» »

mit herzrasen/stolpern wach geworden......panik

tnoke hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben,ich war grade ein paar minuten am schlafen.mein mann kam wohl in dem moment,unc ich schreckte hoch.mein mann sagte,ich schreckte richtig hoch.

ich merkte herzrasen,so ein stolpern.ich habe das blutdruck messgerät genommen,um zu wissen wie schnell mein herz schlägt.

herzschlag 121,blutdruck 153/91 (habe immer normalen bis tiefen!!heute morgen,beim FA noch 125/80

ich musste danach,2 mal auf wc ,durchfall.

ob es nun von dem kam,oder ob ich mich erschrocken habe,oder der ganze stress,ich weiß es nicht.oder habe ich auch falsch gelegen.

meine eigentlich frage,ist es normal,das der blutdruck dann auch so steigt,durch die panikpanikoder durch das herzrasen ???

gerade war mein 124/73 und puls 86,also eigentlich alles wieder in der norm.

danke @:)

Antworten
hOoUr>st1c00x6 hat geantwortet


Hallo toke

Ich habe mit dem Herz zutun (4 infarkte) wenn man wie von dir beschrieben erschreckt ist diese reaktion gabz normal,

bei mir ist der Blutdruck immer so um die 100-110 zu70-75 aber wenn ich erschrecke schießt der Blutdruck schonmal bis 160 zu 90-97 hoch, und ja wenn du Panik bekommst geht der Blutdruck auch nach oben aber wenn sich die Panik wieder legt geht auch der Blutdruck zurück,ich habe seit ca:2 jahren Angst und Panikattacken,daher kann auch der durchfall kommen!!

LG Horst

hDorst1x006 hat geantwortet


Hallo toke

Ich hoffe das ich dir etwas helfen konnte mit meinem beitrag!?

Gruß Horst

teoke hat geantwortet


Hallo Horst,

ja vielen lieben Dank. @:) Ich lebe ja auch schon seit,ca 20 jahren mit panikattacken.aber dieses herzrasen,kommt in dieser form sehr sehr sehr selten.3x auf dickes holz klopf!!und bisher habe ich noch nie blutdruck gemessen,während so einem herzrasen.

daher kam die frage.......

lg

hoorst1x006 hat geantwortet


Hallo toke

das tut mir leid das du schon solange mit der Angst und Panik kämpfen mußt,ich selbst hatte in den 2 jahren jetzt 2mal

so eine schlimme Panikattake das ich soga ins Kankenhaus mußte die haben mich dann mit Medikamenten wieder runter geholt,aber dafür kam ich mir durch die Medis vor als könne ich Fliegen,und ich kämpfe schon seit 1998 mit meinem Herz,ich hoffe das ich den kampf noch lange gewinne, 4 infarkte und ein schlimmes Vorhofflimmern, konnte ich ja schon für mich endscheiden,und den kampf gegen eine Lungenfibrose konnte ich auch gewinnen indem sie gestopt wurde durch

Medikamente,jetzt muß ich nur noch den kampf gegen die nebenwirkungen von den Medis gewinnen die nebenwirkungen

sind die reine hölle,jetzt aber nochmal kurz zu dir,das Herzrasen ist eine reaktion deines köpers auf die Panikattake,ich dachte früher immer jetzt ist es soweit jetzt muß ich sterben,aber dem war nicht so,mein Arzt hat mir das erklärt bei einer Panikattake kann dei ganzer körper verrückt spielen was ich ja auch schon schmerzlichst erfahren mußte!!!

So ich will dir jetzt nicht länger auf die nerven gehen und wünsche dir eine gute nacht,wenn du willst kannst du dich ja mal wieder melden,denn auch unterhaltung hilft gegen die Angst und Panik!!

LG Horst

m;nxef hat geantwortet


Die Reaktion mit dem hohen Blutdruck ist völlig normal.

Wenn du sonst keinen Hochdruck hast, ist das auch nicht weiter schlimm.

Aber hat dir in 20 Jahren Panik"karriere" nie jemand solche Zusammenhänge erklärt? Ärzte, Therapeuten, Selbsthilfegruppen?

IIsa_belxl hat geantwortet


toke

Also jetzt mal davon ausgegangen, dass mit Dir medizinisch/physisch alles ok ist - das kann ich ja nicht wirklich wissen:

Deine körperliche Reaktion war ganz normal.

Ich saß mal auf einem Zahnarztstuhl und hatte eine solche Attacke, dass der ganze Stuhl gewackelt hat, hatte einen Blutdruck von 180/150, selbst der Arzt bekam schon leichte Panik....bin dann mit der Arzthelferin ein paar Runden durch den Garten gegangen. Es stellte sich raus, dass ich - abgesehen von meiner sowieso vorhandenen Zahnarztphobie - wohl extrem schnell und empfindlich auf das Adrenalin im Betäubungsmittel reagiere, seitdem bekomme ich immer die "Kinderbetäubung" ;-). Ist ja auch logisch: Bei einer Panikattacke hat man sowieso eine stark erhöhte Adrenalinausschüttung - welche auch den Fluchtreflex in eigentlich ungefährlichen Situationen erklärt und die erhöhte Atemfrequenz, die eine Hyperventilation auslöst - und dann bekommt man noch zusätzliches Adrenalin....die Bombe platzt...

Wobei ich mich an dieser Stelle mnef anschließen möchte:

Wenn Du schon seit 20 Jahren an einer Angst/Panikstörung leidest - hast Du Dich da nie schlau gemacht was so im Körper passiert? Welche Symptome während einer solchen Attacke völlig normal sind? Wie das Verdauungssystem funktioniert?

t<orke hat geantwortet


nachdem man mir dann erklärte am anfang,das es eine kopfsache ist und mich nicht ernst nahm,habe ich dann ärzte in diesen dingen gemieden.

das was ich heute nacht hatte,so ein (war mehr stolpern/klopfen) "anfall" hatte ich auch schon,als ich beim arzt in behandlung war.da hat er puls gemessen,darauf hin wurde mal ein ekg geschrieben(wo natürlich schon alles vorbei war) und es war alles in ordnung.

ich habe damals juvental 25 mg verschrieben bekommen,war ca 2011/12 rum,und die nehme ich nun tgl eine........

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Blut, Gefäße, Herz, Lunge oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sportmedizin · Lungenkrebs


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH