» »

Betablocker abgesetzt

C|lonudykxe hat geantwortet


@ HollyWould

Wenn ich 10 Jahre lang dieselbe Dosierung eines BBs nehme, muss ich dann nicht irgendwann mal erhöhen ?.......so war das gemeint.

J7anx74 hat geantwortet


Wie siehts aus mit Trainiertheit und Übergewicht?

Kann ansonsten schon sein dass der hohe Puls von Wirbelsäulenproblemen in Verbindung mit Stress und mittlerweile auch einfach Angst davor kommt. Medikamentös behandeln muss man das aber vermutlich nur, wenn es wirklich andauernd auftritt. Ansonsten ist ja der Ruhepuls und der Ruhe-Blutdruck wichtig, gelegentliche höhere Werte sind ja ganz normal, sofern es keine hypertensiven Krisen sind.

H&ol-lyWSoulxd hat geantwortet


Ich mace 4-5x die Woche sport, ich bin ziemlich muskulös und Übergewicht habe ich gar nicht. Ich rauche nicht, ich trinke nicht...mein herzrasen ist organisch nicht erklärbar.

Aber heute war ich zb in der Stadt und es ist der 3. tag an dem ich keine betablocker mehr nehme und ich hatte einen Puls von 130-140 und ich bin nur normal gegangen. Ich hab versucht es zu ignorieren aber es wurde echt unerträglich. Es war dann so schlimm, dass ich doch wieder einen betablocker genommen habe.

Ich muss die Dinger doch absetzen können. Ich werd echt verrückt.

J=an7x4 hat geantwortet


Bei welchem Arzt warst Du Denn? "nur Hausarzt" oder Kardiologen? Ich würde erstmal das volle Untersuchungsprogramm machen, ob da nicht doch irgendeine organische Ursache ist. Dauernd Puls 130 ist ja auch kaum noch psychosomatisch erklärbar und auch als Absetzerscheinung erscheint mir das etwas unplausibel.

HQollYyWoxuld hat geantwortet


Hausarzt und notaufnahme im Krankenhaus.

24h ekg, belastungsekg, blutbild alles in Ordnung.

Der Ruhepuls ist normal, erst wenn ich unterwegs bin, Einkaufe etc, also wenn ich mich bewege. Aber erst seit absetzen vom betablocker.

Davor war es "Anfallsartig" von jetzt auf gleich hatte ich einen Puls der bis auf 120/130 anstieg, nach einer halben Stunde war es dann vorbei.

qcuacks2albexrei hat geantwortet


Wurde denn dieses "anfallsartige Herzrasen" mal in einem EKG festgehalten? Und wie war das LZ-EKG? Da warst Du ja auch nicht 24 h in Ruhe.

JHanx74 hat geantwortet


Betablocker langsam ausschleichen?

J1a{n74 hat geantwortet


Eingangsposting:

Ich habe uberklärliche tachykardien und mein Blutdruck geht dann auch hoch.

Ich hab das so verstanden dass das der Grund für den Betablocker war. Insofern hast Du das Herzrasen nicht erst seitdem Du den abgesetzt hast!?

HrollyyWoxuld hat geantwortet


das ist richtig.

Ich hatte herzrasen, aber eher in ruhigen Situationen.

Es war wie eine Art anfall, von jetzt auf gleich kam es und hörte dann wieder auf. Es wurde auch auf ekg aufgezeichnet, es war eine Sinustachycardie. Der Arzt sagte, es wäre unangenehm aber ungefährlich. Deshalb der betablocker, den ich nicht unbedingt nehmen wollte, aber ich dachte wenn es hilft.

Aber vom betablocker bekomme ich Probleme beim Atmen, Vorallem bei sport und Belastung. Und wenn ich 5x die Woche trainieren will und das dann nicht kann, dann kann ich keinen betablocker nehmen. Und nach dem absetzen kam dann das herzrasen sobald ich mich bewege. Das hatte ich vorher nicht.

JIan7x4 hat geantwortet


Hm. Also ich würde, wenn ich Du wäre

- den Betablocker langsam ausschleichen

- weiter nach den Ursachen der Tachykardie forschen. Sowas hat man ja nicht "einfach nur so", denke ich mal ganz naiv.

JTaln74 hat geantwortet


Ich neige bei Streß zu ziemlich starker Herz-Reaktion, "psychomotorisches Herzsyndrom", hat mein Hausarzt gesagt. Er hat mir auch einen Betablocker dagegen angedient, ich hab ihn dann gefragt ob man das nicht auch einfach ertragen kann und es an sich ungefährlich wäre, hat er bejaht. Insofern, alles gut, kein Betablocker notwendig. Man muss nicht immer alles behandeln.

HJolllyPW`oulxd hat geantwortet


So, ich hatte heute mein belastungsekg und es müsste musste nach 2 Minuten angebrochen werden. Mein Puls ging direkt auf 140 hoch und mir wurde ganz schwindlig.

Letztes jahr habe ich 250 Watt geschafft ohne Probleme :(

Ich bekomme jetzt ein herzultraschall und die Lunge wid geröntgt.

Ich hab Angst :(

Am schlimmsten aber ist, dass ich sportverbot und allgemeines Belastungsverbot habe.

Und das, obwohl ich schon lange 5x wöchentlich trainiere.

Was ist nur los mit mir :(

Jvan77x4 hat geantwortet


Hm. Doof. Dann warte mal die Untersuchungen ab. Mehr als "sollte schon mal gründlich untersucht werden" kann man da wohl zur Zeit nicht sagen. Alles Gute!

Hjoll^yW!ould hat geantwortet


Röntgen der Lunge und herzultraschall waren unauffällig, alles in Ordnung. Herzenzyme sind auch gut.

Ich habe jetzt noch einen Lungenfunktionstest vor mir, mein Arzt meint aber der müsste gut ausfallen. Mir wurde nochmal blut abgenommen, aber langsam ist dr ratlos warum mein Puls hochgeht und ich nicht so sehr belastbar bin :(

Jman]7x4 hat geantwortet


Das ist doch super. Hatte auch schon sch iss ob Du eventuell eine Herzmuskelschwäche entwickelt hast oder sowas..

Ja, dann würde ich wie beschrieben den Betablocker langsam ausschleichen.

Sonst alles ok, die ganzen Blutwerte, Schilddrüse usw?

Dass sich sowas wie Kaffee, Nikotin und Alkohol im gesundheitsverträglichen Bereich bewegt, davon gehen wir mal aus, oder? Falls Du jeden Abend zwei Flaschen Rotwein trinkst wären Deine Symptome damit erklärbar ;-).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH