» »

Blutgaswerte

jMuhuekoaxla hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bräuchte Hilfe

Und zwar habe ich einen Bluttest gemacht, weil ich immer Herzrasen habe und es mir nicht gut geht und nun habe ich einen Zettel gefunden, vom Radiometer ABL 700 Serie, wo meine Werte drauf stehen

Und dort steht unten bei Meldungen 0711: Warnung: DysHb hoch

Nun wurde mir von keinem Arzt gesagt dass der Wert zuhoch ist, ich bin mir nichteinmal sicher ob sich das jemand angesehen hat

Nun sagen mir die ganze Begriffe relativ wenig und ich hoffe hier kennt sich jemand mit den Chemischen Begriffen aus, ich will nicht schon wieder zum Arzt laufen wegen dem

Die Werte sind viel zu gering, ich habe Referenzberreiche gegoogelt und ich habe nur ein Viertel von dem was normal ist

Nun ist aber so dass ich denke dass die Referenzwerte vom Blut aus der Aterie sind, mir ist das Blut aber Venös abgenommen worden

Ich schreib jetzt mal die Werte bei denen ich nicht weiß ob die so passen

Achja ich bin 18, relativ untergewichtig, Raucher, mache keinen Sport

FO2(I) 21,0%

Blutgas Ergebnis

pCO2 46,3 mmHg

pO2 28,1 mmHg

Oxymetrie Ergebnis

sO2 54,2%

ctHb 16,7 g/dl

FO2Hbe 53,7 %

FHHbe 45,5 %

Säure Basen Status

cHCO3 (P)c 27,4 mmol/L

cHCO3 (P,st)c 25,1 mmol/L

ABEc 2,2 mmol/L

Meldungen

c Kalkulierte Werte

e Ästmierter Werte

0711: Warnung: DysHb hoch


Ich werde dennoch nochmal zum Arzt gehen, wäre ich glaub ich besser, aber was bedeutet dieses DysHb hoch

Ich weiß dass das Dyshämoglobin heißt und dass das solche nicht mehr oxydierbar sind weil das Eisenatom blockiert ist oder so, und ich weiß auch das man ins Koma fällt oder stirbt wenn man zuviehl von dem hat

Blaue Schleimhäute oder so habe ich nicht

Bitte helft mir ich mache mir da echt sorgen irgendwie, weil ich einfach keine Ahnung habe was dass jetzt heißt, wenn das wirklich so ist wie man das behandeln kann etc

Vielen Dank für die Zeit zum durchlesen

Antworten
B>enitxaB. hat geantwortet


Selbst genacht? Das ist Geld zumn Fenster raus....

Eine echte aussagefähige BGA wird aus der Arterie gemacht. Der Rest ist für die Katz....

jFuhu_koalxa hat geantwortet


Das wurde glaub ich im Krankenhaus gemacht, deswegen vertrau ich denen auch nicht

Mir ist auch nur bekannt dass man das aus der Arterie oder vom Herzen entnimmt die Blutprobe

Das heißt der Test ist nicht aussagekräftig?

Sollte ich einen neuen machen?

LG

jIuhuikoalxa hat geantwortet


Die erste Blutprobe im Krankenhaus ist auch geronnen, weil sie so langsam waren dann musste ich eine neue abgeben wo mir der Arm fast zerstochen wurde und ich glaube dass sie dann den Test damit gemacht haben

Ich glaube ich werde einen neuen Test machen oder ich frag einfach den Arzt, der wird schon wissen, aber danke für deine Antwort, hast mich aufjedenfall beruhigt

EOhemaliger) Nutzer V(#/3939x10) hat geantwortet


Eine Blutgasanalyse wird nur arteriell oder kapillär gemacht. Wobei die kapilläre auch sehr oft falsche Werte ergibt.

Venös ist überhaupt nicht beurteilbar.

BKenRitaxB. hat geantwortet


Wozu brauchst Du die Analyse überhaupt?

Wäre sie dringend nötig, würdest Du hier nicht munter posten. Herzrasen wird sicherlich nicht durch Gasanalysen diagnostiziert. Herzrasen ist oft angesagt bei Panikerkrankten. Und die hyperventilieren ja oft und klar, das zeigt sich auch in BGA's und die sind dann typisch (eben wie es bei höchst gesunden Hyperventilierenden üblich ist).

Währenddessen wirklich Herzkranke dann ja auch entsprechend pathologische EKG's und noch ganz andere Symptome haben. Davon berichtest Du gar nichts.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH