmt nun schon seit über 6 Jahren OPC und Arginin und hält damit ihren Blutdruck in Schach. Meinst du ich schreibe mir umsonst die Finger wund, nur damit du dann wieder deine Fragen nach den natürlichen Mitteln stellen kannst? Wenn du meinen Angaben nicht traust, dann google doch mal nach den beiden Stoffen. Bzw. bei meinen Recherchen und auch bei einem Vortrag habe dann mitbekommen, dass auch Vitman D und die Omega3-Fettsäuren gut sind bei zu hohem Blutdruck. Den Vortrag hielt Professor Dr. Jörg Spitz. Von ihm gibt's das Buch "Vitamin D - Das Sonnenhormon für unsere Gesundheit und Schlüssel zur Prävention".

B,eHap/pyx80


Also war heute bei der Besprechung mit dem Arzt. Durchschnittlicher Blutdruck nach langzeitmessung war 150/80.

Er meinte ich soll Medikamente nehmen. Hat mir Ramipril 1a Pharma 5 mg verschrieben. Ich meinte ich will sie nicht nehmen. Daraufhin meinte er mit normalen Methoden werde ich ihn wohl nicht herunterbekommen.

Kennt jemand das Medikament? Ist doch richtig wenn ich des jetzt nehme müsste ich des mein Leben lang nehmen oder!?!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH