» »

Mit EF 35 Hartz 4, 19 Jahre

d!eroMEarYkuxs19 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich wollte fragen wie es denn aussieht mit EF35 und Hartz4

Momentan bin ich kaum belastbar und dazu kommt dass ich extrem unter Schlaflosigkeit leide.

Ich muss um die 10-15 in der Nacht aufs Klo. Sprich Null Schlaf.

Ich bereits vieles versucht z.b

Studium begonnen, aber dann abgebrochen, weil es kaum möglich war!

Meine Theaprie ist maximiert

Mit Dilzem,ramipril, torasimd, inspra, ass und einem Defi

Ich habe die Frage in einem andern Forum gestellt, allerdings Null Resonanz!

Antworten
S!unfloJwerp_73 hat geantwortet


Puuh, das ist vermutlich Interpretationsspielraum und sachbearbeiterabhängig. Hartz IV bedeutet letztlich, dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen. Was bei Dir schwierig wird. Es könnte funktionieren, es könnte eine Weile funktionieren. Wahrscheinlicher ist wohl Grundsicherung, weil da die Arbeitsfähigkeit nicht gegeben sein muss?

Am Besten ist es, sich wirklich im zuständigen Amt beraten zu lassen. Fang bzgl. Grundsicherung an, die sind netter!

Hast Du einen offiziell anerkannten GdB? Gibt es irgendwelche Gutachten bzgl. Erwerbsfähigkeit (in der klassischen Staffelung >3 Stunden, 3-6 Stunden, > 6 Stunden)? Das wäre alles ziemlich wichtig, um gegenüber den Ämtern einen klaren Standpunkt zu beziehen. Auf eigene Aussagen, was geht und was nicht, verlassen die sich nicht unbedingt.

Dir alles Gute! In solchen Fällen finde ich unser System unterirdisch, weil junge Leute, die krank werden, drekt zum Sozialfall werden. Es müsste eine etwas höhere Rente geben, die unabhängig von der Einzahlung gilt...

doer`Ma&rk)us19 hat geantwortet


Danke für die Antwort

Bisher habe das alles vermieden weil die Ärzte mir die Hoffnung gemacht haben, dass mit EF35 doch einiges hinkriegen kann, aber ich packs nicht :°(

Was bedeutet es wenn ich z,b 3-6 h eingeteilt werde?

Muss ich dann 3-6h arbeiten?

SHunfl$ow{er_7x3 hat geantwortet


Leider ja. Nur unter 3 Stunden gilt man als erwerbsunfähig.

Aber:

Die Einschätzungen bzgl. GdB und Leistungsfähigkeit sind anfangs IMMER zeitlich begrenzt. D.h. es ist kein dauerhafter Stempel. Und ich glaube, jede Stelle würde sich über die Meldung einer Verbesserung freuen. Dürfte eher selten sein! ;-)

Ich wünsche Dir aufrichtig, dass sich noch eine Besserung ergibt. Aber kümmere Dich um diese Dinge, ist auch langfristig nicht unwichtig (z.B. bei Besserung und Studienwunsch, wenn's um BaföG etc. geht!).

dwerMar1kus1x9 hat geantwortet


Kennst du vielleicht aus Umfeld fälle, die mit einer schlechte EF studieren oder arbeiten?

Sjunfl|owexr_73 hat geantwortet


Leider nein... Nur Personen mit anderen Erkrankungen...

qvuacksDalbxerei hat geantwortet


Klinke mich mal ein... Ich kenne Leute, die mit höhergradig reduzierter EF arbeiten. Klar, keine schweren körperlichen Arbeiten. Andererseits korreliert die EF nicht zwingend mit der individuellen Belastbarkeit.

Wie lange hast Du schon die Herzinsuffizienz? Bist Du Dir sehr unsicher bei Belastung?

Ich kenne einige, die durch eine Reha wieder mehr Sicherheit, ein besseres Gefühl für Belastungsgrenzen, zum Teil auch tatsächlich eine bessere Belastbarkeit erreicht haben.

Hattest Du schon mal eine Reha?

djerMarqkusx19 hat geantwortet


Klinke mich mal ein... Ich kenne Leute, die mit höhergradig reduzierter EF arbeiten. Klar, keine schweren körperlichen Arbeiten. Andererseits korreliert die EF nicht zwingend mit der individuellen Belastbarkeit.

Das macht mir Mut!

Arbeiten sie Teilzeit oder einen Vollzeit?

Wie lange hast Du schon die Herzinsuffizienz? Bist Du Dir sehr unsicher bei Belastung

Seit 6 Jahren, verschleppte Grippe

P.S ich bin nun mehr als 48h wach und das geht seit einen Jahr so!

Kaum Schlaf

P$e>ddi hat geantwortet


Frage:

Hast du einen Schwerbehindertenausweis? Wenn nicht, beantragen.

Wo bist du in Behandlung? Jedes Krankenhaus hat einen Sozialen Dienst, die wissen weiter.

Sonst Sozialer Dienst der Stadt in der du lebst.

Google mal nach Behindertenbeauftragtem. Die helfen auch.

Was du beschreibst, bist du wenig belastbar, und das wird oft nicht anerkannt von den Menschen. Darum Behindertenausweis, je eher desto besser. Ich bin Mama eines Kindes, das mit der Erkrankung auf die Welt kam. Nach langem Weg nun ein neues Herz hat. Mit 35 % ging es ihr noch recht gut, aber das ist bei jedem anders. Da die Deine erworben ist, kann sich das bessern, das dauert aber lange.

Ist dir dies Forum auch bekannt?? [[http://forum.herzkrank.net/index.php?page=Index&s=37c10a809a08a166a1f5700e20aeaa9b5268a530]]

Das sind alles Leute mit Herzschwäche.

d6e<rMVark-usx19 hat geantwortet


Hallo Peddi,

ja das Forum kenne ich.

Du schreibst, dass das Kind mit 35% recht gut ging und dann nicht mehr?

Ist das die Regel, dass sich die EF verschlechtert.

Eine Transplantation kommt doch erst unter 25 in Frage?

SFesanetx7or hat geantwortet


Nur defi oder wurde eine CRT diskutiert?

dWerMar kuus1x9 hat geantwortet


Nur defi oder wurde eine CRT diskutiert?

Es ist ein Defi mit CRT Funktion, allerdings ist die CRT Funktion momentan deaktiviert.

P)eddi hat geantwortet


Ist das die Regel, dass sich die EF verschlechtert.

nein, ich schrieb ja oben:

Ich bin Mama eines Kindes, das mit der Erkrankung auf die Welt kam. Nach langem Weg nun ein neues Herz hat. Mit 35 % ging es ihr noch recht gut, aber das ist bei jedem anders. Da die Deine erworben ist, kann sich das bessern, das dauert aber lange

Ein Behindertenausweis ist schon wichtig, Du mußt ihn ja nicht jedem zeigen und das muß ja keiner wissen. Du selber hast dann aber große Vorteile. Grad weil Du nach Harz 4 fragst. Ich hätte für meine Tochter dann Frührente beantragt. Sprich von der Schule gleich ins Rentnerleben. Damit ist man dann wenigstens abgesichert.

m|idnigghtladyx41 hat geantwortet


nimmst du die torasemid abends?

PxeJddi hat geantwortet


nimmst du die torasemid abends?

würde mich auch interessieren... das würde den starken nächtlichen Harndrang erklären.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH